Abspecken von T61-Installation

sabo0403

New member
Hallo,

zuerst habe ich die mir bekannten Programme deinstalliert (Norten,...).

Nun aber gibt es Programme wie awaySch und Directories

RRbackups
SUPPORT
SWSHARE
VALUEADD
Program Files
drivers
Icons
I386
SWTOOLS

Mit denen kann ich nicht viel anfangen. Wofür sind die notwendig ?

Mein Ziel ist ein sauberes stabiles System auf ein Rescue-CD zu bringen, was auch gefehlt hat.

Gibt es dafür eine Anleitung.

Danke für Hinweise.
 

sabo0403

New member
Themenstarter
Nun ich habe kein Vista sondern XP. Und auch kein Instalation-CD.

Daher war meine Absicht, nur die nicht unbedingt notwendige Software zu deinstallieren und dann vielleicht ein Rescue-CD zu erstellen.

Gibt es so eine Liste, was nicht unbedingt notwendig wäre.
 

Simon

New member
Zu dem Thema gibt es hier einige Threads, benutz mal die SuFu. Bei einigen Anwendungen kann man das nicht pauschal sagen, sondern es hängt von den eigenen Gepflogenheiten ab.
Ich hab bei mir die Werksinstallation entschlackt und mit Hilfe von Autoruns einige Prozesse aufgespürt, welche ich un ac'tiv Aid bündeln konnte.
 

luzil

New member
jup, ich hab vor kurzem erst neu aufgesetzt mit Original CD, ausser dem Drivers Ordner hab ich keinen mehr der erwähnten und 20 Prozesse weniger :D
 

sabo0403

New member
Themenstarter
OK, überzeugt.

Neuinstallation ist die beste Variante zu einem sauberen XP-System.

Daher habe ich mich im Forum schlau gemacht und für mich einen Weg festgelegt wie ich vorgehen möchte. Und zwar.

1. Mit dem slipstream aus dem Ordner-i386 iso-erstellen. SP2-Integration nicht notwendig, da schon drin

2. Mit xp-Iso-Builder alle Treiber/Fixes aus den vorhandenen Ordnern auf CD packen, damit im BIOS eine Umstellung nicht notwendig und der Rechner ohne Probleme hochfährt.

Was ich will, Zuerst mit den vorhandenen Mitteln ein System zum Laufen zu bringen, das nicht so aufgbläht ist aber auf der anderen Seite die guten Lenovo-Apps hat.

Meine Fragen dazu:

Welche Treiber aus welchem DIR ?

\drivers
\SWTOOLS\DRIVERS

Welche fixes aus ?
\SWTOOLS\OSFIXES

Welche Apps aus ?
\SWTOOLS\APPS

Danke für Hinweise
 

hummel256

New member
Wobei der I386 Ordner ja die XP-Installationsdateien enthält und somit unterwegs schon mal ganz praktisch ist, wenn man mal einen Drucker oder so installieren will. Den würd ich nicht löschen, zumal er ja nur Platz benötigt aber die Performance des Notebooks nicht wirklich negativ beeinflusst...
 

Moskito

New member
Meinst du nicht, du übertreibst da etwas? Ich meine, wenn du ~20 baugleiche Thinkpads neu aufsetzen müsstest, ok, aber so...

Was ich an deiner Stelle machen würde, wenn ich gerne ein sauberes System hätte.

1. Eine slipstream CD mit SP3 aus dem i386er Ordner erstellen
Optional zusätzlich: Treiber von Lenovo für dein Notebook downloaden und alle auf eine CD brennen.

Danach XP von der CD mit dem Key neu installieren und Treiber von der CD installieren. (Für die XP Installation musst du eventuell für SATA den Kompatibilitätsmodus einschalten, aber extra deswegen zusätzliche Treiber auf die CD packen, naja, wenn du willst...)


Warum es sich meiner Meinung nach nur bedingt lohnt die Treiber extra auf eine CD zu brennen ist, dass wenn man sie direkt vom Internet herunterlädt, dann hat man immer die aktuellsten Treiber.

mfg Moskito

PS: Aber ich mache mir die ganze Mühe sowieso nicht, ich finde die Recovery-CDs und die Lenovo Tools in den meisten Fällen durchaus durchdacht, auch wenn es den einen oder anderen Bug gibt. Mal abgesehen von den Programmen wie etwa Norton...
 

Moskito

New member
Aber wenn es nur darum geht, die zusätzliche nicht Lenovo Software wegzubekommen, dann kann man auch einfach eine Recovery von der Festplatte (nicht den CDs!) starten und die zu installierende Software individuell auswählen.

Die wenigen Ressourcen die die Thinkvantage Tools brauchen sind bei mir im Vergleich zu der restlichen Software die ich nutze (MSSQL, MySQL, Apache, Visual Studio, Eclipse, ...) irrelevant.

mfg Moskito
 

sabo0403

New member
Themenstarter
Original von IBMam
...., weil ich nach dem frischen Aufsetzen von XP SP2 nur die Möglichkeit hatte im Abgesicherten Modus zu starten.

So ging es mir auch gestern. Mit slipstream erstellte iso installiert (AHCI ausgestellt). Danach die Möglichkeit nur noch im abgesicherten Modus hochzufahren. Getan und versucht vorher downgeloadete AHCI-Treiber "7tim04ww.exe" zu installieren. Auf exe doubleklick und der hat sich lediglich entpackt.

Und nun ? wie installieren ?

..Da halfen die alten OSFIXes auch nicht weiter, erst die Installation des SP3.

Wieso hilft das nicht ? In der Werkinstallation ist ja auch nichts anderes drin.

Sollte man vielleicht besser SP3 in die CD integrieren ?
 

sabo0403

New member
Themenstarter
Original von Moskito
Aber wenn es nur darum geht, die zusätzliche nicht Lenovo Software wegzubekommen, dann kann man auch einfach eine Recovery von der Festplatte (nicht den CDs!) starten und die zu installierende Software individuell auswählen.
mfg Moskito

Mein T61 wurde ohne CD's DVD's geliefert und Recovery von der Festplatte habe ich hinter mir. Da ist nix mit Auswählen. Der versetzt T61 in den Auslieferungszustand.

Ich wollte ja auch nicht unbedingt neu aufsetzen. Aber ich kenn ja die Apps nicht, die nicht unbedingt notwendig sind. Abgesehen von norton und Testversionen.

Ich finde ThinkVantage ganz ordentlich. Aber ich denke man braucht nicht alles.

Ich habe momentan ca. 80 Prozesse laufen und mein T61 ist langsam trotz 7500-CPU.

Kannst du mir eine Liste nennen, die zB angibt, was das Programm tut, ob das notwendig ist oder nicht ?
 

luzil

New member
XP CD nimmt Key nicht an

Danach kannst du noch XPY und "win32sec.exe" installieren und unnötige Dienste abschalten, TweakUI evtl. noch.

Nach der reinen XP Prof Installation mit SP2 hatte ich 60 Prozesse, hab auch vor kurzem mal XP Home sauber installiert, das kommt auf 30 Prozesse! Kennt da jemand ne Site, wo die Unterschiede mal klar aufgezeigt werden, würd gerne noch mehr deaktivieren...
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben