Ubuntu auf SSD/CF Lösung installieren [X41]

thork

New member
Moin Forum,

habe gerade hier im Forum einen X41 erstanden in den Maculae dankenswerterweise statt einer 40GB HDD eine 8GB Sandisk IV CF eingebaut hat. Wird also quasi ein eeePC de Luxe ;)

Wie man auf sowas WinXP installiert habe ich schon gefunden WinXP auf Compact Flash Karte im X41 - kleines "how to". Mich würde jetzt vor allem interessieren, was ich machen muss um das Teil unter Linux verwendbar zu machen. Ich vermute mal, dass ich keine SWAP-Partition nehmen sollte, oder?

Geplant ist derzeit: Ubuntu auf die 8 GB CF als Betriebssystempartition. Daten kämen auf eine 8GB SD Karte (eingebauter Reader) oder eine 16GB CF-Karte (PCMCIA). Im oben genannten Post steht z.B: das Win. viel fixer starte, Ubuntu aber nicht - was kann man hier machen?

Hat schon jemand mit sowas Erfahrungen?
 

Daniel-ThinkPad

New member
Würde mich freuen wenn mir mal jemand sagen könnte ob es etwas zu beachten gibt bei einer Linux-Installation auf einer CF Karte.
Muss auch hier das Alignment stimmen?
Welche Bereiche sollte/könnte man ohne große Perfomanceeinbrüche auf eine größere CF Karte, welche sich im CF-Kartenslot befindet, installieren?

Kurz gesagt: System soll auf die CF und alle anderen Daten wie Bilder, Videos usw auf die "Billig-CF" im CF-Slot.

Ich freue mich auf Antworten.
 

yatpu

New member
da auch cf-karten auf nand-flash basieren, muss auch bei ihnen das alignment stimmen. das ist aber kein problem, da das bei aktuellen distris automatisch gemacht wird. einfach installieren und fertig.
 

PeterWa

New member
äh , jetzt habe ich jahrelang mit CFs gearbeitet und die liefen geschmiert auch ohne alignment, hab ich da was verpasst? ;)
 

Daniel-ThinkPad

New member
Gibt es sonst noch etwas zu beachten bei einer CF-Kartengröße von 4GB?
Das Gerät soll soweit eigentlich nur als Internet und Officelaptop dienen.

Die Thunderbirdprofile inkl. dem kompletten Mailverkehr lassen sich ja ohne Probleme auch auf einen anderen Datenträger auslagern/speichern oder?
 

yatpu

New member
ubuntu 10.04 und debian 6.0 bekommen das mit dem alignment iirc korrekt hin.
das auslagern des tb-profils geht. einfach nen symlink setzen und gut is.
 

yatpu

New member
wenn die system-cf slc-chips enthält, würde ich /home eher dort belassen und nur tb auslagern, damit der rest nicht durch ne langsame sd-karte gebremst wird. der effekt wäre derselbe wie bei alten ssd mit mlc-chips, die das gesamte system für mehrere sekunden zum stillstand brachten.
 

Daniel-ThinkPad

New member
Da sich Größe der Dateien im Home-Verzeichnis in meinem Fall eher gering ist werde Ich /home erstmal mit auf die System-CF packen.
Alle unrelevanten Daten für das OS werden dann auf einer anderen CF im CF-Kartensteckplatz untergebracht.
Mal gespannt ob Ich das Gerät einigermaßen lautlos kriege.
 

linrunner

Ubuntuversteher
Da sich Größe der Dateien im Home-Verzeichnis in meinem Fall eher gering ist werde Ich /home erstmal mit auf die System-CF packen.
Daraus kann man auch das Gegenteil ableiten, nämlich /home komplett im Steckplatz. Vereinfacht die Einrichtung ungemein ... :)

ps. 4 GB sind knapp fürs Root-FS. Da kann es beim Dist-Upgrade schon mal klemmen.
 

yatpu

New member
wie gesagt, bei ner langsamen karte kann das ins auge gehen, da z.b. browser ständig kleine zugriffe auf /home machen. daher sollten das system, programme und die wichtigsten nutzerdaten auf einem möglichst schnellen medium liegen. allerdings wird es mit ner 4 gb karte für / inkl /home echt knapp.
 

linrunner

Ubuntuversteher
Ich rate gar nichts, sondern versuche dir Infos zum Verständnis zu geben und delegiere die Entscheidung elegant an dich zurück... ;)
 

Daniel-ThinkPad

New member
Ich bin doch ein Entscheidungskrüppel ;) Welche von den aktuellesten Linux-Distris (Arch, Debian, Ubuntu, Mint usw) verhält sich denn sehr sparsam was den Speicherplatzverbrauch angeht.
 

Daniel-ThinkPad

New member
Jetzt macht Ubuntu 11.04 blöd da die HDD nicht gross genug ist. Es sollen mind. 4,4GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Dann werde Ich mich wohl nach einer anderen Distro umsehen müssen.
 

Daniel-ThinkPad

New member
Sicherlich sinnvoll ist:

  • Mounten mit noatime
  • /tmp im RAM mounten (tmpfs)

Habe beide Sachen mal in die fstab eingetragen. Lässt sich irgendwie kontrollieren ob die Angaben nun auch stimmen? Kann man also überprüfen ob die CF mit den dazugefügten Optionen gemountet wird?
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben