Alte interne Festplatte extern verwenden?

lazy_leukocyte

New member
Hallo mal wieder.

Letztens ist mein schönes R50p leider für immer in die ewigen Jagdgründe übergegangen. Ich habe nun ein T61 und wollte gerne die alte interne Festplatte per externem Gehäuse und USB-Kabel an dem neuen Gerät auslesen.

Das geht aber nicht. Unter XP erscheinen zwar die üblichen Ballon-Mitteilungen, daß neue Hardware erkannt wurde, aber dieser Prozeß scheint sich zwischendrin aufzuhängen. Jedenfalls erscheint die Festplatte nicht im Explorer. (Mit Admin-Rechten.)

T61 weigert sich außerdem, mit angestöpselter USB-Platte zu booten. Leider kann ich die alte Platte auch nicht als interne HD verwenden, weil die Schnittstellen nicht kompatibel sind.

Mir fallen folgende mögliche Ursachen ein:

1. Die alte interne HD hat ein HD-Paßwort. (Ich hätte daher beim Booten eine Paßwort-Abfrage erwartet, aber die erscheint gar nicht erst.)

2. Beide Platten haben aktivierte primäre DOS-Partitionen -- kommen die sich ins Gehege? Wie könnte ich bei der alten Platte die Partition deaktivieren?

3. Das externe Gehäuse bzw. die Elektronik darin ist defekt.

Falls jemand eine Idee hat, woran es liegen könnte, wäre ich natürlich dankbar...

lazy
 

atthegates68

New member
mit USB Y-Stecker angeschlossen, oder nur einfach-USB ? sonst ist möglicherweise der stromverbrauch der platte zu hoch

Lg
Kai
 

shadone

Member
Tach auch,

Antwort 1 der selbst gegebenen Antworten ist der Treffer!!

Ohne gelöschtes BIOS PWD stellt sich die Platte an anderen Adaptern "tot",
also PWD löschen, dann geht es im externen Gehäuse..

Gruß, Holger
 

lazy_leukocyte

New member
Themenstarter
Das Gehäuse hat eine USB-USB-Verbindung, und ein "USB-to-Power"-Kabel.

Wie lösche ich denn das Paßwort, wenn der Original-Rechner defekt ist? Ich dachte, daß das BIOS des neuen Thinkpads mich danach fragen müßte, wenn ich die externe Platte schon beim Anschalten des Rechners eingestöpselt habe. Ich würd das Paßwort ja gerne eingeben, aber es läßt mich nicht...
 
D

dunni

Guest
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Nein, das BIOS-Passwort fragt generell nicht bei USB-Festplatten. Ich hatte das selbe Problem auch, allerdings ist mir erst nach ner Woche eingefallen, dass es evtl. auch am Festplattenpasswort liegen könnte.
 

Eric

Active member
ja nu nicht im USB Gehäuse, so war das nicht gemeint. Nein im T6x einbauen und dort dann im BIOS rausnehmen.
 

lazy_leukocyte

New member
Themenstarter
Original von Eric
Könnte das nicht mit deinem T6x gehen? Umbauen is nu nicht gerad schwer.

Ist physisch nicht kompatibel. Die alte Platte hat diese doppelte Stecker-Reihe als Anschluß, die neue hat eher flache Kontakte. Ich nehme an, wegen SATA?
 

Eric

Active member
Öhm ja... da is was drann. Sorry, da war ich nicht ganz informiert.

Dabei wär es aber mal ganz interessant ob es mittels Ultrabay HDD Adapter läuft. Vielleicht hat dazu jmd genaueres.

MfG Eric
 

lazy_leukocyte

New member
Themenstarter
Original von tcone
Dann vielleicht so?

Danke, werd das mal ausprobieren. Außerdem hat mein Bruder ein uraltes Dell-Laptop, vielleicht kann ich die Platte auch da reinstecken und das Paßwort löschen (wenn wir mal wieder auf dem gleichen Kontinent sind).
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben