Internet Anbieter....

Florian112

New member
Hi,

hat jemand erfahrung mit Internet via Kabel-Deutschland?

Vor und Nachteile zu 1&1, T-Online, Freenet und Co.

Gruss
Flo
 

armin.r

New member
nachteil: du bekommst nicht so einfach eine neue IP bei kabel dsl (also router reset reicht nicht, gibt ein paar tricks mit mac adressen änderung).
bzw ob das ein nachteil ist, muß jeder selber entscheiden für sich, kann ja sogar ein vorteil sein.

ansonsten hab ich 1&1 erfahrung. ist ganz ok, auf irgendwelche service leistungen war ich aber noch nicht angewiesen.
 

daedalvs

New member
Auf jeden Fall sollte man sich nicht allzusehr darauf verlassen, dass es geht...

Ein Freund von mir hat seine komplette Wohnung grundsaniert und nach Kabel-D Zusage dann auch gleich überall mit TV-Dosen versehen, dafür aber Netzwerk und Telefon nur sehr eingeschränkt. Als dann der Typ das Einrichten sollte, kam auf einmal die abweichende Info, es ginge doch nicht. Pech gehabt...
 

2647-4EG

New member
Kann problematisch werden, wenn die Hausverkabelung nicht dem Standard entspricht.

Außerdem bekommst Du bei I-Net per Kabel eine feste IP. Das kann je nach Vorliebe ein Vor- oder Nachteil sein.

Davon abgesehen funzt KabelDeutschland als Provider wohl recht gut und ist vom Preis attraktiv, vor Allem, wenn man ohnehin Kabelkunde ist.

Ist aber alles Hörensagen und keine persönliche Erfahrung.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Wir haben zu Hause DSL über Kabel Deutschland und sind sehr zufrieden damit. Angenehm ist, dass es nur sehr selten bei uns Ausfälle (ein oder zweimal in 6 Monaten) gab und nur geringe Bandbreitenschwankungen bestehen.

Telefonie könnte besser sein, erinnert ein wenig an das analoge Telefonieren in den 70er Jahren ;) - die ISDN-Telefonie-Option haben wir als Wenigtelefonierer nicht gebucht.

Kabel Deutschland baut einen rückkanalfähigen Antennenverstärker ein und setzt die Anschlussdose. Eventuell schlecht oder falsch montierte Kupplungen in der Antennenleitung werden ersetzt und die Antennenanlage geprüft. Nicht kabeltaugliche Antennenleitungen werden durch doppelt geschirmte ersetzt.
Der Kabelmodem wird angeschlossen und in Betrieb genommen.
 

adam-green

New member
Ich bin im Moment auf der Suche nach einem Internetanbieter und dabei auch auf Kabel Deutschland gestoßen. Den Kabelanschluss habe ich schon.

Interessant ist dieses Angebot:
http://www.kabeldeutschland.de/highspeed-internet/detail_flat_easy_1000.html
Sehe ich das richtig: Ich zahle knapp 10 Euro im Monat für die Flatrate mit einer Geschwindigkeit von DSL 1000? Das würde mir erstmal vollkommen reichen. Wichtig ist mir auch, dass ich keinen Telefonanschluss bezahlen muss (da nehme ich die O2 Homezone).

Kennt jemand noch ein günstigeres (oder ähnlich günstiges) Angebot. Gern auch auf "herkömmlichem" Wege? Zwingend sind nur min. DSL 1000 und eine Flatrate.

Das mit der festen IP ist gut zu wissen.

Im Übrigen werde ich wohl mal nachfragen. Scheinbar kann man ja nicht im Voraus wissen, ob es klappt.

Edit: Na, super: "Leider können wir unseren Service in (...) Nordrhein-Westfalen nicht anbieten" :thumbdown:
 

barnes

New member
Who the f*** is Alice?

[font='Geneva, Arial, Helvetica, sans-serif']Bei mir fand gestern der Wechsel von 1&1 zu Alice statt. Habe jetzt eine DSL- und Festnetz-Flatrate für knapp 30 Euro pro Monat. Das hatte ich bisher alleine für die 1&1-DSL-Flatrate bezahlt (war ein recht alter Vertrag), dazu kamen noch gut 20 Euro für den analogen T-Com-Anschluss. Klar, bei solchen Konditionen war ein Wechsel ziemlich überfällig... ;-)
Größter Vorteil des neuen Arrangements (neben den niedrigeren Kosten): Keine Mindestvertragslaufzeit, ich kann also jederzeit wieder wechseln. Größter Nachteil: Kein Call-by-Call mehr möglich, was ich bei gelegentlichen Gesprächen ins Ausland immer gerne genutzt habe. Ist aber durch diverse VoIP-Services wie z.B. SkypeOut fast gleichwertig zu kompensieren.
Fazit nach einem Tag Alice: Einrichtung des Anschlusses und der Hardware verlief problemlos, zudem kann ich weiterhin meine alte 1&1-WLAN-Fritzbox nutzen (bei Alice war in diesem Angebot bloß ein DSL-Modem dabei) und die Rufnummermitnahme meines Festnetz-Anschlusses hat auch funktioniert.

Falls Du Dank Genion-Homezone und ohnehin vorhandenen Kabel-Anschluss auf einen "herkömmlichen" Telefon-Anschluss verzichtet kannst/willst, ist so eine Kabel Deutschland-Geschichte sicherlich eine Überlegung wert.[/font] [font='Geneva, Arial, Helvetica, sans-serif']Aber wie bei so vielem im Leben lohnt es sich da sehr, sich vorab genau zu informieren, da ich z.B. von KabelBW in Sachen Auskunftsfreude und Service schon mehrmals enttäuscht wurde - und dieser schlechte Eindruck wurde mir im Freundes- und Bekanntenkreis schon öfters bestätigt (Achtung: Hörensagen!).
[/font]
 

barnes

New member
[quote='adam-green',index.php?page=Thread&postID=389650#post389650]Edit: Na, super: "Leider können wir unseren Service in (...) Nordrhein-Westfalen nicht anbieten" :thumbdown:[/quote]Na siehst Du, da hat sich das genaue Informieren doch schon mal gelohnt. ;-) Aber ist in NRW nicht "ish" der Anbieter, den Du suchst? Zumindest waren die das, als ich noch in NRW wohnte vor ein paar Jahren...
 

verdi

New member
wichtig bei alice: die nutzen nicht den normalen annex b modem standard ... also muss man das mitgelieferte modem benutzen. daher sollte man vorher gucken dass sich beim router das ( sofern vorhanden ) interne modem ausschalten lässt. z.b. die kleinen fritzboxen können das nicht

könnte aber sein dass das nur für die städte gilt in denen alice ein eigenes netz hat und kein telekom resale macht
 

adam-green

New member
In NRW gibt es wohl Unity Media. Die bieten DSL 2000 Flat für 20 Euro / Monat zzgl. 20 Euro einmalige Bereitstellungskosten. Dafür soll dann der WLan Router schon mit drin sein. Ich habe da gerade angerufen und scheinbar geht das auch in meiner Wohnung. Hier ist noch eine Übersicht der Kabelanbieter:
http://www.teltarif.de/internet/tv-kabel/anbieter.html

10 Euro / Monat wäre ja auch irgendwie zu schön gewesen um wahr zu sein ;)

Gruß, Jan.
 

barnes

New member
[quote='verdi',index.php?page=Thread&postID=389680#post389680]wichtig bei alice: die nutzen nicht den normalen annex b modem standard ... also muss man das mitgelieferte modem benutzen. daher sollte man vorher gucken dass sich beim router das ( sofern vorhanden ) interne modem ausschalten lässt. z.b. die kleinen fritzboxen können das nicht
[/quote]Das kann ich bestätigen. Zwar kann man das mitgelieferte Modem nach der Installation auch weglassen, aber dann funktioniert das Telefon nicht mehr. :p Bei meiner FritzBox WLAN 3020 lässt sich aber glücklicherweise das interne DSL-Model abschalten, so dass ich die FritzBox problemlos via LAN an das mitgelieferte Alice-Moden dranhängen kann.
 

T42p

New member
Gab dazu vor ein paar Monaten einen ausführlichen Artikel in der c't. Noch ist DSL per Kabel sehr günstig und schnell, aber die Bandbreite müssen sich alle Teilnehmer eines Hauses teilen, so dass mit steigender Verbreitung die Bandbreite sinken wird.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben