Undervolting T7100

bountykiller

Thinkpad-Promoter
Hallo Leute,

schon seit meinem T42 nutze ich RMClock um den Stromhunger meiner CPU zu zügeln. In meinem neuen T61 arbeitet ein T7100. Nach einigen Recherchen im Netz habe ich leider keine Referenzwerte (Volt) zum undervolting gefunden. Für
meinen Dothan-Kern im T42 gab es dafür Tabellen im Netz.

Hat jemand entsprechende Werte für Core 2 Duo bereits gefunden?

Grüße

Bountykiller
 

tgraupne

New member
I think he is searching for the lowest possible voltage for his T7100

^^ hoffe ist nicht zu falsch formuliert... :)
 

Eric

Active member
Die VIDs unterscheiden sich von Prozessor zu Prozessor, ohne ausprobieren wird das nix.

MfG Eric
 

Eric

Active member
RMClock macht sich ganz gut und läuft bis jetzt auch als Einziges unter Vista x64 (auf Umwegen)

MfG Eric
 

Phil42

New member
Mit Santa-Rosa läuft momentan nur RMClock wirklich gut.

Die Spannungswerte sind testsache und unterscheiden sich von cpu zu cpu. Aber die SuFu spuckt ein paar Vergleichswerte aus.

Der Rahmen geht in etwa von 0,85V bei 800MHz (SLFM) bis etwa 1,1V bei 2,4GHz, wobei bis 2GHz meist unter 1V geblieben werden kann.
 

Phil42

New member
Für GPU's gabs sowas noch nie. Maximal Takt festlegen ist möglich, aber das schraubt weder Verbrauch noch Wärmeentwicklung groß runter.
 

bountykiller

Thinkpad-Promoter
Themenstarter
Nutze auch RMClock. Aber hier wird mir für meine CPU als niedrigster Wert 0,9V angezeigt. Wie komme ich auf 0,85V?
 

Eric

Active member
Garnicht, denn leider gehört auch das zu den Unterschieden zwischen den CPUs. Was Intel da treibt versteht hier Niemand wirklich.

MfG Eric
 

Phil42

New member
Die Core2Duos schaffen 0,85-0,9V im SLFM. Die meisten schaffen 0,85V, wenn man Pech hat, sinds nur 0,9V...was ich sehr enttäuschend finde ist, dass scheinbar mehr LV-CPU's mit 0,9V laufen als T-CPUs.
 

bountykiller

Thinkpad-Promoter
Themenstarter
ich kann aber nur 0.9V einstellen, komme somit nicht auf die 0,85V :-( oder gibt es da noch einen trick 17?
 

Eric

Active member
Man konnte in RMClock mehrere VIDs freischalten indem man wohl in der Registry nen Eintrag geändert hat. Ob das dann aber so wirklich angewendet wurde stell ich mal in Frage. Ich weiß aber auch nicht mehr wo ich den Beitrag dazu gefunden hatten.

MfG Eric
 

fresh.at

New member
Original von Overlord
Gibts sowas auch schon für die Nvidia NVS 140?

Mit Nibitor kann man auch die GPU-Spannungen zusätzlich zu der Taktrate ändern.

Wegen SLFM: ich kann bei meinem t7300 zwar 0.85V einstellen, aber im monitoring(rmclock) zeigt er trotzdem nur 0.9V an?
 

Anhänge

  • akku.jpg
    akku.jpg
    192,2 KB · Aufrufe: 7

Phil42

New member
Zum x-ten mal was zu den niedrigsten Spannungen: Sowohl die LV- als auch die T-CPUs haben einen hardlocked minimalspannung, welche entweder 0,85V oder 0,9V entspricht. Hierbei ist es egal, ob LV-CPU oder T-CPU.

Wer eine 0,9V-CPU hat, der hat Pech gehabt und gehört zu dem 1/4 was ne kack CPU erwischt hat.

Ich finde es ne Frechheit, dass Intel die LV-CPU's nicht als solche auch nutzt und zumindest 0,85V garantiert, sondern es auch hier einige gibt, die nur 0,9V schaffen...
Offizielle Intel-Aussage hierzu: Es stimmt nicht, die T-CPUs arbeiten zwischen 1,1 und 1,2V, die LV zwischen 1,0 und 1,1V und die ULV zwischen 0,9 und 1,0V...totaler bullshit, da selbst die Default-Werte schon geringert sind...
 

pibach

New member
Phil, könntest du zu dem Thema nicht mal was ins Think-Wiki stellen?
Das kommt hier immer wieder hoch und man findet die Fakten schlecht.
Ich finde es eine sehr wesentliche Erkenntnis, dass die LV CPUs keine Stromersparnis bringen.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben