extreme Abnahme der Akkuladekapazität

walki

New member
Registriert
21 Mai 2008
Beiträge
9
Hi,

bevor sich der Erste denkt:"Mensch, können die Leute nicht einfach mal die Suchfunktion benutzen?"
Ich habe hier etwas rumgesucht, jedoch auf die schnelle kein Thema gefunden in dem mein Problem diskutiert wurde.

Also ich habe mir vor ca. 2 Wochen ein gebrauchtes IBM Thinkpad x41 tablet geholt mit einem 8 Zellen Lithium-Ionen Akku.
Hier mal ein paar Daten die mir der Maximiser kurz nach dem kauf ausgespuckt hat:

Design Capacity: 64.80 Wh
Full Charge Capacity: 50.34 Wh
Cycle Count: 56

Nach 1-2 Tage habe ich von einem Kollegen den Tipp bekommen ich sollte monatlich einfach mal eine Komplettentladung und Aufladung durchführen um die Kapazität wieder zu erhöhen.
Gesagt, getan, danach hatte ich wieder eine Full Charge Capacity von 50.76 Wh.
Hat also wenigstens ein bisschen was gebrahct.

Nun war das Tablet 2 Wochen in gebrauch und habe mich doch ein wenig erschrocken als ich die Werte nochmal kontrolliert habe:

Design Capacity: 64.80 Wh
Full Charge Capacity: 43.62 Wh
Cycle Count: 66

Ich habe also innerhalb von nur 2 Wochen bzw. 10 Cycle Counts 7 Wh Kapazität verloren, demnach is der Akku in nicht mal einen viertel Jahr
platt. :(

Hier noch ein paar angaben dazu wie ich mit dem Akku umgehe:

- Akku befindet sich permanent im Notebook
- wird sporadisch aufgeladen
- wird immer voll aufgeladen
- die Ladekapazität ist nur selten unter 20-30%
- benutze ein Original IBM Netzteil
- Start charging below 96%,sStop charging at 100%
- benutze unterschiedliche Powershemes, je nach Bedarf auch
High System Performance im Akkubetrieb

HILFE :)
 

DerTonLebt

New member
Registriert
6 Nov. 2007
Beiträge
240
Hi,

bei einer Design Capacity von ca. 64 Wh in einem 8-Zellen Akku könnte ein plötzlicher Abfall von 7 Wh den Verlust einer Zelle bedeuten.

Gruß
DTL
 

walki

New member
Themenstarter
Registriert
21 Mai 2008
Beiträge
9
So ganz plötzlich scheint das nicht gewesen zu sein.
Der nimmt im moment fast täglich 1Wh ab.

Keine ahnung was das soll.
 

stevenlittlehookfield

Active member
Registriert
19 Dez. 2006
Beiträge
3.627
Akkus sind einfach kurzlebige Gebrauchtgegenstände. Was der Vorbesitzer alles mit dem Akku gemacht hat, kann man gar nicht erahnen. Ich hoffe, Du hast nicht aufgrund eines beworbenen "tollen Akkus" viel mehr Geld in das gebrauchte X41t gesteckt. So wie sich das für mich anhört ist ohne weiter auf das technische einzugehen etwas faul am Akku. Versuch doch nochmal den Verkäufer zu kontaktieren ... vielleichtl leierst Du ihm einen Zuschuss für einen neuen Akku raus!
 

walki

New member
Themenstarter
Registriert
21 Mai 2008
Beiträge
9
Könnte ich mal machen, aber für mich ists eigentlich schon fast offensichtlich, dass ich etwas falsch mache.

Ich weiß nicht genau ob man den Cycle Count irgendwie manuel verringern kann, aber sonst ist das ja wohl ziemlich eindeutig. Nach 56 Counts des
Vorbesitzers hat der Akku nur knappe 14Wh Kapazität verloren und bereits 7Wh nach schon ca. 10 Counts von mir. Wenn da nicht irgendwie gefuscht wurde, sieht das eher nach einem Fehler meinerseits aus.

Ich habe zum glück dafür nicht viel mehr bezahlt.
 

Henricus

New member
Registriert
3 Juli 2007
Beiträge
4.950
Was heißt Komplettentladung bei dir? Hast du wirklich die Aktionen bei Schwellenwerten deaktiviert und lässt ihn laufen, bis er ausgeht oder zumindest bei 0 % ist?
 

crazydomi

Member
Registriert
29 März 2007
Beiträge
210
Original von DerTonLebt
Hi,

bei einer Design Capacity von ca. 64 Wh in einem 8-Zellen Akku könnte ein plötzlicher Abfall von 7 Wh den Verlust einer Zelle bedeuten.

Gruß
DTL

Wenn eine einzelne Zelle defekt ist, dann ist der Akku komplett Tod. Da geht dann gar nix mehr.

Es kommt öfters vor dass Akkus, die schon länger nicht mehr ordentlich benutzt wurden, dann auf einen Schlag Kapazität verlieren, weil die Elektronik beim Benutzen erst merkt dass sich da was tut. Es Schadet übrigens nicht den Akku von Zeit zu Zeit wirklich auf 0% zu entladen, weil nur dann die Elektronik den korrekten Kapazitätswert speichern kann.

Gruß, crazydomi
 

Flexibel

Active member
Registriert
7 März 2007
Beiträge
4.024
Original von crazydomi
Es kommt öfters vor dass Akkus, die schon länger nicht mehr ordentlich benutzt wurden, dann auf einen Schlag Kapazität verlieren, weil die Elektronik beim Benutzen erst merkt dass sich da was tut. Es Schadet übrigens nicht den Akku von Zeit zu Zeit wirklich auf 0% zu entladen, weil nur dann die Elektronik den korrekten Kapazitätswert speichern kann.
Das war auch mein Gedanke.

Hinzu kommt noch, falls es kein original Akku ist, ist auch in der Regel die Elektronik im Akku nicht ganz so optimal für den Akku.

Gruß Flexibel
 

walki

New member
Themenstarter
Registriert
21 Mai 2008
Beiträge
9
Ich habe ihn komplett entladen!
Bei 0% lief der noch seine halbe Stunde und ist dann ausgegangen.
So wurde es mir auch geraten.

Woran erkenn ich den Originalakku, steht da direkt IBM drauf ?
 

walki

New member
Themenstarter
Registriert
21 Mai 2008
Beiträge
9
Ich habe gerade eben mal nachgesehn und auf dem Akku war das IBM Logo
drauf, also denke ich mal, dass das ein originaler sein dürfte.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.238
Wenn dort eine FRU-Nummer drauf steht, kann man davon ausgehen, dass er von IBM/Lenovo ist.

Ein Blick in den Energiemanager auf die Registerkarte "Akkuinformationen" gibt die "inneren" Werte des Akku an, auch die FRU-Nummer.
 

kebabfreund

New member
Registriert
23 März 2008
Beiträge
185
hast du mal 'battery reconditioning' gemacht mit dem battery maximizer?

mein X40, 3J alt akku mit 39 zyklen 47Wh bekommen
bin jetzt bei 110 Zyklen und 45Wh

wielleicht wurde der akku einfach nie entladen und hat diese 'scheikapazizät' gespeichert


gruss kebabfreund
 

walki

New member
Themenstarter
Registriert
21 Mai 2008
Beiträge
9
Habe ich gestern mal gemacht und war dann zwischenzeitlich wieder bei
44.98Wh, habe das Reconditioning dann die Nacht durchlaufen lassen
und hatte dann heute morgen sogar nur noch 43.46Wh.

Es wird immer weniger, aber ich hoffe das Pendelt sich jetzt langsam ein.
Bin nun bei 69 Cycle Counts.
 

rudolfka

New member
Registriert
23 Nov. 2006
Beiträge
901
hallo,
hier geht ja schon wieder einiges durcheinander...

1. Eine deutliche nichtlineare Abnahme der Akkukapazität nach 3 bis 5 Jahren ist absolut normal.

2. Die Abnahme der Kapazität ist von der Zyklenzahl jedenfalls eher gar nicht abhängig.

3. Wenn ein Akku aber nach 3 Jahren ab first used date oder 5 Jahren ab Produktionsdatum nur ra 60 Zyklen hat, liegt der Verdacht nahe, das er ständig am Netz betrieben wurde (bedeutet erhöhte Oxidation durch ständiges Laden bei erhöhter Temperatur), dann erstmal ein paar Monate leer im Notebook gelagert wurde (der absolut tödlichste Fehler bei jedem Akku, wenn auch aus durchaus unterschiedlichen Gründen), anschließend aufgeladen wurde und das Ergebnis der Akkuanzeige als Kapazität benannt wurde, was natürlich schon an sich ein Trugschluß ist, da dieses bunte Icon alles andere tut, als selbst die Kapazität oder den Innenwiderstand der Zellen zu messen.

Der Akku wurde also vermutlich nicht pfleglich behandelt, hat einige Jährchen auf dem Buckel und seine Restkapazität geht völlig okay. Wenn er von nun an nach dreimaligem "Rekalibrieren" nur den normalen nichtlinearen überdurchschnittlichen Kapazitätsverlust zeigt ist das normal und du hast Glück gehabt. Langes Lagern in entladenem 'Zustand könnte jedoch auch tatsächlich eine Zelle zerstört haben. Dann wird der Akku innerhalb weniger Zyklen komplett sterben.Ansonsten wird er noch eine Zeit schnell an Kapazität verlieren, um dann in die Phase überzugehen, in der er wieder langsamer an Kapazität verliert, bevor er dann endgültig stirbt oder langsam sich den 0% annähert.
So einfach ist das...
Sogar IBM kann Naturgesetze nicht durch "Qualität" außer Kraft setzen- und schon gar nicht durch Qualitätsmerkmale., die darin bestehen, das das Bios feststellt ob es ein Originalakku ist, und die anderen dann ohne Prüfung nach wenigen Zyklen einfach für defekt erklärt.

mfG
Rudolf
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben