Fertig! X30 Ultrabase demontage???

Nuknuk

New member
Registriert
3 Apr. 2007
Beiträge
88
Hallo @all,
ich habe mir gestern ein X30 mit Ultrabase zugelegt, hat alles super geklappt bis meine Schwester kam!

Das Problem:
Sie wollte die Ultrabase abnehmen, da ich am telefonieren war habe ich ihr nur kurz gesagt gehabt das da ein kleiner Hebel ist, sie ziehte und zog zu viel!

Jetzt kann ich an dem Hebel ziehen ohne das was passiert. Kann mir jemand sagen wie ich die Base abbekomme ohne sie auf zu schrauben, bzw passiert das öffter und gibt es da mögliche Hilfestellungen ausser es abzugeben?


LG Nuknuk
 

jabonn

New member
Registriert
28 Feb. 2006
Beiträge
897
RE: X30 Ultrabase demontage???

dies ist natürlich eine blöde Sache....- ich erinnere mich, dass mal so etwas ähnliches kürzliches geschehen ist und dann ein Thread davon erstellt wurde. - Versuche mal in der Forum Suchmaschine diesen Thread zu finden - ich hatte kein Bookmark gesetzt, weil ich kein X habe....
 

Nuknuk

New member
Themenstarter
Registriert
3 Apr. 2007
Beiträge
88
THX aber gefunden hatte ich nichts darauf hin hatte ich erst geschrieben!

Wie sucht denn die Suchmaschine hier? Also nur nach überschriften oder auch nach inhalten?

PS: Habe gerade mal versucht zu suchen nur die Suchmaschine funxt net! ;(
 

Nuknuk

New member
Themenstarter
Registriert
3 Apr. 2007
Beiträge
88
Danke habe ich in der zwischen Zeit auch schon gefunden gehabt! ;)

Ich denke aber nicht das es nicht wirklich geht! Ich meine der Händler wird ja nicht wegen so einem Problem das Lapi in die Tonne hauen und ein neues raus geben!


Mal abwarten was da noch so kommt!


Danke nochmal für die Mühe!

LG Nuknuk
 

Nuknuk

New member
Themenstarter
Registriert
3 Apr. 2007
Beiträge
88
Hat denn wirklich niemand eine Lösung?

Ich meine es kann doch nicht sein das man es überhaupt net ab bekommt, was macht denn die Werkstatt bei solchen Fällen?


Hat jemand zumindest ein Bild von der Ultrabase wo man erkennen kann wo genau die Halterung sitz?


LG Nuknuk
 

jabonn

New member
Registriert
28 Feb. 2006
Beiträge
897
wenn Du so fragst:

ich würde mal das Ding umdrehen und versuchen von unten an die Haken zu gelangen - eine Öffnung wird man sicherlich finden können, wonach man mit einem langen Schraubenzieher o.ä. den/die Haken entriegeln kann... - nur beschreiben könnte ich dies so nicht, dies ergibt sich aus dem Verlauf der Demontage -
 

Nuknuk

New member
Themenstarter
Registriert
3 Apr. 2007
Beiträge
88
Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt mit nem reißfesten Faden es zu versuchen.

Mit einem Schraubenzieher sehe ich eher schwarz da an irgendwas ran zu kommen!
 

maculae

Active member
Registriert
2 Okt. 2006
Beiträge
3.207
Hallo Nuknuk,

im amerikanischen TP-Forum beschreibt ein User folgendes (natürlich ohne Garantie, dass nix kaputtgeht :( ):
----Zitat-------
A strong, thin piece of monofilament needs to be winkled down between the X31 and the Ultrabase from the back and extending to either side.

Then grasp the ends and firmly draw them towards the front of the combo by sliding from side to side and then forcefully when you meet resistance. You'll need to draw the ends until the monofilament is literally up against the front edge of the combo. The latches face backwards and release forwards.

You should be able to just shift the latches enough to disenage.

Barring a good result from the above, you'll have to get something long and thin to go in on either side and lever each catch free.

Regards,

James

----Zitat Ende----


Ansonsten google mal nach `"UltraBase X3" "broken lever" `oder `"UltraBase X3 "release lever"`.

Gruß, Maculae

edit: hier noch der Link zum entsprechenden Thread. Hat übrigens funktioniert!
 

Nuknuk

New member
Themenstarter
Registriert
3 Apr. 2007
Beiträge
88
JUHU!!!!!

Ich hab es geschaft!

Also wenn nochmal jemand mit einer def Ultrabase Probleme haben sollte das sie nicht zu entriegeln ist dann schreibt mich einfach an. Ich werde event auch noch ein kleinen Post fertig machen in dem ich detaliert erkläre wie man das ding nicht nur ab sondern auch Rep. bekommt!

Ich habe ca 10 Minuten gebraucht und es ohne auch nur ein Cent aus zu geben wieder Repariert und Modifiziert!


Ich danke euch für eure Unterstützung! Ganz besonderen Dank an Maculae!

Ich finde eure kleine Gemeinschaft echt genial hier! Dickes LOB an alle!!!!


LG Nuknuk
 

maculae

Active member
Registriert
2 Okt. 2006
Beiträge
3.207
Original von Nuknuk

Ich danke euch für eure Unterstützung! Ganz besonderen Dank an Maculae!
LG Nuknuk

Keine Ursache! Ich hatte vor zwei Wochen ein ähnliches Problem, als ich mein X31 nicht mehr aus der Dock II herausbekam. Ich habe ganz schön geschwitzt....
Schön, dass alles wieder in Ordnung ist.

Gruß, Maculae
 

Nuknuk

New member
Themenstarter
Registriert
3 Apr. 2007
Beiträge
88
meine Lösung!

Hallo noch mal,
nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder Urlaub und den wollte ich mal schnell nutzen um eine kleine Anleitung zu erstellen.

Noch mal schnell zur Vorgeschichte:
Ich hatte mir ein X30 mit einer X3 gekauft, beim ersten auseinander nehmen konnte ich den Hebel an der X3 bis zum Anschlag raus ziehen ohn das sich das X30 abgelöst hatte.

Zur Ablösung der beiden Bauteile von einander:

Ich habe ein dünnes Kabel (man kann sicherlich auch vergleichbare Dinge nutzen doch ein Kabel ist sehr stabil und reißt nicht so schnell wie zB ein Bindfaden!) zwischen das Lapi und der X3 gezogen, das habe ich als erstes auf der linken Seite gemacht in dem ich das Kabel an der Ecke wo die Audioanschlüsse sind, von dort aus habe ich das Kabel immer wieder vor und zurück gezogen bis ich es vorne etwa bis zum Knopf zum Abdocken hatte und an der hintern Seite bis zum Bildschirmanschlussstecker hatte (bitte vorsicht mit der Plastikkante die über die Anschlüssen des Lapis geht!).
Nach mehr maligen hin und her zeihen löst sich die linke Seite des Lapis dann von der X3.

Das gleiche macht man dann auch noch auf der rechten Seite des Lapis wobei man wenn man es alleine macht aufpassen muss das das Lapi nicht wieder in die Haltepinne der schon gelösten Seite rutscht. Am besten macht man es zu zweit. Worauf man noch achten sollte ist das man nicht die Haltepinne der X3 an der Vorderseite (die in das Lapi rutschen) abreist!!!

Fehler suchen und Beheben:

Ich habe den Fehler gemacht und alle Aufkleber (die auf den Schrauben der X3 sitzen) ab zu machen, dies ist aber nicht nötig!!!!
Man muss lediglich 9 Schrauben lössen und dafür braucht man nicht alle Aufkleber abziehen (am besten mit einemm kleinem Cutermesser vorsichtig hoch ziehen dann kleben sie nachher auch noch).

Hier mal ein leider recht unscharfes Bild mit der Oberseite der X3 mit den Schraubenpositionen:



Nachdem die Aufkleber ab sind und die Schrauben entfernt sind nimmt man den oberen Deckel der X3 ab. Am besten geht das in dem man die X3 so drehen das man von hinten drauf schaust! Die dünne Abdeckung von "vorne" (da wo man das X31 zu erst rein schiebt) langsam versuchen ein wenig anzuheben, wenn sich die Platte gelöst hat von hinten anfangen und zu einem selber hin zieht (zu den COM Anschlüssen) Hackelt ein wenig an den Anschlüssen aber es geht.

Wenn der Deckel ab ist hat man freie Sicht auf die "Innereien" der X3, bei mir war ein kleiner Zylinder aus Metall der Grund für die Fehlfunktion, diesen habe ich einfach mit einem Tropfen Sek. Kleber wieder eingesetzt. Und die X3 wieder zusammen gebaut.



Seit dem habe ich keine Probleme mehr mit dem abdocken der X3 und das obwohl ich es bestimmt 10 mal am Tag mache!!!!

Ich hoffe es konnte euch ein wenig helfen und das es ausführlich genug war! Falls dennoch Fragen auf kommen einfach eine Mail an mich und ich werde versuchen weiter zu helfen!

LG Nuknuk

PS: Ich hoffe mal das dass mit den Fotos funxt denn es ist das erste mal! ;)
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.738
PN ist vom System nicht aktiviert (default). Der User war übrigens seit über einem Jahr nicht mehr im Forum unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben