luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Precision Touchpad durch Treiber-"Mod" für ältere Geräte

  1. #1

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    431
    Danke
    15
    Thanked 8 Times in 7 Posts

    Precision Touchpad durch Treiber-"Mod" für ältere Geräte

    Hallo,

    Fand das jetzt das passendste Unterforum, wenn nicht, bitte verschieben.

    in der Windows-Welt gibt es seit einigen Jahren (streng genommen mit Windows 8 eingeführt) den Precision-Touchpad-Standard, der von Microsoft eingeführt wurde, um dem Touchpad-Treiber-Wahn ein Ende zu setzen. Statt der Hersteller-spezifischen Treiber, die oft nicht aktualisiert wurden und immer je nach Version andere Funktionen hatten, war der größte Nachteil, dass das Touchpad immer noch als Maus interpretiert wurde, bedeutet, moderne Gesten mussten erst aufwändig durch den Treiber implementiert werden und funktionierten auch immer nur sehr schlecht oder mit Verzögerung, insbesondere Scrollen und Zoomen. Wer viel Wert auf reaktives Navigieren mit dem Touchpad legt und gesten-lastige Bedienung angehmen findet ("Mac-like"), kommt am PTP nicht vorbei.
    Ich find besonders toll, dass ich im Edge-Browser nicht nur butterweich und verzögerungsfrei (und auch Glättungsfrei!) Scrollen und Zoomen kann, sondern mit einem doppelten Fingerwisch auch zurück/vor navigieren kann. Außerdem kann man sich drei/vier-Finger-Gesten so konfigurieren, dass man damit die Programme wechseln kann (und Desktop Anzeigen) sowie mit einem Wisch die Lautstärke einstellen kann. Ach und mittlere Maustaste per Drei-Finger-Tipp geht auch!!

    So, nun ist es eigentlich so gedacht, dass es sich bei den Precision Touchpads um neue Hardware handelt, aber scheinbar scheint es doch eine Möglichkeit zu geben, etwas ältere Touchpads mit einem Treiber für die modernen Touchpads zum PTP zu machen.

    Für die Anleitung möchte ich gerne hierauf verlinken:
    https://www.windowscentral.com/how-e...uchpad-drivers
    https://www.youtube.com/watch?v=f2rfwR-IV-c
    Da die meisten Thinkpads bis jetzt auf Synaptics setzen, kann man den Treiber direkt von Lenovo laden, ist also ein offizieller Treiber.
    Eine Quelle für Treiber ist auch: https://www.catalog.update.microsoft.com/Home.aspx
    Einfach nach Synaptics suchen und dort den aktuellsten mal ausprobieren, falls man experimentierfreudig ist.


    Jetzt bleibt noch die Frage, welche Thinkpads machen das mit?
    Außerhalb der ThinkPad-Welt habe ich mit den Asus-Laptops mit Ivy-Bridge und aufwärts und ihren Elan-Touchpads gute Erfahrungen gemacht, hier klappt es eigentlich immer problemlos. Auch ein Acer V5-171, ebenfalls aus der Ivy-Generation, machte keine Mucken.

    Bei den Thinkpads habe ich das T440 meines Mitbewohners ohne Probleme ausstatten können, mein eigenes X240 aber scheint leider nicht kompatibel zu sein, was mich ob der selben Generation doch sehr wundert. Wenn ich versuche, den Treiber zu installieren, klappt alles, aber das Touchpad arbeitet nach wie vor im klassischen Modus nach dem Neustart, so als würde der Treiber einen Fallback machen, weil das Touchpad inkompatibel ist. Vielleicht hilft hier ein Wechsel zum X250 Touchpad, nach meinem Verständnis hat Lenovo ja bei der X50er Generation serienmäßig PTPs verbaut?
    Hardware-ID bei meinem X240 für das Synaptics Pointing Device: ACPI\VEN_LEN&DEV_0035
    Hardware-ID für das T440 für das Synaptics Pointing Device: ACPI\VEN_LEN&DEV_0036
    Kann das vielleicht der Unterschied sein?
    Vielleicht wäre es ganz interessant zu wissen, wie sich andere Thinkpads so verhalten. Für mich ist das auf jeden Fall ein wichtiger Punkt bei der Laptop-Wahl, da es eben einiges doch deutlich angenehmer macht.

    Ich muss allerdings warnen: Da bei den Thinkpads die Tastatur und das Touchpad sowie Trackpoint wohl über denselben Treiber angesprochen werden, kann es u.U. passieren, dass alle drei den Dienst bei einem inkompatiblen Treiber einstellen, sodass man den Treiber mit einer externen Maus wieder zurücksetzen muss, dann geht aber wieder alles.

    Ich freue mich auf Beiträge, die da vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringen

    EDIT: Habe es jetzt auch auf dem X240 hinbekommen Habe einfach den Treiber, den ich beim T440 benutzt habe, rüber kopiert, damit scheint es zu gehen. Ich versuche zu ermitteln, woher ich ihn hatte.
    EDIT2: https://download.lenovo.com/pccbbs/mobiles/n1qgx07w.zip
    Geändert von T23-Besitzer (09.02.2018 um 04:37 Uhr)
    IBM ThinkPad Series: Notebooks, die funktionieren!
    X240, T500 (WUXGA Glare), X200 (IPS Mod), T60 (Flexview SXGA+)

  2. The Following User Says Thank You to T23-Besitzer For This Useful Post:
  3. #2
    Avatar von AM.
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    248
    Danke
    2
    Thanked 11 Times in 11 Posts
    Sehr schoen. Das waere doch wieder was fuers Wiki.

    AM.
    T410s T410 T500 T530 T61 14,1(3) FrankenPad T61 15(3) X301(6) X201(4) X220(2) T430 W701 X200t X200s X201t X220t X230t T420s T420p W520 T25
    Samsung P35 X65 P500 P460 N150 SurfTab wintron10.1

  4. #3

    Registriert seit
    28.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.133
    Danke
    4
    Thanked 8 Times in 8 Posts
    Sehr interessant! Der letzte Link führt allerdings in die endlose Leere!

    Gruß
    Nommo
    Im Forum ohne AdBlock - Seid fair - Andy gegenüber!
    T440p (FHD | i7 - 4710mq | 16GB | 256GB m2 | 1 TB HDD) & X200

  5. #4

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    431
    Danke
    15
    Thanked 8 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    Danke für den Hinweis, ist editiert, sollte jetzt gehen.

    Perfekt läuft es am X240 noch nicht, bin noch am Probieren, werde weiterhin berichten.
    IBM ThinkPad Series: Notebooks, die funktionieren!
    X240, T500 (WUXGA Glare), X200 (IPS Mod), T60 (Flexview SXGA+)

  6. #5
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.205
    Danke
    19
    Thanked 220 Times in 202 Posts
    Ich habe gerade auf meinem T560 den Treiber vom P51s/T570 über den Gerätemanager installiert bekommen. Es scheint zu funktionieren, wobei die für mich wichtigste Funktion das automatische Abschalten des Touchpads ist, wenn eine USB- oder BT-Maus angeschlossen wird. Die Umschaltung funktioniert einwandfrei in beide Richtungen, d.h. auch beim Abklemmen der Maus aktiviert sich das Touchpad wieder automatisch.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  7. #6

    Registriert seit
    01.12.2017
    Beiträge
    26
    Danke
    2
    Thanked 6 Times in 6 Posts
    Funktioniert der Trackpoint dann eigentlich noch? Wahrscheinlich nicht, oder?

  8. #7
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.205
    Danke
    19
    Thanked 220 Times in 202 Posts
    Zitat Zitat von maximian Beitrag anzeigen
    Funktioniert der Trackpoint dann eigentlich noch? Wahrscheinlich nicht, oder?
    Nein, ist dann auch aus.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  9. #8

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    431
    Danke
    15
    Thanked 8 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    Ich habe am X240 noch diverse Probleme leider. Also erstens läuft der Synaptics-Treiber noch mit, sodass sich beide Treiber beim Scrollen überlagern, also springt man in Win32-Programmen immer zu weit bzw. das Scrollen ist generell zu schnell und hakelig, weil sozusagen zweimal gleichzeitig gescrollt wird.
    Wenn ich die SynTPEnh.exe abschieße, ist das Problem gelöst, habe jetzt alle Synaptics-Sachen beendet und den Ordner umbenannt, sodass sie nicht mehr starten. Funktioniert bei mir dann gut.
    Der Trackpoint funktioniert bei mir übrigens auch noch, sogar samt Scrollen mit der mittleren Maustaste. Da das 40er Trackpad aber mit Trackpoint nicht benutzbar ist, kann ich den Trackpoint eh nicht wirklich benutzen.

    Bin noch mit der Stabilität nicht ganz zufrieden, nach einiger Zeit scheint der Treiber Probleme zu bekommen, manche Sachen gehen dann nicht mehr und man muss neu starten.

    Ich muss ehrlich sagen: Die Elan-Touchpads meines Asus-Notebooks sind da deutlich stressfreier als die Synaptics-Sache hier.


    Aber insgesamt doch ein großer Fortschritt zum Standard-Treiber.
    Geändert von T23-Besitzer (09.02.2018 um 14:21 Uhr)
    IBM ThinkPad Series: Notebooks, die funktionieren!
    X240, T500 (WUXGA Glare), X200 (IPS Mod), T60 (Flexview SXGA+)

  10. #9

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    431
    Danke
    15
    Thanked 8 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    So, nach ein paar Monaten ein Update, ich bin jetzt zufrieden
    Eins vorweg, weil ich weiß, dass den meisten hier den Trackpoint nutzen: Er funktioniert mit meiner Lösung noch teilweise, Zeigen und Linksklick geht noch, alles andere nicht mehr.
    Für mehr Funktionen lässt man den Schritt weg, den Synaptics-Treiber im Ordner zu löschen. Dann funktioniert das PTP zwar soweit auch, aber es scrollt zu schnell.

    Ich habe noch einige Treiber aus dem Update Catalog und auch aktuellere Treiber von Lenovo ausprobiert, aber bis jetzt läuft wirklich der https://download.lenovo.com/pccbbs/mobiles/n1qgx07w.zip Treiber hier am Besten. Bis jetzt keine Probleme mehr gehabt.

    Folgendes habe ich gemacht: Also wie gewohnt den Treiber installiert, wie beschrieben im ersten Beitrag. Dann alle Synaptics-Prozesse im Task-Manger beenden "Syn**.exe", anschließend den Ordner C:\Program Files\Synaptics\SynTP löschen (oder umbenennen). Somit überschneiden sich der PTP-Treiber und der klassische Treiber nicht mehr, der PTP-Treiber läuft alleine und wird nicht mehr gestört.
    Allerdings wird noch auffallen, dass nach dem Standby/Ruhezustand (nicht Herunterfahren/Neustart!) das Touchpad keine Gesten mehr annimmt. Hier nimmt man den Device Manager View, schiebt ihn nach system32: https://www.nirsoft.net/utils/device_manager_view.html
    Anschließend erzeugt man eine .bat-Datei mit folgendem Inhalt auf dem Desktop:


    @echo off
    DevManView /disable_enable "Synaptics HID-Compliant Touch pad Device"


    Diese kann man sich per Tastenkombination (Bei mir Strg+Alt+Pos1, also AltGr+Pos1) nach jedem Standby-Aufwachen starten, sollte auch noch eleganter per Aufgabenverwaltung gehen.
    Anschließend hat man ein (bis jetzt) 100% zuverlässiges Precision Touchpad, samt der nützlichen Lautstärke- und weiteren Gesten. Flüssiges Scrollen im Browser geht bis jetzt allerdings nur im Edge-Browser.
    IBM ThinkPad Series: Notebooks, die funktionieren!
    X240, T500 (WUXGA Glare), X200 (IPS Mod), T60 (Flexview SXGA+)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2016, 12:13
  2. T440s T440s "Upgrade" Touchpad durch Touchpad des T450
    Von kingcole im Forum T - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2016, 20:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 11:47
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 20:27
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 00:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu