USB 1.1 autosuspend

pibach

New member
Ich habe im Think-wiki meinen Stand zum USB Autosuspend aufgeschrieben:
http://think-wiki.org/index.php?title=Linux_Stromsparen#USB_Autosuspend

Demnach ist das bei Ubuntu Hard bereits aktiviert, auch wenn Powertop was anderes behauptet.
Leider klappt es aber nicht bei USB 1.1 also entlade ich immer das Modul uhci_hcd um die CPU in C3 Sleep und damit zum Stromsparen zu bewegen.
Leider geht dann Bluetooth und der Fingerprint Reader nicht, bzw. man muss das immer manuell oder scriptgesteuert aktivieren wenn man es braucht. Was natürlich keine schöne Lösung ist. Dies ist gegenwärtig das größte Problem bei der Linux Umstellung und es wäre toll, hier eine Lösung zu finden.
Hat denn jemand das Problem anders lösen können?

Fühlt euch im übrigen bitte frei im Think-Wiki zu editieren und zu ergänzen.
 

slinger

New member
Naja da Bluetooth und Fingerprintreader nunmal leider beide an USB1.1 hängen wird es da nie eine richtige Lösung geben das ist das problem!

Bei mir jedoch funktioniert das Auto-Suspend von USB1.1 ohne weiter Probleme! Die Wakeups davon stehen irgendwo an 8er position mit ca 2% oder so.
 

pibach

New member
Themenstarter
ok, wie machst Du das? Sobald ich uhci_hcd lade geht bei mir C3 nicht mehr, die CPU geht nur noch bis C2 runter. Nach langem googeln hab ich rausbekommen, dass es wohl an DMA zugriff liegt, wie im Think-Wiki-Artikel beschrieben. Das kostet aber 1-2 Watt. Die Frage ist nun, wie kann man USB 1.1 dieses Verhalten abgewöhnen. Ein paar WakeUps alleine wären ja kein Problem.
 

slinger

New member
for i in /sys/bus/usb/devices/*/power/autosuspend; do echo 1 > $i; done
So sieht das bei mir aus, wobei ich sagen muss das ich seit Hardy auch weniger in den C3 State komme als bei Gutsy, jedoch liegt das woll an diesen Rescheduling Wakeups und die kann man ja bis jetzt noch net unterdrücken. Weil die sind bei mir ganz oben mit dabei :(
 

pibach

New member
Themenstarter
Das bringt bei mir nichts (denn wie beschrieben wird offenbar bereits autosuspend=0 in dem neueren Kernel als on interpretiert). uhci_hcd macht zwar nur wenige Interrupts (Bluetooth ausschalten), wegen DMA kommt die CPU aber nicht mehr so oft in C3, Unterschied 1-2 Watt! Das müsste bei Dir auch so sein, oder?
 

slinger

New member
Ja, also ich verbrauche seit Hardy auch mehr nur habe ich das auf die Rescheduling Interrupts zurückgeführt, es könnte natürlich auch genau so der DMA sein... Wäre auch froh wenn ich meine alten Werte wieder erreichen würde, da hatte ich meine 11-12Watt
 

pibach

New member
Themenstarter
DMA verhindert den C3, nur wenn ich uhci_hcd entlade kriege ich >95% C3 (ist das bei dir auch so oder nicht?). Autosuspend hat dagegen keinen Effekt.
Rescheduling Interrupts kosten keinen Strom, bringen aber leider auch nichts, das wird wohl erst mit Kernel 2.6.25.
Ansonsten sollte bei deiner CPU undervolting einiges bringen.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben