Lernen digital oder doch ausdrucken?(tablet Pc)

simlan

New member
Hi Community,

bin grad heute über euer Forum gestolpert als ich nach Infos bezüglich Tablet PCs war.
Ich überlege schon sehr lange ob es für das baldige Studium (Chemie) ein Tablet sein soll
und hab mich auch schon umfassend informiert. Nur die Frage wie man den mit den digitalen Mitschriften lernt konnte ich mir noch nciht beantworten. Es geht ja darum dass man meistens
mehrere "Blätter" braucht um aus dem einen zu lesen auf dem anderen zu schreiben ...
Wie macht ihr das druckt ihr aus oder arbeitet ihr mit Multimontiorlösungen (also tablet zum schreiben und auf dem anderen Pc die Mitschriften)

Würde mich sehr über Feedback freuen.

Mfg
sim

mmmhhh wäre eventuell in nem anderen bereich besser aufgehoben aber hier ist ja auch der Sticky zum Thema Software etc.
 

shapishico

New member
Simlan, eine verzügliche Frage! Ich hatte selber einen Tablet, war auch sehr zufrieden musste ihn nur leider mangels Geld damals abgeben. Zur Kaufentscheidung ´nimm unbedingt ein Thinkpad!
Zu deiner Frage, das Book zum schreiben, Zweitdokument auf externen Display anzeigen lassen um nicht zwischen einzelnen Fenstern wechseln zu müssen ist wohl die beste Variante, du könntest das ganze auch krönen mit Aktionsfeldern rechts/links oben, wenn du da dann mit dem Stift drüber gehst blättert er durch deine virtuellen Desktops, like Compiz Linux, nennt sich unter XP "Cube Desktop Pro"

Drucken ist wohl überflüssig. Doch bedenke im Außeneinsatz, die Stromzufuhr!
 

simlan

New member
Themenstarter
Compiz is geil da haste recht!(da muss ich gleich mal ein paar mal drehen ;) ) Sowas in die Richtung wird wohl auch nötig sein denn ich hasse immer nur zwei oder drei fenster offen zu haben (sonst geht die Übersicht flötten).

Btw: ist der thinkpad support /reperatur wirklich so gut wie man sagt?
 

DVormann

New member
Original von simlan
Btw: ist der thinkpad support /reperatur wirklich so gut wie man sagt?
Vor Ort Service kommt häufig am nächsten Werktag. CRUs werden am selben Tag verschickt. Das Gerät einschicken dauert in Ausnahmefällen zwei Wochen, eher weniger.


Mitschreiben mit OneNote 2007 funktioniert bestens. Gleichzeitig ein zweites Fenster ansehen bedeutet unterwegs jedoch auf dem selben Monitor zwischen zwei maximierten Fenstern wechseln. Zu Hause geht es wie oben beschrieben.
 

thinkpet

Active member
Seitdem ich mein X40 besitze, habe ich nichts mehr für die Uni ausgedruckt,
und da bin ich auch völlig froh drüber. Und es ist ja nichtmal ein Tablet !
Wenn ich meine Kollegen immer mit den bergeweise ausgedruckten Papierstapeln sehe, da bin ich jedes mal froh mein X40 dabei zu haben!
Und lernen lässt sich an dem 12" Display sehr gut, wie ich finde. Texte kann ich viel besser lesen als auf Papier. Ich kann überall reinzoomen, und habe einfach alles übersichtlich zusammen.
Nur wenn ich 'kompliziertere' Sachen mitschreiben muss, wie Formeln usw., dann schreib ich auf weißem Papier, aber ich hab ja auch kein Tablet.
Das beste ist, wie ich finde, wenn man vorgefertigte Skripte bekommt, die lückenhaft sind (extra fürs Mitschreiben), da macht sich mein X40 perfekt. Ich kann überall fein säuberlich mit Tastatur reinschreiben, und habe alles ohne auszudrucken immer dabei. Das ist dann später zum Lernen auch viel besser, gerade wenn man nciht die sauberste Handschrift hat.

Also ich kann nur empfehlen: 12"Notebook, am besten natürlich ein IBM/Lenovo Tablet,
wenn mein X40 mal den Geist aufgibt, wer dich mir höchstwahrscheinlich so ein Tablet gönnen :evil:
 

simlan

New member
Themenstarter
Also ich muss das Forum hier loben für die hohe Aktivität! Ganz Klasse.

Danke für euere Beiträge das hilft mir schon weiter...

Ich freue mich auch über sonstige Erfahrungen( oder die Methoden) die ihr beim Einsatz eines Tablets gemacht habt. Ich muss mich wohl oder übel dann mit Microsoft einrichten
(Ja es gibt schon Alternativen das weiss ich aber so ganz überzeugen die mich nicht /leider/ )

Gibt es eigentlich noch andere Docks als das X6 die mit dem x6xt funktionieren?Hab nix passendes gefunden. (Dvi wäre unter Umständen praktisch)
 

DVormann

New member
Nö. X6xt kriegt die X6 Tablet Ultrabase. Nichts anderes. Über fehlendes DVI haben sich schon viele geärgert.

Es gibt zwei X6 Ultrabase: Eine nur für Tablets eine nur für die anderen. Beim kaufen nicht verwechseln!
 

Myon

New member
Wenn hier schon über Tabletts gesprochen wird, dann erlaube ich mir mal folgende Frage zu stellen: Hat jemand von euch eigentlich schon versucht, statt eines Tabletts, ein normales Thinkpad mit einem Grafiktablett zu nutzen? Kann man so auch an der Uni bequem mitschreiben, wenn man z. B die Tastatur mittels irgendwelchen Tools ausschaltet und das Tablett auf die Tastatur legt? Wäre das nicht eine schöne Möglichkeit aus einem normalen TP für ca. 80€ einen Tablet PC zu machen?

Sorry für so viele Fragen, ich trage mich bloß schon die ganze Woche mit diesem Gedanken ?(
 

Simon

New member
Also, wenn es nur um das Mitschreiben von Text geht, benötigst du kein Tablet. Wenns um viele Formeln geht, sieht das vielleicht anders aus.
 

simlan

New member
Themenstarter
Stell ich mir jetzt net so prickelnd vor . Da fehlt einem ja das direkte feedback Auge Hand.
Andereseits machen es ja die meistens Zeichner auch so . Dies haben darfür aber meistens
relativ große Dipslays. Ja gut ne Idee isses aber man muss wahrscheinlich schon bissel basteln (wenn des net hält bringt des ja nix ).
Aber Alles in Allem wahrscheinlich eher eine unbefriedigende Lösung.

Ich lass mich auch gern vom Gegenteil überzeugen ;)
 

mib1392

New member
also ich schreib in der Uni alles aufm x60t mit. ist super. da gabs vor nicht allzu langer Zeit mal einen großen Thread dazu hier im x-Subforum. Mein Rat kurz: kauf dir eins, du wirst es nicht bereuen, v.a. in Fächern mit Formeln a la Chemie (mach selber viel MolekBiologie).

Grafiktablett find ich nicht überzeugend, da in meinen Augen ein großer Vorteil am x tablet die Tatsache ist, dass da ein 4cm hohes Ding aufm Tisch liegt und kein Laptop, an dem ich vorbeischaun muss. So lässt sich auch viel anonymer anderweitiges machen, wenns Seminar mal langweilig ist :)

CU, m

p.s. zum Lernen: ich hab das komplette letzte Semester nur am Tablet gelernt, nie ein Buch in der Hand gehabt. Der Bildschirm (x60t 1024x768) ist wirklich extrem gut dafür geeignet.
 

supernode

New member
Mitschrift in ein altmodisches Heft - das Tablet für die Scipte die sonst mehrere Ordner füllen würden und Übungsblattangaben/Formelsammlung und als etwas besserer Taschenrechner.

Wenn ich selber was rechne mach ich das teils auf dem Tablet und drucks mir dann aus. Dies aber meist nur in Fällen in denen ich das Geschriebene dann als PDF zu anderen schicken(veröffentlichen will. Ansonsten schreib ich auch gerne auf Papier weil es meiner Meinung nach einfacher ist wenn man mehrere Seiten hat und zwischen denen hin und herblättern kann. Ich drucke immernoch recht viel, weil ich gerne mit Zetteln lerne und mich da (meiner Meinung nach) besser konzentrieren kann. Muss natürlich jeder selber wissen wie er es macht.

Tablet ist nett und auch nützlich, in wie weit man dann komplett darauf umsteigt ist jedem selbst überlassen. Evtl. werde ich nächstes Semester den Versuch wagen und mich mehr darauf verlassen.
Jetzt spare ich mir schon die Ordnerschlepperei, vor allem wenn ich das Wochenende über heimfahre.
 

simlan

New member
Themenstarter
Habt ihr so ein tablet vorher ausprobiert bevor ihr es gekauft habt oder habt ihr sozusagen blind gekauft?
Ich muss nämlich gestehen ich hab so ein Teil noch nie gesehen geschweige den ausprobiert.
 

armin.r

New member
ich hab vorher eins ausprobiert, aber das ist nicht repräsentativ, denn viele sachen bemerkt man erst wenn man wochen damit arbeitet.

ich schreibe zu 100% alles auf dem tablet. drucke aber alles aus.
zum schreiben kann ich mir nicht bessers vorstellen als ein tablet ( es sei denn jemand erfindet ein tablet mit 1mm höhe und unendlicher akkulaufzeit :) ), da ich die digitale bearbeiung nicht mehr missen möchte. also mal schnell oben was einfügen, verschieben oder löschen geht halt nur digital.
lernen möchte ich aber nicht mit dem tablet müssen. mal kurz was nachlesen ok aber für eine klausur drucke ich alles aus, weil dann muß ich blättern können.
 

mib1392

New member
ich hab ein toshiba-tablet gesehen und kurz damit rumgespielt, war dann 2 Monate im Ausland. 5 Tage, nachdem ich wieder in D war, hab ich eins gekauft ... zumindest bei den x-tablets wirst du definitiv überzeugt sein, wenn dus in den Händen hältst. Genauigkeit, Verarbeitung etc sind absolut hochwertig.
 

simlan

New member
Themenstarter
Blättern is schon ne schöne Sache aber es wäre wohl besser wenn ich mich selbst davor bewahren könnte.(Mein Schreibtisch sieht grad aus wie Sau-->Abitur)

Gut ich muss mir dann mal nen Shop suchen wo man sich die Dinger mal anschaue kann und ordentlich ausprobieren.
 

kebabfreund

New member
Ich benutze seit zwei semestern nur noch mein X40 für mitschriften (4 sem. Informatik), meine tasche ist dadurch deutlich leichter geworden

alle Skripte als pdf, also mit suchfunktion ;)

für zuhause druck ich mir aber alles lieber aus

und mit 6h laufzeit kann ich entspannt beobachten wie die anderen mit ihren 15,4"ern um die Steckdosen kämpfen :D
 

Phil42

New member
Also ich persönlich bevorzuge die ausgedruckte Variante. Man kann besser schnell rumblättern, Gleichungen/Zusammensetzungen vergleichen usw.

Auch Mitschriften am Tablet empfinde ich als etwas kritisch. Hatte zwar nur kurz ein Tablet, aber handschriftlich oder gleich direkt auf dem Rechner mitgetippt war für meine Fälle eigentlich immer besser und vorallem schneller. In der Chemie könnte es allerdings vorallem mit den ganzen Reaktionsgleichungen und Strukturen eventuell einfacher sein mit nem Tablet.
Mein Mitbewohner studiert Chemie (hat jetzt mim Master angefangen) und so, wie ich das mitbekommen habe, hat man dort auch sehr viel mit Physik und Mathe zu tun, dementsprechend würde ich eher zu Papier+normalen Laptop tendieren (hat er auch).


Ich persönlich studiere Physik und nutze auch nur meinen normalen Laptop und habe das Tablet nie in der Uni als Tablet genutzt (außer für kurze Skizzen, wo ich aber schnell einsehen musste, dass diese mit dem Tablet zu schlecht waren, als dass man sie für irgendwas hätte nutzen können und musste sie immer neu machen und ordentlich). Ich schreibe eigentlich alles direkt in TeX mit und das geht wunderbar...wobei man sagen muss, dass man hier scho recht flott sein muss und vorallem die Befehle kennen muss.
 

Disse

New member
Jetzt muss ich auch mal was dazu sagen. Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen und habe daher auch recht viel mit Formeln zu tun.
Zu Beginn meines Studiums kaufte ich mir ein gebrauchtes x21 was mich auch ohne Probleme 2,5 Jahre begleitete und nun noch bei meinen Eltern zum Surfen im Wohnzimmer steht. Für Fächer wie BWL oder sonstiges wo mehr oder weniger nur geschrieben wird reicht auch ein normaler Laptop föllig aus, sobald aber Formeln, Skizzen, Grafiken, Schaltpläne oder sonstiges mit ins Spiel kommt ist ein "normaler PC überfordert" oder man bringt jede Menge Zeit mit.
Also nachdem mein X21 ausgedient hatte kaufte ich mir dann im Oktober letzten Jahres ein x41t mit der Vorstellung meine Mitschriften komplett mit dem PC zu machen.
Und so siehts heute aus, seit dem ich meinen x41t habe hatte ich keinen Tag mehr einen Block oder sonstige Ordner mit in der FH. Selbst das Netzteil kann ich bei mind. 5h Akkulaufzeit getrost zu Hause lassen.

Die Mittschriften fertige ich meist mit Windows Jounal an und belasse sie auch in meiner Handschrift. Diese ist zudem merkwürdigerweise auf dem Tablet PC auch um einiges sauberer als mit Kugelschreiber.
Desweiteren mache ich Zeichnungen und Skizzen nun auch endlich farbig da nur ein tip benötigt wird um die Stiftfarbe zu wechseln.
Das Skizzen unsauber werden kann ich von daher überhaupt nicht nachvollziehen.
Lernen tue ich auch fast ausschließlich mittels Tablet PC und einem zusätzlichem 22". Dadurch spare ich nochmals eine Menge Papier ein was nachher sowieso nur in den Müll fliegt. Aber das muss wohl jeder selber für sich entscheiden womit er besser kann.

Kurz: Eine Invetition die sich auf jeden Fall gelohnt hat und ein PC den ich im Studium Alltag nicht mehr missen möchte.

Gruß
Disse
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben