[HowTo mit Bildern] Reinigung des Lüfters bei einem SL500

Daniel-ThinkPad

New member
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Hallo zusammen,
da Ich mich die letzten Tage immer wieder darüber geärgert habe wie heiss mein SL500 doch an der linken Unter/Oberseite(Luftaustritt von CPU/GPU) wird, wollte Ich mich nun endlich mal auf die Spurensuche machen. Die Bilder die Ich davon gemacht habe will Ich euch natürlich nicht vorenthalten.


Achtung: Bei diesem Vorgang geht die Garantie verloren. Ich übernehme keine Haftung für eventuell auftretene Schäden.



Die Anleitung befindet sich ab heute auch im Thinkpad-Wiki: http://thinkpad-wiki.org/Lüfter_reinigen#Am_Beispiel_SL500



Zuerst öffnet man die Abdeckung für die Kühlereinheit. Diese befindet sich bei dem SL500 direkt unter dem Gerät.


Bei der gelb umrandeten Schraube muss man vorher noch ein kleines Plastikplättchen entfernen:

Nachdem man die Abdeckung entfernt hat, kann man sich dem Ausbau des Kühlers widmen. Der SL500 Kühler besteht aus 2 Teilen bzw Heatpipes. Die obere für die CPU und die untere für GPU und "Memory Controller Hub".
Zuerst muss man die rot gekennzeichneten Schrauben entfernen um das 1. Teil des Kühlers zu herausnehmen zu können:
Achtet auch darauf die Stecker für Stromversorgung es Kühlers zu lösen(Grüner Kreis)

Ein bißschen Staub war im Kühler schon drin aber ich hatte mehr erwartet.
Anscheinend wurde beim SL500 keine normale WLP verwendet sondern eine Art "Wärmeleitpastepad".
So sieht es dann aus wenn der 1. Teil entfernt wurde und nur noch die Heatpipe für die CPU vorhanden ist:
Jetzt bekommt man auch den eigentlichen Übeltäter zu Gesicht.Der Luftaustritt mit den völlig verstopften Lamellen:
Als nächtes entfernt man die Heatpipe sowie das Luftaustrittsgitter welche zusammen das 2. Teil des Kühlers bilden. Siehe dazu die gelben Schrauben auf dem 2. Bild.

So sieht das Teil dann im ausgebautem Zustand aus:
Jetzt könnt ihr den ganzen Staub/Dreck der sich in den Lamellen festgesetzt hat rausblasen.
[align=center]Vergleich:
[/align]
Danach entfernt Ihr die alte(n) Wärmeleitpaste(pads) und tragt neue Paste direkt auf CPU und GPU auf. Ich habe dazu Artic Silver 5 verwendet. Zu welcher "Marke" oder Art Paste man greift kann jedoch jeder für sich selbst entscheiden. Achtung: Bitte nicht das Wärmeleitpad vom Memory Controller Hub abziehen. Ist dieses blaue Pad, auf dem 5. Bild unten links.

Und so sollte Es dann am Ende aussehen:

Leider ist mir erst zu spät eingefallen die Temperaturen vor dem Reinigen zu messen und zu notieren. Aber ich konnte lange nicht mehr meine linke Hand so lange neben die Luftaustrittsgitter legen. Im Gegenteil, jetzt kommt da sogar kühle Luft raus
:thumbsup: Aus dieser Sicht her also ein voller Erfolg!

Fazit: Das Hauptproblem sehe Ich darin das die Luftaustrittsgitter verstopfen und somit die warme Luft nicht richtig nach aussen geführt werden kann. Für Personen die sich nicht richtig trauen das Notebook zu zerlegen oder bei denen noch Garantie auf das Gerät besteht empfiehlt sich folgender Tipp: Die Kühlerabdeckung entfernen (siehe 1. Bild), dann das Lüfterrad blockieren (zB mit einem Bleistift) sodass es sich nicht mitdrehen kann und von aussen mit Druckluft in die Luftaustrittsgitter blasen. Wenn euch Staub entgegenfliegt habt ihr alles richtig gemacht. Damit erspart Ihr euch das das komplette Entfernen der Lüftereinheiten und seit dennoch am Ziel angekommen.

Danke fürs Lesen!

Gruß

Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:

ElGecko

Pastafari
Registriert
3 Sep. 2009
Beiträge
1.169
:thumbup:
Sehr schön. Magste den nicht auch in der Wiki verlinken? Im Rahmen der Projekttage ...
Grüße,
ElGecko
 

Daniel-ThinkPad

New member
Themenstarter
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Ich poste das HowTo mal in den "Projekt-Thread". Jemand der im Wiki angemeldet ist kann es gerne dort verlinken/veröffentlichen.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.022
Gute Arbeit!

Kleiner Tipp am Rande:
Ich hätte erst einmal versucht, mit Druckluft von außen durch die/das Luftaustrittsgitter ins Notebookinnere auszublasen. Eine Teildemontage in Form von Lüfter freilegen und Lüfterrad blockieren ist hierzu allemal notwendig. Abgesehen davon kann durch die ausgebaute Bodenklappe der Staub entweichen.
Vorteil der "Operation": kein Garantieverlust.

Für die Nachwelt ist es auf jeden Fall eine plastische Darstellung, wie das Luftaustrittsgitter von innen zusetzt (vor Allem: von außen nicht sichtbar!!) - mag es als "mahnendes Beispiel" dienen...
 

Daniel-ThinkPad

New member
Themenstarter
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Danke.

Ja das stimmt. Für Leute die "nur" das Luftaustrittsgitter von Staub befreien wollen, für die müsste ein wenig Druckluft ausreichen. Allein nach dem Ausblasen von Aussen sollten sich schon deutliche Erfolge verbuchen lassen. Man siehe sich nur mal die beiden Vergleichsfotos an. Ich werde das die Tage nochmal oben hinzufügen, natürlich mit dem Vermerk das Lüfterrad zu blockieren.
 

pedda

New member
Registriert
7 Okt. 2009
Beiträge
27
Hallo,
erstmal großen DANK :thumbup: !
Aber eine Frage hab ich da noch:
hast du die WLP auf dem Memory Controller dann gar nicht erneuert oder einfach auf das Pad drauf gepackt?
 

Daniel-ThinkPad

New member
Themenstarter
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Hi,
auf dem Memory Controller Hub befindet sich schon eine dünnes Wärmeleitpad. Daran muss nichts geändert werden.
Achtung: Bitte nicht das Wärmeleitpad vom Memory Controller Hub abziehen. Ist dieses blaue Pad, auf dem 5. Bild unten links.
Und bitte auch keine Wärmeleitpaste auf das Pad geben.
 

ziodraw

New member
Registriert
23 Juli 2010
Beiträge
54
Vielen dank für die ansehnliche Aufbereitung. Wirklich sehr nützlich.
 

rebel4life

New member
Registriert
10 Okt. 2010
Beiträge
44
Vieleicht etwas spät, aber so hab es ich gemacht:

Druckluftspray (kein Kompressor, denn da kommt ein wenig Öl mit raus), dann einfach den Lüfter festhalten und den Staub rauspusten, hat bei mir ne ordentliche Staubwolke gegeben und danach war das Gerät wieder wesentlich kühler und auch leiser.

Dann muss man nicht alles zerlegen. ;)

Wobei der Tausch des Pads gegen WLP zu empfehlen ist, denn das kann schon ein paar °C bringen.
 

Daniel-ThinkPad

New member
Themenstarter
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Genau so hatte Ich es ja oben auch schon vermerkt. Siehe:

vFazit: Das Hauptproblem sehe Ich darin das die Luftaustrittsgitter verstopfen und somit die warme Luft nicht richtig nach aussen geführt werden kann. Für Personen die sich nicht richtig trauen das Notebook zu zerlegen oder bei denen noch Garantie auf das Gerät besteht empfiehlt sich folgender Tipp: Die Kühlerabdeckung entfernen (siehe 1. Bild), dann das Lüfterrad blockieren (zB mit einem Bleistift) sodass es sich nicht mitdrehen kann und von aussen mit Druckluft in die Luftaustrittsgitter blasen. Wenn euch Staub entgegenfliegt habt ihr alles richtig gemacht. Damit erspart Ihr euch das das komplette Entfernen der Lüftereinheiten und seit dennoch am Ziel angekommen.
 

bigbootykilla

New member
Registriert
27 März 2011
Beiträge
2
Hallo, ich hab mich extra hier im Forum angemeldet, da ich die Bilder zu dem SL500 nicht sehen konnte. Nun seh ich aber immernoch keine Bilder vom TE. Was mache ich falsch? Meine CPU wird 95 Grad heiss. Ich muss dringende säubern :)

Gruss bigbootykilla
 
Zuletzt bearbeitet:

Sandman64

Member
Registriert
17 Nov. 2010
Beiträge
371
Sorry ist das nur bei mir so oder temporär das ich keine Bilder sehe? In anderen Beiträgen hab ich das nicht.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.022
Ich habe den Themenersteller angeschrieben. vermutlich sind die Bilder beim Forenumzug mitte der Woche verlorengegangen.
 

Daniel-ThinkPad

New member
Themenstarter
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Das Problem besteht schon länger. Der Hoster (imagebanana) wird die Bilder entfernt haben. Leider kann Ich sie auch nicht mehr auf meiner HDD finden. Ich werde versuchen in nächster Zeit neue anzufertigen. Der Foremumzug ist also nicht daran schuld.
 

Daniel-ThinkPad

New member
Themenstarter
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Die neue Forensoftware macht mir leider einen Strich durch die Rechnung beim Bearbeiten des Threads. Damit die User biybootykilla und Sandman64 wenigstens etwas zu sehen bekommen habe Ich erstmal den 1. Beitrag inkl. Bilder in diesen kopiert.

Zuerst öffnet man die Abdeckung für die Kühlereinheit. Diese befindet sich bei dem SL500 direkt unter dem Gerät. Dazu einfach die rot markieren Schrauben entfernen. Bei der gelb umrandeten Schraube muss man vorher noch ein kleines Plastikplättchen entfernen:


Nachdem man die Abdeckung entfernt hat, kann man sich dem Ausbau des Kühlers widmen. Der SL500 Kühler besteht aus 2 Teilen bzw Heatpipes. Die obere für die CPU und die untere für GPU und "Memory Controller Hub". Zuerst muss man die rot gekennzeichneten Schrauben entfernen um das 1. Teil des Kühlers zu herausnehmen zu können. Achtet auch darauf die Stecker für Stromversorgung es Kühlers zu lösen(Grüner Kreis) :



So sieht es dann aus wenn der 1. Teil entfernt wurde und nur noch die Heatpipe für die CPU vorhanden ist:

Als nächtes entfernt man die Heatpipe sowie das Luftaustrittsgitter welche zusammen das 2. Teil des Kühlers bilden. Siehe dazu die gelben Schrauben auf dem 2. Bild.

Jetzt könnt ihr den ganzen Staub/Dreck der sich in den Lamellen festgesetzt hat rausblasen. Hier mal ein Vergleichsfoto "Vorher / Nachher":



Danach entfernt Ihr die alte(n) Wärmeleitpaste(pads) und tragt neue Paste direkt auf CPU und GPU auf. Ich habe dazu Artic Silver 5 verwendet. Zu welcher "Marke" oder Art Paste man greift kann jedoch jeder für sich selbst entscheiden. Achtung: Bitte nicht das Wärmeleitpad vom Memory Controller Hub abziehen (Pad rot markiert). In meinem Fall hat es sich schon davon gelöst und haftet nun am Kühler. Das ist aber nicht weiter schlimm:


Vergesst beim Zusammenbau nicht den Stecker vom Lüfter:

 
Zuletzt bearbeitet:

todims

New member
Registriert
14 März 2009
Beiträge
1.348
hervorragend so kenn ich das auch von meinem alten SL 500 kann ich voll bestätigen , wobei ich das mit dem durchpusten für keine gute idee halte denn einiges verbleibt im Gerät ( aus erfahrung)
 

Sandman64

Member
Registriert
17 Nov. 2010
Beiträge
371
@ Daniel-ThinkPad
Danke dir das ist nett, deine Erlaubnis voruasgesetzt werde ich mir das heute Abend mal in mein persönliches Wiki kopieren. Wenn das so klappt wie ich mir das denke wäre das gleichzeitig eine Sicherung deiner Bilder.
 

Daniel-ThinkPad

New member
Themenstarter
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
4.435
Was genau meinst Du? Man kann ja die Einheit mit den Lamellen vollständig entfernen und dann ausgebaut säubern. Also so dass der Staub nicht wieder in das Gerät gelangt. Alternativ kann man den Staub auch von innen nach außen blasen.

@ Sandman64: Poste doch mal bitte den Link zu deinem "persönlichen" Wiki.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben