ThinkPad Z61m 9450-HAG - SATA I oder SATA II ?

fishmac

New member
unter Linux mit dmesg wird 1.5Gb/s als Speed fuer die interne Platte angezeigt. Auf dem HDD-Schlitten fuer die Drive-Bay steht auch nur 1.5Gb/s...
 

Krocket

New member
Themenstarter
Eine SATA-II Platte sollte doch eigentlich an einem SATA-I Controller laufen ?
Oder sind da Schwierigkeiten zu erwarten ?

Gruss


Krocket
 

ingope

Moderator im Ruhestand
SATA II ist Abwärtskompatibel... also egal was da drin ist, setz
ne Sata II rein.

SATA I gibts eh fast nicht mehr.
 

phil83

New member
Original von ingope
SATA II ist Abwärtskompatibel... also egal was da drin ist, setz
ne Sata II rein.

SATA I gibts eh fast nicht mehr.

Eben. Mein Desktop-Rechner hat noch ein etwas älteres Board mit nur SATA-I-Unterstützung. Da dachte ich auch: Kauf ich mir eine SATA-I-FEstplatte, die müsste doch günstiger sein (weil Auslaufmodell). Aber hab' leider keine gefunden und musste daher eine 'normale' SATA-II-Festplatte nehmen. Läuft trotzdem, und sogar schneller als meine anderen IDE-Platten (trotz 'nur' SATA-I). :)
 

elektronn

New member
Moin Moin ....

interesant währe die Antwort aber schon, da ich den gleichen habe und auch mit dem gedanken spiele mir ne andere Platte zu kaufen und bei der ssd ist das schon ein Preisunterschied.....

Andre
 

ingope

Moderator im Ruhestand
Ich sage es ist SATA II.
Gerade bei einem neuen Book wie einem Z61.

Es steht leider nicht in der Doku also hilft wohl nur den Support anzurufen.
Da bekommst du dann die Auskunft das sie es auch nicht wissen :)

Meines Wissens nach gibt es keine reinen SATA I Controller mehr
und sie wurden auch nur recht kurz verbaut.

Edit:
Was sagt denn die eingebaute Platte im Z61 und der Controllerchip
im Gerätemanager?
 

elektronn

New member
jaaaaaa.............

doch?

nun, er zeigt mir an was er für ne platte verbaut hat, und das es ein satacontroller ist.... aber sonnst nicht viel.... zumindest ob 1 oder 2

ich gebe dir recht....sata 1 gab es wohl bis 2005

andre
 

phil83

New member
Also ich war aufgrund der verhältnismäßig niedrigen Geschwindigkeit bisher auch nur von SATA I bzw. SATA-150 ausgegangen. Die Geschwindigkeit meiner TP-HD ist nämlich geringer als bei meinem Desktop-PC, der auch nur IDE und SATA-150 hat.

Aber eben habe ich gerade bei Ciao die Produktdaten eines Z61m gesehen, und dort steht
Massenspeicher-controller
Typ: Serial ATA/IDE
SATA-Schnittstelle: Serial ATA-300

Scheint also wirklich SATA II zu sein.
Aber der Ultrabay-Adapter scheint nur SATA I zu sein, zumindest steht da "1,5 Gbits" drauf...
 

ingope

Moderator im Ruhestand
Ja 300 ist SATA II nur glaubst du wirklich den Daten von Ciao? ;)

5 PC Händler - 5 verschiedene Datenblätter *gg*

Nimm lieber Everest und schau ob der es auslesen kann.
 

elektronn

New member
Ja.....ich finde ihn auch sehr langsam.....
ich hatte vorher einen Desktop mit 2 Raptorn im Raid.....ich meine das das kein maßstab für ein Notebook ist ist klar, aber ein bischen mehr habe ich mir schon versprochen, zumal ich auch ne 7200er Platte drin habe.
Ich habe mir jetzt ne SSD bestellt, wenn das nicht meinen Erwartungen entspricht, kommt er weg. Alles andere ist eigentlich gut, aber die Platte ....
das beste ist, unter Vista macht er ja dieses Indexing.....ich habe in angelassen und 2 Tage durchlaufen lassen. Die Platte blieb immer noch nicht stehen....mit Xp finde ich ihn ein bisschen schneller....aber immer noch nicht zeitgemäß (für den Preiß.....)

Mein Schwiegervater hat sich jetzt ein Medion NB zugelegt....der ist gefühlt genauso schnell wie der Z.....

finde ich schon Arm.....

Andre
 

Krocket

New member
Themenstarter
Zur eingebauten Platte:

Toshiba MK1234GSX
Das 120-GB-Modell mit moderner SATA-150-Schnittstelle konnte im Test nicht überzeugen: Die Toshiba-Platte arbeitete mit den betulichsten Transferraten. Beim Lesen bewegte sich die Transferrate zwischen 18,2 und 34,4 MB/s. Das Schreibtempo lag zwischen 18,9 und 34,9 MB/s. Die Zugriffszeiten waren ebenfalls nicht berauschend. Mit 16,6 Millisekunden beim Fullstroke-Zugriff sowie im Mittel 8,9 Millisekunden erreichte das Laufwerk nur durchschnittliche Werte.
Fazit: Das langsamstes 2,5-Zoll-Laufwerk im Test, dafür schön leise im Betrieb.
http://www.pcwelt.de/start/computer/festplatte_storage/tests/84109/toshiba_mk1234gsx/

Es geht kaum noch langsamer, was Lenovo da verbaut hat.

Gruss

Krocket
 

starter

New member
Ich will meine Festplatte im Z60m auch langsam mal wechseln, ebenfalls wurde da nicht gerade die beste Platte verbaut laut Tests, ist auch noch recht laut und sehr langsam: Toshiba MK8032GSX.

Zwei Platten habe ich näher im Auge, die eine wäre eine SATA 1:

1. Samsung 320GB (HM320JI) >> SATA 1
2. Western Digital 320 GB (WD3200BEVT) >> SATA 2

Was meint ihr?

Noch mal eine andere Frage: Kann man in etwa pauschal sagen, wie lange man eine Festplatte benutzen sollte? Wenn ich mir nämlich eine neue Platte kaufe, würde ich die eventuell später auch gerne noch für ein neues Notebook verwenden. Die von Lenovo verbauten Platten scheinen mit nämlich bei den meisten Modellen nicht das gelbe vom Ei zu sein, wenn ich auch andere Berichte hier dazu lese.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben