T42 Orangensaft! neues Mainboard oder alles verkaufen?

Mst_x

New member
Registriert
17 Okt. 2007
Beiträge
57
Hi,
leider hat es meinen geliebten T42 (2373-f2g) erwischt. Nachdem er mit einem Glas Orangensaft Bekanntschaft gemacht hatte ging nichts mehr. Ich hab das TP dann geöffnet und nachgeschaut was alles betroffen sein könnte. Soweit siehts noch ganz gut aus. CPU,RAM, DaughterCard und Festplatte scheinen soweit nicht betroffen zu sein.
Die Frage ist nun ob ich mir ein Ersatz-Mobo holen soll und schauen ob er wieder läuft (weiß vielleicht jmd was für kosten da auf mich zukommen), oder soll ich alles einzelnt verkaufen. Dafür mal die genau Auflistung:
15" T42 Gehäuse,Display xga (hatte Restgarantie bis ende 2009)
1,8 GHZ Centrino Dothan (scheinbar ok)
1GB Artbeitsspeicher (scheinbar ok)
Bluetooth Daughter Card
DVD-Rom
9-Cell Akku (ca 60 Wh Restleistung)

Was meint ihr?
 

Mst_x

New member
Themenstarter
Registriert
17 Okt. 2007
Beiträge
57
ja das klingt eigentlich ganz gut. Weiß nur nicht ob sich 180 Euro lohnen. Immerhin bekommt man ja den t42 ja schon funktionierend mit einem Jahr Gewährleistung ab 350 €. Aber trotzdem danke
 

adam-green

New member
Registriert
5 Feb. 2006
Beiträge
2.527
Die Entscheidung hängt auch vom Zustand ab. Das T42 für 350 hat halt einen unbekannten Zustand. Den Zustand von Deinem Gerät kennst Du.

Die Teile einzeln zu verkaufen bedeutet in der Regel mehr Aufwand, bringt dafür aber auch ein paar Euro mehr ein - ist also v.a. eine Zeitfrage.

Wenn Du die Teile einzeln verkaufst, solltest Du fairerweise auf den Saftschaden hinweisen. So erhälst Du zwar weniger Geld. Alles andere wäre dem Käufer ggü. aber unfair, da man einen Schaden mit einem Blick ohne intensive Tests nicht ausschließen kann.

Mobos gibt es ab 130 Euro (dann aber mit der Radeon 7500). Ein Mobo mit einer 9600 ist natürlich teurer.

Gruß, Jan.
 

Robbyrobot

New member
Registriert
25 Juli 2007
Beiträge
903
Ausschlaggebend in meinen Augen ist die Frage, ob Du sofort nach dem Unfall die Stromzufuhr zum Rechner (Netzteil, Akku, CMOS-Batterie) unterbrochen hast. Ist das der Fall, so würde ich zunächst versuchen, das Board zu waschen (zuerst mit entmineralisiertem Wasser, dann mit einem Gemisch von Wasser und Isopropanol, zuletzt mit Isopropanol pur), danach mehrere Tage lang zum trocknen halten, evtl mit leichtter Erwärmung. Dann die Funktionsfähigkeit prüfen. Manchmal erlebt man Wunder und das Board funktioniert noch.

Sofort abschreiben würde ich das Board aber nicht.
 

Mst_x

New member
Themenstarter
Registriert
17 Okt. 2007
Beiträge
57
Hmm werd ich mal probieren... Vielleicht klappts ja. Danke für den Tipp ;)
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben