USB 3.0 / SATA II VS SATA III

User1990

New member
Registriert
29 Apr. 2010
Beiträge
296
Hallo!

Ich habe ein TP W510 und möchte mir eine externe HDD kaufen. Ich hab jetzt recht lange gesucht und hab mich eigentlich für diese http://www.redcoon.de/index.php/cmd/shop/a/ProductDetail/pid/B221297/cid/8228/refId/chip/ entschieden. Das einzige was mich davon abhält ist das ich gehört habe dass bei Buffalo HDDs nicht immer die gleiche HDD benutzt wird. Das heißt wenn man 2 kauft können unterschiedliche drinnen sein, selbst mit unterschiedlicher Leistung.

Der nächst Punkt ist SATA.
Im W510 ist (soweit ich weiss) eine SATA II HDD drin. Könnte ich auch eine SATA III einbauen? Oder ist da ein anderer Mainboard Anschluss nötig? Der Leistungsunterschied ist ja gewaltig.

lg
 

Flexibel

Active member
Registriert
7 März 2007
Beiträge
4.023
[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866326#post866326]Das heißt wenn man 2 kauft können unterschiedliche drinnen sein, selbst mit unterschiedlicher Leistung.[/quote]
Schon, aber es hat auch den Vorteil wenn Du 2 Stück kaufst, dass es dann unwahrscheinlicher ist, dass beide zur selben Zeit kaputt gehen. Hervorragend geeignet für eine effektive Datensicherung sind nun mal mindesten 2 ext. USB-Festplatten.

USB 3.0: 130 MB/s
Und diese Leistung müssen sie mindestens haben;-)

Gruß Flexibel
 

User1990

New member
Themenstarter
Registriert
29 Apr. 2010
Beiträge
296
Mir ist schon klar dass die min. 130MB/s haben müssen. Mich irritiert aber das "irgendeine" HDD drin sein kann.

Weißt du vielleicht ob es einen Schnittstellenunterschied zwischen SATA II und SATA III gibt? Oder sind die SATA III einfach schneller?
Ich frage, da ich mir eine SSD kaufen wollte, die mir aber zu teuer sind. Als Alternative gäbe es eben eine SATA III.

lg
 

Flexibel

Active member
Registriert
7 März 2007
Beiträge
4.023
[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866361#post866361]Weißt du vielleicht ob es einen Schnittstellenunterschied zwischen SATA II und SATA III gibt? Oder sind die SATA III einfach schneller?[/quote]
http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA
Die erste Serial-ATA-Generation ist mit einer Übertragungsrate von 150 Megabytes pro Sekunde spezifiziert und damit nur unwesentlich schneller als die aktuell schnellste parallele ATA-Schnittstelle (ATA/133). Die aktuelle Version Serial ATA Revision 2 verdoppelt den Durchsatz auf 300 MB/s. Im Jahr 2007 ist eine Serial-ATA-Version mit 600 MB/s veröffentlicht worden.

Die nutzbare Transferrate liegt wegen der 8B/10B-Kodierung bei nur 80 % der realen Bitrate auf dem Kabel. Ein Daten-Byte entspricht also 10 Transfer-Bits, die Datenrate in Byte beträgt somit genau 1/10 der Transferrate in Bit.
http://de.wikipedia.org/wiki/USB#USB_3.0
USB 1.0 = Low-Speed, 1,5 Mbit/s (187,5 KB/s)
USB 1.1 = Full-Speed, 12 Mbit/s (1,5 MB/s)
USB 2.0 = High-Speed, 480 Mbit/s (60 MB/s)
USB 3.0 = Super-Speed, 5 Gbit/s (625 MB/s)
Um USB 3.0 mit 625 MB/s auszunutzen benötigt man schon SATA III mit 600 MB/s.

130MB/s ist für eine externe USB 3.0 Festplatte also ein Witz. Gerade etwas über Faktor 2 zu USB 2.0.

500 MB/s sollte die neue USB 3.0 Festplatte schon bringen

Gruß Flexibel
 

qwali

Active member
Registriert
22 Mai 2008
Beiträge
2.934
Grundlegend kann man die tatsächliche Datenrate bei USB bei ungefähr der Hälfte der theoretischen Bandbreite ansetzen. Zudem belastet USB den Prozessor. Insofern ist die Anbindung über Sata immer vorteilhaft.

Ansonsten gibt es ausser ein paar wenigen SSDs keine Festplatte, welche SATA-II auslasten kann (und selbst SATA-I ist für die meisten noch ausreichend). Daher - für externe 3,5Zoll-HDD nimmst eine mit eSata (entspricht dem Standard SATA-II) und für 2,5 Zoll HDD USB 3.0 (wegen der Stromversorgung ohne extra Netzteil).
 

User1990

New member
Themenstarter
Registriert
29 Apr. 2010
Beiträge
296
Also sollte ich mir eine eSATA HDD für Externe Zwecke suchen, da die schneller ist?
Was ich nicht verstehe/finde, ist ob ich eine SATA III an eine SATA II Schnittstelle anstecken kann und die volle Leistung bekomme. Da SATA III die doppelte Übertragungsrate (600MB/s) hat, wäre es zumindest eine Überlegung wert.

lg
 

qwali

Active member
Registriert
22 Mai 2008
Beiträge
2.934
[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866389#post866389]Also sollte ich mir eine eSATA HDD für Externe Zwecke suchen, da die schneller ist?
Was ich nicht verstehe/finde, ist ob ich eine SATA III an eine SATA II Schnittstelle anstecken kann und die volle Leistung bekomme. Da SATA III die doppelte Übertragungsrate (600MB/s) hat, wäre es zumindest eine Überlegung wert.

lg[/quote]

Nein - die Sata-Schnittstelle ist trotzdem nur Sata-II. Und nein, du wirst keinen Unterschied spüren (was ich dir vorhin schon versucht habe zu erklären). Es gibt keine Festplatten die Sata-II überhaupt ausnutzen können, geschweige denn Sata-III. Usb-3.0 ist nominell genauso schnell wie Sata-3 - effektiv wird es bestenfalls Sata-2 erreichen und belastet dabei zusätzlich den Prozessor.
 

User1990

New member
Themenstarter
Registriert
29 Apr. 2010
Beiträge
296
Also braucht man keine USB 3.0, SATA III HDD, da diese noch "zu langsam" sind (die volle Leistung steht bereit, kann aber nicht benutzt werden).
Falls ich das richtig verstanden habe, reicht eSATA? USB 2.0 ist dann doch "langsam".

Zurzeit benötigt man also "nur" eSATA oder SATA I.

lg
 

qwali

Active member
Registriert
22 Mai 2008
Beiträge
2.934
[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866408#post866408]Also braucht man keine USB 3.0, SATA III HDD, da diese noch "zu langsam" sind (die volle Leistung steht bereit, kann aber nicht benutzt werden).
Falls ich das richtig verstanden habe, reicht eSATA? USB 2.0 ist dann doch "langsam".

Zurzeit benötigt man also "nur" eSATA oder SATA I.

lg[/quote]

Richtig - das langsamste ist die Festplatte selber. Ob über eSata, Sata-II, Sata-III oder USB 3.0 angeschlossen macht für die Datenübertragungrate keinen Unterschied. USB 2.0 bringt nominell 60 MB/s - effektiv sind es nur 30 MB/s die wie du schon festgestellt hast zu langsam sind. Eine moderne Festplatte bringt zwischen 100 und 150 MB/s
 

Flexibel

Active member
Registriert
7 März 2007
Beiträge
4.023
http://www.computerbase.de/news/har...r/2009/maerz/amd_seagate_sata-iii-festplatte/
10. März 2009, 11:38

... Bei den selbst durchgeführtem Messungen brachte es das SATA-II-Laufwerk auf 2,5 Gbps, während der SATA-III-Kollege schnellere 5,5 Gbps erzielte. Bei den Werten muss man jedoch Vorsicht walten lassen, da herkömmliche Festplatten diese Übertragungsraten in der Praxis eigentlich nicht erreichen...

... Interessanter wird SATA III dagegen wahrscheinlich für moderne SSDs werden, da deren Übertragungsraten bereits jetzt die von Festplatten übertreffen. Abgesehen von der verbesserten Geschwindigkeit soll SATA III eine verbesserte NCQ-Geschwindigkeit und ein besseres Power Management besitzen.
Nach dem Artikel aus 2009 sind die Festplatten, wie oben schon steht, noch nicht so weit. Alternate.de ist leider gerade dich wegen Renovierung, aber es scheinen noch gar keine SATA III Festplatten auf dem Markt zu sein. Da ich eh nur IDE 2,5" in meinen ThinkPads verwenden kann bin ich da auch nicht so aktuell informiert.

Aber wegen Deinem ThinkPad. Vom AKKU Verbrauch solltest Du evtl. überlegen ob USB 2.0 nicht besser wäre um den AKKU zu schonen. Ich würde mit einer USB 3.0 Festplatte jedenfalls noch etwas warten.

Gruß Flexibel
 

User1990

New member
Themenstarter
Registriert
29 Apr. 2010
Beiträge
296
OK hab jetzt verstanden was du gemeint hast. Mir ist aber USB 2.0 zu langsam, daher bin ich nicht sicher ob ich (extern) USB 3.0 oder eSATA benutzen soll.
Woran liegt das eigentlich das SATA II, SATA III und USB 3.0 nicht mit voller Leistung genutzt wird?

Der nächste Interessante Punkt wäre, ob man eine SATA II durch eine SATA II Ersätzen könnte. Mir ist, mittlerweile, klar das da kein wesentlicher Performance unterschied ist. Warum ist dann der Unterschied zwischen SATA II und SSD "spürbar"? Die Datenrate von USB 3.0, SATA III und SSD sind ja gleich.

lg
 

qwali

Active member
Registriert
22 Mai 2008
Beiträge
2.934
[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866506#post866506]OK hab jetzt verstanden was du gemeint hast. Mir ist aber USB 2.0 zu langsam, daher bin ich nicht sicher ob ich (extern) USB 3.0 oder eSATA benutzen soll.
Woran liegt das eigentlich das SATA II, SATA III und USB 3.0 nicht mit voller Leistung genutzt wird?

Der nächste Interessante Punkt wäre, ob man eine SATA II durch eine SATA II Ersätzen könnte. Mir ist, mittlerweile, klar das da kein wesentlicher Performance unterschied ist. Warum ist dann der Unterschied zwischen SATA II und SSD "spürbar"? Die Datenrate von USB 3.0, SATA III und SSD sind ja gleich.

lg[/quote]

Die angebenene Datenrate ist die der Schnittstelle!! Also die maximale Übertragungsrate, die über diese Shcnittstelle möglich ist. Sie wiederspiegelt nicht die tatsächliche Leistung des Endgerätes (hier der Festplatte) welche im Regelfall deutlich niedriger ist. Bloss weil deine Räder am Auto mit maximal 6000 Umdrehungen pro Minute angegeben sind ("Schnittstelle zur Strasse") wird ein 45 PS-Motor (Festplatte) das Auto nicht auf 300 km/h beschleunigen können. Die Festplatte ist in jedem Falle langsamer als die derzeitigen Schnittstellen - daher ist es völlig egal welche du nutzt (USB 3.0 geht halt über den Prozessor und belastet ihn zusätzlich).
 

Flexibel

Active member
Registriert
7 März 2007
Beiträge
4.023
[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866506#post866506]daher bin ich nicht sicher ob ich (extern) USB 3.0 oder eSATA benutzen soll.[/quote]Dann würde ich USB 3.0 nehmen. Denn USB 3.0 lässt sich zur Not auch an USB 2.0 betreiben. eSATA haben viele Notebooks und Desktops gar nicht.

[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866506#post866506]Der nächste Interessante Punkt wäre, ob man eine SATA II durch eine SATA II Ersätzen könnte[/quote]Wo ist der Unterschied?
Wenn Du eine externe SATA III Lösung hast kannst Du auch eine SATA II einbauen mit evtl. Leistungsverlust.
Wenn Du eine externe SATA II Lösung hast kannst Du auch eine SATA III einbauen die aber nicht oder nur wenig schneller ist.
Die engste Stelle, wie bei einem Wasserohr, bestimmt immer die Geschwindigkeit.

[quote='User1990',index.php?page=Thread&postID=866506#post866506]Warum ist dann der Unterschied zwischen SATA II und SSD "spürbar"?[/quote]Die SSD hat keine Mechanik wie eine Festplatte und ist deshalb in der Regel schneller.

Gruß Flexibel
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben