TP42 mit Patch läuft kühl, trotzdem Lüfter

AndreasMeier

New member
Hallo zusammen,

hab auf meinem TP42 unter Debian Lenny mir den Kernel 2.6.24 installiert.
Dazu noch den linux-phc-Patch installiert und mit Powertop alle möglichen Stromspar-Potenziale aufgedeckt.
Display auf Minimum runtergestellt.

Fazit:
Laptop-CPU läuft auf 35-36 Grad, WLAN (aktiv) bei 41 Grad
Verbrauch liegt bei 11 Watt.

Ist schonmal ein toller Erfolg (meiner Meinung nach), trotzdem ärgert mich, dass der Lüfter läuft. Liegt dass an der WLAN-Karte bei 41 Grad ?

Gruß
Andreas
 

sego

New member
es liegt bestimmt an der Radeon, da diese meist nichtmal passiv gekühlt ihren Dienst antreten muss. Entweder du probierst Fancontrol und stellst die Lüfterstart-Temperaturen etwas höher (im Idle lief die 7500 bei mir immer bei ca. 53°):
http://projekte.f4.fhtw-berlin.de/trac/s0332819-linuxtools/wiki/

... oder du installierst zuerst mal rovclock und taktest die Karte mit rovclock -c 80 -m 160 ein bisschen runter. Ich merke z.B. beim Heruntertakten, dass der obere Teil des Touchpads ne ganze Ecke kühler wird. Spricht für sich ...

Gruß
sego
 

trouble

New member
hmm ich dachte die lüftersteuerung richtet sich nur nach der cpu temp? unter 42grad sollte der lüfter ausgehen. welchen treiber nutzt du für die ati karte? bei fglrx kannst du mit "aticonfig --set-powerstate=n"("aticonfig --lsp, --list-powerstates" zum anzeigen des aktuellen) zwischen desktop und mobil betrieb wechseln. das geht für gewöhnlich nicht automatisch. n ist dabei 1 oder 2 glaub ich. kann grad nicht nachgucken.
 

AndreasMeier

New member
Themenstarter
Ich hab ne ATI7500 im Thinkpad.
Dachte beim Kauf, dass die Karte leistungsmäßig kleiner und damit auch kühler ist.
Tja, leider sind die Steuermöglichkeiten auch weniger, sodass o.g. evtl. nicht stimmt.

Rovclock probier ich gerade aus. Da ich sowieso ein Startup-Skript für die PHC-Sachen hab, ist es auch kein Problem, rovclock mit aufzunehmen.

Mit der 7500 erübrigt sich auch leider die Frage nach dem Treiber, ich hab den Standard xorg-Treiber. Der FGLRX ist nur für Karten (ich glaub) größer Radeon 9000 oder 8500.

Danke und Gruß
Andreas


PS: ich hab noch nen M10 LongFan rumliegen und werd demnächst mal mich an den Umbau wagen.
Weiß allerdings nicht genau, ob das beim T42 mit einer Radeon 7500 so ohne weiteres geht (Stichwort Chiphöhe, Anpressdruck der Kühlrippe). Muß mal die ganzes Posts durchlesen.
Wenn einer hier einen LongFan mit einer Radeon 7500 laufen hat, kann er ja mal kurz posten. Danke !!
 

sego

New member
der Lüfter regelt nach dem wärmsten Device. Das kann CPU, aber genauso die GPU sein. Manchmal ist es bei mir sogar das APS oder wie das hieß...
Hab das Spielchen unter Windows mit TPFC beobachtet. Wenn die Radeon 53° hat, kann die CPU noch so kühl sein, der Lüfter läuft trotzdem.
Unter Windows reicht es per NHC auf Battery Optimized zu stellen, dadurch taktet die Karte auf 66MHz runter. Für etwas Spielraum bei warmem Wetter per TPFC die Lüfter-Starttemp. auf 52° setzen und gut ists... Ein Longfan ist definitiv nicht notwendig für lüfterlosen Betrieb.
Unter Linux nutze ich das erwähnte Fancontrol-Script und takte manuell mit rovclock runter. Das Ergebnis ist dasselbe.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben