Ist dies tatsächlich ein Displaybruch (mit Fotos)?

JohnnyQuest

New member
Registriert
26 Mai 2008
Beiträge
2
hallo erstmal,

habe soeben dieses forum entdeckt und hoffe, dass ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt, bin gerade ein wenig am verzweifeln.

habe mir an meiner universität kostenpflichtig ein t40 ausgeborgt und soeben einen "fleck" am rechten unteren rand entdeckt 8o. ich frage mich nun, ob dies tatsächlich ein displaybruch sein soll, weil ich, WIRKLICH, höllisch aufgepasst habe und mir diesen fleck nicht erklären kann.

ich bin in der materie nicht so bewandert, aber ein freund meinte, dass das display aus mehreren "displayfolien" besteht und die möglichkeit besteht, dass sich "lediglich" diese folie vorschoben hätten und es kein bruch an sich ist.

ansonsten funktioniert das gerät einwandfrei.

vielleicht sind die fotos aufschlussreicher.

ich hoffe, jemand kann mir hier weiterhelfen, weil ich natürlcih jegliche schadenersatzszahlungen vermeiden möchte.

danke schon einmal im voraus!
 

Anhänge

  • DSC00024.jpg
    DSC00024.jpg
    119,7 KB · Aufrufe: 200
  • DSC00025.jpg
    DSC00025.jpg
    216,2 KB · Aufrufe: 207

aleskr

New member
Registriert
30 Juni 2007
Beiträge
1.170
Das könnte durchaus ein Bruch sein. Lag evtl. beim Zusammenklappen mal ein Gegenstand, Stift oder ähnliches, zwischen Gerät und Display ??
 

JohnnyQuest

New member
Themenstarter
Registriert
26 Mai 2008
Beiträge
2
danke für die schnelle antwort!

das kann ich unter garantie ausschließen. ich habe mir das teil erst am freitag nachmittag geholt und es übers wochenende nur bei mir zu hause aufbewahrt, dh, auch nicht irgendwo herumgetragen. da ich alleine wohne, kann ich auch ausschließen, dass zB meine kleine schwester dafür verantworltich ist und es nur nicht zugeben möchte.

ich hab vor abschließen des mietvertrages natürlcih gefragt, wie es mit haftung usw. aussieht und der typ meinte, "wenn ich etwas grob fahrlässig verschulde, sprich, mir das gerät runterfällt oder ich wasser drüberschütte, bin ich dafür haftbar, wenn zB die festplatte kaputt geht, die universität".

nun ist es ja so, dass normale konsumenten bei displaybrüche in 99,9 % aller fälle keine garantie geltend machen können. ich frage mich nun, ob ggf. ein displaybruch, sofern es einer ist, als "grob fahrlässig" bezeichnet werden kann. zu mal diese gerät ja schon hunderte mal verliehen worden waren. wie groß ist da die wahrscheinlichkeit für einen unverschuldeten displaybruch?
 

buergernb

New member
Registriert
9 Aug. 2007
Beiträge
4.048
Hi,

Original von JohnnyQuest
wie groß ist da die wahrscheinlichkeit für einen unverschuldeten displaybruch?

Original von darius
0 + ca. 0,00001 - 0,00002

edit: in % natürlich.
*klugscheißmode: ein*

na aber doch nicht so gering. Wenn jemand anders dein Display zerbrochen hat, ist es ja auch von dir "unverschuldet". ;)

*klugscheißmode: aus*


BuergerNB
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben