T6x Student

Mawe89

New member
Guten Abend,
ich bin auf der Suche nach einem Notebook. Der Kostenrahmen beträgt ca 800€.
Ab Herbst bin ich Student, dafür wird es angeschafft. Ich halte ein dickes Notebook fürs Studium unnötig, aber so ein Geschenk lehnt man nicht hab.

Über den Qualitätsmythos bin ich bei Lenovo gelandet.
Ein Thinkpad soll es sein.

Was will ich damit machen?
Officesachen, DvDs gucken, ein wenig Spielen(nicht das neuste aber Shooter)
und wohl ein wenig CAD.
Hauptsächlich brauche ich ein stabiles Notebook zum Skripte durchblättern.
Bei meiner Suche bin ich auf dieses gestoßen:
Notebooksbilliger
Aufgefallen sind mir das ausgeschöpfte Speichermaximum und das "Sondermodell" Was ist da jetzt so besonders ausser dem fehlenden Code?
Keine Ersatzteile?

Bei den L&F Angeboten habe ich leider kaum etwas in dem Preisrahmen gefunden. Gibt es ein "normales" Thinkpad, dass in etwa diese Leistung hat und sind die Daten für mich ausreichend?
Wie sieht es theorethisch mit Linux aus? Rudimentär ohne 3d Grafik?

Vielen Dank
 

luzil

New member
Also wenn du DVDs gucken willst und PDF Skripte durchblättern, würd ich auf jeden Fall WSXGA+ nehmen, sowas in etwa. Ist zwar "nur" R, aber bei deinem Kostenrahmen kannst du auch Garantieupgrade nachträglich machen, wenn du wieder flüssig bist ;) , würde jetzt nicht am falschen Ende sparen. Ausserdem gehört das WSXGA+ Display mit zu den besseren. Google mal schön, vielleicht findest du auch eins mit WSXGA+ mit ohne Vista für 900€.
 

Phil42

New member
Speichermaximum ausgeschöpft? Mitnichten, es sind nur beide Bänke belegt.

Ersatzteile für das Gerät wird es mindestens solange geben, wie man Garantie drauf hat...also 3 Jahre

Für deine Ansprüche gibt es wohl nur das T60 und R61. R61 zumindest sollte es in L&F geben.

Linux ist kein Problem.

Ob das Notebook für deine Anforderungen ausreicht, können wir dir nicht sagen, da du nichts darüber sagst, WAS für Shooter du spielen möchtest...schau einfach mal zb auf notebookcheck.com, ob es nen Test gibt bzw schau dir dort die Leistung der Grafikkarte an...
 

JetroNick

New member
hi, was hälst denn von einem T43! Ab und zu bekommt man die für 400Euro! Und die anderen 400Euro kannst für die Studiengebühren hernehmen!
 

Mawe89

New member
Themenstarter
Danke
nen T43 wäre auch ne gute Idee.

Mit Spiele meine ich maximal Cs:Source und Call of Duty 2 oder 3...
Sollte also damit machbar sein.

Kann man Notebook und Garantieerweiterung in verschiedenen Shops bestellen?

Ich habe mal gehört dass die R-Serie im Gegensatz zur T-Serie ein Plastikgehäuse hat. Die T-Serie soll Magnesium haben. Stimmt das?
Ich mags schon etwas stabiler :rolleyes:
Naja ich werde mal weitersuchen.
 

Simon

New member
Das von dir beschriebene Modell hat bei relativ geringer Prozessorleistung und grober Displayauflösung eine fette stromfressende Grafikkarte und ist daher nur bedingt für den ruhigen und mobilen Einsatz in der Uni geeignet.
 

Mika

New member
Hallo,

also 15 Zoll mit XGA - Auflösung wäre mein Ablehnungskriterium.

ich würde versuchen, ein 14 Zoll 4:3 Modell mit XGA zu bekommen...hatte kurzfristig ein 14 Zoll SXGA+ Modell, doch auf dem kleinen Monitor war mir die Auflösung zu hoch und ich wäre fast irre geworden.

14 Zoll ist auch leichter und kompakter, wenn du das Notebook in die Vorlesungen mitschleppen willst.

am besten mal irgendwo ausprobieren und ein paar eigenen Word- und Excel Dokumente darauf anschauen.

Cheers,
Mika
 

Esc

New member
Wenn du dein Gerät sowieso erst im Oktober brauchst, würde ich jetzt sowieso warten. Diesen Sommer wird es einiges an Bewegung geben und du wirst mit 800 Euro sehr gut an die heutigen aktuellen Geräte kommen, da diese sich ab Centrino2 im freien Fall preislich befinden.

Ja es ist richtig, sich immer ein Gerät zu holen, wenn man es gerade braucht. Und ja es ist auch richtig, dass es immer irgendetwas neues gibt. Aber in deinen Fall, könntest du einfach abwarten und schauen, was sich zu gibt.

Übrigens empfehle ich DIr als Student lieber die Kombination aus X6x + externen Monitor Zuhause. Es sei denn, du machst anspruchsvolle Arbeiten direkt in der Bibliothek. Aber zum bisschen lernen, schreiben etc, reicht ein 12" Gerät aus.
 

Mawe89

New member
Themenstarter
Hmm der niedrige Preis ist für mich aber mit das wichtigste^^
im Selben Rahmen gibt es natürlich auch R61er mit deutlich besserer Ausstattung.
Wie groß sind die Verarbeitungsunterschiede denn wirklich? Plastik haben fast alle anderen Schlepptops auch und 200 gramm mehr schleppen tötet mich auch nicht.
Wichtig ist nur: Stabil.
Wegen Linux: Bietet Lenovo auch funktionierende 3dTreiber zu entsprechenden Karten?
 

Phil42

New member
Lenovo selbst bietet, soweit ich weiß, gar keine Treiber (heißen die unter Linux überhaupt so? *gg*) an. Aber es gibt gute Freeware, die ordentliche Leistung gibt. Vorallem die nVidia-Treiber sollen ja ganz gut sein (ich hab's nie getestet)
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben