LongFan bei T42 mit ATI7500

AndreasMeier

New member
Hallo zusammen,

auf der Thinkwiki-Seite (hier) steht:
Code:
Der Long-Fan ist Grundsätzlich in allen T4x verbaut die "nicht" die ATI-Radeon 7500 GPU besitzen.
....
In Modellen mit Radeon 7500 GPU kann der Long-Fan auch verbaut werden. Er dient aber lediglich der Geräuschminimierung.

Kann mir einer sagen, warum das so ist ?
Hab gelesen, dass die ATI7500 niedriger ist und dadurch der LongFan nicht aufliegt, stimmt das so ? Wollte das mal bestätigt bekommen.
Kann man was dagegen machen, damit der LongFan doch seine volle Wirkung entfaltet (heißt hier: auch die ATI kühlt) ?
Kann man den LongFan evtl. nachbiegen, damit er doch aufliegt ?

Hab den LongFan und wollte ihn einbauen, hab aber jetzt erst obiges gelesen und weiß jetzt nicht so ganz, wie ich das bewerten soll.

Vielleicht kann mir hier einer von euch ein paar Tips geben.

Danke und Gruß
Andreas
 

URB

New member
Ich bekomme meinen demnächst und hoffe dir am Wochenende eventuell Näheres dazu sagen zu können.
Meinen Recherchen zufolge ist es kein problem, das die ATI niedriger ist, da das Wärmeleitpad den Höhenunterschied ausgleicht.

Bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege!
 

da distreuya

New member
Die 7500er ist nicht so hoch wie die 9600er und FirGL T2, für die der LongFan eigentlich gedacht ist.
Somit liegt er nur sehr wenig oder gar nicht auf der Grafikkarte auf. Allerdings ist der kühler ja aus sehr weichem Kupfer, sodass man den Ausleger zur Grafikkarte leicht ein wenig nach unten biegen kann, sodass der Kühler auch bei der tieferen 7500er gut aufliegt und diese kühlt.
 

thornton

New member
Bei mir habe ich das auch versucht den Longfan auf eine Ati 7500 zu montieren.
Durch Verbiegen ist es mir nicht gelungen den Kühler plan auf der Grafikkarte aufliegen zu lassen.
Das Wärmeleitpad, das ich hatte, war ca. 1mm dick.
Ich habe mich dann doch mit dem Shortfan begnügt.
Als Lösung wäre es, denke ich, am günstigsten sich ein Stück 2mm Kupferblech zu besorgen und es im Bereich der
Grafikkarte auf (unter) den Kühler zu löten; oder ein dickeres Wärmeleitpad zu nehmen (weiß nicht ob es sowas gibt).
 

AndreasMeier

New member
Themenstarter
Ist der Unterschied zwischen dem Longfan und der ATI dann wirklich 2mm ??

Ist ja dann doch ganz schon heftig. In dem Fall würde sich ja wirklich ein keines Blech lohnen.

Ein dickeres Wärmepad könnte da evtl. nicht mehr zielführend sein und die Wärme evtl. mehr stauen als abführen (wie zuviel Wärmeleitpaste). Nur ne Vermutung.

Ich möcht auf jeden Fall, dass die GPU/ATI an den Kühlkörper vom Longfan mit dranhängt, da sie sich mit am meisten aufheizt und oft wärmer als der Prozessor ist.
 

grimes

Member
Hi,
habe jetzt auch ein Longfan M10 für mein T42 mit Radeon 7500, gibt es neue Erkenntnisse was mann machen kann um den Höhenunterschied auszugleichen ?( . Ich hätte noch die Idee aus meinem verflexten bzw. defekten T41P mit FireGL T2 das Blech abzumachen oder was vergleichbares aus Kupfer oder so :S.

Wodurch ersetze ich eigentlich das PAD beim GPU sollte ich mir irgend wann ein ;( Board mit 9000,9600 oder FireGL leisten ?(.

MfG
grimes
 

Instructor

New member
[quote='grimes',index.php?page=Thread&postID=443784#post443784]Wodurch ersetze ich eigentlich das PAD beim GPU sollte ich mir irgend wann ein ;( Board mit 9000,9600 oder FireGL leisten ?(.

MfG
grimes[/quote]Versuch das Wärmeleitpad abzukratzen. Ersetzte das Wärmeleitpad durch ein gleich großes und gleich dickes Stück Kupferblech (kriegst du bei einem Spengler). Verbinde alles mit einer guten Wärmeleitpaste und alles ist gut. :thumbup:
 

flugbaerle

New member
Das ist schon so wie da distreuya schrieb.

Mit etwas Feingefühl kannst das hinbiegen und mit einer Fühlerlehre,
notfalls einem Papierstreifen überprüfen ob der Kühler gleichmäßig auf der
CPU und GPU aufliegt
 

mixery

New member
mir ist es gelungen, den "ausleger" pasend hinzubiegen. brauch man halt gutes augenmaß und fingerfertigkeit. als ich feststellte das die graka gleich hoch ist wie die bridge´s, hab ich mir gleich ein alu blechstreifen zurecht gesägt und über alle drei sorgenkinder gelegt.natürlich mit wärmeleitpaste bestrichen. darf nicht dicker wie 2mm sein. sonst passt es nicht mehr unter die wlan karte. den "ausleger" des longfans muß man aber nochmal zurecht biegen. seid her kann ich auf lüftertools verzichten, denn nun ist die southbridge meist unter 45°C und der lüfter ist meistens aus, sofern man nichts späcktakuläres tut.
 

mixery

New member
[quote='grimes',index.php?page=Thread&postID=444275#post444275]@mixery wäre schön mal ein paar Bilder von der Konstruktion zu sehen :rolleyes: .

MfG
grimes[/quote]

so? wär es das? :D also gut. seh grad, das das eine bild von einem doofen winkel gemacht habe. und wie schon erwähnt, das blech sollte nicht dicker wie 2mm sein, sonst passt die wlan karte kaum noch in den steckplatz. die wäre dann rechts auf dem bild über der breiten seite des blech´s.
Anhang anzeigen 8565Anhang anzeigen 8567
 

Anhänge

  • P10207133.JPG
    P10207133.JPG
    35,7 KB · Aufrufe: 57
  • P10207144.JPG
    P10207144.JPG
    62,2 KB · Aufrufe: 90

grimes

Member
@mixery wie hast du das Blech fixiert ?(.

Ich habe noch vom Schrott eine Kupfer Servierplatte würde sich ja dafür optimal eignen :thumbsup: (hoffentlich nicht zu dick).

MfG
grimes
 

mixery

New member
nicht wirklich, hebt sich besser als dir vorstellst schon alleine mit Wärmeleitpaste und da der M10 auch noch mal beihilft, ist das optimal. ich hab aluminium wegen dem gewicht genommen. ne überlegung wär auch gewesen, kupfer zu nehmen und das blech gleich richtig an dem longfan zu verlöten. aber da hatte ich doch ein wenig bammel wegen dem lüfter. bei meinem t42 sind die 2mm hart an der grenze. die wlan karte rastet grad noch so ohne gewalteinwirkung ein.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben