T21 Temperaturproblem

pudu1951

New member
Hi,

mein geliebtes ;) T21 mit W2k hat seit jeher eine Art Temperaturproblem :(. Auch ein Bios-Update auf die neueste Version und ein 1000-MHz-PIII samt passendem Kühler haben nichts geholfen. Der Fehler äußert sich wie folgt:

Wenn man das Gerät nach längerem Nichtgebrauch einschaltet und nutzt, ist alles in Butter. Will man es dann - nach zu kurzer "Ruhezeit" - wieder nutzen, scheint beim Hochfahren erst einmal alles okay. Wenn der Fortschrittsbalken dann aber bei ca. 75 % angekommen ist, war's das: es bleibt nichts anderes übrig, als das Gerät durch längeres Drücken der Einschalt-Taste wieder abzuschalten. Die Wartezeit bis zu einem erfolgreichen Neustart ist umso länger, je wärmer das Gerät vorher war; wenn parallel zum Betrieb noch der Akku geladen wurde, muß man länger warten, als wenn das Gerät vorher nur mit Netzbetrieb lief.

Hat jemand von Euch Experten eine Idee? Oder läuft's, wie beim BOD, auf ein neues MoBo hinaus?

Fragt und bittet um sachdienliche Hinweise, für die er schon mal vorab dankt

pudu1951
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Es sollte erst einmal auf eine Staubsaugerkur (Lüfterrad dabei blockieren) und eine Prüfung des Kontaktes zwischen Kühler und CPU hinaus laufen.
Wenn das OK ist, kann man sich um andere Möglichkeiten kümmern.
 

pudu1951

New member
Themenstarter
Hi,

danke für den Hinweis :)!

Beim Umrüsten auf den PIII-1000 (noch nicht lange her) ist auch der Kühler ersetzt worden (T22), der vollkommen sauber war. Man hört ihn sporadisch anlaufen und dann kurze Zeit später wieder anhalten - da scheint es kein Problem zu geben, zumal ich die Goldkontakte beim Umbau gesäubert habe.

Ciao

pudu1951
 
D

d0m1n1k

Guest
so ein problem hatte ich auch mal - format c: hat geholfen - warum auch immer ;)
 
Teste doch erstmal was für Temperatur dein Thinkpad überhaupt hat.
Bei ca. 80 Grad oder ein wenig Früher setz immer der Lüfter ein.
Dann aber Volle Power bis 50 - 60 Grad.
 

pudu1951

New member
Themenstarter
Hi,

dazu müßte er ja erst mal wieder laufen. Ist jetzt seit rund 1,5 Tagen aus und will immer noch nicht richtig booten :(! Wenn er läuft, dann läuft er ja (mit Lüfter, der sich - wie gesagt - sporadisch ein- und ausschaltet): das
Problem ist, daß es nach dem Herunterfahren eine unbestimmte Zeit dauert, bis er wieder laufen will ...

Seufzend

pudu1951
 

tom_k

Meister
wenn diese unbestimmte zeit deutlich länger als 10min beträgt ist das kein temperaturproblem
falls nur die led 1x kurz auf den power button reagiert eher blink of death,
sollte w2k den boot verweigern und der Akku hin oder fast hin sein versuche es ohne akku.
Netztwerkkarte würde ich alternativ auch entfernen.

Gruss tom
 

pudu1951

New member
Themenstarter
Hallo tom,

kein Temperaturproblem? Was dann?

BOD isses jedenfalls nicht: das Ding tut erst einmal ganz scheinheilig so, als könne es kein Wässerchen trüben. Und dann bleibt es eigensinnig bei ca. 75 % des Startvorgangs-Fortschrittsbalkens hängen :(. In dieser Situation hilft auch kein gutes Zureden mehr: man muß Ausschalten und hoffen, daß man früher oder später wieder ran darf ;) ...

Die Macke tritt übrigens völlig unabhängig von Akku- oder Netzbetrieb auf; allerdings scheint es, daß Netzbetrieb und gleichzeitiges Laden die Auszeit verlängern ?(.

Ciao

pudu1951
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben