SSD und RAM upgrade für Legion 5

norwegenfan

New member
Registriert
25 Nov. 2021
Beiträge
3
Hallo zusammen,
benutze seit 10+ Jahren einen x201 und bin immernoch happy... v.a. nach erfolgreicher Lüfter Reinigung und Anbringen neuer Thermal Paste.
Ich habe mir nun einen Legion 5 Ryzen 7 5800H zugelegt und würde gerne sowahl SSD als auch RAM aufrüsten.

Gibt es hier jemanden, der mir eine SSD empfehlen könnte und gute Erfahrungen gemacht mit einem speziellen Modell gemacht hat?
Ich visiere an: 1TB und für den zweiten Slot 2TB. Nutze den Laptop für mobile Musikproduktion und Video Editing (After Effects ect)

Mache ich mit den Samsung SSD 970 Evo Plus was falsch?
Genaue Spec: Samsung MZ-V7S1T0BW SSD 970 EVO Plus 1/2 TB M.2 Internal NVMe SSD

Hab gelesen, dass die Dinger schnell heiß werden. Ist das richtig und wäre Anbringen von Thermal Pads vernünftig oder eher kontraproduktiv?

RAM würde ich ebenfalls gerne aufrüsten. Auf 32GB.
Crucial DDR4 2666 MT/s SODIMM ??? oder eine andere Empfehlung?
Huch, hab noch gar nicht geschaut, ob ddr4 2666 richtig für legion 5 wäre...

Würde mich riesig über jeden Tipp und Empfehlung freuen!

Viele Grüße,
Mika
 

morini22

Active member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
8.852
Beim RAM würde ich auf jeden Fall 3200er nehmen ,da der Mehrpreis gering/kaum vorhanden ist und die integrierte Grafik auf jeden Fall davon profitiert (Auch wenn vermutlich eine Nvidia verbaut ist ...).Zudem ist solch ein Speicher ab Werk bereits verbaut.
Bei der SSD würde ich hauptsächlich darauf achten ob TLC-Speicher Module verbaut sind ,damit ist die SSD gerade bei großen Dateien die größer als der Cache sind deutlich flotter .
Wenn im Angebot QLC oder nichts steht ,wird langsamer QLC-Speicher verbaut !

Gruss Uwe
 

norwegenfan

New member
Themenstarter
Registriert
25 Nov. 2021
Beiträge
3
Samsung 970 Evo Plus hat TLC, gut zu wissen... danke für den Hinweis...

Finde ich die Modellnummer hinten auf dem Sticker?
Laptop noch nicht gestartet...
Habe das hier gefunden:
Legion 5 15ACH6H

Leider nichts vierstelliges gefunden... könntest du mir da weiterhelfen?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ah... MTM gefunden... 82JU006BGE
auch nicht vierstellig
 

Prof Theorie

Member
Registriert
16 Okt. 2013
Beiträge
38
Kingston Fury Impact 3200 CL20 ist der schnellste Ram der im Legion 5 läuft, klare Kaufempfehlung da der Preisunterschied zu deutlich langsameren Riegeln klein ist.

Bzgl. SSD: zum Black Friday ist die 970 Evo Plus 1TB für 90€ oder die 2TB für 190€ im Angebot, bei den Preisen kannst du ebenfalls bedenkenlos zugreifen. Das Legion 5 hat für beide m.2-Steckplätze Kühlbleche verbaut, wie gut diese tatsächlich wirken kann ich allerdings nicht beurteilen.

Bedenken solltest du noch, dass durch 2 SSDs der Stromverbrauch ansteigt (Idle-Verbrauch etwa 1,5w) und die Akkulaufzeit um 10-20% verringert wird.

Ansonsten wünsche noch viel Spaß mit dem Legion 5 - habe selber vor ein paar Wochen von Desktop+Thinkpad zum gleichen Modell gewechselt und bin bisher recht zufrieden. Der vielleicht größte Makel ist Lenovos Lüftersteuerung, da kann man lediglich rudimentär mit dem Legion Fan Control nachhelfen, welches ein User erstellt hat.
 

norwegenfan

New member
Themenstarter
Registriert
25 Nov. 2021
Beiträge
3
Wow, herzlichen Dank für die große Hilfe. Habe bei den ssd's zugeschlagen und deinen RAM Vorschlage notiert!
Danke auch für den Fan Control link.
Habe sehr viel schlechtes über die Lautstärke der Lüfter gehört... werde den Legion 5 für Musikproduktion und Audio/Videobearbeitung nutzen und hoffe, dass es kein Fehlkauf war... ansonsten, großer Monitor dran und ext. Tastatur und Laptop weiter weg ;)

Darf ich zwei Anschlussfragen stellen? :)

Meinst Du, würde es Sinn machen neue Thermal Paste aufzutragen? Bzw nachzuschauen ob die Paste porös ist?
Ob das dem Lüfter dann wohl "hilft"?

Ist es besser die eingebaute Festplatte auf die neue Samsung 1TB zu spiegeln?
Oder ist es cleaner die neue SSD mit Windows zu bespielen und dann alle Legion 5 Treiber ect zu installieren...
Habe so etwas noch nie gemacht... bzw immer nur auf neuereSSD mit Acronis transferiert.

Gibt es dafür einen Artikel oder Link?

Viele Grüße,
Mika
 

Prof Theorie

Member
Registriert
16 Okt. 2013
Beiträge
38
Die Kühlung des Laptops ist eigentlich exzellent - im Quiet-Modus deutlich leiser als ältere Workstation und Gaming-Notebooks oder brachiale Leistung im Turbo-Modus. Hörbar ist es auf jeden Fall wenn Last anliegt, ich war aber insbesondere vom Quiet-Modus unter Last positiv überrascht

Lenovo hat die Lüftersteuerung allerdings im Office-Betrieb und bei geringerer Last - insbesondere im Hinblick auf das aggressive Boostverhalten von Ryzen - vergeigt. Neben Bugs (bspw. kann der Lüfter je nach eingestellter Tastaturbeleuchtung(!) auf einer höheren Drehzahl stecken bleiben, wenn vorher Last anlag) greift der Zero-Fan-Mode oft trotz korrekter BIOS-Einstellungen nicht, selbst wenn CPU+GPU bei ~30°C sind. Die Kühlung ist bei geringer Last sehr aggressiv und richtet sich neben der Temperatur auch nach der TDP - was dann in Kombination mit dem Ryzen, welcher auch im Office-Betrieb hohe Leistung für sehr kurze Zeiträume abruft und aufgrund der geringen Strukturgröße schnell warm wird (dafür aber auch ausgelegt ist) für oftmals unnötig schnell laufende Lüfter sorgt - kleines Beispiel: während ich diesen Text schreibe habe ich den Lüfter per LFC auf 41% fixiert (wahrnehmbar aber nicht übermäßig laut) und moderat Last auf dem 5800H gehabt. Dieser pendelt sich bei 80-82°C ein (komplett normale Temperatur für diese CPU). Wechsel ich jetzt vom Quiet- in den Balanced-Modus und deaktiviere LFC, springt der Lüfter auf 70% um den 5800H auf 75°C zu kühlen und anschließend wieder bei 40-45% zu landen, Takt und Leistung bleiben aber gleich :rolleyes: Öfter kann ich auch beobachten, dass der Lüfter plötzlich an- oder auf eine höhere Stufe springt, obwohl GPU und CPU unter 50°C bleiben - dann hat sich vermutlich der 5800H kurz mehr Leistung gegönnt und direkt wieder abgekühlt, der Lüfter dreht aber trotzdem auf.

Ob sich ein Repaste lohnt kann ich dir nicht sagen. Mir war es bisher zu viel Aufwand, da das Problem eher an der Lüftersteuerung als an der Kühlung liegt. Falls du im Quiet-Modus sehr hohe Lüfter-RPM oder Temperatur-Throttling hast würde ich dazu raten, sonst eher nicht.

Leider ist die Lüftersteuerung ebenso wie bei modernen Thinkpads kaum veränderbar, LFC ist in seiner Funktionalität sehr eingeschränkt weil es schlichtweg nicht besser geht.

Ich habe das Legion ohne Windows gekauft, andere User meinen aber dass sich die vorinstallierte Bloatware in Grenzen hält. Ich würde auch da eher den bequemen Weg gehen und einfach die Festplatte spiegeln, die Neuinstallation von Windows 10 ist aber auch sehr einfach und schnell.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben