an die X41T und X60T besitzer: hab mal ne Frage?

xyzabc

New member
Registriert
31 Jan. 2007
Beiträge
50
Hey Leute,

da ich im Moment am überlegen bin mein T41p zu verkaufen und mir dafür dann ein X41T oder X60T zu kaufen, hab ich da noch ein paar Fragen:

die suchfunktion konnte mir nicht weiterhelfen und ich hoffe ihr könnt mir diese Fragen beantworten :) falls ich was falsch mache so sagt mir doch freundlicher weise bescheid :)

also das einsatzgebiet von dem XxxT soll hauptsächlich für die Uni sein. Wie sieht es denn mit der Stifteingabe aus? Gibt es da gravierende unterschiede zwischen den beiden generationen? kann man das x41T zum mitschreiben in der Uni benutzen oder funktioniert das nicht, weil man nicht so wie auf einem Blatt schreiben kann? Ich kann mir da irgendwie nicht so ein Bild von machen.

Macht es denn einen großen unterschied von der stifteingabe und vom schreiben her bei 1024x768 oder bei 1400x1050 ?? fallen die unterschiede extrem auf?

Lohnt es sich noch das X41T zu kaufen oder sollte man dann doch gleich das X60T kaufen?

Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie helfen und mir die Fragen beantworten;:)

mfg

Michael
 

pibach

New member
Registriert
15 Mai 2007
Beiträge
3.046
Also nach meiner Erfahrung lohnt sind ein Tablet nicht unbedingt. Die Vorteile und die Nachteile wiegen sich etwa auf. Der Wechsel von einem T41p auf ein x41t macht daher sicher wenig Sinn. Zumal das nur proprietäre 1,8" Platten verträgt. Das x60t ist dagegen schon ein Upgrade. Preise liegen im Rahmen. Du bist ja bisher sicher hohe Auflösung gewohnt. Aber auch sonst würde ich die SXGA+ Variante empfehlen. Schreiben tut man auf einem Tablet eher weniger (ich zumindest). Diese Idee sollte man sich schnell abschminken. Aber zum Lesen ist die hohe Auflöunge und auch der Portrait Mode super.
 

CriSha

New member
Registriert
17 Juli 2007
Beiträge
325
Schreiben tut man auf einem Tablet eher weniger (ich zumindest). Diese Idee sollte man sich schnell abschminken.

Da muss ich Dir leider widersprechen ... ich nutze mein x60t seit nunmehr 2 Semestern an der Uni und bin nun komplett "digitalisiert".

Die Vorlesungen schreib ich bequem mit OneNote ( bekommst als Stundent übrigens gratis ) und wenns Skripte gibt, benutz ich den PDF Annotator von Grahl.

Ich finde die Kombination super und bin mehr als sehr zufrieden damit. Kann Dir also den X60T für den Vorlesungsgebrauch nur empfehlen.

Grüße
CriSha
 

speedball

New member
Registriert
24 Nov. 2006
Beiträge
239
Ich muss Chrisha da zustimmen. Für mich sind die Tablets die besten IBM-Geräte. Ich bin in der glücklichen Lage auf folgende 3 Tablets zugreifen zu können. x60T sxga, x60T XGAmit UMTS und X41T.

Warum drei Tablets?

XGA/ UMTS:
Das X60T mit XGA und UMTS und Touchscreen ist mein täglicher Begleiter, da ich somit unabhängig von evtl. Hotspots bin. Ferner hat sich die Xga-Auflösung unterwegs bewährt, da die Lichtverhältnisse beim Kunden oft sehr unterschiedlich sind und da muss man die Bedienung nicht noch durch die hohe Auflösung erschweren. Fernen kann der Kunde mit dem Finger die Präsentation auch selbständig bedienen. Wird immer gerne gemacht (auch wenn ich Fingerabdrücke hasse).

SXGA:
Die Auflösung ist natürlich prima, ist aber kein wirklicher Vorteil, wenn man lange mit dem Gerät arbeitet (ich nutze mein Notebook bei Kundenterminen teilweise 10 Stunden lang, da muss es einfach XGA sein, da die hohe Auflösung auch auf Kosten der Konzentration geht). Beide X60T werden über den Server syncronisiert...falls mein Hauptnotebook ausfällt, brauche ich nur tauschen.


X41T:
Das x41T ist meine Backup-Unit, wenn ich im Ausland bin. Ich muss halt immer sicherstellen, dass ich immer ein funktionierendes Notebook in Reichweite habe. Das x41T nehme ich im Messengerbag mit, hat bisher immer problemlos funktioniert..und es musste schon einiges mitmachen.

Mit dem X41Tablet bin ich im Übrigen sehr zufrieden, finde es immer sehr lustig, wenn sich hier einige über die Zugriffszeiten der Festplatte (1,8" hat nur 4200 rpm) beschweren und wenn man dann fragt was mit den Geräten gemacht wird, ist es ""Internet und Email"". User die Photoshop etc. machen sind natürlich aussen vor. Dafür nutze ich auch mein T60p/Dock im Büro.

IBM-SERVICE
Ich bin in Bangkok und hatte hier im letzten Jahr auch schon einen Serviceeinsatz von IBM/Lenovo. Ich habe die Hotline angerufen und mitgeteilt, dass meine Festplatte im X60t ausgestiegen ist (nicht, das man hier nicht an jeder Ecke eine neue Festplatte bekommt, aber es ging um das Image).

Am gleichen Tag habe ich durch einen Kurier eine Austauschplatte bekommen. Der thailändische IBM Partner hatte sogar alle tagesaktuellen Treiber installieren lassen. Der Service wollte mir sogar einen Techniker senden, der die Platte einsetzt (was ich dankend abgelehnt habe).

In diesem Sinne

Speedball
 

DVormann

New member
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
5.391
Original von pibach
Schreiben tut man auf einem Tablet eher weniger (ich zumindest). Diese Idee sollte man sich schnell abschminken.
Dieses Monat war ich wiederholt an Archäologischen Ausgrabungen. Mitschreiben, was erzählt/erklärt wurde hat mittels OneNote 2007 bestens funktioniert. Auf Papier schreibe ich genauso schnell wie auf dem Display.

Schwarze Schrift auf weißem Grund lässt sich auch in der Wüste noch erkennen.
 

xyzabc

New member
Themenstarter
Registriert
31 Jan. 2007
Beiträge
50
@speedball

hey, sag mal stellst du einen großen unterschied fest jetzt allein vom schreiben her zwischen dem x41t und dem x60t? jezt abgesehen von der auflösung und soweiter ... rein vom schreiben mit dem stift?Wie ist denn deine Akkulaufzeit?

@pibachh

wieso nicht diese hohe auflösung gewöhnt? Mein T41p hat auch 1400x1050 allerdings bei 14" und da die tablets aber nur 12" haben wollte ich halt wissen ob das nicht vll ein bisschen zu klein wird :)

und wegen der fesplatte, man kann ja überlegen ob man nicht eine 16GB CF karte reinsteckt,wo denke ich alle wichtigen anwendungen drauf passen :) Für alles andere kann man sich ja eine kleine aber feine exerne platte holen :)

mfg

Michael
 

DVormann

New member
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
5.391
Original von xyzabc
wieso nicht diese hohe auflösung gewöhnt? Mein T41p hat auch 1400x1050 allerdings bei 14" und da die tablets aber nur 12" haben wollte ich halt wissen ob das nicht vll ein bisschen zu klein wird :)
Kleiner schon. Doch der Abstand zwischen Gesicht und Display ist bei einem Tablet kleiner als bei einem normalen Notebook.
 

Andi_ZH

New member
Registriert
12 März 2008
Beiträge
53
hi - hab seit 6woche ein x60t (SXGA) und bin SEHR zufrieden - schreiben am Display geht gut (naja meine sauklaue ist auch auf papier nur für mich lesbar, aber da kann das tablet nix für) - die 1400x1050 gehen auf 12" gut, wenn man die systemschrift auf eine größere Font stellt und in jedem anderen Prog. (browser etc.) kann man sowieso die Ansicht skalieren. Die hohe Auflösung hat aber wirklich ein extrem scharfes Bild - super zum z.b. PDFs lesen und im PDF Annotator zu kommentieren ....

Bei den X60t - Preisen würd ich nur noch zu nem X60t greifen und nicht x41T; das x61t wäre eben auch eine Option (4GB Ram etc.) - ist halt ne geldfrage ...

andi
 

speedball

New member
Registriert
24 Nov. 2006
Beiträge
239
Original von Andi_ZH

Bei den X60t - Preisen würd ich nur noch zu nem X60t greifen und nicht x41T; das x61t wäre eben auch eine Option (4GB Ram etc.) - ist halt ne geldfrage ...

andi

sehr gute x41t (used) bekomme ich hier für umgerechnet 400-500 Euro, X60t (used) beginnen ab ca. 800 Euro. Ich kenne die Preise in Deuschland zwar nicht, allerdings ist das je nach Bedarf eine Mehrinvestition von 100% (Respektive 62,5%).
 

pibach

New member
Registriert
15 Mai 2007
Beiträge
3.046
bei 100% Preisdifferenz ist das x41t natürlich interessant. Die CF-Lösung wurde übrigens schon viel hier diskutiert. Einige bauen das fest ein, da CF-Karten sonst wohl sehr langsam am x41t sind. Windows das Schreiben auf die Platte abzugewöhnen ist auch sehr fummelig (siehe weitern Thread dazu). So einfach ist also ein Workaround nicht. Mitschriften mit Tastatur sind in den meisten Fällen schneller als Handschrift. Das lohnt also nur in Spezialfällen. Archäologie ist ein nettes Beispiel ;-) Interessant, dass das Display offenbar auch bei praller Sonne einsetzbar ist...
Auch für mich ist der Hauptgrund die höhere Auflösung und das sehr gute IPS Display. Wer ohnehin XGA vorzieht und keine spezielle Tablet Verwendung hat, der sollte m.E. eher ein kompakteres Gerät ohne Tablet Funktion wählen (x41s oder x60s). Das spiegelt auch die Maktverhältnisse wider.
 

BJ.Simon

New member
Registriert
26 Jan. 2007
Beiträge
247
Ich tablete in letzter Zeit uch eher weniger, da das Gerät als Laptop einfach wesentlich angenehmer und schneller zu nutzen und bedienen ist.

Trotzdem ist die Tablet-Funktion mehr als nur ein "nice-to-have":
Sehr praktisch abends auf dem Sofa, im Zug nimts weniger Platz weg (geflogen bin ich seither noch nicht), im Meeting kann man pdfs und powerpoints mitlesen und den Windows eigenen Taschenrechner hervorragend bedienen außerdem sieht man noch seinen Gegenüber.

Auch wenn ich irgendwann mal gar nich mehr tableten sollt: bleibt das traumhaft scharfe Display in 1400er Auflösung.

Meine Empfehlung: wenn tablet, dann X60t mit SXGA+
...mit etwas Glück fürn 1000er neu und ab 600 (+tax) auf ITX...
 

DVormann

New member
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
5.391
Original von pibach
Mitschriften mit Tastatur sind in den meisten Fällen schneller als Handschrift.
Mit Tisch vielleicht. Fraglich aber vielleicht. Ohne Tisch auf keinen Fall.

Original von pibachInteressant, dass das Display offenbar auch bei praller Sonne einsetzbar ist...
Das billigste Display. Weder SXGA+ noch Multitouch. Wenn man sich mit dem Körper Schatten macht. Und der Kontrast s/w reicht. Bei senkrechter Betrachtung. Aber es geht.
 

pibach

New member
Registriert
15 Mai 2007
Beiträge
3.046
Original von DVormann
Mit Tisch vielleicht. Fraglich aber vielleicht. Ohne Tisch auf keinen Fall.
Ja, wer im Stehen arbeitet für den ist das Tablet prima. Habe auch schon in voller S-Bahn im stehen mal schnell was auf dem Tablet gemacht. Aber solche stehenden Einsätze sind bei mir sehr selten. Schon im sitzen ohne Tisch ist der Tablet Mode viel angenehmer. Tablet Mode geht richtig gut eigentlich nur auf dem Sofa.
 

ErasmuZ

New member
Registriert
25 März 2006
Beiträge
28
Ich möchte mal etwas das X41T verteidigen:

Für etwa 800€ (Ich habe etwas mehr dafür bezahlt, weil es neu war)

bekommst du ein wirklich gutes und flottes Notebook, was wirklich alles mitmacht, ausser Gaming und extrem komplexes Pinseln mit Photoshop. (Gimp konnte ich bislang nochnicht überlasten, mal gucken :-D)

Mit 1,5 GHZ LV Prozessor kannst du sogar Spiele wie GTA San Andreas problemlos Spielen. Der Akkubetrieb mit dem grösseren Akku ist wunderbar, 6 Stunden sind keine leeren Versprechen von IBM, mit einem guten neuen Akku ist sicher noch mehr drinn (meiner ist von 2005...)

Allerdings ist das Tablet im vergleich zu einem normalen X (weiss nichtmehr genau welches das war, entweder 40 oder 60) recht gross, es scheint nicht nur der "Hubbel" hinten zu sein, der wg. dem Drehbaren Display etwas herrausschaut.

Die Argumente mit der Böhsen HDD kann ich wiederlegen: Es gibt bei ebay die freecom FHD â mass, einfach kaufen, schlachten und die original IBM HDD derer einbauen. Bumms aus Nikolaus. (Nur schade um das wirklich schöne ALU Gehäuse, was leider drann denken muss, da die sch*** verklebt ist ;) )

Zu guter letzt lässt sich mit dem Stift wunderbar Malen (In Journal z.B.) und man merkt wirklich keinerlei Verzögerung, nichtmal bei 600MHZ im super Energiespaarmodus (Hätte nie gedacht, mal was Positives über Microsoft zu sagen)
Auch ist die möglichkeit nach Jurnal zu drucken ganz gut und im gegensatz zu den Behauptungen der Anleitung von M$ wird kein Bild in Journal gedruckt, sondern eine Vektorgrafik des Textes. (Eine übertriebene Vergösserung nach 2000% verrät dies, oder mit Journal wieder nach PDF drucken und das ansehen)

Also ich finde es enorm praktisch und würde dir lediglich raten, das XxxT MIT XP Tablet zu kaufen, da Vista (habs auf nem X61T gesehen) nicht schneller und IMHO sogar etwas langsamer läuft, als XP auf meinem X41T...
Allerdings ist die Akkulaufzeit mit neuem X61T Akku und älterem X41T ziemlich identisch ;)

Letztenendes kommts drauf an, was du so für Angebote findest und wo genau du deine Schwerpunkte setzen willst.
Ich will jetzt nichts sagen, aber gemäss der vielen Einträge hier im Forum habe ich das gefühl, das die X41T doch noch etwas solider verarbeitet sind... (Auch wenn ich mal das T32 mit nem T42 und nem T60 vergleiche...)
 

T42p

New member
Registriert
7 Sep. 2004
Beiträge
9.520
Ich benutze ein X61t und mache alle Mitschriften an der Uni damit. Papier gibt es bei mir nicht.
Du kannst wie auf einem Blatt Papier schreiben, nur viel sauberer, Lineal brauchst Du nicht mehr, dafür gibt es Zeichentools, Tabellen, Graphen, Kästen und Kreise, alles kein Thema und in Nullkommanix erstellt.
Was ich Dir aber unbedingt empfehlen würde ist Microsoft OneNote 2007, das gibt es oft von der Uni umsonst, einfach mal im Rechenzentrum danach fragen, oder gucken ob Deine Hochschule am MSDNAA teilnimmt.
Mit Journal kommt man zwar auch klar (liegt Vista und XP Tablet Edition bei) aber OneNote ist noch viel mächtiger, und vor allem sind dessen Inhalte im Volltext durchsuchbar, auch Bilder und sogar Audio-Aufnahmen! Zudem kann man mit OneNote Deine gesamten Mitschriften wie in einem Notizblock organisieren, sehr praktisch!

Hier findest Du noch weitere Tipps zu Tablet-Software: Link-/Programmsammlung für Tablet-Anwendungen, jetzt mit Video Reviews (Update: 03.04.2008 )


@ErasmuZ:

Das X60t gibt es schon neu für unter 800 EUR. Es dürfte außerdem schwer werden ein X41t mit Garantie zu bekommen. Außerdem ist die Bedienung verbessert worden, die 4-Tasten-Wippe an der Seite hat das X41t noch nicht, dort kann man nur in 2 Richtungen scrollen.

Im Link oben sind auch sehr ausführliche Video-Reviews zu X41t und X60t.

@pibach:

Ob man mit der Tastatur schneller mitschreiben kann hängt davon ab was man studiert. In technischen Studiengängen kommt man mit einem Tablet auf alle Fälle besser weg, denn wie willst Du komplizierte Skizzen und Graphen in die Tastatur hacken? Selbst mit der Maus ist es kaum möglich hier brauchbare Mitschriften zu verfassen. Mit dem Stift aber hat man keine Nachteile gegenüber dem Papier, im Gegenteil. Dank der Zeichentools ist man sogar schneller, ein Koordinatensystem oder eine Tabelle sind in Windeseile erstellt und ausgefüllt, und das sogar noch deutlich sauberer als in Papierform.
 

xyzabc

New member
Themenstarter
Registriert
31 Jan. 2007
Beiträge
50
Original von T42p
Ich benutze ein X61t und mache alle Mitschriften an der Uni damit. Papier gibt es bei mir nicht.
Du kannst wie auf einem Blatt Papier schreiben, nur viel sauberer, Lineal brauchst Du nicht mehr, dafür gibt es Zeichentools, Tabellen, Graphen, Kästen und Kreise, alles kein Thema und in Nullkommanix erstellt.
Was ich Dir aber unbedingt empfehlen würde ist Microsoft OneNote 2007, das gibt es oft von der Uni umsonst, einfach mal im Rechenzentrum danach fragen, oder gucken ob Deine Hochschule am MSDNAA teilnimmt.
Mit Journal kommt man zwar auch klar (liegt Vista und XP Tablet Edition bei) aber OneNote ist noch viel mächtiger, und vor allem sind dessen Inhalte im Volltext durchsuchbar, auch Bilder und sogar Audio-Aufnahmen! Zudem kann man mit OneNote Deine gesamten Mitschriften wie in einem Notizblock organisieren, sehr praktisch!

Hier findest Du noch weitere Tipps zu Tablet-Software: Link-/Programmsammlung für Tablet-Anwendungen, jetzt mit Video Reviews (Update: 03.04.2008 )


@ErasmuZ:

Das X60t gibt es schon neu für unter 800 EUR. Es dürfte außerdem schwer werden ein X41t mit Garantie zu bekommen. Außerdem ist die Bedienung verbessert worden, die 4-Tasten-Wippe an der Seite hat das X41t noch nicht, dort kann man nur in 2 Richtungen scrollen.

Im Link oben sind auch sehr ausführliche Video-Reviews zu X41t und X60t.

@pibach:

Ob man mit der Tastatur schneller mitschreiben kann hängt davon ab was man studiert. In technischen Studiengängen kommt man mit einem Tablet auf alle Fälle besser weg, denn wie willst Du komplizierte Skizzen und Graphen in die Tastatur hacken? Selbst mit der Maus ist es kaum möglich hier brauchbare Mitschriften zu verfassen. Mit dem Stift aber hat man keine Nachteile gegenüber dem Papier, im Gegenteil. Dank der Zeichentools ist man sogar schneller, ein Koordinatensystem oder eine Tabelle sind in Windeseile erstellt und ausgefüllt, und das sogar noch deutlich sauberer als in Papierform.

hmm .. wo kann man denn das X60T für 800€ schon neu kaufen? oder selbst gar gebraucht *seufz* hast du irgendwelche Links für mich?

Da ich in einen technischen Beruf studieren werde denke ich auch dass des einfacher für mich wird und ich eh meine Blätter nicht ordnen kann und daher lieber gern eine alles am Computer haben möchte :)

mfg

Michael
 

T42p

New member
Registriert
7 Sep. 2004
Beiträge
9.520

DVormann

New member
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
5.391
Original von xyzabc
wo kann man denn das X60T für 800€ schon neu kaufen?
Bis vor kurzem hatte Cyberport das Modell 6364-W62 für EUR 789. Hier im Forum gab es das selbe Modell für EUR 749 - EUR 50 für den fehlenden FPR. Derzeit gibt es nichts zu einem vergleichbaren Preis.
 

BJ.Simon

New member
Registriert
26 Jan. 2007
Beiträge
247
...regelmäßig einen Blick ins ITX werfen: Versteuert und verschickr kommt man häufiger <700 EUR weg.
Meist knapp 700 für SXGA+ und ca 650 für die 1024er. Da ist sogar noch Raum für ne deutsche Tastatur,
ein Anruf bei Herrn Bachmann (? oder so) und man kann ohne Aufpreis auf deutsche Tastatur umrüsten lassen.
 

MooNFisH

New member
Registriert
22 Dez. 2007
Beiträge
355
Original von BJ.Simon
...regelmäßig einen Blick ins ITX werfen: Versteuert und verschickr kommt man häufiger <700 EUR weg.
Meist knapp 700 für SXGA+ und ca 650 für die 1024er. Da ist sogar noch Raum für ne deutsche Tastatur,
ein Anruf bei Herrn Bachmann (? oder so) und man kann ohne Aufpreis auf deutsche Tastatur umrüsten lassen.

--> bei ITX gab aber schon seit längerem keine X6* mehr :(
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben