T60 1951-W67 lohnt sich Garantieerweiterung

e940302

New member
Registriert
15 Juli 2007
Beiträge
42
Hallo,

lohnt sich bei einem T60 noch eine Garantieerweiterung auf 4 Jahre Bring IN. Es soll eigentlich nicht nochmal weiterverkauft werden. Ist ein 1951-W67 (das was z.Z bei ebay angeboten wird/wurde). Die Garantie Läuft noch bis Ende Mai 2009. Location ist Belgium. Dies sollte ja nach meiner Info kein Problem sein auf Deutschland umzustellen da 1951 IWS hab auch nachgesehen bei thinkpad-center-schwandorf.de.

Das bekleben der Tastatur mit dt. Aufklebern wird ja wohl keine Auswirkung auf die Garantie haben. Sorry für die vl. dumme Frage.

danke
 
Such mal nach "Kulanz" im Forum dann findest Du Infos von Leuten die keine Garantie mehr haben und nun jammern.

Musst also selbst entscheiden, ob Du die verlängern willst.
 
Letztlich musst du das echt selbst entscheiden. Wieviel kostet die Erweiterung? Wenn ich es richtig sehe, ca. 110 EUR. Ich finde, der Preis ist okay für das vierte Jahr. Abwägen musst du aber echt selbst.

Ich habe für mein Thinkpad 4 Jahre Vor-Ort-Service ...
 
Eine Garantieverlängerung ist allemal empfehlenswert.


.
 
Ob' sich's lohnt oder nicht, weisst Du erst hinterher. :)
Geht's kaputt, hat sich's gelohnt. Wenn nicht, nicht.

Ich hab's gemacht, hab' jetzt VOS bis Mai 2010 und werd mir wahrscheinlich wenn's soweit ist auch noch diese Post Warranty Garantie holen. Die 100 Euro bin ich schon bei der kleinsten Macke, die ich nicht selber reparieren kann los.
Gruß
Jörg
 
Hi
hab auch ma ne frage zur garantie:

wenn das Notebook noch bis 10/2010 Garantie hat,..- kann ich dann noch verlängern um 1 weiteres Jahr?
Bis wann ginge das denn?

Danke euch ;)
 
Eine Garantieverlängerung muss innerhalb der Garantiezeit erfolgen.
 
Nach 4 Jahren ist doch insgesamt Schluss, oder?

Habe 3 Jahre vor Ort und habe dafür 100€ extra bezahlt. Evtl. werde ich noch auf 4 Jahre verlängern. Ich bin überhaupt erst durch Serviceprobleme eines anderen Notebookherstellers vollends auf die damals deutlichen teurerenThinkpads umgestiegen. Die Sicherheit tut gut. Es lohnt sich, auch wenn ich hoffe, den Lenovo-Meister hier nie antreten lassen zu müssen.

Achso, nach wenigen Tagen hatte damals die Festplatte die Grätsche gemacht (kann man nix machen), der Austausch hat durch Lenovo/ UPS kein 24 Stunden gedauert.
 
[quote='skleinehakenkamp',index.php?page=Thread&postID=522729#post522729]Nach 4 Jahren ist doch insgesamt Schluss, oder?[/quote]Im US-Onlineshop von Lenovo kann man manche Geräte direkt mit 5 Jahren Garantie bestellen. Davon abgesehen lautet die Antwort ganz klar ja. Anschließend geht noch ein PWS (Post Warranty Service) von einem Jahr. (Frage: Was bringt der PWS eigentlich? Ist das vergleichbar mit Garantie oder nicht? Welche Unterschiede bestehen?)

[quote='skleinehakenkamp',index.php?page=Thread&postID=522729#post522729]Habe 3 Jahre vor Ort und habe dafür 100€ extra bezahlt.[/quote]Basisgarantie 3 Jahre einschicken plus eine Erweiterung auf 3 Jahre Vor Ort? In dem Fall muss ich dich leider enttäuschen:

[quote='skleinehakenkamp',index.php?page=Thread&postID=522729#post522729]Evtl. werde ich noch auf 4 Jahre verlängern.[/quote]Zwei Garantiehochstufungen (Verlängerung oder Serviceart) sind nicht möglich. Nur eine plus PWS.
 
Stimmt, DVormann, das hatte ich schon wieder verdrängt bzw. das hatten wir hier schon einmal herausgefundne. Ein weiteres Updrage ist für mich nicht drin. Konnte damals aber leider nicht "Erweiterung von 3 Jahre BIS auf 4 Jahre VOS" wählen" ...

Man müßte sich also mal mehr mit der dem Post Warranty Service beschäftigen. Aber "ein wenig" hält mein Garantie ja noch :D
 
Zum Thema Garantieerweiterung ("zahlt sich das aus ?"): streng genommen muß man hier in den meisten Fällen mit NEIN antworten. Begründung: Lenovo oder jedem anderen Hersteller stehen Daten mit genauen Ausfallswahrscheinlichkeiten aller/vieler Komponenten zur Verfügung. Sie wissen somit wann mit welcher Wahrscheinlichkeit welcher Bauteil ausfällt. Mit diesem Wissen berechnen sie auch die Preise für ihre Garantieerweiterungen derart, daß IM MITTEL für sie ein Gewinn entsteht. Es liegt wohl auf der Hand, daß auch Garantieerweiterungen für den Hersteller ein Geschäft sind, ansonsten würden sie diese Produkte nicht anbieten. Geht man also von einem "Durchschnittsgerät" (was auch immer das ist) aus, so fährt man besser, keine Garantieerweiterung zu kaufen. Das Problem allerdings: woher weiß man, ob man so ein "Durchschnittsgerät" hat oder nicht ?

Allerdings gibt es Gründe für den user, warum sich eine Garantieerweiterung doch auszahlen kann:
a) Man will das Gerät noch verkaufen. Geräte mit Garantie verkaufen sich leichter und man kann einen deutlich höheren Preis erzielen.
b) Ein Schaden bahnt sich gerade an (Stichwort Flexing).
c) Man will auf der sicheren Seite sein und hat gerne für ein weiteres Jahr seine Ruhe.
d) Daß Lenovo mit einer Garantieerweiterung im Schnitt Gewinn macht, muß nicht unbedingt heißen, daß sie für den user ein Verlust ist, zumal Lenovo die Komponenten natürlich zu anderen Preisen erhält als wie Endverbraucher. Nur dann wirds mathematisch endgültig kompliziert ...

mm
 
umgekehrt musst du dir auch dei frage stellen, was passiert, wenn das gerät defekt ist. bist du auf es angewiesen?
ich habe noch garantie bis herbst 2009, dann ist mein gerät 3 jahre alt. ich habe mich gegen eine verlängerung entschieden, mein gerät hat dann noch einen wert von wenns hoch kommt 400€, dann tausche ich es gegen was ein neues, mit 4 jahren vor ort service.
 
  • ok1.de
  • ok2.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen

Werbung

Zurück
Oben