Hard drive not installed. Bitte um Hilfe

verona

New member
Hallo

Bei der Suche zu meinem Problem bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe das mir jemand helfen kann.
Wenn ich mein Notebook anmache kommt:

Hard drive not installed und Operating System not found.

Die Festplatte ist aber drin und wenn ich eine andere rein baue das gleiche.
Deshalb Denke ich dass die Festplatte in Ordnung ist.
Ich wollte dann ein Bios Update machen und hab das Update heruntergeladen
bekomm es aber nicht drauf.
Mein Notebook ist ein ThinkPad T20.
Kann mir bitte jemand helfen.

Gruß Verona
 

2647-4EG

New member
Willkommen im Forum!

Auf der zweiten Platte ist schon ein Betriebssystem drauf, von dem gebootet werden kann, oder? Sonst kannst Du mal in den Schacht leuchten und überprüfen, ob da nichts im Weg ist und die Pins an den Platten nicht verbogen sind.

Und ist die erste Fehlermeldung in weißer Schrift auf rotem Grund?

Hört sich in der Tat danach an, als ob der Fehler nicht bei den Platten liegt. :(
 

McPixl

New member
sind beide Platten an einem T2X prtioniert und formatiert worden ?
Und wenn ein Betreibssystem daruf ist wurde dieses an einem T2X installiert?

entweder steckt die Platte nicht richtig drin oder die Platten müssen entprechend für den T2X präpariert werden.
die sind da etwas eigen.
 

Robbyrobot

New member
Original von verona
Hard drive not installed und Operating System not found.

Die Festplatte ist aber drin...
Ich teile die Meinung, daß die Festplatte nicht richtig sitzt. Orientierung überprüfen (Platine oder Deckel oben) und sichergehen, daß die Pins richtig in die interne Fassung gehen.

Original von verona
Ich wollte dann ein Bios Update machen und hab das Update heruntergeladen
bekomm es aber nicht drauf.
Auf Diskette schreiben lassen (die BIOS-Updates kommen als EXE und werden auf eine bootbare Diskette geschrieben) und darauf achten, daß eine aufgeladene Akku im Rechner ist. Sollte nicht weiter problematisch sein.
 

verona

New member
Themenstarter
Ja, die Meldung ist in weisser Schrift auf rotem Untergrund.
Ich habe das Bios Update auf Disk gespeichert und in das Thinkpad getan, es tut sich aber nichts. Habe es am Netz, oder geht das Update nur mit Akku?

Gruss Verona
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Das Notebook muss am Netz hängen und der Akku eingebaut und voll sein.
Diekette einlegen, Notebook einschalten.

Noch etwas:
Wenn die Festplatte eingebaut wird, sollte das Notebook mit aufgeklapptem Bildschirm hochkant auf der Seite stehen, dass der HDD-Schacht nach oben zeigt.
Dann die Festplatte langsam und vorsichtig in den Schacht absenken.

Steht das Notebook normal auf dem Tisch, kann es passieren, dass die Stiftreihen der Festplatte um eine Reihe versetzt in die Buchse geraten, d.h. die obere Stiftreihe der Festplatte steckt dann in der unteren Buchsenreihe im Gehäuse und die untere Stiftreihe hat keinen Kontakt.
 

tom_k

Meister
Guten Morgen Mornsgrans :D
kann es seinn dass Du da grad T2 und T4 in einen Topf wirfst?
(was die T2 imo nicht vedient haben;)

Beim T2 steckt die Platte downside down.
So lange sie "as designed" eingebaut wird sorgen aber die Schrauben in der Führungsnut dafür dass die pins treffen.
auch upside down.



Hardwaredefekt liegt imo nur vor wenn die Platte im bios
unter "startuo" >> nicht auftaucht.

Ein bios update bei einem TP mit Problem bedeutet imo risiko,
mache ich nur wenn i.d. Bios History (rtf readme.txt) ein fix/update
für das existierende Problem angeführt wird.

Gruss tom_k
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Guten Morgen tom_k,
auch wenn es nicht in meiner Signatur steht, habe ich ein T22, an dem es mir schon "geglückt" war, den oben angesprochenen Fehler zu erzeugen ;)

@verona:
noch eine andere, banale Frage: lief der Rechner vorher schon einmal oder hast Du ihn in dem Zustand erworben?
Läuft die Festplatte nach dem Einschalten des Rechners an?
Mir ist auch schon mal passiert, dass ich die Festplatte verkehrt herum eingebaut hatte - mit der Kontaktstiftreihe zur Kunststoffblende zeigend.
 

verona

New member
Themenstarter
@Mornsgrans
die Festplatte ist richtig drin, wenn ich das Notebook anschalte macht sie auch ein paar geräusche. Das Notebook lief bis vor einer Woche noch einwandfrei.
Das mit dem Bios Update geht auch nicht. Diskettenlaufwerk geht, es erkennt Dos Startdiskette.

Gruß Verona
 

juliankr

New member
Hi!

Wenn du eine DOS-Diskette booten kannst, dann schau mal mit FDISK nach ob du die Platte "sehen" kannst!

mfg.
Julian
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Da wäre ich vorsichtig - fdisk kann nach dem Start auf der Platte änderungen vornehmen.
Besser wäre eine Linux-Live-CD einlegen, von CD booten und dann das linux - fdisk oder ein anderes linux-basiertes Partitionsprogramm aufrufen.
 

verona

New member
Themenstarter
Hallo
habe jetzt im Bios unter "startuo" nachgesehen und keine Festplatte erkannt.
Dann habe ich mal eine Festplatte von einer Freundin eingebaut die wird im Bios
erkannt. Aber wenn die eingebaut ist blinkt nur der Kusor, obwol ein Betriebssystem drauf ist. Aber die Festplatte ist von einem Toshiba.
Auf jeden Fall kommt nicht mehr die Fehlermeldung:

Hard drive not installed und Operating System not found

Ich habe noch eine externe Festplatte 2,5 Zoll aber 120 GB.
Wenn ich die einbaue wird die erkannt?
Die 20 GB Festplatte von meiner Freundin kann ich ja nicht einbauen
und ein neues Betriebssystem draufspielen.

Danke für eure Hilfe, melde mich erst wieder heute Abend

Gruß Verona
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Also doch Platte putt. :(

Laut diesem Thread passt die 120 GB-Platte rein, sie muss nur neu partitioniert und formatiert werden, was bei der WINDOWS-Neuinstallation gleich mitgemacht werden sollte/wird.
 

2647-4EG

New member
Keine rote Fehlermeldung mehr? Hört sich gut an! Das T20 erkennt schonmal bestimmte Platten. Dass es nicht booten will, liegt wohl daran, dass die Platte nicht im T20 formatiert wurde (s. McPixls Beitrag).

Dass eine Platte nicht mehr/nur ganz selten erkannt wird, hatte ich auch mal. Komisch aber, dass gleich zwei nicht wollen.

Die 120er sollte in der Theorie gehen. Bau sie mal ein und guck, was passiert. Wenn Du wieder bis zum blinkenden Corsor kommst, kannst Du sie nehmen. Sonst würde ich einfach mal in einem Computerladen fragen, ob sie Dich eine Platte vorm Kauf testweise einbauen lassen.

Und wenn es an der Platte gelegen hat: Wie alt ist die? Manche Hersteller haben noch 3 Jahre Garantie. Samsung hat meine problemlos getauscht. Hat nur das Hinporto gekostet.

Hoffentlich geht es meinem T22 auch bald besser...
 

verona

New member
Themenstarter
Ich Danke allen die mir geholfen haben, das Notebook läuft wieder.
Aber vor lauter Freude hab ich es sauber gemacht und der Mousepoint ist
in den Abfluss gefallen. Weiß jemand wo man in Köln einen neuen bekommt?
Kann auch im Internet sein.

Danke Verona
 

moronoxyd

mostly harmless
Teammitglied
Hier im Forum bekommst du Kappen (Caps) für den Trackpoint in allen existierenden Formen (und verschiedenen Farben) für kleines Geld.

Einfach mal im Biete-Forum umsehen oder im Suche-Forum einen Thread aufmachen.


(Nein, ich habe leider momentan nichts abzugeben.)
 

Robbyrobot

New member
Original von verona
Ich Danke allen die mir geholfen haben, das Notebook läuft wieder.
Aber vor lauter Freude hab ich es sauber gemacht und der Mousepoint ist
in den Abfluss gefallen.
Abfluss?!? Du hast nicht etwa mit Wasser gesäubert?
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben