System Update - Programm-Verzeichniss wird immer voller

HaryBO

New member
Kann mir jemand einen Tipp geben, welche Verzeichnisse / Dateien ich schmerzfrei unter c:\Programme\Lenovo\System Update löschen kann, nachdem ich einen erfolgreichen System-Update hinter mir habe? Mein Verzeichniss ist inzwischen auf knapp 1.5 Gig angewachsen und das ist beim Image erstellen schon erheblich. Natürlich sollte nach der Löschaktion das System Update weiterhin auf dem aktuellen Stand aufsetzen :)

Für alle, die hier mit "Suche" drauf kamen: Lösung 7 Posts weiter unten!
 

phil83

New member
Kann man das Verzeichnis nicht dann eigentlich komplett löschen, wenn du alles auf dem neusten Stand hast? System-Update speichert ja in dem Verzeichnis nur die heruntergeladenen und entpackten Updates/Programme, die du im System-Update auswählst. Und wenn es da nix mehr auszuwählen gibt, weil eh alles aktuell ist, wozu braucht man dann noch die Dateien?
 

HaryBO

New member
Themenstarter
Nicht, dass ich nicht schon per Suche gestöbert hätte - aber manchmal macht es die richtige Auswahl der Begriffe ....

Wenn ich das zusammenfasse, was ich aus den Threads des obigen Suchvorschlages so rausgelesen habe, dann kann man den Inhalt des Verzeichnisses C:\Program Files\Lenovo\System Update\session löschen, bekommt dann aber Fehlermeldungen, wenn man System Update das nächste Mal aufruft - die sind aber nicht schlimm. All die anderen Verzeichnisse in C:\Program Files\Lenovo\System Update sind scheinbar nötig?

Wäre cool, wenn jemand, der hier qualifiziertes Know How (oder schmerzhafte Erfahrung?) hat, trotz der bereits vorhandenen Threads ein Statement abgeben könnte. ;)
 

Don Tango

New member
Bei mir fällt "system update" dann unter die Rubrik sch(m)erzhafte Erfahrungen. :D

Ich setze es aufgrund der bei mir aufgetretenen Probleme gar nicht mehr ein. Als ich es damals verwendet habe, habe ich den Inhalt des sessions ordners gelöscht, und es hat funktioniert.

Wie das nun mit neueren Versionen der Software aussieht weiß ich nicht.

Allerdings enthält das sessions Verzeichnis nur die gepackten Dateien. Die Software wird vor der eigentlichen Installation nach c:\drivers oder c:\swtools entpackt. Du solltest die Verzeichnisse dann wohl auch noch mal nach unnötigen Karteileichen abgrasen.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Original von HaryBO
Wäre cool, wenn jemand, der hier qualifiziertes Know How (oder schmerzhafte Erfahrung?) hat, trotz der bereits vorhandenen Threads ein Statement abgeben könnte. ;)

Keine schlechte Idee - mal sehen, wenn ich Zeit habe, werde ich es mal testen, habe ja genügend Thinkpads bei mir im Schrank liegen ;)

Der alte Software-Installer hatte immer gemeckert, wenn die Verzeichnisse \Drivers \Swtools fehlten (z.B. nach Löschen zum Platz schaffen).
Mal sehen, wie SystemUpdate sich da verhält.
 

HaryBO

New member
Themenstarter
Original von Don Tango
Bei mir fällt "system update" dann unter die Rubrik sch(m)erzhafte Erfahrungen. :D

Ich setze es aufgrund der bei mir aufgetretenen Probleme gar nicht mehr ein. Als ich es damals verwendet habe, habe ich den Inhalt des sessions ordners gelöscht, und es hat funktioniert.

Wie das nun mit neueren Versionen der Software aussieht weiß ich nicht.

Also die Probleme kann ich bestätigen und ich habe lange dem alten Software-Installer hinterhergeweint (zumal man mit c:\drivers sehr unkompliziert agieren konnte), aber inzwischen läuft nach meiner Erfahrung das System Update sehr gut. Teste gerade mit dem Update-Retriever rum, das funzt eigentlich auch sehr gut. Jetzt wüsste ich halt nur noch gerne, wie man sich von unnötigen Altlasten im System Update - Verzeichniss befreien kann .... Aber ich werd den Tip mit dem löschen von C:\Program Files\Lenovo\System Update\session mal an nem Testrechner probieren.
 

HaryBO

New member
Themenstarter
Lösung

So .... Tataaaa (Fanfare) .... hier die Lösung :tongue: für alle die, die wie ich ihr System mit einem Image sichern wollen und dafür möglichst viele unnötige Dateien von der Platte verbannen wollen: Löschen aller überflüssigen Dateien vom Programm "System Update":

Der komplette Inhalt des Verzeichnisses C:\Program Files\Lenovo\System Update\session kann gelöscht werden - mit zwei Ausnahmen: dem Unterverzeichniss "system" und der Datei "updates.ser". Wird das Vz. "system" gelöscht, erscheint die Fehlermeldung "System Update has detected a serious problem loading language files and can not continue." und System Update verweigert die Arbeit. Löscht man die "updates.ser", ist das bisherige Installations-Protokoll weg / leer.

Wenn man, wie beschrieben, alle anderen UVZ's gelöscht hat dauert der nächste System Update etwas länger - da er sich wieder alle Paketinformationen lädt. Allerdings holt er sich nur die XML-Dateien und die Verzeichnisgröße reduziert sich massiv - bei mir von 1,5 Gig auf 4,4 MB. Das kann sich doch sehen lassen! Ausserdem holt er sich nur noch die aktuellen Paketinformationen - Altlasten sind für immer verbannt vom Rechner.

So, hoffe, diese Info's helfen dem Einen oder Anderen. Wer immer noch weitere Tips hat, wie sich Lenovo-Programme sinnvoll "verschlanken" lassen - nur her damit :D
 

HaryBO

New member
Themenstarter
Bevor ich lange suche ... welches meinst du bzw. wo finde ichs? Hab auf die schnelle nur das englisch-sprachige gefunden.

Hab übrigens eben festgestellt, dass das Installationsprotokoll flöten gegangen ist bei der Löschaktion. Ist ja nicht ganz uninteressant, was man da so im Laufe der Zeit per System Update draufgejuckelt hat. Ich mach mich mal auf die Suche ....
 

HaryBO

New member
Themenstarter
So, gefunden: Protokoll steht in der Datei "updates.ser" direkt im Session-Verzeichnis. Die sollte man sich auch erhalten. Ich ergänz das noch oben entsprechend in der Lösung.
 

Cmdr Raycoo

New member
RE: Lösung

Original von HaryBO
Löschen aller überflüssigen Dateien vom Programm "System Update":

Der komplette Inhalt des Verzeichnisses C:\Program Files\Lenovo\System Update\session kann gelöscht werden - mit zwei Ausnahmen: dem Unterverzeichniss "system" und der Datei "updates.ser". Wird das Vz. "system" gelöscht, erscheint die Fehlermeldung "System Update has detected a serious problem loading language files and can not continue." und System Update verweigert die Arbeit. Löscht man die "updates.ser", ist das bisherige Installations-Protokoll weg / leer.

genau so gemacht, klappt prima, bei mir waren es aber nicht so viele Daten, weil ich es meist von Hand aus c:\drivers installiere...aber na einer kompletten Neuinstallation von Win und anschließendem System Update braucht man es ja nicht mehr und dann sind die 1-2GB an ",mehr"-Speicherplatz sicher gut.
 

HaryBO

New member
Themenstarter
Hab gerade mein Glück versucht, die Lösung dem ThinkPad-Wiki anzuvertrauen - aber ich scheitere kläglich! Krieg immer ne Fehlermeldung mit dem folgenden Wortlaut:
"Deine Bearbeitung wurde zurückgewiesen, da dein Browser Zeichen im Bearbeiten-Token verstümmelt hat. Eine Speicherung kann den Seiteninhalt zerstören. Dies geschieht bisweilen durch die Benutzung eines anonymen Proxy-Dienstes, der fehlerhaft arbeitet."
Hat mir jemand einen Tip? Sonst muss ichs halt stecken ...
 

dave_one

New member
Hallo und vielen Dank für den Thread.

Eine Frage habe ich noch:

Ich habe noch einen Haufen alte Dateien in

C:\IBMSHARE
C:\IBMTOOLS
C:\DRIVERS

Kann man die Ordner ebenso "verschlanken" ohne das was passiert?

Grade bei diesen Ordnern juckelt mein Virenscanner immer ewig rum...
 

Himalaya

Forums-Gebirge
[quote='bountykiller',index.php?page=Thread&postID=679211#post679211]EDit sagt: Quark[/quote] Wie meinen? ?(
 

bountykiller

Thinkpad-Promoter
Da stand Murks
pinch.png
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben