T6x Akkuwechsel im laufenden Betrieb ohne Netzkabel

philippfinck

New member
Registriert
24 Juni 2012
Beiträge
190
Hallo,

Seit einigen Tagen bin Ich stolzer Besitzer eines T 61. mit überstehendem Akku. Der hält bei "normaler" Verwendung auch so um die 2 Stunden. Für mal eben im Zug was schreiben oder so ganz OK, doch wenn man mal was längeres zu erledigen hat und keine Steckdose greifbar ist nicht so der Hit.

Meine Frage(n) daher:

1. Ich habe gelesen es gibt da einen Zusatzakku: Die "Ultrabay" welche man im DVD Laufwerksschacht unterbringen kann. Ich kenne das von meinem alten Dell noch sehr gut. Die Frage: Kann Ich, wenn der normale Akku leer wird die geladene Ultrabay im laufenden Betrieb einstecken um ebenfalls im laufenden Betrieb den normalen Akku rauszunehmen und ihn ggfs durch einen anderen, geladenen, zu ersetzen (natürlich alles Ohne Netzteil)?

2. Ich habe bereits gelesen dass die Meinungen zum "Akkuziehen" bei Netzbetrieb weit auseinander gehen : u.a. hier http://thinkpad-forum.de/threads/85...ndlung-von-Lithium-Akkus?highlight=akkupflege . Daher nochmal ganz objektiv: kann da was ernsthaft am Gerät (weniger am Akku) kaputtgehen?

3. Gibt es eine "externe" Ladestation für die "normalen" Akkus bzw. auch für die Ultrabays so dass man sich seine Akkus "vorladen" kann um sie bei Bedarf zu wechseln?

Ich hoffe jemand kennt sich damit aus. Schon mal Danke im voraus.

Gruß

Philipp
 

fishmac

Active member
Registriert
27 Apr. 2007
Beiträge
5.105
Zu 3) Ja, gibt es.

Allerdings dürfte sich die Anschaffung für Dich kaum lohnen: Mit einem neuen Standard-Akku wirst Du preislich unter dem Neupreis des Ultrabay-Akkus liegen und die Ladestation ist für mehrere Akkus ausgelegt und zumindest was den Neupreis angeht ziemlich teuer.
 

jal2

Active member
Registriert
7 Sep. 2010
Beiträge
3.705
Hier gibt es den externen Batterielader gebraucht für 17,99€. Ich weiß aber nicht, ob er auch Ultrabay-Akkus laden kann.
Ansonsten ist meine Vermutung (habe keinen Ultrabay-Akku), dass das Tauschen der Akkus wie beschrieben unschädlich ist.
Aber die UB-Akkus sind IMHO teuer, wie wäre es mit einem Ersatz 9c Original (eventuell gebraucht aus dem Marktplatz), der länger als Dein alter hält?
 

Koile

Active member
Registriert
7 Feb. 2010
Beiträge
2.481
ich würde ohnehin noch mal gucken, da dürfte noch durch tweaken einiges an Laufzeit rauszuholen sein! Mein vier Jahre alter Neun-Zellen-Akku schafft immer noch vier bis fünf Stunden Betrieb, bei voller Helligkeit und Volllast nur 2-3, deswegen klingt dein Wert für mich sehr niedrig.
Kann aber auch sein, dass du einen schlechten Nachbau-Akku hast. Der Nachbau-8C-Akku in meinem X61s hält genau so lang, wie der 4C-Original-Akku. Obwohl der vierer inzwischen mehr Zyklen aufweist.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.902
1. Ja
2. Habe noch nie etwas davon gehört, dass es Probleme gab.
3. Ja
 

philippfinck

New member
Themenstarter
Registriert
24 Juni 2012
Beiträge
190
Hallo,

Erstmal vielen Dank für den Response.

Zum Thema: Ja, das mit dem Ultra Bay Akku werd Ich mir nochmal überlegen. Ansonsten dürfte es ja kein Problem sein den normalen Akku im Ruhemodus oder einfach bei geschlossenem Deckel zu tauschen oder?

Danke jal2 für den Tipp mir ebay. das klingt super. Und preislich ist das auch nicht teuer. Den Marktplatz hier hab Ich mir noch nicht näher ansehen können, werd das aber heute noch nachholen.

Zu Koile: Ich muss leider gestehen dass Ich mir unter tweaken nicht viel vorstellen kann, werd das gleich mal googlen. Was den Akku betrifft, ja, keine Ahnung, Ich hab das Think Pad von einem Leasingrückkäufer Verkäufer bei ebay.

Nun gut, jedenfalls Danke nochmal für due Tipps, Ich werdf mir das alles mal genauer ansehen.

Schönen Sonntag

Gruss

Philipp
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.902
Ansonsten dürfte es ja kein Problem sein den normalen Akku im Ruhemodus oder einfach bei geschlossenem Deckel zu tauschen oder?
Akku weg - Stom weg - Ruhemodus weg

Geht nur im Ruhezustand oder wenn der Rechner ausgeschaltet ist - solange kein Netzstrom vorhanden ist.

"Ruhemodus" = "Standby" = Mond-LED leuchtet dauerhaft
 

Koile

Active member
Registriert
7 Feb. 2010
Beiträge
2.481
Mit tweaken meinte ich, das ganze Gerät etwas stromsparender einzustellen, angefangen im BIOS, über eine Clean-Installation bis hin zum optimalen Konfigurieren des Energie-Mangers
 

thom53281

New member
Registriert
20 Apr. 2011
Beiträge
542
Wenn der Vorbesitzer des Geräts den Akku sehr oft genutzt hat, kann es sein, dass nur die Akkuanzeige nicht stimmt. Ich würde einmal die Kapazitätswerte des Akkus (unter Windows z. B. mit dem Lenovo Energiemanager) auslesen und den Akku komplett leerlaufen lassen. Anleitung:
http://thinkpad-forum.de/threads/140091-R50e-Akku-entl%C3%A4dt-sich-was-tun?p=1389855#post1389855

Danach den Akku komplett laden und dann den Kapazitätswert mir dem früheren Wert vergleichen. Hat sich dieser stark verbessert, am besten den Akku nochmal leer machen, da die Akkuelektronik die "Erfahrungswerte" der letzten paar Ladungen in die Kapazitätsbestimmung mit einrechnet.

Die meisten Geräte, die ich in letzter Zeit in den Fingern hatte, liefen bei 0% noch 30 Min oder sogar noch länger, nur weil die Anzeige nicht mehr korrekt war.


Grüße
Thomas
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Hi, falls Kalibrieren nichts bringt, ist es vermutlich sinnvoller einfach den größten Originalakku zu kaufen. Damit dürften Laufzeiten von 5h und höher drin sein...

Übrigens: T61 mit Intelgrafik oder nVidia Grafik? Falls Letzteres würde ich mir gut überlegen, ob ich Geld in Akkus investiere, da die Geräte mit nVidia Grafik locker doppelt so viel Strom benötigen und demnach auch nur halb so lang laufen - so könnte Dein aktueller Akku sogar noch 50Wh o.Ä. haben, was Dir eigentlich eher Laufzeiten bis so 4 Stunden bescheren sollte...
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.902
Rekalibrieren des Akkus funktioniert beim T61 auch über die Funktion Akkuwartung im Energiemanager.
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Würde auch die Rekalibrierung durch den Energiemanager empfehlen. Deutlich einfacher und mMn auch sinnvoller.
 

philippfinck

New member
Themenstarter
Registriert
24 Juni 2012
Beiträge
190
HAllo

@ Mornsgrans: Akku weg - Strom weg - Ruhemodus weg. Das klingt logisch.



@ Koile: Ja, das klingt sinnvoll, nur hab Ich mit eigenen BIOS frickeleien ziemlich schlechte und teuere Erfahrungen gemacht. Damit kenn Ich mich nicht gut genug aus.

Energie Manager klingt gut:

Ich hab das Schema auf "Minimale Bateriebelastung" gewechselt.
Netzbetrieb: Monitor nach 15 Min., Festplatten: Nie, Standby: 20 Min, Ruhezustand: 45 Min.
Batteriebetrieb: Monitor nach 1 Min., Festplatten: Nach 3 Min., Standby: 2 Min, Ruhezustand: 60 Min.



@ thom52381: Zum Vorbesitzer / Akku kann Ich da ebaykauf von Leasingrückläufer nicht viel sagen.

Siehe: http://www.ebay.de/itm/300664037273?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649

das mit: http://thinkpad-forum.de/threads/140091-R50e-Akku-entlädt-sich-was-tun?p=1389855#post1389855
werd Ich mal ausprobieren.



@ bemymonkey: Ich muss das mal prüfen: zzt. hab Ich den hinten überstehenden Akku drin. Leider komplett ohne Beschrreibung / Typenschild etc.



@ Mornsgrens / @ bemymonkey: Diese Funktion in den Energieeinstellungen hatte Ich noch nicht gefunden. Werd mir das mal genauer ansehen.




Vielen vielen Dank für die Tipps, werd mir das nun alles mal genauer ansehen und weiter berichten.

Gruss

Philipp
 
Zuletzt bearbeitet:

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.902
Registerkarte "Akku" im Energiemanager:
energiemanager-akku.jpg
(die roten Markierungen im Dialog "Akkuwartung" ignorieren und weiter unten auf "Rekalibrierung durchführen" klicken. )
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Hallo Philipp,

wann hast Du das Gerät gekauft? Falls die Lieferung noch keine 14 Tage her ist, würde ich das Gerät im Rahmen des Fernabsatzgesetztes zurück schicken und mein Geld zurück holen. Leider hast Du eines der nVidia Geräte erwischt - die Strom schlucken (auch mit dem größten Originalakku mit 100% Kapazität dürften da nicht viel mehr als 4 Stunden drin sein - mit den Geräten mit Intelgrafik dagegen sollte deutlich mehr machbar sein) und sterben wie die Fliegen. Näheres dazu gibt es hier im Forum...


z.B. http://thinkpad-forum.de/threads/85801-nVidia-Flexing-bei-T61-serie-Wie-akut-(plus-HP-Dell-Sony-Desaster)?highlight=t61+nvidia
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Hallo Philipp, ob Du damit zufrieden bist, ist leider relativ egal - das Teil kann von heute auf morgen nicht mehr starten. Hier im Forum kommt etwa 1x die Woche einer mit nem T61 oder R61, welches nicht mehr startet oder nur noch Streifen auf dem Display zeigt... einzige Reparaturmöglichkeit ist dann ein Boardwechsel.

Mein Tipp: Zurück schicken und von dem Geld ein T61 mit Intelgrafik kaufen - gibt's mit genau der gleichen sonstigen Ausstattung und kann Dich noch ein Leben lang begleiten...
 

philippfinck

New member
Themenstarter
Registriert
24 Juni 2012
Beiträge
190
Nunja, da hast du Recht. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass Ich, da es ja ein Gebrauchtgerät ist, nicht mit einer Lebensdauer von 2 Jahren++ gerechnet habe. Ist erst mein 2. Notebook, das erste das aber vor ein paar Jahren kaputt ging und ein totaler Griff ins Klo war, war ein Dell Latitude D 600. in einem Jahr 5x in der Reparatur, nach anderthalb Jahren totaler Kill off / Ersatzgerät / Daten weg usw, usw. Nie wieder Dell! So ein Schrott. Ich hab für dieses hier 200 €uronen abgedrückt und das ist für meine aktuelle Finanzlage (Umschüler mit 550 € Netto) Die Obergrenze des Momentan vertretbaren. Dieses hier hat 12 Monate Händlergarantie. Bis dahin bin Ich hoffentlich in finanziell sichereren Gefilden so dass man über ein neues nachdenken kann und dashier ggfs. auch wieder abstossen kann. Ein guter Bekannter von mir hatte immer schon ThinkPads und auch Ich habe bisher nicht viel negatives darüber gehört. Daher die Kaufentscheidung.
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Gerade bei Deinem niedrigen Einkommen wäre es sinnvoll ein Gerät zu kaufen, welches nicht in nächster Zeit abraucht. Die Geräte mit Intelgrafik gibt es zu ähnlichen Preisen und werden sowohl länger halten als auch deutlich längere Akkulaufzeiten bieten. Wenn Du jetzt die 200€ sinnvoll anlegst, bekommst Du einen Laptop mit dem Du noch locker 5 Jahre arbeiten kannst...


Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/IBM-Thinkpad...eripheriegeräte_Notebooks&hash=item33770a1820

oder:

http://www.ebay.de/itm/IBM-ThinkPad...eripheriegeräte_Notebooks&hash=item3cc7186a0b
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben