Review x60-Tablet 6363-c7g

shapishico

New member
Hallo allerseits ich bin gerade von meinem x60 auf ein x60-Tablet umgestiegen, und bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung! Ich möchte hier kurz meinen persönlichen Eindruck des Gerätes schildern:

Original description: L7400(1.5GHz), 1GB RAM, 80GB 5400rpm HD, 12.1in 1400x1050 LCD, Intel 950, Intel 802.11abg wireless, Bluetooth, Modem, 1Gb Ethernet, Secure chip, Fingerprint reader, 8c Li-Ion, WinXP Tablet 2005

-Gekauft hier im Forum bei Speedball, ohne Ram, ohne HD mit deutscher Garantie bis Herbst 2009 sowie mit 4zeller

-Auspacken: Gerät in 1a Zustand, sehr sauber, keine Brüche,Risse,Pixelfehler etc. komplette Kartonage, alle Papiere, alles I.O.

-Inbetriebnahme: Ich habe als erstes meine 2x2GB Kingston, sowie eine 160gb Seagate 7200U/min verbaut und via externes Laufwerk Windows Vista Ultimate installiert. Die Installation dauerte mit formatieren gerade mal 30min. Anschliessend den Ethernet-treiber per SD-card installiert und mit dem Inet verbunden, danach Systemupdatetool installiert und alle Treiber installieren lassen. Optionale: Fingerprint, Festplattenschutz, Energiemanager, Tabletshortcuts. Auch das hat nochmal ungefähr 20min gedauert.
Inzwischenzeit habe ich alle Daten die ich zuvor gesichert hatte in die entsprechenden Ordner kopiert. (Bilder zu Bilder usw.) Letzter Schritt war dann die Installation und konfiguration zusätzlicher Programme wie Firefox, Office ,Tuneup usw. (für alle Vistaianer "Vista Codec Pack" sehr gut)
GESAMTZEIT ca. 3std

Das Gerät: Die Verarbeitung bei diesem Gerät steht der des x60 in nichts nach. "Note 1"
Displayhelligkeit: bekommt bei mir nur die "Note 1-2" zwar sehr gleichmäßig, aber doch nicht so hell wie mein x60 mit XGA. Allerdings heller als ein Dell Inspirion 630m...
Lautstärke: Sehr erfreulich ist das der Lüfter sich so gut wie nie meldet. (dafür komm ich jetzt in den Genuss meiner HD...) "Note 1"
Tastatur: die beste Notebook-tastatur die ich je getippt habe...nein ohne mist, im ernst, ich kann mich kaum entschliessen den Stift zu benutzen da die Tastatur so gut ist... perfekte Haptik "NOTE 1+" auch Trackpoint wie immer I.O.
Festplatte und Ram sind mit jeweils 1 bzw. 2 Schrauben spielend leicht zu wechseln. "Note 1"
Akkulaufzeit: ich habe nur den 4zeller bekommen, und hatte noch keine Zeit zum testen. Ich denke aber mit optimalen Tweaks so um 3std mit dem 4zeller.
Tabletfunktion: Die Stifterkenung arbeitet sehr präzise und sprichtauch auf kleinste Bewegungen an. Die Tabletfunktionen in Kombination mit Vista-Ultimate und Office2007 sind ein Traum.

mein Fazit: Dank seiner 12" und SXGA ist das Tablet portabel, hat aber durch die hohe Auflösung richtig viel Platz unter dem Deckel. Das Display ist Hell und scharf, die Tastatur ein wahrer Traum. Die Verarbeitung ist Tip-Top...keine Geräusche, kein Wackeln, kippeln etc. Die Akkulaufzeit ist gering und mittels spezieller Einstellungen und 8zell Akku kommt das Tablet sicherlich auch unter die ersten Plätze in seinem Segment. Desweiteren habe ich den Eindruck das dass Gerät robuster als ein x60 ist. Dank Intel GMA950 ist das Tablet auch Vista und "Homemedia" tauglich. Kleiner Wermutstropfen ist das fehlende Thinklight, aber da überleg ich mir mal was. Ich kann jedem zu diesem Gerät raten. Das arbeiten mit dem Tablet macht riesen Spass und ich werde von Tag zu Tag schneller im umgang mit dem Stift, vielleicht ersetzt es bei mir die Tastatur...?!
 

Hanz Wurst

New member
Volle Zustimmung.

Für mich das perfekte Laptop was Verarbeitung, Prozessor, Display und die hervorragende (NMB) Tastatur betrifft.

Habe hier einen 8 Zellen Akku mit ca 4,5h-5h bei normalem Arbeiten.

Anfangs machte der Lüfter Geräusche wie ein Teddybäääär. Hat sich aber mit der Zeit gegeben d.h. es ist verschwunden.

Nicht nur mag ich die Verarbeitung sondern auch wie mein Vorredner die Haptik. Alles passt und sitzt am richtigen Platz.

Das Navdial ist nach 2 Sekunden Eingewöhnung ein Traum beim Lesen.

Die Displaytasten sitzen an der richtigen Stelle. Es gibt eine "Taskmanager"-Taste. Die Stiftspitze passt nicht ins Mikrofonloch ;)

Der Ein- Auschalteknopf lässt sich verriegeln.

Ich benutze das Display mittlerweile ohne Nachzudenken für folgene Anwendungsfälle:

1. Jemand sitzt links neben mir: Drehen zum Mitschauen

2. Jemand sitzt neben mir: Normalstellung oder Tastatur nach hinten. Letzteres ist ideal auch zum Fime schauen (macht 720p das Kleine, dabei steuert das Navdial VLC) oder Lesen am Frühstückstisch. Der Stift liegt auf der gummierten Fläche des nach vorne herausstehenden 8 Zell Akkus.

3. Tabletmodus flach auf dem Tisch für Mitschriften und Brainstorming mit Stiftweiterreichen.


4. Tabletmodus hochkant zum Lesen und Schreiben


Der 8Zeller ist perfekt zum Anfassen und Tragen des Tablets (ob aufgeklappt oder geschlossen). Man muss nicht am Display anpacken.

Das Display (1400er, direct bonding) ein Traum und schon ohne Stiftfunktion absolutes Kaufkriterium.


Zubehörempfehlung:

Es gibt übrigens für ca. 30 EUR einen Notebookhalter von 3M der nach nix ausieht aber richtig toll ist. Ist in IBM schwarz und grau gummiert und funktioniert wie eine Art Bücherhalter. Damit also Hoch- und Querformat im Tabletmodus zu nutzen. Winkel frei verstellbar. Nur zu empfehlen.

Als Thinklight *und* Webcam Ersatz die Philips 610 NC Schwanenhals-Webcam mit eingebautem Tastaturlicht.

Es gibt auch eine einigermaßen passende Neoprentasche für das X60t mit 8 Zellen Akku von Macally (nach einer Woche "Ausbeulen" passt sie)

Die Ultrabase passt wie angegossen, da wackelt nichts. Entnahme und Docking ist idiotensicher. VGA auf 1920er Auflösung gut.

Fazit:

Das Tablet und das Display (die Direct Bonding Variante) ist seiner Zeit und der Konkurrenz dermaßen weit voraus, daß ich es anfangs nicht fassen konnte.

Mittlerweile nerve ich seit mehreren Wochen meine Kollegen mit meiner Schwärmerei und grinse immer noch jeden Tag beim Aufklappen.

So eine geniale Ingenieursleistung findet man bei den heutigen Produktzyklen in der IT kaum noch.

1+ mit Sternchen und Sonderpokal.

PS. Meins wurde mit XP geliefert und das war auch Kaufkriterium
 

shapishico

New member
Themenstarter
Hans Wurst ich freue mich das auch du zufrieden bist...
thumbsup.png
aber was deine Xp Entscheidung betrifft lies mal hier http://think-wiki.org/index.php?title=Vista_versus_XP
Ein kleines Problemchen habe ich doch: Das Netzkabel sitzt rechts und das Lankabel links, ich fände es angenehmer wenn beide auf der gleichen Seite wären, so könnte ich wenn ich das Tablet in der Hand habe besser beide Kabel führen...so hängt das mir zugewandte Kabel mir immmer auf den Knien rum wenn ich sitze. Aber nächste Woche bekomme ich aufgrund von Vertragsverlängerung von Arcor ein Wlan-modem, dann stört mich auch das nicht mehr. Nochmal Top Gerät! Prädikat "Hammer Teil"
 

oozoo

New member
Ich hab damit noch ein paar Problemchen, daran ist vorallem Thinkvantage schuld:

die WLAN-Verbindung brach oft ab und Access Connections waren schleichend langsam bei User-Eingaben - hab Access Connections dann runtergeworfen, die WLAN-Verbindung brach aber weiterhin oefters ab - hab dann den neuesten Intel-Treiber drauf, damit lief es dann halbwegs ordentlich. Nachdem ich allerdings den Treiber fuer den OpenVPN Client installiert hatte ging gar nichts mehr, jetzt ist kein Drahtlosnetzwerk mehr auffindbar, auch nach Deinstallation.

der Startup braucht schon verdammt lang (XP Tablet Edition), auch nachdem ich die ganzen Thinkvantage-Tools runtergeworfen habe - unterwegs sehr unpraktisch wenn man ewig warten muss auf sein Laptop.

dann bereits das angesprochene Problem wenn LAN und Power-Kabel angeschlossen sind. zusaetzlich erschwert dass das Display immer in die richtung schwenkt wo ich es gerade nicht haben will, dann muss man ein paar mal den display-switch-knopf druecken - und die Schrifterkennung unter XP ist manchmal nicht ganz koscher.

Hab mir jetzt ein Vista 64bit besorgt und werd mit einem Clean-Install mal mein Glueck versuchen.

Ansonsten super Hardware!
 

BJ.Simon

New member
Original description: L7400(1.5GHz), 12.1in 1400x1050 LCD, Intel 950, Intel 802.11abg wireless, Bluetooth, Modem, 1Gb Ethernet, Secure chip, Fingerprint reader, 8c Li-Ion, WinXP Tablet 2005

830€ ohne HDD und ohne RAM?

WOW und Du nennst es Schnäppchen?
Meins liegt (ruht momentan mangels Zeit für die abartig umfangreichen Verkaufsverhandlungen) für 950€ mit 4 GB Kingston und 250 Samsung im Biete wie Blei...

...man verzeihe meinen O.T.-Beitrag.

Als Bezug zum Thema sage ich mal noch ehrlioch gemeint: schönes Gerät, viel Spaß damit!
 
U

user05t

Guest
danke für das schöne review, ich möchte an dieser stelle eine frage zur tablet funktion anhängen: ist es denn möglich, im tablet betrieb mit dem originalen xpp tablet edition 2005 via stifteingabe z.b. in einem irc chat zu chatten?
 

pibach

New member
[quote='user05t',index.php?page=Thread&postID=382735#post382735]... ist es denn möglich, im tablet betrieb mit dem originalen xpp tablet edition 2005 via stifteingabe z.b. in einem irc chat zu chatten?[/quote]Im Prinzip ja, allerdings ist es in der Praxis viel zu lahm. (die Schrifterkennung für Deutsch nimmt sich vermutlich nicht viel, Englisch wurde in Vista eine Lernoption hinzugefügt)
 

oozoo

New member
Vista64 verrichtet seine Arbeit uebrigens viel besser. Habs jetzt installiert - WLAN laeuft problemlos, Schrifterkennung ist viel besser und das allerbeste: Kein Thinkvantage Krempel
 

Hanz Wurst

New member
Ui so viele Antworten ...

Bevor ich loslege sollten wir uns generell bewusst sein, daß Hardware und Betriebssystem zwei paar Schuhe sind.

Daß beides nunmal bei einem Tablet vielleicht enger als bei jedem anderen Latop verzahnt ist, dürfte die Diskussion nicht gerade erleichtern.

Zunächst zum "Kabelsalat": Wo würdet Ihr denn die Kabelöffnungen unterbringen ? Ernstgemeinte Frage. Denke das ist nicht so einfach wie es auf den ersten Blick scheint. Man denke an Platinenlayout, Akku, Lüfter, CPU ... Eigentlich finde ich das Ganze recht gut gelöst, wenn ich auch zugeben muss, daß ich eher Wlan (also kein Lan-Kabel) benutze.

Zu Vista: Ohne jetzt eine Diskussion losbrechen zu wollen (BITTE nicht!), Nein Danke. Ich verdiene mein Geld in der IT. So etwas unausgereiftes ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. Und ich soll mir die Arbeit machen und Alles so zurechtbiegen, daß es passt ? Das mag privat angehen, bei Kunden erntet man große Augen, wenn man für die geleisteten Stunden eine Rechnung stellen muss. Es hat Gründe, wenn IBM und Lenovo Business-Partner (ich bin keiner) strikt und unisono behaupten, daß kein Business-Kunde Vista kauft. Dieses System werden sehr, sehr viele Firmen auslassen.

Aber evt. sollten wir DIESEN Thread dem Review des 6363-C7G überlassen und woanders die Vista Pro und Contra Diskussion führen. Einverstanden ?

Wlan funktioniert bei mir von Anfang an sehr gut.

Die ThinkVantage Software mag für manchen zuviel des Guten sein. Ich selbst halte diese für äußerst nützlich.

Man sollte sich eine kurze Zeit zum Kennenlernen gönnen.

Macht mal einen simplen Test: In ein fremdes Lan einstöpsen und die ganze Prozedur mit IP-Adressen einstellen oder Wlan einstellen vornehmen bis Ihr drin seid. Ok, fertig ? Ihr sagt Ihr seid ohne AccessConnections schneller ? Dann das Ganze retour. Na ; ) ?

Oder wieder zurück. Oder morgen noch mal ...

OK es gab einen Patzer bei dem sich SystemUpdate nicht richtig ausführen lies, aber nach einem Update auf die neueste Version ist alles in Butter.

Und demnächst erforsche ich mal, was Rescue and Recovery 4 so alles kann.

Aber ich schweife irgendwie ab. Sorry !

Gruss

PS. Nein ich arbeite nicht bei IBM ...
 

dimo1

New member
Hallo,

das Problem eines langsamen Starts kann man umgehen, wenn man das Gerät immer nur schlafen legt. Bisher läuft das bei mir ohne Probleme, obwohl ich den ganzen Software "Müll" noch installiert habe. Ich habe immer den Vergleich zu meinem Apple Notebook und muss sagen, dass ich nicht meckern kann.

Ich muss aber auch erwähnen, dass ich nicht mit der Stopuhr neben den Rechnern sitze. Für mich müssen die nur funktionieren, und bisher hat mich das x60t überzeugen können.

Ein Nachteil ist das Display. Jetzt wo die Sonne so hell scheint, ist es unmöglich das Gerät draußen zu verwenden.

Gruß

Robert
 

Hanz Wurst

New member
Wie Sonnenprobleme ?

6363-C7G mit DirectBonding SXGA+ bei mir auf maximaler Helligkeit in praller Sonne noch einigermaßen lesbar.

Zu den Apple Notbooks hätte ich noch eine Anekdote parat (X60t im Apple-Store). Evt. später mal ;)

mfG
 

HitTheCow

New member
muss auch meinen senf dazugeben - hab genau dasselbe book, aber mit 2*1gb ram, sowie eine samsung m6s 320gb platte.
am besten ich geb mal der reihe nach meinen input und die fragen rein, so wie ich sie runterlese:

-lautstärke: bekommt ein gut: die m6s wird ned besonders vom gehäuse gedämpft, bin da abe nicht so empfindlich
-lüfter: ich hab auch einen teddybärlüfter: über die letzten wochen wars besser und schlechter und besser und schlechter - aber er knurrt schon verdammt oft (lässt sich mit pfcontrol umgehen, aber ich würd mir wünschen die cpu noch ein bisschen runterschrauben - bei den standardeinstellungen springt mir der lüfter schon verdammt oft an)
-notebookhalter von 3m: hättest einen link?
-neoprenhülle: linklinklink!!! :)
-ultrabase+vga ausgang: bei mir schon bei 1280*1024 ned besonders. ned übel, aber scharf ist das nicht
-automatisches drehen im tablet modus: ging bei der bereits eingerichteten config wundarbarestens :), mit dem recovery-xp drehts bei mir auch wirr rum.
-access manager: wenn ich per lan wo häng ist in 95% der fälle ein dhcp dahinter, im wlan stell ich einmal die verbindung zum ap her und dahinter läuft ebenfalls ein dhcp. mir geht das thinkvantag tool also kaum ab

soda, das war mal mein senf.
ansonsten natürlich alles allererste sahne: die tastatur + der trackpoint -> ein traum. mit touchpads kam ich nach 2 wochen schon nimma zurecht - viel zu langsam die dinger. und als vergleich hatte ich ein paar dell d610, d620 sowie d830 in der hand. da könnt ich den knubbel jedesmal erschlagen so beschi**en funktioniert der.

ansonsten. tjo, das mit dem lüfter stört mich, da wart ich aber noch solange bis semesterferien sind und ich das teil ned so richtig brauche.
und die hitzeentwicklung vom prozessor gefällt mir auch noch nicht so besonders, aber andererseits gings von centrino-prozessor zu centrino-prozessor den bach bergab (banias und dothan waren noch spitze, aber danach...). mir fehlt einfach ein niedriger multiplikator mit ... 0.7V, wie ich ihn beim banias hatte. da hat sich der lüfter NIE eingeschalten. und jetzt läuft der lüfter teilweise sogar im idle :(
rmclock einstellungen und tweaks bringen auch nix...

ajo: skypen + stifteingabe im tabletmodus sind für mein gegenüber ein graus - muss ärger laut sein, aber mir egal :D

so, das wars erstmal :)
 

Hanz Wurst

New member
>>>>-lautstärke: bekommt ein gut: die m6s wird ned besonders vom gehäuse gedämpft, bin da abe nicht so empfindlich

Wie würdest Du die von der Lautstärke her mit der orginalen Fujitsu vergleichen? Hat sie eine bessere gefühlte Geschindigkeit ? Wollte mir die evt. auch zulegen.

>>>>-notebookhalter von 3m: hättest einen link?

3M LX 550

z.B

http://www.amazon.de/3M-Notebookhalter-Laptop-Notebook-Ständer/dp/B000SHUP46

>>>>-neoprenhülle: linklinklink!!! :)

Wenn ich den verrate, will ich nen Orden ;)

Wie gesagt verdammt eng mit 8Zell Akku, aber nach einer Woche passt es ungefähr. Das Teil hat vorne an den Ecken innenliegende Neoprenohren und ein kleines extra Teil, welches schwer zu beschreiben ist aber wie eine kleine Wurst (Schaumstoff mit Stoff außenrum) mit seitlichem Klettverschluß aussieht.
Das Ding im Betrieb unter der Akku hebt das Tablet an (Lüfter) das Ding über den Akku (passt genau von der Höhe Akku zu Display) und mann kann die Tasche gut zumachen. Also die Wurst ist auf den Akku gelegt genau bündig mit dem Deckel ...

Ich versuch mal irgendwie Fotos zu machen

Melde mich wieder ...
 

shapishico

New member
Themenstarter
zur Vistafrage noch einer kleiner Einwurf:

1. Performance: Vista ist langsamer als XP - Nein. Richtig konfiguriert ist Vista sogar etwas schneller, benötigt allerdings mindestens 1,5 GB RAM, um diese Performance zu erreichen.
2. Aero: Aero verbraucht mehr Strom - nicht unbedingt. Tatsächlich ist der Aero Glass-Treiber sehr effizient und verlagert einige Aufgaben an die Grafikeinheit, die sonst von der CPU erledigt werden. Die Darstellung ist also schneller und flüssiger, während die CPU mehr Zeit auf andere Aufgaben verwenden kann. Auf den Stromverbrauch hat dies vernachlässigbaren Einfluss. Animationen oder Fenster zeigen beim Schieben kostet allerdings viel Rechenleistung. Im Mobilbetrieb bzw. auf Geräten mit geringer Rechenleistung sollte man dies deaktivieren, Aero kann man dabei aktiviert lassen und so transparente Rahmen und Vorschauansichten genießen (wenn man das mag).
3. Stromverbauch: Vista verbraucht mehr Strom - Nein. Tatsächlich werden - richtig konfiguriert - mit Vista niedrigere Verbrauchswerte erreicht als mit Windosw XP. Allerdings gibt es diverse Stolpersteine: Konflikt in den Energieplänen, Treiberfehler oder Geräte (z.B. WLAN), die nicht auf Stromsparbetrieb konfiguriert sind.
4. Dienste: Vista hat viel zu viele Dienste und ist deswegen langsam - Nein. Vista wurde gegenüber XP modularisiert. Daher sieht man mehr Dienste im Prozess Manager. Dienste verbrauchen per se keine Ressourcen, erst wenn sie auch tatsächlich laufen. Die reine Zahl der Dienste ist also irrelevant für Performance oder Stromverbrauch
5. RAM: Vista verbraucht das gesamte RAM und lässt für Anwendungen zu wenig Platz - bedingt. Das Speichermanagement von Vista nutzt das RAM effizienter als XP. So wird das gesamte RAM zum Caching verwendet. Sobald Anwendungen RAM-Speicher anfordern wird der aber freigegeben. Der Grundverbrauch von Vista liegt aber rund 0,5 GB höher als bei XP, eine ordentliche Ausstattung mit RAM ist also obligatorisch, um Vista effizient zu betreiben.

Von „http://think-wiki.org/index.php?title=Vista_versus_XP“

ps. Vista ist für mich wesentlich besser als XP (habe auch Ultimate ca. 150,-€), aber auf meinem alten t23 laüft XP weil es die Hardware nicht packt... für alle neueren Rechner ist Vista sehr zu empfehlen.
 

Hanz Wurst

New member
Na wenn's da steht muss es ja stimmen ! Wieso nur konnte ich das übersehen.

Entschuldigung, aber ich hab' gerade gemerkt, daß ich und die Kunden ja doch überhaupt keine Ahnung haben und Vista voll die Granate ist :whistling:

siehe oben:

Aber evt. sollten wir DIESEN Thread dem Review des 6363-C7G überlassen und woanders die Vista Pro und Contra Diskussion führen. Einverstanden ?
 

T42p

New member
[quote='Hanz Wurst',index.php?page=Thread&postID=385977#post385977]Aber evt. sollten wir DIESEN Thread dem Review des 6363-C7G überlassen und woanders die Vista Pro und Contra Diskussion führen. Einverstanden ?[/quote]Stimmt, davon gibt es ja auch noch nicht genug.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben