Der "Kurze Fragen - kurze Antworten" - Thread

Numinos

Active member
Registriert
4 Dez. 2014
Beiträge
1.173
Frage zum Laden von Smartphones mit USB-C:

Lässt sich jedes neuere Smartphone, das über USB-C verfügt, bedenkenlos mit einem 65W-Netzteil laden (bspw. von Lenovo)?

Danke.
 

iks230

Active member
Registriert
8 Dez. 2021
Beiträge
318
Lässt sich jedes neuere Smartphone, das über USB-C verfügt, bedenkenlos mit einem 65W-Netzteil laden (bspw. von Lenovo)?

Mein OnePlus 6T (mittlerweile auch schon fast 4 Jahre alt) lädt problemlos an meinem USB-C-Netzteil (65 Watt) meines T480.

Edit: Allerdings nicht so schnell wie mit dem offiziellen Netzteil von OnePlus. Das Netzteil von Lenovo kann 5V/2A (als eine von vier Möglichkeiten), das von OnePlus kann 5V/4A.

Siehe auch dort: https://thinkpad-forum.de/threads/handy-mit-thinkpad-usb-c-netzteil-laden.219389/
 
Zuletzt bearbeitet:

ebastler

Active member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
109
Frage zum Laden von Smartphones mit USB-C:

Lässt sich jedes neuere Smartphone, das über USB-C verfügt, bedenkenlos mit einem 65W-Netzteil laden (bspw. von Lenovo)?

Danke.
Ja, USB-C ist generell interkompatibel. Moderne Smartphones (mit ein paar Extrawürsten) können alle entweder direkt USB-C Power Delivery (Samsung, Google, Apple über Lightning), oder können Qualcomm Quickcharge 3/4, welches eine Kompatibilität mitbringt. Damit geht sogar (meist eingeschränktes) Schnellladen.
Worst case kriegst du nur 5V 2/3 A Fallback, im besten Fall 9V 2A oder 9V 3A Power Delivery.

Mein Poco F2 Pro lädt am proprietären Netzteil mit 33W, and Qualcomm Quickcharge 3 Netzteilen bis zu 27W, an Power Delivery bis zu 18W, wobei da meines komisch zu sein scheint, weil andere auch von bis zu 27W berichten, als Beispiel. Mein altes Oneplus 3 von 2016 lädt nur mit 5V 2A, und meine Garmin Uhr mit Adapter mit 5V 100 mA :D

Alles ohne Probleme und Risiken ansteckbar solange es USB hat.
 

rosneft

Member
Registriert
1 Juni 2022
Beiträge
89
Ok, gerade mal getestet. Es geht. Aber das USB-C-Netzteil von Lenovo braucht doppelt so viel Strom für das Laden des Mobiltelefons.
 

rosneft

Member
Registriert
1 Juni 2022
Beiträge
89
Ich messe mit einem Stromverbrauchsmesser. Gut, kann man sich jetzt streiten, wie genau das ist. Aber meiner Erfahrung nach sind die Messergebnisse brauchbar.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.022
Ich messe mit einem Stromverbrauchsmesser. Gut, kann man sich jetzt streiten, wie genau das ist. Aber meiner Erfahrung nach sind die Messergebnisse brauchbar.
Diese Info fehlte in Deinem Beitrag obendrüber.

Dann wird dein Mobiltelefon wahrscheinlich auch deutlich schneller vollgeladen sein.
Sofern man, wie z.B. OnePlus, kein spezielles USB-C-Kabel benörigt, das entsprechend verdrahtet ist. Ansonsten zeigt sich der doppelte Verbrauch nur in einer höheren Wärmeabgabe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Korfox

Active member
Registriert
26 Okt. 2010
Beiträge
356
Sofern man, wie z.B. OnePlus, kein spezielles USB-C-Kabel benötigt, das entsprechend verdrahtet ist. Ansonsten zeigt sich der doppelte Verbrauch nur in einer höheren Wärmeabgabe.
Wenn das Smarthpone maximale Ladeleistungen von unter 10 Watt nutzt, dann stimme ich dir zu. Ansonsten halte ich es für sehr sehr unwahrscheinlich, dass das 65Watt Netzteil von Lenovo in einem halbwegs mittleren Lastszenario so viel ineffizienter sein soll, als ein anderes Netzteil unter sehr hoher Last (unterstellt, dass das andere Netzteil eben nur 10 Watt liefert - je stärker der andere Netzteil, umso unwahrscheinlicher, dass die Effizienz der beiden Netzteile großartig divergiert).
Natürlich wird auch definitiv ein Teil des Mehrumsatzes in Wärmeenergie verbraten.
 

ebastler

Active member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
109
Ich messe mit einem Stromverbrauchsmesser. Gut, kann man sich jetzt streiten, wie genau das ist. Aber meiner Erfahrung nach sind die Messergebnisse brauchbar.
Bei sehr kleinen Schaltnetzteilen mit zweifelhaftem Eingangsfilter (Handy), und zudem am ganz unteren Bereich des Messbereichs würde ich mal so +-20 bis +-50% Abweichung schätzen. Bei höheren Lasten sind die Dinger brauchbarer, und bei ohmschen Lasten sind sie meist auch zuverlässiger als bei getakteten ohne Blindfaktorkorrektur oder gute Filter.
 

kev.lin

Member
Registriert
3 Sep. 2006
Beiträge
292
Wenn ich ein Lenovo-USB-C-Netzteil nehme (FRU 01FR025, 65W), kann ich damit problemlos ein Dell-LapTop laden, der ebenfalls ein 65W-USB-C-Netzteil verwendet? Ist der Standard so, dass das klappt? Beide Geräte haben lt. Aufdruck 3,25A bei 20V.

Und bevor jemand es vorschlägt: Ich kann es nicht ausprobieren, da ich das Lenovo-NT nicht zur Hand habe. Es wäre allerdings günstiger als eins von Dell. ;)
 

ebastler

Active member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
109
Sofern sich beide an gängige USB-C PD 2.0/3.0 Specs halten, wovon ich ausgehe - ja.
 

rosneft

Member
Registriert
1 Juni 2022
Beiträge
89
Wenn ich ein Lenovo-USB-C-Netzteil nehme (FRU 01FR025, 65W), kann ich damit problemlos ein Dell-LapTop laden, der ebenfalls ein 65W-USB-C-Netzteil
Ich habe einige verschiedene Lenovo-Netzteile und Adapter. Aktuell lade ich auch erfolgreich mit einem Netzteil vom x250 mit Flat Tip per Adapter Flat-Tip zu USB-C am USB-C des Dells.
 

meins

Member
Registriert
5 Apr. 2014
Beiträge
226
Könnt ihr ein gutes "preiswerter" Aluminium USB-C Festplatten Gehäuse empfehlen für 2,5" SSD bis max 9,5mm.

Mein Favorit wäre das Fantec aber mit dem Hersteller habe ich keine Erfahrung.
 

iks230

Active member
Registriert
8 Dez. 2021
Beiträge
318
Könnt ihr ein gutes "preiswerter" Aluminium USB-C Festplatten Gehäuse empfehlen für 2,5" SSD bis max 9,5mm.

Ich nutze seit längerer Zeit dieses Gehäuse und bin damit sehr zufrieden:


Gibt es auch in silber:

 

ahoellrigl

Active member
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
275
Könnt ihr ein gutes "preiswerter" Aluminium USB-C Festplatten Gehäuse empfehlen für 2,5" SSD bis max 9,5mm
Gibt es einen zwingenden Grund für Aluminium? Ich habe gute Erfahrungen mit den Kunststoffgehäusen von Inateck gemacht. Sind stabil, können ohne Werkzeug geöffnet und verschlossen werden und haben einen Ein/Aus-Schalter.

 

Lpz3sn

Active member
Registriert
30 Dez. 2006
Beiträge
3.284
hmm ich nehme an die 2,5" SSDs sind vorhanden..? weil 2,5"SSDs bestehen zum größten teil aus luft.

ich bin auf ausrangierte m.2 SSDs mit sata bzw nvme umgestiegen, da gehen die gehäuse von jeyi ganz gut...
 

meins

Member
Registriert
5 Apr. 2014
Beiträge
226
Sagen wir Alu ist einfach wertiger und es sind keine SSDs sondern ich habe leider noch 2x 2TB HDDs rumliegen.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben