Geeignetes Multimeter für Mainboard-Check

schrauber

New member
Registriert
13 Apr. 2008
Beiträge
607
hallo,
welche messbereiche brauche ich um möglichst alle komponenten auf dem mainboard der t4x-reihe überprüfen zu können?
bitte möglichst realistisch bleiben und mir keine 1000 EUR industriegeräte empfehlen :rolleyes:

vielen dank!
 

kaefer

New member
Registriert
17 Feb. 2008
Beiträge
226
ich denk mal da wir hier ja von meistens 12V reden sollte es jedes handelsübliche Messgerät tun. Nur über den Sinn lässt sich streiten ... selbst wenn du nen kaputten IC findest ... was machste damit? ( Da du nach nem passenden Messgerät fragst geh ich davon aus, dass du keine SMD verarbeiten kannst ;) )
 

tgraupne

New member
Registriert
25 Feb. 2008
Beiträge
2.008
Naja, an die IC´s kommt man ja einfach ran und vieleicht hat er ja einen Reflow- Ofen zu hause ;-)
 

Moskito

New member
Registriert
13 Aug. 2007
Beiträge
1.702
Was willst du denn überhaupt messen?
Spannung? Widerstand? Strom? Kapazität? Frequenz?

Schreib mal was du messen möchtest und von welchem Preisbereich wir reden... (Ich nehme nicht an, dass deine Aussage ist, dass alles unter 1000€ ok ist.)

mfg Moskito
 

schrauber

New member
Themenstarter
Registriert
13 Apr. 2008
Beiträge
607
v.a. interessieren mich im mom. die sicherungen und spulen...
falls sich der fehler hier nicht finden lässt muss ich eben weiter suchen, evtl. auf ics oder weitere bauteile ausweichen...
 

JetroNick

New member
Registriert
11 Jan. 2007
Beiträge
1.544
Hallo, also zum Sicherungen und Spulen messen, brauchst nur Widerstand zu messen, von daher sollte nen Multimeter für 5Euro ausreichen!

Strom, Spannung kann man sogar auch noch messen ;) Hihi!


Hmm evtl. nen Oszilloskop könnt man noch brauchen, allerdings muss man damit auch umgehen können! Oder nen Spektrumanalysator, allerdings is der bissl teurer als 1000Euro, da ists gut wenn man nen Hochfrequenzlabor hat, bzw. die Geräte auch Privat nutzen darf....


Achso mit dem "umgehen können" is nich böse gemeint, nur es gibt Leute die denken so teure Messgeräte machen alles von alleine, dem ist leider nicht so!
Hab ich heute erst wieder erfahren müssen....



Ich wünsche dir viel Erfolg, kannst ja mal berichten...
 

tom_k

Meister
Registriert
25 Nov. 2005
Beiträge
4.531
wobei ich "mal gelesen" habe dass einfache Multimeter
ein Bauteil zerschiessen können wenn die 9v der Blockbatterie ungebremst drauf losgelassen werden
angeblich lohnt es nen widerstand dazwischen zu schalten.

Um solche risiken kp auszuschliessen messe ich damit,
es reicht aber auch das ältere Modell
 

schrauber

New member
Themenstarter
Registriert
13 Apr. 2008
Beiträge
607
hab schon einen potentiellen kandidaten gefunden.
eine miniatursicherung scheint tot zu sein.
hab sie mehrfach überprüft aber da kommt absolut nix durch.
nur zur kontrolle: der widerstand der meisten sicherungen und spulen, den ich messen konnte lag bei ca. 0,6 Ohm. ist dies realistisch oder spielt mir da das multimeter einen streich?
 

s0larist

New member
Registriert
27 Juli 2004
Beiträge
1.595
Original von tom_kBei den ganz billigen VOltcraft von Conrad
wobei ich "mal gelesen" habe dass einfache Multimeter
ein Bauteil zerschiessen können wenn die 9v der Blockbatterie ungebremst drauf losgelassen werden
angeblich lohnt es nen widerstand dazwischen zu schalten.
[/url]

Interessanter Hinweis, ich muss mir für mein 600x zum Durchmessen ja auch noch ein Multimeter kaufen.

Gibt es irgendwelche Tipps? Außer dem Tricorder natürlich :)
Im Auge habe ich das Voltcraft 820 für 50 Euro, schöner wäre natürlich das 920, das kostet aber schon 130 Euro. Keine Ahnung ob das den Aufpreis lohnt. Evtl. sollte man damit auch mal Stromleitungen für einen Herdanschluß damit messen können.
 

Moskito

New member
Registriert
13 Aug. 2007
Beiträge
1.702
Ich persönlich habe mit solchen Billiggeräten im Bereich von ~40-50 € sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
Einerseits die Problematik die tom_k beschrieben hat, andererseits geht das auch in die andere Richtung. Bei einem korrekten Aufbau hat es mir bei der Messung der Spannung von 230 V mit einem solchen Gerät durchgehend die Sicherung rausgehauen. Mit einem teureren Gerät (~400€) konnte ich die Spannung bei gleichem Aufbau ohne Probleme messen. Das mag im Bereich eines Mainboards ja nicht so problematisch sein, aber wenn man dann 230 V Wechselstrom messen möchte, dann wäre man doch froh, wenn das Gerät keinen Blödsinn macht. ;)

So gesehen empfehle ich lieber ein etwas älteres Gerät eines Markenherstellers Occasion als ein neues Billiggerät und auch Analogmultimeter müssen nicht schlecht sein!

mfg Moskito

//edit
Mir bekannte gute Hersteller sind Fluke und GMC, aber die Preise deren Neugeräte dürften sich ausserhalb dessen liegen was sich ein Normalsterblicher leisten kann und möchte.

//edit2
Z.B. Das Ding da:
http://cgi.ebay.de/Fluke-83-Digital...ryZ12958QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Allerdings dürften die Preise da noch weiter steigen, neu kostet das Ding ~400€.
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben