Lüfterproblem bei X61 und Netzanschluss

bnedkb

New member
Hallo,

ich besitze einen X61 (diesen hier: http://www.univie.ac.at/ZID/ubook-modelle-lenovo/ ) und habe folgendes Problem:

Im Akkubetrieb ist alle bestens, im Netzbetrieb allerdings (besonders schnell wenn er an der Dockingstation hängt) läuft der Lüfter nach einiger Zeit allerdings im Dauerbetrieb, selbst wenn ausschliesslich Worddokumente geöffnet sind, also kaum Last.

Wie kann ich das Problem beheben?

Ich habe schon ein Energieprofil definiert dass die Leistung runterregelt (Bild: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=vxY6WVerUb8QzVH.jpg )das schafft aber keine Abhilfe.

Weiß jemand wie ich den Lüfter zum schweigen bringe?



Vielen Dank,

Gruß aus Bonn!
 

bnedkb

New member
Themenstarter
hi, danke für deine antwort.

ich hab mir fancontrol jetzt mal runtergeladen, klappt auch wunderbar.

nur ist meine cpu jetzt schon bei ca. 58 grad, ab wann sollte der lüfter denn angehen?

beste grüße

bnedkb
 

troubadix

New member
da gibt's die unterschiedlichsten Meinungen ?( die einen meinen gut gekühlt hält die cpu und die gpu länger ;( , andererseits spricht viel dafür, das ein ewiges Temperatur rauf-runter die Chips mehr belastet :S also mir ist es noch nicht gelungen einen tot zu heizen und ich schalte erst bei 65° von Tastaturheizung auf Raumheizung ;) wie default:

// Celsius:
Level=60 0
Level=65 1
Level=75 3
Level=80 6
Level=85 128

aber ein heisses Keyboard ist auch nicht jedermanns Sache :wacko:
 

sirbender

New member
[quote='troubadix',index.php?page=Thread&postID=382901#post382901][quote='troubadix',index.php?page=Thread&postID=382901#post382901]da gibt's die unterschiedlichsten Meinungen ?( die einen meinen gut gekühlt hält die cpu und die gpu länger ;( , andererseits spricht viel dafür, das ein ewiges Temperatur rauf-runter die Chips mehr belastet :S also mir ist es noch nicht gelungen einen tot zu heizen und ich schalte erst bei 65° von Tastaturheizung auf Raumheizung ;) wie default:

// Celsius:
Level=60 0
Level=65 1
Level=75 3
Level=80 6
Level=85 128

aber ein heisses Keyboard ist auch nicht jedermanns Sache :wacko:[/quote]

Ich nutze:

// Celsius:
Level=45 0
Level=55 1
Level=65 3
Level=70 6
Level=75 64

Ist wohl zu moderat? Warum ist eigentlich 128 vgl. mit 64 bei mir am Ende der Liste?

Allerdings waere es doch mal intressant herauszufinden warum bei meinem X61 wie der Poster oben beschrieben hat, folgendes auch auftritt:

Akku: leise, kuehl
Netz: heiss und laut
Akku + TPFanControl: leiser, kuehl
Netz + TPFanControl: leise, heiss

Das kann doch nur ein Bug ein, oder?
[/quote]
 

troubadix

New member
hab' leider keine Ahnung, womit man das unter Vista testen kann ?( , für Linux gibt's wohl ein tool

edit: aber ich würde mal, wenn die Schwierigkeiten auftreten powercfg /q >c:\test.txt machen und vorallem mal echt checken was in c:\test.txt unter Prozessorenergiestatus-Einstellungen, Prozessorleistungsstatus-Einstellungen und Maximaler/Minimaler Leistungszustand des Prozessorsausgeworfen wird...
 

sirbender

New member
Ich glaube ich weiss woran es liegt dass das X61s soviel lauter, heisser und stromfressender ist wenn ich es nicht per Akku sondern direkt am Netz betreibe. Normalerweise habe ich dann naemlich externe Maus und Tastatur via USB angestoepselt - die verhindern scheinbar, dass die CPU fuer laengere Zeit im Stromsparenden C4 Modus zubringt. Ergo hoher Energieverbrauch.

Gruss,
sb
 

netrider

New member
Naja, besitze zwei x61s und habe bei beiden das Problem das sie im Netzbetrieb wärmer und lauter werden. USB deaktiviert, sonstige Einstellungen per modifiziertem Energy Star Profile weitestgehend runterreguliert. Komme auch nicht ganz dahinter wieso in aller Welt das Teil am Netz heisser wird.
Btw mal ne OT Frage. Habe mit meinem einen x61s immernoch Probleme, der TPM Chip wird trotz korrekter Installation der Treiber usw usf mit einem Ausrufezeichen im Gerätemanager angezeigt und will bei jedem Neustart Treiber haben. Eintrag ist "Amtel TPM..", welcher 2 mal vorhanden ist und nur einer von beiden hat das Treiberproblem (und will auch keinen Treiber akzeptieren). Habe jetzt einfach den fehlerhaften deaktiviert und Ruhe, kann mir einer sagen wie man das eleganter lösen kann?

P.S. nicht wg der Uhrzeit wundern, ich bin aktuell am Arbeiten oder viel mehr am Pause machen ;)
 

pibach

New member
[quote='sirbender',index.php?page=Thread&postID=395848#post395848]Ich glaube ich weiss woran es liegt dass das X61s soviel lauter, heisser und stromfressender ist wenn ich es nicht per Akku sondern direkt am Netz betreibe. Normalerweise habe ich dann naemlich externe Maus und Tastatur via USB angestoepselt - die verhindern scheinbar, dass die CPU fuer laengere Zeit im Stromsparenden C4 Modus zubringt. Ergo hoher Energieverbrauch.
[/quote]
so isses. Macht etwa 2-3 Watt aus.
 

DVormann

New member
Deshalb würde ich externe Maus und Tastatur lieber über PS/2 an die Ultrabase anschliessen. Doch irgendwie hat Lenovo diese Schnittstelle ab den 60er Reihen wegdiskutiert?

Jetzt schlagt mir bitte nicht eine Serielle Maus vor. 8)
 

DVormann

New member
[quote='DVormann',index.php?page=Thread&postID=395887#post395887]Jetzt schlagt mir bitte nicht eine Serielle Maus vor. 8)[/quote]Da muss ich mich selber zitieren und fragen: Warum eigentlich nicht?

Ernsthaft:
1) Verhindert eine Maus am Seriellen Port der Ultrabase C4? PS/2-Seriell-Adapter für Mäuse sind Standard.
2) Gibt es eine Möglichkeit, eine Tastatur (z.B. PS/2) an eine X6 Ultrabase an eine andere Schnittstelle als USB anzuschliessen? Also ein PS/2-auf-Parallel-Adapter oder ähnliches?
 

pibach

New member
yepp, über PS/2 oder Seriell, wenn man das noch hat, ist deutlich verbrauchsgünstiger. C4 bleibt erhalten (allerdings erzeugt eine Maus bei Benutzung trotzdem viele Wakeups).

Als Alternative dazu sehe ich nur ein MiniPCI Board für Bluetooth...
 

sirbender

New member
[quote='pibach',index.php?page=Thread&postID=396083#post396083]yepp, über PS/2 oder Seriell, wenn man das noch hat, ist deutlich verbrauchsgünstiger. C4 bleibt erhalten (allerdings erzeugt eine Maus bei Benutzung trotzdem viele Wakeups).

Als Alternative dazu sehe ich nur ein MiniPCI Board für Bluetooth...[/quote]1. Woran merkst du, dass C4 erhalten bleibt? Welches Tool zum messen benutzt du? Misst du einfach den Stromverbrauch und sagst dann weil es weniger verbraucht muss C4 genutzt werden oder hast du ein Tool das die durchschnittliche Zeit im C4 misst? Vista oder XP?

2. Eigentlich hat das X61 selbst ja auch eine Maus (das Maus-Knoepfchen). Warum erzeugt das nicht viele Interrupts? Ich denke mal das Problem ist schlechte Programmierung. Wenn sauber gemacht, braeuchte eine USB Maus auch nicht mehr Strom, oder?

3. Ich hab einen seriellen Adapter fuer Maus und Tastatur. Sollte ich mir also eine X6 Ultrabase kaufen fuer mein X61s und die benutzen? Ist der Stromverbrauch so wirklich drastisch geringer?

Danke,
jago
 

DVormann

New member
[quote='sirbender',index.php?page=Thread&postID=396150#post396150]3. Ich hab einen seriellen Adapter fuer Maus und Tastatur.[/quote]So etwas gibt es? Für beides gleichzeitig? Ich habe Suchmasschinen benutzt und nichts gefunden. KAnnst du mir Tipps, Links oder eine Bezeichnung als Suchwort geben?

Ob Stromverbrauch, Wärmeentwicklung und Lüfterlautstärke bei seriellen Geräten geringer sind kann man nur ausprobieren.

Der Trackpoint ist an PS/2 angeschlossen. Bei Nichtbenutzung kann die CPU in C4. Bei einem USB Gerät gar nicht.
 

sirbender

New member
[quote='DVormann',index.php?page=Thread&postID=396155#post396155]
[quote='sirbender',index.php?page=Thread&postID=396150#post396150]3. Ich hab einen seriellen Adapter fuer Maus und Tastatur.[/quote]So etwas gibt es? Für beides gleichzeitig? Ich habe Suchmasschinen benutzt und nichts gefunden. KAnnst du mir Tipps, Links oder eine Bezeichnung als Suchwort geben?

Ob Stromverbrauch, Wärmeentwicklung und Lüfterlautstärke bei seriellen Geräten geringer sind kann man nur ausprobieren.

Der Trackpoint ist an PS/2 angeschlossen. Bei Nichtbenutzung kann die CPU in C4. Bei einem USB Gerät gar nicht.[/quote]Ich merke grade ich hab falschrum gedacht. Ich hatte an meinem alten Laptop meine serielle Maus und Tastatur per Adapter angeschlossen - also per USB. Ich hab es vor vielen Jahren bei Arlt gekauft. http://www.arlt.com/index.php?sid=a...5f8d665&cl=details&anid=2000514&searchcnid=-1

Andersherum - von seriell auf USB Maus/Tastatur wird wohl nicht gehen :(

Sorry fuer die Verwirrung.
 

pibach

New member
[quote='sirbender',index.php?page=Thread&postID=396150#post396150]1. Woran merkst du, dass C4 erhalten bleibt? [/quote]
1) Es gibt da leider keine Möglichkeit das direkt festustellen. Indirekt über stromverbauch und Zierpen. Unter Linux gibt es Powertop. Thinkpads haben aber nur 3 ACPI Sleep Zustände, C4 wird also auf C3 gemappt (kann man also nicht unterscheiden). Mehr dazu hab ich hier geschrieben: http://think-wiki.org/index.php?title=Linux_Stromsparen

2) der trackpoint erzeugt auch interrupts. Lässt die CPU aber trotzdem schlafen. USB 1.1 leider nicht, wie man mit Powertop sieht. Vermutlich ist das unter Windows ähnlich. Woran das genau liegt weiß ich nicht. Aber ich befürchte man kann das nicht ändern, ist ein prinzipieller Designfehler von USB (Stichwort Polling basiert und DMA/Cache Coherency). Zumindest 1.1. es kann sein, dass USB 2.0 Geräte das besser lösen.

Wir hatten mal diskutiert, wie man unter LInux die Abtastrate des Trackpoints ändern kann. Das kann etwa 1 Watt bringen (etwas auf Kosten der Genauigkeut). Hab ich aber bisher nicht weiter verfolgt.

3) dazu gab es Messungen von Intel (allerdings unter Linux, muss mal den Link suchen). Der Unterschied ist soweit ich mich erinnere signifikant. Etwa 2 Watt. Ob sich das lohnt muss jeder selber wissen.

Da ich ohnehin den Tackpoint bevorzuge stellt sich für mich das USB/Maus-Problem nicht.
 

sirbender

New member
[quote='pibach',index.php?page=Thread&postID=396184#post396184]
[quote='sirbender',index.php?page=Thread&postID=396150#post396150]1. Woran merkst du, dass C4 erhalten bleibt? [/quote]
1) Es gibt da leider keine Möglichkeit das direkt festustellen. Indirekt über stromverbauch und Zierpen. Unter Linux gibt es Powertop. Thinkpads haben aber nur 3 ACPI Sleep Zustände, C4 wird also auf C3 gemappt (kann man also nicht unterscheiden). Mehr dazu hab ich hier geschrieben: http://think-wiki.org/index.php?title=Linux_Stromsparen

2) der trackpoint erzeugt auch interrupts. Lässt die CPU aber trotzdem schlafen. USB 1.1 leider nicht, wie man mit Powertop sieht. Vermutlich ist das unter Windows ähnlich. Woran das genau liegt weiß ich nicht. Aber ich befürchte man kann das nicht ändern, ist ein prinzipieller Designfehler von USB (Stichwort Polling basiert und DMA/Cache Coherency). Zumindest 1.1. es kann sein, dass USB 2.0 Geräte das besser lösen.

Wir hatten mal diskutiert, wie man unter LInux die Abtastrate des Trackpoints ändern kann. Das kann etwa 1 Watt bringen (etwas auf Kosten der Genauigkeut). Hab ich aber bisher nicht weiter verfolgt.

3) dazu gab es Messungen von Intel (allerdings unter Linux, muss mal den Link suchen). Der Unterschied ist soweit ich mich erinnere signifikant. Etwa 2 Watt. Ob sich das lohnt muss jeder selber wissen.

Da ich ohnehin den Tackpoint bevorzuge stellt sich für mich das USB/Maus-Problem nicht.[/quote]1. Ich messe entweder unter Vista bei ausgestecktem Netzteil ueber die Batterieansicht...und da braucht meiner bei extrem gedimmtem Bildschirm 7-9 Watt. Ich habe aber noch einen Strommesser (Conrad Elektronic) den man in die Steckdose steckt. Das Laptop Netzteil in den Strommesser und ein Display zeigt die verbrauchten Watt sekuendlich geupdatet an. Sehr verlaesslich. Auch stoert nicht, dass wohl das Netzteil auch ein bissl Strom frisst, da es ja um den Unterschied geht ob USB Geraete dranhaengen oder nicht - und der ist sehr gut messbar.

2. Unter Linux kann man ja die USB Ports wenn nichtgebraucht lahmlegen.

3. Ich arbeite oft mit externer Tastatur/Maus/Monitor(24' statt 12 ;) ). Wenn ich mobil bin pfeife ich natuerlich auf solche USB Geraete. Meinen Messungen zufolge sind es wenn 2x USB Geraete dranhaengen 3-5 Watt mehr. Das passt mit den Intel-Rechnungen zusammen. 2 Watt fur den C4 Interrupt und weitere 2 Watt um die beiden USB Geraete mit Strom zu versorgen. Tja...

Deswegen bin ich noch nicht zu Linux gewechselt. Da hab ich im Schnitt mit oder ohne USB Geraete immer viele Watt Mehrverbrauch. Mir gehts nicht um den Strom aber halt um Hitze und Lautstaerke.
 

sirbender

New member
Mal ein anderes Thema. Ich hatte mir mal ueberlegt ein Wiki/Repository aufzumachen, wo Leute gemeinschaftlich Post-Install-Skripte fuer bestimmte Laptop Modelle und Distributionen (Ubunut, Xubuntu, etc.) veroeffentlich und gemeinsam verbessern. Also Skripte die fehlende Dinge installieren und konfigurieren, sodass man einen vollwertiges Thinkpad auch unter Linux hat mit niedrigem Stromverbrauch, funktionierenden Tasten, usw...

Was haelst du von der Idee? Eine Seite wo man sowas starten koennte haette waere bereits vorhanden.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben