Display-Frage

CCS

New member
Ich möchte mir ja gern ein R61 zulegen.

Da mir aber von dem 4:3-Display abgeraten worden ist, bleibt das 1280*800 übrig.

Nun die Frage:
Viele Anwendungen/Spiele können nur 1280*768.

Fällt der minimale Pixelunterschied auf? Wer hat das schon ausprobiert?

Was kann man tun, damit alte 4:3 Anwendungen (z.B. DOS) auf diesem Display ordentlich und nicht verzerrt aussehen?
(Sorry, hatte aus diesem Grund bisher noch kein Breitbild-Gerät)
 

moronoxyd

mostly harmless
Teammitglied
Original von CCS
Nun die Frage:
Viele Anwendungen/Spiele können nur 1280*768.
Welche Anwendungen/Spiele sollen das sein?

Den meisten Anwendungen ist völlig egal, welche Bildschirmauflösung ein Display hat. Sie nehmen einfach alles, was sie kriegen können, oder haben halt eine feste Grösse.

Moderne Spiele, die im Vollbild laufen, passen sich der vorhandenen Auflösung an oder laufen halt in der vorgesehenen Grösse, mit schwarzen Streifen oben/unten/links/rechts (oder interpoliert im Vollbild, wenn das Notebook so eingestellt ist).


Und die Auflösung 1280x768 ist mir so noch nie untergekommen. Üblich sind 1024x768 oder 1280x1024 bei 4:3 und 1280x800 bei 16:10.
 

CCS

New member
Themenstarter
Die Spiele sind Worms und Transport Tycoon. Sind halt genau die Spiele, die ich spiele. DOS ein paar alte Helferlein. Ein schwarzer Strich würde nicht stören, aber je nach Gerät verzerrt es auch manchmal, daher:

Wer hat so was mal selbst ausprobiert?
 

thinkpet

Active member
Original von CCS
Da mir aber von dem 4:3-Display abgeraten worden ist, bleibt das 1280*800 übrig.
Wer hat dir denn davon abgeraten? Such dir dein Display doch bitte nach deinen eigenen Wünschen aus.

Wenn du viel Worms spielst, kann ich was dazu sagen: Läuft natürlich am besten auf XGA ( 1024x768 ), wie auf meinem X40, wir spielen das auch sehr oft. Wenn du nun WXGA (1280x800) hast, dann wird das bild im Spiel in der Standardeinstellung auf das ganze Display verzerrt, das dürfte aber wenig stören, bzw. da gewöhnst du dich schnell dran, so schlimm wird es nicht aussehen. (Die Würmer sind minimal dicker ;)) Ob und wie man das Interpolationsverhalten beim Thinkpad ändern kann (sodass leere Balken am Rand), weiß ich nicht.
Wenn du aber nur so alte Software benutzt, dann kauf dir doch einfach 4:3. Was willst du sonst mit Widescreen? ?(
 

CCS

New member
Themenstarter
Genau dieses ist das 4:3-Gerät, aber der T5555 mit 1,83GHz ist doch schlechter als der T8100 mit 2,1GHz ?(

Wollte halt nicht mehr wie 700 Eur ausgeben. Incl. Garantie.
 

Hanu

New member
Die optimale Displaygröße liegt natürlich immer im Auge des Betrachters und muß eben von diesem optimal abgestimmt werden.

Von daher sind das immer subjektive Meinungen.

Klar ist der erstere Prozessor etwas lamgsamer und bauartbedingt älter, aber das ist bei begrenztem Budget eben immer bezüglich Kosten / Nutzen abzuwägen.

Wichtig zu beachten ist meines Erachtens nach immer, daß eine spätere Aufrüstung der CPU meist sehr aufwendig / kostenintensiv ist.

Letztendlich mußt du das selbst für dich entscheiden... :D
 

CCS

New member
Themenstarter
Daher nochmal zurück zur eigentlichen Frage:

Wie werden 1280*768 Anwendungen bei 1280*800 dargestellt:

Sieht/bemerkt man die Verzerrung oder nicht? Wenn ja, wie stark?
 

Hanu

New member
Verzerrt wird eigentlich nichts, zumindestens nicht störend.

Wie nutzt du denn die alten DOS-Anwendungen? Ich würde die Dos-Box empfehlen. Die läuft im Fenstermodus und hat somit immer die optimale Auflösung.

Ich bin zwar nicht so der Spieler, aber neuere Spiele sollten das Breitbildformat problemlos unterstützen.
 

thinkpet

Active member
Du meinst sicher 1024x768...
Die Verzerrung ist da, man sieht sie, der Rest ist Gewöhnungssache.


Wenn du nur so altes Zeug nutzt, warum brauchst du da den besten Prozessor? Für Worms oder DOS?
 

B3zi

New member
Beim Nvidia und ATI Grafiktreiber kann man wählen, ob das Bild gedehnt oder ob es mit Balken dargestellt werden soll.

Nun ist die Frage, ob man diese Optionen auch bei Intel zur Verfügung hat.
 

moronoxyd

mostly harmless
Teammitglied
Original von CCS
Wie werden 1280*768 Anwendungen bei 1280*800 dargestellt:

Sieht/bemerkt man die Verzerrung oder nicht? Wenn ja, wie stark?
Nein, der Unterschied von 32 Pixeln würde sich nicht bemerkbar machen.

Ich glaube zwar immer noch, daß du 1024x768 meinst, aber da du ja stur und immer wieder von 1280x768 schreibst, wirst du dir schon was dabei denken, auch wenn diese Auflösung m.W. nirgendwo existiert...
 

thinkpet

Active member
Original von moronoxyd
Original von CCS
Wie werden 1280*768 Anwendungen bei 1280*800 dargestellt:

Sieht/bemerkt man die Verzerrung oder nicht? Wenn ja, wie stark?
Nein, der Unterschied von 32 Pixeln würde sich nicht bemerkbar machen.

Ich glaube zwar immer noch, daß du 1024x768 meinst, aber da du ja stur und immer wieder von 1280x768 schreibst, wirst du dir schon was dabei denken, auch wenn diese Auflösung m.W. nirgendwo existiert...
Doch die Auflösung existiert bei wenigen Notebooks, nennt sich ebenfalls WXGA, nur mit einem seitenverhätlnis von 16 : 9,6.
Hab ich aber bei Thinkpads noch nicht gesehen :evil:
 

CCS

New member
Themenstarter
Ok, danke für eure Antworten.

Ich meine tatsächlich 1280*768, was 16:9 ist.

Das kann sowohl Worms Armagedon als auch mein altes Transport Tycoon.

Von daher muß man es von Thinkpads auch nicht unbedingt kennen.

Die DOS-Programme können auch ruhig fenster, das stört mich nicht.

Da das 8933 das minimal bessere Display hat und man den Unterschied kaum merkt, wird es wohl das werden.

Das 8943 ist mit der 1024*768-Auflösung auch wirklich n bisschen schwach. (gut, ob 1280*800 soviel besser sind :rolleyes:)

Der Garantieunterschied von 1 zu 3 Jahren bei fast gleichem Preis ist dann auch noch wichtiger ein Grund. Prozessor punktet auch. Speicher und HDD sind ja schnell und preiswert aufgerüstet.

Wenn ich zu dem 8943 noch die 3 Jahre Garantie draufpacke kostet das auch rund 200 Eur. Wenn ich die am Notebook investiere, kann ich gleich zu was besserem mit ner 3Jährigen Garantie greifen. Oder in das 8933 investieren.
 

buergernb

New member
Hi,

wollte nur von meiner Seite noch mal bestätigen, dass es wirklich die Auflösung 1280 x 768 gibt, auch bei ThinkPads. Habe hier ein schnuckliges Z60t mit genau dieser Auflösung vor mir stehen. Zur Verzerrung kann ich noch nichts sagen, so lange ist es noch nicht in meinen Händen. :)
 

CCS

New member
Themenstarter
Ja, das weiß ich mittlerweile auch. Ist aber bei 15,4" in R und T Serie selten.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben