Notebook für Drucktechnik Studium*edit*

breitbart

New member
Registriert
28 Jan. 2008
Beiträge
9
Hallo

Ende 2009 werde ich Drucktechnik studieren.
Für mein Studium hätte ich gern ein Notebook was unter 14" klein ist.

Das Notebook verwende ich wirklich nur für Unterwegs bzw. für das Studium.
Der Preis sollte unter 1000€ liegen.
Ich werde wohl die normalen Office Anwendungen benötigen


Ich könnte mir schon vorstellen mit einem Tablett zu arbeiten da ich für daheim auch ein Wacom Tablett verwende.

Aber wegen dem großen Preisunterschied (mit / ohne Tablett) frage ich mich ob es überhaupt sinnvoll ist ein Tabletnotebook zu kaufen.

Meine Freundin hat ein T43 und ich verwende dort nur den Trackball aber
wenn ich Texte markieren will (was im Studium häufig vorkommt) habe ich
Probleme...

Hoffe um Tipps

grüße

Michel
 
C

ChrisB

Guest
Wenn du erst in einem halben Jahr anfängst zu studieren kauf dir doch auch erst dann eins ist zumindest meine Erfahrung.

Vorher macht das im Prinzip keinen Sinn. Hast du schon einen Stundenplan? Meistens ist das so, dass man am Anfang erstmal die Grundlagen beigebracht bekommt und sich nicht direkt vor so ne Software setzt.
 

breitbart

New member
Themenstarter
Registriert
28 Jan. 2008
Beiträge
9
Ich will mir ja jetzt keins kaufen..

Ich muss erstmal darauf hin sparen..

Nur ist das Notebook Angebot riesig und deswegen wollte ich schon einmal wissen welche Notebooks in frage kommen könnten...
 

tOmAtE

Member
Registriert
16 Juli 2007
Beiträge
103
Wenn du bis 1000€ ausgeben willst, dann würde ich dir ein x31 bis hin zum x60t empfehlen...

Du muss nur sehen, welche Anforderungen du so hast. Nur für Office-Anwendungen reicht auch das X30 (benutze ich selber als einzigen Rechner), bis auf fehlendes USB 2.0 ist das völlig ausreichend.

Das x60t (t=Tablet PC) gibt es z.Z. bei cyberport.de für 789€, und ich denke der Preis wird bis 2009 nicht großartig sinken.


Die Sache mit dem Trackpoint ist anfangs Gewöhnungssache, ich kann ihn mir nicht mehr wegdenken.
Text markieren ist eigentlich auch nicht schwierig, du kannst ja auch die linke Maustaste benutzen ;)
 

deeptrancer

Administrator
Teammitglied
Registriert
14 Nov. 2006
Beiträge
10.538
Original von tOmAtE
Das x61t (t=Tablet PC) gibt es z.Z. bei cyberport.de für 789€, und ich denke der Preis wird bis 2009 nicht großartig sinken.

nein, das stimmt nicht. Das X60t gibt es zur Zeit für EUR 789 bei cyberport, das X61t kostet dort EUR 1.759
 

tOmAtE

Member
Registriert
16 Juli 2007
Beiträge
103
Ja, ich meine natürlich x60t.

Ein x61t zu dem Preis wäre..... Geil ;)
 

breitbart

New member
Themenstarter
Registriert
28 Jan. 2008
Beiträge
9
789€ ist ein Unschlagbarer Preis..

Hat zwar kein DVD Laufwerk aber dafür einen SD Reader den nutz ich eh öfter.

Danke
 

schrank21

New member
Registriert
22 Okt. 2006
Beiträge
1.354
Ende 2009 werde ich Drucktechnik studieren.
Für mein Studium hätte ich gern ein Notebook was unter 14" klein ist.

Du willst echt jetzt schonmal aussuchen, was du dir in 1 1/2 Jahren kaufen wirst?! Bis dahin wird jeder Hersteller eine neue Gerätegeneration herausgebracht haben und die jetzigen "Schnäppchen" wird es nicht mehr geben, ich würde wirklich noch abwarten...
 

breitbart

New member
Themenstarter
Registriert
28 Jan. 2008
Beiträge
9
Ich verstehe was du meinst aber so kann ich mich besser orientieren. Ich erwarte aber auch keine Wunder. Von daher werde ich mir so oder so ein älteres Modell holen müssen.
 

Phil42

New member
Registriert
6 Jan. 2008
Beiträge
1.782
Du fängst im WS 09/10 an? Dann solltest du jetzt noch keinen einzigen Gedanken an ein Notebook verschwenden. 1,5 Jahre sind eine Ewigkeite, besonders bei Notebooks. Dieses Jahr kommt ne neue Platform und nächstes jahr nen Update für die Platform (integrierte GPU in der CPU) und Tablets könnten auch gut günstiger werden...

Texte markieren im Studium? Ganz ehrlich, ich habe in meinen nunmehr 7 Semestern Physikstudium noch niemals Texte markiert (nur für copy und paste und hier tuts eh am besten die tastatur mit shift ^^). Oder meinst du in PDF's reinkritzeln? PDF's tauchen auch eher selten in der Uni auf. Die einzigen PDF-Dokumente, mit denen ich in der Uni zu tun hatte waren die Aufgabenzettel.

Weißt du denn genau, wie dein Studium abläuft oder mutmaßt du nur, was du brauchen wirst und was nicht? :)
 

miwa

New member
Registriert
17 Aug. 2006
Beiträge
882
Der Thread hat Potential, ich hol schon mal meine Kristallkugel :D
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.220
Drucktechnik? Arbeiten die nicht überwiegend auf Mac-Rechnern?
 

Virility

Active member
Registriert
2 Feb. 2008
Beiträge
1.327
Original von Phil42
PDF's tauchen auch eher selten in der Uni auf. Die einzigen PDF-Dokumente, mit denen ich in der Uni zu tun hatte waren die Aufgabenzettel.

Nur mal so am Rande, bei uns (BWL) und meiner Freundin (Soziologie) sind 95% alle Texte die wir bekommen eine PDF.

Alles geht nur noch über Internet..



@TS:

jetzt zu überlegen, was in 1,5 Jahren günstig sein wird ist so als würdest du die Lottozahlen raten wollen. Keiner weiß wie sich die Computerbranche entwickelt. Vielleicht sind Tablets viel mehr gefragt, vielleicht weniger. Oder es gibt was ganz neues...Niemand kann dir sagen, was gut oder schlecht sein wird.

Nimm dir doch einfach ein Ziel, dass du 800€ oder 1500€ (ich weiß ja nicht wie deine Möglichkeiten sind) sparst und dir dann zu gegebenem Zeitpunkt Gedanken über die Anschaffung eines Laptops machst.

Im Moment ist ja nur die Geldsumme von Interesse.
 

Phil42

New member
Registriert
6 Jan. 2008
Beiträge
1.782
Virility, meine Schwester kriegt die Texte in Papierform ausgedruckt (studiert VWL) und ein Freund kann sie sich kostenlos in der Bibliotehk ausdrucken lassen (studiert Soziologie), es hängt also sehr stark von der Uni ab, wieviel man Digital macht. Die meisten Unis gehen allerdings heutzutage noch nicht davon aus, dass jeder nen Rechner hat und gut mit PDF's arbeiten kann bzw mal eben neben den Studiengebühren das Kleingeld hat ständig XX Seiten auszudrucken.

Ein Prof von mir hat nen Skript in der Bibliothek hinterlegt, wo man es sich für 3,50€ ausdrucken lassen kann, der andere stellt seine eKreide-Mitschrift online. Also unterscheidet es sich selbst innerhalb einer Uni, eines Studiengangs und sogar des gleichen Fachs :)

Daher auch meine Frage, ob der TE wirklich weiß, dass er so zu arbeiten hat, oder ob er es nur vermutet oder vom Höhrensagen hat.

PS: ich persönlich bevorzuge es, handschriftlich zu arbeiten, da man hier mehr bei such behält und besser blättern und vergleichen kann. Nur die finalen Lernzettel mach ich dann am Rechner (80-150 Seiten von Hand schreiben ist mir dann doch zuviel ^^)
 

breitbart

New member
Themenstarter
Registriert
28 Jan. 2008
Beiträge
9
Ich werd diesen Thread einfach in einem Jahr wieder hoch schmeißen HA HA HA :D

Und die Uni macht eine menge Digital...
 

Phil42

New member
Registriert
6 Jan. 2008
Beiträge
1.782
Jo, bei meiner geht auch quasi alles digital (außer die Anmeldungen zur Vordiploms/Diploms-Prüfung, aber die sind ja eh bald obsolet). Das heißt aber noch lange nicht, dass man quasi nur digital arbeitet...im Gegenteil, ich arbeite kaum digital. Wir werden sogar zwangsweise an die alten Messapparaturen gesetzt, damit wir die Technik dahinter verstehen und nicht nur auf die Knöpfe drücken ^^
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben