Asus Eee Box B202 - Kaufen oder lieber doch nicht?

Registriert
13 Aug. 2006
Beiträge
2.617
Hi Folks…

Bin am überlegen mir eine Eee Box 202 zu kaufen, bin mir aber noch nicht sicher…
160 GB Festplatte, 1GB Arbeitsspeicher, Gigabit LAN, WLAN, 5-in-1 Cardreader, 4x USB, DVI, integrierte Grafiklösung (bis 128MB)

Warum ich damit liebäugle:

  • Maximaler Stromverbrauch von nur ca. 23 Watt
  • Das Gerät ist kaum hörbar
  • Der PC kann mittels mitgelieferte VESA Aufhängung direkt am TFT angebracht werden
  • WLAN n ist serienmäßig dabei
  • Inkl. Windows XP Home mit Express Gate Technologie, dank der die Eee Box in nur 7 Sekunden einsatzbereit ist und mit dem Internet verbunden werden kann.
Warum ich noch zögere zu kaufen:

  • Keine Ahnung ob der Atom-Prozessor DVDs und Divx-Filme vernünftig abspielen kann.
  • Packt der Prozessor einen auch DVBT-Stick inkl. Aufnahme?
  • Lässt sich die Kiste auch für einfache Foto-Bearbeitung nutzen?

Ich lese nur immer, für Office und Internet ist der Atom 1,6 GHz ausreichend. Doch wie sieht es mit anderen Anwendungen aus?
Wann geht der Prozessor in die Knie?

Heute sagte mir ein Verkäufer der Atom 1,6 GHz lässt sich in der Leistung mit einem normalen 1,2 GHz-Proz vergleichen.
Wenn die Kiste also so leistungsstark wie ein X30 wäre, würde ich sie kaufen… ;)

Was meint Ihr?

danke.gif
für Euer Feedback!


Beste Berliner Grüße
 
nuja, fotobearbeitung (photopaint 5 oder 6?) habe ich mit nem 486er dx2/66 schon gemacht und es war gut machbar.
ok, damals waren die bilder nicht zig mb gross, sondern um die 2-400kb.
warum sollte es auf dem nicht möglich sein?
 
Der Atom entspricht in etwa 800MHz Intel Celeron - also seeehr schwächlich. Demnächst kommen boxen mit Dual-Atom (schon besser geeignet) und sogar HDTV-tauglich aufgrund des neuen ATI-Chipsatzes (b206). Würde eher sowas kaufen. Dürfte sogar weniger verbrauchen als die b202, da dort der Chipsatz der Hauptverbraucher ist.
 
[quote='mike71',index.php?page=Thread&postID=510868#post510868]nuja, fotobearbeitung (photopaint 5 oder 6?) habe ich mit nem 486er dx2/66 schon gemacht und es war gut machbar.[/quote]
Was ich öfters mal mache, ist mit PhotoImpact einen Schwung Fotos in einem Rutsch im Stapel zu verarbeiten.
(Verkleinern, Kontrast anheben usw)

Würde ich mit der Kiste auch gern machen wollen… :)

Mit dem X30 war das alles kein Problem. Wie gesagt, wenn der Atom gleichwertig wäre, wäre alle palletti! :thumbup:

[quote='qwali',index.php?page=Thread&postID=510872#post510872]Der Atom entspricht in etwa 800MHz Intel Celeron - also seeehr schwächlich. Demnächst kommen boxen mit Dual-Atom (schon besser geeignet) und sogar HDTV-tauglich aufgrund des neuen ATI-Chipsatzes (b206). Würde eher sowas kaufen. Dürfte sogar weniger verbrauchen als die b202, da dort der Chipsatz der Hauptverbraucher ist.[/quote]

Also doch weit entfernt von einem X30… ;(

Das wäre mir in der Tat zu schwächlich.

Ich stand heute vor der Kiste und war sehr angetan von der Größe.
Angebracht hinter dem TFT machte die Box sehr dezenten Eindruck. :thumbup:

Hat mir gefallen, hätte sie fast gleich mitgenommen…
 
[quote='Dreamcatcher',index.php?page=Thread&postID=510867#post510867]
  • Keine Ahnung ob der Atom-Prozessor DVDs und Divx-Filme vernünftig abspielen kann.
  • Packt der Prozessor einen auch DVBT-Stick inkl. Aufnahme?
  • Lässt sich die Kiste auch für einfache Foto-Bearbeitung nutzen?
[/quote]1. Yep logo, kein Problem, 720p ruckelt aber.
2. keine Ahnung nie probiert.
3. klaro, sogar CS3 läuft gut drauf. (RAW Bearbeitung mit viiiiiiiel Wartezeit :D )

Ich würds nicht kaufen, ist aber ein witziger Wohnzimmer PC :)
 
Für Stapelverarbeitung ist es fernab von sinnvoll... einzelne Bilder zur Not.. aber Stapel?

Für den Preis eines eeeBox kriegst auch locker ein X31 - mit einem defekten Display kriegst die fast geschenkt. Das ganze mit einer Montageplatte versehen (ohne das Display) und fertig hast eine EeeBox mit 4mal der Rechenleistung, auch lautlos und vernünftig großen Festplatten (inkl. Firewire und Cardbus).
 
Und vorallem hast du für das Geld auch einen Eeepc MiniNotebook warum dann sowas?? Für mich ist sowas eher eine Spielerei.
 
Naja also ich würde die Atom CPU keineswegs auf eine Stufe mit einem Celeron 800 stellen. Ich merke praktisch keinen Unterschied zu meinem Ex-T40 mit 1,5GHz P-M. Weiterer Vorteil des Atom: Hyper Threading.

Ohne es getestet zu haben, behaupte ich einfach mal, dass DVB-T problemlos möglich ist. Youtube sollte klarheit schaffen.

edit: Bei youtube [Netbookname] + DVB-T eingeben und siehe da...es geht ohne Probleme.
 
[quote='qwali',index.php?page=Thread&postID=510903#post510903]Für Stapelverarbeitung ist es fernab von sinnvoll... einzelne Bilder zur Not.. aber Stapel?[/quote]
Yep das stimmt, aber Stapelverarbeitung bräuchte ich bei RAW eh nie.
Raw muss man (finde ich) individuell einzeln Bearbeiten, von daher egal.
Aber selbst das öffnen eines 25 MB RAW dauert schon ewig damit.

Mit einem Celeron 800 würde ich das teil auch nicht vergleichen.
Ich hab damit einige Stunden gearbeitet. Klar zum normalen Arbeiten unbrauchbar, aber als Wohnzimmer
PC zum Surfen auf nem großen LCD und als Multimedikiste (Musik/DVD/AVI) absolut nett.
Die Frage bei 250 € ist ob man dann nicht lieber noch 50 € draufpackt und sich einen HTPC zusammenbastelt
der dann auch später mal Blu Ray kann.
Die Kiste ist mehr Spielkram als ernst zu nehmen finde ich.
 
Es ging bei dem Vergleich um die Rechenleistung - nicht um das gefühlte Erlebnis. Dieses ist dank DDR2 und deutlich höherem FSB ein ganz anderes. Wenn es aber bei Stapelbearbeitung und RAWs um pure Gewalt geht kriegt der Atom halt nur Rücklichter zu sehen.

Und RAWs kann man durchaus stapeln.. ich öffne in ACR halt 100 oder 150 Bilder und korrigier sie der Reihe nach durch. Und am Ende klick ich auf Bilder speichern... und dann gehts los mit rechnen. Selbst mit einer potenten Maschine wartet man dann schon ein ganzes Weilchen. Aber ich hab das auch schon auf einem 600er Celeron gemacht.. dann halt über Nacht laufen lassen ^^
 
[quote='ingope',index.php?page=Thread&postID=510882#post510882]ist aber ein witziger Wohnzimmer PC :)[/quote]


Für nur 269.- Euronen durchaus interessant.

Es ist ja auch nicht so, dass ich über keine andere leistungsfähigere Rechner verfügen würde.
Aufwendig arbeiten kann ich auch mit den X60x oder den Macs.

Schätze, die rechenintensivsten Sachen, die auch mit der Eee-Box machte würde wollen wären Google Earth, iTunes, PhotoImpact und Video-Wiedergabe. Evtl. DVB-T :)

Mir geht es bei der Box auch eher um den
flüsterleisen und stromsparenden Betrieb, verbunden mit einem sehr dezenten Design. WLAN, XP alles dabei. :)


Würde sich gut neben meinem Mac-Mini machen… :thumbup:


[quote='qwali',index.php?page=Thread&postID=510903#post510903]Für den Preis eines eeeBox kriegst auch locker ein X31 - mit einem defekten Display kriegst die fast geschenkt. Das ganze mit einer Montageplatte versehen (ohne das Display) und fertig hast eine EeeBox mit 4mal der Rechenleistung, auch lautlos und vernünftig großen Festplatten (inkl. Firewire und Cardbus). [/quote]
Da ist natürlich was dran, eine Überlegung wert… 8)



Und vorallem hast du für das Geld auch einen Eeepc MiniNotebook warum dann sowas??
Ein Mini-Netbook brauche ich nicht.
Dafür habe mein schönes X60s. ;)


Beste Berliner Grüße
 
Ja aber das kannst du auch zugeklappt lassen und nimmt noch weniger platz weg ;-)
 
die eee box hat aber im ggsatz zum eee einen digitalen vidoausgang und is desahlb für externe tfts besser geeignet.
ich wart auch auf die next generation eee box mit grafikkarte und mehr power.
 
....... denke gerade für eine bessere grafik neueren chipsatz und displyport lohnt sich das warten.
Nvidia & ATI kommen mit neuen chipsätzen für die Net-books / tops.
die neuen chipsätze verbrauchen dann auch weniger strom bei besserer leistung.
 
  • ok1.de
  • ok2.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen

Werbung

Zurück
Oben