T5xx (T500-550 ohne "p") T500 bleibt schwarz, bootet nicht

koyii

New member
Registriert
21 Apr. 2011
Beiträge
13
Hallo zusammen,

(ich habe vorbildlich die sufu genutzt, konnte mein Problem dadurch jedoch leider nicht beheben.)
Ein gebraucht erworbenes (noch top aussehendes) T500 wurde mir mit Win 7 geliefert. Alles super, *freu*. Bissl Kram war schon drauf installiert, ich hab mir VLC, Open Office und co. sowie alle "wichtigen" Win 7 Patches draufgeladen.

Nun startet das T500 einfach eines schönen Morgens nicht mehr. Der Bildschirm bleibt schwarz. Der Lüfter gibt kein Geräusch von sich. Die Festplatte macht ein kurzes klack und die LEDs blinken, sobald man das Netzteil ansteckt(!) wie folgt:

1. Netzstecker LED geht an (grün) -> bleibt dauerhaft an
2. Akku LED leuchte kurz (gelb) auf -> geht sofort wieder aus
3. gleichzeitig gehen 3 LEDs (grün) an: Capslock, Numlock und die LED links neben der Akku-LED -> Num & Capslock gehen nach 1 Sek aus, die dritte bleibt 2-3 Sek an, dann geht auch sie aus --> dann für ein paar Sekunden alle aus und das Spiel beginnt von neuem und das alles OHNE, dass überhaupt der Anschalter gedrückt wurde, also sobald man das Netzteil einsteckt.

Ich habe Laufwerk, Festplatte, und Akku entfernt: Gleicher Fehler. Es sind keine USB Geräte angeschlossen und auch in den USB Buchsen ist nichts verbogen.

Was kann ich noch versuchen, habt ihr eine Idee? Danke schon mal für jeden Tipp/Hinweis!

Beste Grüße
micha
 

Nolimit

Member
Registriert
13 Feb. 2012
Beiträge
557
Akku raus, Netzstecker raus, Power Button mehrmal drücken(ca.10 mal) evtl. noch Bios Batterie trennen
 

morini22

Active member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
9.064
RAM getauscht/entfernt (Sofern 2 Riegel vorhanden sind) ? Ist es ein T500 mit ATI (Type-NR)?

Gruss Uwe

P.S.: Da Drücken des Ein-/Ausschalters für längere Zeit (Ca 30 s ) ist auch eine gute Idee (Entlädt die Kondensatoren).
 

ole258

Active member
Registriert
2 Sep. 2010
Beiträge
2.205
Könnte auch eine defekte Sicherung sein.

Dieses Szenario^ wurde in letzter Zeit ab und an beim R500 beobachtet.
 

koyii

New member
Themenstarter
Registriert
21 Apr. 2011
Beiträge
13
Das T500 ist Typ 2089-a22 (also ohne ATI, richtig?)
Das Mehrfache und auch 30 sekündige Drücken des Powerknopfes hat leider nichts gebracht, ich baue jetzt den RAM aus.
 

koyii

New member
Themenstarter
Registriert
21 Apr. 2011
Beiträge
13
Ich kann den RAM leider nicht wechseln, da ein Gewährleistungsaufkleber über einer Schraube klebt, was nun?
 

Alteshaus21

war noch nicht drin
Registriert
8 Nov. 2010
Beiträge
4.572
Ich persönlich würde ihn einfach abmachen und weiterschrauben ;)
Hast du denn noch Gewährleistung oder Garantie auf dem Teil?
 

koyii

New member
Themenstarter
Registriert
21 Apr. 2011
Beiträge
13
Naja hab es ja vor einer Woche beim Händler auf ebay gekauft, mindestens 14 Tage bzw. dead on arrival Gewährleistung wird es doch wohl geben?
 

koyii

New member
Themenstarter
Registriert
21 Apr. 2011
Beiträge
13
"Widerrufsrecht" mein ich, das sollte ich ja haben. Aber ich würde es ungern in Anspruch nehmen, da das Gerät ja tadellos funktionierte und ich sehr zufrieden war (und unter der Voraussetzung, dass der Fehler doch irgendwie behebbar ist). Da ich ja aber keine Gewissheit/Garantie habe, dass es am RAM liegt, würde ich eben ungern mein Widerrufsrecht durch die Entfernung des Aufklebers gefährden... Kann ich also noch irgendetwas anderes versuchen? (Danke an alle auf jeden Fall schon mal bis hierhin!)
 

Alteshaus21

war noch nicht drin
Registriert
8 Nov. 2010
Beiträge
4.572
Der Händler muss sowieso Gewährleistung geben, und da du locker vor den 6 Monaten Beweislastumkehr bist, zurück mit dem Ding. Lass bloß die Schraube zu ;)
 

jal2

Active member
Registriert
7 Sep. 2010
Beiträge
3.705
Wenn es ein deutscher Händler war, dann hast Du sechs Monate Gewährleistung, wenn es nicht als defekt verkauft wurde. Ansonsten in der Auktion nachsehen.
Wenn Gewährleistung auf dem Gerät ist, würde ich den Aufkleber drauflassen und es, eventuell nach Anforderung einer RMA-Nummer, zurückschicken.
 

koyii

New member
Themenstarter
Registriert
21 Apr. 2011
Beiträge
13
Okay das wär mein letzter Plan gewesen. Eine andere (gern auch verzweifelte) Lösungsversuchsmöglichkeit bleibt also nicht...?
 

ATh

Active member
Registriert
6 Aug. 2006
Beiträge
3.883
Händler anfragen, Problem schildern, auf die Möglichkeit, das ein Speichermodul locker ist oder defekt ist hinweisen, anbieten, das selbst zu testen, wenn o.k., dann schriftlich bestätigen lassen dass Du das Siegel öffnen darfst ohne Dein 14-tägiges Rückgaberecht zu gefärden. Wenn Du das schriftlich hast, melden, wenn das Palmrest ab ist (zum Speicher testen) gibt es noch 2 Dinge, die man testen kann.

ATH.
 

koyii

New member
Themenstarter
Registriert
21 Apr. 2011
Beiträge
13
Okay, super Tipp, werd ich genau so machen, danke! (Nur aus Neugierde, was sind die beiden Sachen, die man noch testen kann?)
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben