Thinkpad A31p Original IBM Ultrabay HDD Adapter Bootverhalten

hawthorne

New member
Hallo,

der Titel enthält die Schlagworte - nun eine ausführlichere Erklärung:

Seit kurzem besitze ich neben einem Ultrabay HDD Adapter Nachbau auch ein Original.
Ich habe im eigentlichen Festplattenschacht des A31p keine HD eingebaut und hatte seither den Adapternachbau nebst Systemfestplatte im linken Ultrabay Schacht. Alles läuft / lief wunderbar.

Aus Sicherheitsgründen habe ich mir nun einen Originaladapter zugelegt.

Wenn ich die Platte im Originaladapter in den linken Schacht setze, dann tut sich gar nichts. Der Rechner findet kein Betriebssystem.

Setze ich die Platte in den rechten Schacht, dann dauert es bis zum ersten Schritt nach dem Bootscreen eine Ewigkeit. (20x so lange, als wenn ich den Nachbau im linken Schacht betreibe.)

Immerhin bootet das System ab diesem Moment wie gewohnt und alles läuft.

An den Bioseinstellungen habe ich mich auch bereits versucht, allerdings ohne Erfolg.

Ich hatte bereits vor einiger Zeit einen Thread zu einem ähnlichen Thema eröffnet.
Jumper für Ultrabay Festplatte

Wie ich eben erst gelesen habe, schreibt Tom darin, dass die Ultrabay Platten immer Secondary Master sind. Vermutlich liegt es also daran.

Meine Samsung Spinpoint läuft ohne Jumper als Master. Kann man es irgendwie so drehen, dass Sie die primäre Platte ist = sofort beim Systemstart erkannt und verwendet wird, oder muß ich bei meinem Nachbau bleiben?


Über eine Erklärung und oder Anregungen bin ich sehr dankbar.

Gruß HT
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben