luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31

Thema: Stift- und Tastatureingabe gleichzeitig: Thinkpad Tablet + externe Tastatur vs. Non-Tablet Thinkpad + externes Wacom-Grafiktablett

  1. #1
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts

    Stift- und Tastatureingabe gleichzeitig: Thinkpad Tablet + externe Tastatur vs. Non-Tablet Thinkpad + externes Wacom-Grafiktablett

    Hallo in die Runde!

    Ich sitze gerade vor einem kleinen Dilemna, und hoffe, Ihr koennt mir dabei etwas helfen. Und zwar geht es darum, dass ich bei meinem X41Tablet die Moeglichkeit vermisse, das Gerät gleichzeitig mit Tastatur/Trackpoint und Stift zu bedienen... Mir war natuerlich schon vor dem Kauf klar, dass das so sein würde, aber mir faellt in letzter Zeit auf, wie viel schneller ich bei vielen Sachen doch mit Tastatur und Trackpoint bin. Gerade die Texteingabe ist, wenn's nicht gerade um Formeln oder ganz kleine irgendwo in ein PDF reingekritzelte Notizen geht, per Tastatur logischerweise viel schneller. Natürlich kann man auch eine externe Tastatur anschließen, aber das nimmt in brauchbarer Form (wuerde dann eigentlich am Ehesten mit einer der USB-Thinkpadtastaturen mit Trackpoint liebäugeln) viel zu viel Platz ein. Auch mit einer möglichst kleinen Tastatur passt das Ganze nur noch schwer auf ein Pult im Vorlesungssaal...

    Und da waeren wir schon beim Dilemna: Ich ueberlege, ob vlt. nicht doch ein normales Subnotebook mit einem externen Grafiktablett besser geeignet waere. Ein X-Serie Gerät und ein kleines Grafiktablett wuerden nebeneinander (hoffentlich ) auf's Pult passen, und so hätte man direkt Zugriff auf eine tolle Tastatur mit Trackpoint. Hinzu kommt, dass die Lösung wesentlich günstiger wäre, aber das ist momentan eher Nebensache.

    Die wichtigen Fragen bezüglich meiner Entscheidung dazu wären:

    1. Wie ist denn das Schreibgefühl mit so nem externen Wacom-Tablet? Ist das nicht merkwürdig, auf dem Grafiktablett zu schreiben, und dabei auf den Bildschirm des Laptops (ich gehe mal davon aus, dass man das so macht ^^ )? Wie ist denn die Genauigkeit bei den kleinen Tablets (würde von der Größe her vermutlich höchstens A5 gehen)? Kommt das alles einem Thinkpad-Tablet-Stifteingabeerlebnis nahe?
    2. Wie hoch ist der Stromverbrauch von so nem hohen Digitizer? Wenn die Teile 5W saugen kann ich's naemlich direkt vergessen :P
    3. Wie werden die Eingabekoordinaten auf externen Grafiktabletts an Windows weiter gegeben? Ist das so, wie bei einem Tablet-PC, dass das Tablet die gesamte Bildschirmoberfläche darstellt? D.h., wenn ich auf die genaue Mitte des Tablets tippe, ist die Stifteingabe auch in der Mitte des Bildschirms? Oder hat man dann eher eine Art Zoomfunktion, mit der man dem Grafiktablett zwecks höherer Genauigkeit einen Bildschirmbereich zuordnet (damit man z.B. in einer angenehmen Schriftgröße schreiben kann)?


    Was sagt Ihr generell dazu? Würdet Ihr eher:

    a) ein Thinkpad Tablet mit externer Tastatur nehmen?
    b) eher ein normales Thinkpad mit einem externen Grafiktablett nehmen?

    Begründungen sind natürlich auch erwünscht

    Ich bedanke mich im Voraus...


  2. #2

    Registriert seit
    06.05.2008
    Beiträge
    333
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Gleiche bzw. ähnliche Überlegungen hatte ich auch schon.
    In letzter Zeit merke ich nämlich extrem in meiner Schulter, wenn ich an der Uni und zuhause fast ausschließlich mit dem Stift arbeite am X60t. Bisher hat mich von der Umsetzung abgehalten, dass man dann zum Netbook noch das Tablet mitschleppen muß.Außerdem hat man bei uns gerade mal so Platz sein X60t oder einen Schreibblock hinzulegen, da stelle ich mir Book und Tablet schwer vor.Ansonsten weiß ich nicht, ob die kleinen Books von der Systemleistung mit Atom Prozessoren es schaffen, wenn man PDFs etc annotiert.

    An welches Netbook und Tablet hattest Du gedacht.

    Grüße

  3. #3
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von 'startrooper008',index.php?page=Thread&postID=7384 90#post738490
    Gleiche bzw. ähnliche Überlegungen hatte ich auch schon.
    Schön, dass ich schon mal nicht alleine bin


    Zitat Zitat von 'startrooper008',index.php?page=Thread&postID=7384 90#post738490
    In letzter Zeit merke ich nämlich extrem in meiner Schulter, wenn ich an der Uni und zuhause fast ausschließlich mit dem Stift arbeite am X60t.
    Hmmm, mal sehen ob das bei mir auch bald anfängt... vlt. sitzt Du etwas sehr verkrampft mit dem Tablet? Mir ging's jedenfalls eher um die Zeitersparniss beim Notizen machen, als um den Komfort


    Zitat Zitat von 'startrooper008',index.php?page=Thread&postID=7384 90#post738490
    Bisher hat mich von der Umsetzung abgehalten, dass man dann zum Netbook noch das Tablet mitschleppen muß.Außerdem hat man bei uns gerade mal so Platz sein X60t oder einen Schreibblock hinzulegen, da stelle ich mir Book und Tablet schwer vor.Ansonsten weiß ich nicht, ob die kleinen Books von der Systemleistung mit Atom Prozessoren es schaffen, wenn man PDFs etc annotiert.

    An welches Netbook und Tablet hattest Du gedacht.
    An ein Netbook hatte ich gar nicht gedacht, sondern an ein Thinkpad der X-Serie (X60/61). Meine Netbook Zeit (Toshiba NB100, EeePC 1000H) habe ich zum Glück hinter mir ...

    Das mit dem Platz ist in der Tat ein Problem, aber sollte mit einem Notebook <=12" und einem kleinen Grafiktablett (ich gehe von A5 oder kleiner aus ) eigentlich machbar sein. Bei uns an der FH passt mit Hängen und Würgen ein aufgeklappter A4-Ordner auf die Pulte.


    Hast Du zufällig schon mal so'n Grafiktablett benutzt? Das steht bei mir irgendwie auch noch aus :P


  4. #4
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.927
    Danke
    86
    Thanked 272 Times in 244 Posts
    @startrooper008: Subnotebook != Netbook

    Schreibgefühl auf einem Wacom-Tablet... naja Ich kenne das auf einem IBM X41t nicht, aber auf einem Wacom-Tablet würde ich nicht dauerhaft schreiben wollen. Für Photoshop sind die natürlich genial, aber Plastikspitze auf Plastiktablet... naja
    Genauigkeit beim Bamboo (dem alten) A5 ist recht gut, meiner Meinung nach.
    Stromverbrauch - an meinem MBP sinkt die Akkulaufzeit um ca. 30 Minuten (laut der Anzeige), sobald ich das Tablet anschließe. Gemessen habe ich den Verbrauch aber noch nie. Nach P=U*I dürfte das Ding bei 5V USB-Spannung und laut Spezifikation (an die sich das Tablet ja denke ich hält) maximal 500mA Stromstärke maximal 2,5W ziehen...
    Die Eingabekoordinaten kann man entweder so konfigurieren, dass das Tablet der ganze Bildschirm ist (bei 1680x1050 Bildpunkten auf dem externen Monitor und daneben noch dem MBP mit 1280x800 Punkten bildet es dann beide Bildschirme ab, das ist dann so richtig witzig ), oder dass es wie ein Touchpad funktioniert, d.h. man kann den Cursor langsam bewegen und dann immer wieder nachziehen, um in die andere Ecke zu kommen, oder ihn schnell bewegen und damit den gesamten Bildschirm "überqueren"
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  5. #5
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts
    Themenstarter
    Hallo iYassin,

    Danke schon mal fuer die Antwort!

    Zitat Zitat von 'iYassin',index.php?page=Thread&postID=738500#post 738500
    Schreibgefühl auf einem Wacom-Tablet... naja Ich kenne das auf einem IBM X41t nicht, aber auf einem Wacom-Tablet würde ich nicht dauerhaft schreiben wollen. Für Photoshop sind die natürlich genial, aber Plastikspitze auf Plastiktablet... naja
    Genauigkeit beim Bamboo (dem alten) A5 ist recht gut, meiner Meinung nach.
    Hmmm, also ich habe auch ne Plastikspitze für meinen Digitizerstift, und finde das eigentlich recht angenehm... allerdings ist die Displayscheibe wohl eher aus Plexiglas oder so, und nicht Plastik. Ist die Oberfläche von Wacom-Tablets eher auf zeichnen optimiert? Koennte mir vorstellen, dass die dafuer etwas rauher sind oder so?

    Zitat Zitat von 'iYassin',index.php?page=Thread&postID=738500#post 738500
    Stromverbrauch - an meinem MBP sinkt die Akkulaufzeit um ca. 30 Minuten (laut der Anzeige), sobald ich das Tablet anschließe. Gemessen habe ich den Verbrauch aber noch nie. Nach P=U*I dürfte das Ding bei 5V USB-Spannung und laut Spezifikation (an die sich das Tablet ja denke ich hält) maximal 500mA Stromstärke maximal 2,5W ziehen...
    Naja, 2,5W wären auch schon hart - bei nem Gerät, was normalerweise so etwa 10W zieht, sind das ja 25% mehr 8| . 20% weniger Laufzeit bei einer normalen Laufzeit von 5h machen schon ne Stunde aus...

    Zitat Zitat von 'iYassin',index.php?page=Thread&postID=738500#post 738500
    Die Eingabekoordinaten kann man entweder so konfigurieren, dass das Tablet der ganze Bildschirm ist (bei 1680x1050 Bildpunkten auf dem externen Monitor und daneben noch dem MBP mit 1280x800 Punkten bildet es dann beide Bildschirme ab, das ist dann so richtig witzig ), oder dass es wie ein Touchpad funktioniert, d.h. man kann den Cursor langsam bewegen und dann immer wieder nachziehen, um in die andere Ecke zu kommen, oder ihn schnell bewegen und damit den gesamten Bildschirm "überqueren"
    Hmmm, das Touchpad-mäßige klingt ja ehrlich gesagt schrecklich . Wie kommst Du denn in dem zuerst genannten Modus (Tablet=Ganzer Bildschirm) zurecht? Reicht ein A5-Tablet von der Genauigkeit her, wenn man auch mal auf nem Gerät mit 1680x1050 Auflösung (ggf. will ich das Tablet dann naemlich an meinem SL500 oder mit meinem externen Monitor nutzen) Notizen machen will? Oder muss man dann schon so klein schreiben, dass das nur noch mit Lupe geht?

    Benutzt Du das Gerät auch zum Notizen machen? Oder eher fuer Zeichnen usw.?


  6. #6
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.927
    Danke
    86
    Thanked 272 Times in 244 Posts
    Rau ist die Oberfläche eigentlich nicht.
    Die Genauigkeit ist noch okay, wenn man nur einen Bildschirm aktiv hat - Laptopdisplay + externer Monitor ist nicht mehr schön...
    Ich benutze es eigentlich nur für Photoshop, wie es zum Schreiben ist, kann ich morgen nochmal auf dem MBP (was ja zumindest von der Y-Auflösung (800) dem X41t ähnelt - und auf meinem Monitor testen, jetzt gerade habe ich das Tablet nicht hier...
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  7. #7
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts
    Themenstarter
    Danke, das waer' klasse!


  8. #8

    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    5.391
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    [quote='bemymonkey',index.php?page=Thread&postID=73 8477#post738477]a) ein Thinkpad Tablet mit externer Tastatur nehmen?
    b) eher ein normales Thinkpad mit einem externen Grafiktablett nehmen?[/quote]Ich ziehe vor: c) Ganz schnell das Display umstellen.

    Was mobile Tastaturen betrifft schau mal [url='http://www.frogpad.com/']hier[/url].
    01805-253558=07032-1549201 Garantieanpassung Pixelfehler Recovery Discs

  9. #9
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von DVormann',index.php?page=Thread&postID=738533#post 738533][quote='bemymonkey',index.php?page=Thread&postID=73 8477#post738477]a) ein Thinkpad Tablet mit externer Tastatur nehmen?
    b) eher ein normales Thinkpad mit einem externen Grafiktablett nehmen?[/quote]Ich ziehe vor: c) Ganz schnell das Display umstellen.[/quote]

    Ich haette halt gerne Beides gleichzeitig ;)


    [quote='DVormann',index.php?page=Thread&postID=7385 33#post738533]
    Was mobile Tastaturen betrifft schau mal [url='http://www.frogpad.com/
    hier[/url].
    'schgucke.


  10. #10

    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    5.391
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Noch ein Vorschlag: Du klappst das Display um 180 Grad auf und legst ein Buch drunter damit es nicht wackelt? Dann stehen Display und Thinkpad-Tastatur gleichzeitig zur Verfügung?
    01805-253558=07032-1549201 Garantieanpassung Pixelfehler Recovery Discs

  11. #11
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von 'DVormann',index.php?page=Thread&postID=738775#pos t738775
    Noch ein Vorschlag: Du klappst das Display um 180 Grad auf und legst ein Buch drunter damit es nicht wackelt? Dann stehen Display und Thinkpad-Tastatur gleichzeitig zur Verfügung?
    Habe ich schon probiert, aber hatte das Gefühl, dass das das den Drehmechanismus vom Display etwas sehr belastet...


  12. #12

    Registriert seit
    06.05.2008
    Beiträge
    333
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Es ist schön zu merken, dass man nicht alleine ist mit einer Überlegung.

    Mit dem verkrampften Sitzen werde ich beobachten, dachte bisher, dass es an meiner Schreibtischaufteilung liegt: von vorne nach hinten:
    externe Tastatur----Tablet-----externer Monitor und ganz rechts abgeknickt noch eine externe Maus.

    Bisher habe ich leider auch noch kein externes Tablett benutzt, mir war die Lauferei, falls ich es umtauschen muß, wenn es doch nicht hinhaut zu groß.
    Zitat Zitat von 'DVormann',index.php?page=Thread&postID=738775#pos t738775
    Noch ein Vorschlag: Du klappst das Display um 180 Grad auf und legst ein Buch drunter damit es nicht wackelt? Dann stehen Display und Thinkpad-Tastatur gleichzeitig zur Verfügung?
    Kann mir das nicht richtig vorstellen. ?( Wenn ich das Display im Notebookmodus um 180° drehe, habe ich die Tastatur vor mir.Aber das Display ist dann hinten weggedreht, also kann ich nicht richtig darauf schreiben auch mit Hilfe eines Buches darunter nicht.

  13. #13

    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    5.391
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    drehen <> klappen

    Von drehen habe ich nichts gesagt.
    01805-253558=07032-1549201 Garantieanpassung Pixelfehler Recovery Discs

  14. #14
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von 'DVormann',index.php?page=Thread&postID=738887#pos t738887
    drehen <> klappen

    Von drehen habe ich nichts gesagt.
    Ich hab's gerade nochmal ausprobiert: Mir ist das Ganze zu fummelig (richtige Buchdicke, das dann immer mit sich rumschleppen), und braucht noch mehr Platz als ich ohnehin schon erwratet habe. Hinzu kommt, dass mir dadurch der Bildschirm zu weit weg liegt (genau die 10cm von der Handballenablage machen das aus), was dazu fuehrt, dass 1. alles ganz blass ist und 2. ich nicht mehr ordentlich schreiben kann. Mit längeren Armen waer' das wohl weniger problematisch . Ach, und auf ein Vorlesungssaal-Pult passt das Konstrukt höchstens um 90° gedreht...

    Fuer's Erste habe ich mir jetzt nochmal nen Bluetooth Empfänger bestellt, mit dem ich meine externe faltbare Tastatur nutzen kann - fuer unterwegs sollte das in Ordnung gehen (passt vlt. gerade so auf's Pult, oder ich muss mir die Tastatur aufn Schoß legen), solange der Stromverbrauch sich in Grenzen hält. Allerdings ist halt kein Trackpoint dabei, und das Schreibgefühl kommt einfach nicht mal annaehernd an die Thinkpadtastatur ran... und ist fuer's Pultformat halt nicht gerade geeignet. Ein 4:3 12" Subnotebook mit nem A5 Tablet rechts daneben wuerde wohl besser passen (denk' ich zumindest ).

    Alleine vom Layout und vom Konzept her kommt mir irgendwie die Lösung mit nem externen Tablet eleganter vor - oder eben so etwas wie der W700 mit eingebautem Digitizer-Tablet in der Handballenablage, aber mit längerer Akkulaufzeit... so haette man halt rein theoretisch das Beste beider Welten

    Hat denn jetzt irgend jemand mal mit Beidem gearbeitet und kann konkrete Vergleiche liefern?


  15. #15

    Registriert seit
    06.05.2008
    Beiträge
    333
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Was ein Wort ausmachen kann.
    Hatte diese Konstellation schon mal ausprobiert, aber wie bei bemymonkey, ist das nichz das Wahre.Meine Arme sind schlichtweg auch zu kurz, denn ich lege dann immer zwangsläufig die Ellenbogen auf der Tastatur ab.

    W700 ist ein guter Ansatz, noch etwas kleiner und es würde passen.

    Muß mal sehen, ob ich die Tage nicht noch bei uns in nem Shop ein Tablett finde, dass nicht so teuer ist.

  16. #16

    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    478
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    sodele
    also in der uni stellen bei uns viele auf ein tablet (x417X60) um oder holen sich so ein wacom zeichenbrett.
    beim tablet wir die schrift gleich umgewandelt, beim zeichenbrett dauert es einen tick länger, weil die dinger erst noch entscheiden müssen, wie stark du mit dem stift aufdrückst (dicke der schrift).
    ich habe schon ein netbook und habe mir auch gedacht.. holste dir lieber nen zeichenbrett.. ist billiger... aber da mir eigentlich der 10" display zu klein war und ich dann gehört habe, dass die tablets gebraucht so billig sind habe ich mich dafür entschlossen.
    und so wirklich passen in unseren vorlesungssälen die zeichenbretter auch nicht neben den laptop ( netbook). die meisten legen das zeichenbrett auf die tastatur^^ wo der effekt dann wieder weg ist
    mit dem x41 kannste auch wenn du nicht so stark aufdrückst und den monitor bissl mehr neigst auch drauf malen und mit tastatur schreiben.
    also wenn ich texte schreibe dann nehm ich jetzt die tastatur und wenn ich in der uni mitschreibe nehm ich onenote und schreibe/zeichne dort. das ist finde ich viel schneller als wenn ich als tastatur nehme und dann zum zeichnen wechsele.

    so schon wieder viel zu langer text^^

    mfg texaco
    [align=center] Nokia 5800XM [/align]

  17. #17
    Avatar von bemymonkey
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    9.779
    Danke
    28
    Thanked 15 Times in 9 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    sodele
    also in der uni stellen bei uns viele auf ein tablet (x417X60) um oder holen sich so ein wacom zeichenbrett.
    beim tablet wir die schrift gleich umgewandelt, beim zeichenbrett dauert es einen tick länger, weil die dinger erst noch entscheiden müssen, wie stark du mit dem stift aufdrückst (dicke der schrift).
    Das ist doch beim Tablet auch so... meiner ist da sogar so sensibel, dass ich genervt die Druckstufen in OneNote ausgeschaltet habe :P


    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    ich habe schon ein netbook und habe mir auch gedacht.. holste dir lieber nen zeichenbrett.. ist billiger... aber da mir eigentlich der 10" display zu klein war und ich dann gehört habe, dass die tablets gebraucht so billig sind habe ich mich dafür entschlossen.
    Aeh, billig? Sogar ein X6xT kostet noch so um die 600€ und aufwärts... die äquivalenten Nicht-Tablets (X60/X60s/X61) gehen fuer die Hälfte weg


    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    und so wirklich passen in unseren vorlesungssälen die zeichenbretter auch nicht neben den laptop ( netbook). die meisten legen das zeichenbrett auf die tastatur^^ wo der effekt dann wieder weg ist
    Ich muss sagen, ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie groß so ein Tablet eigentlich ist - bei A5 (ist ja noch ein Rand drum rum) haette ich mir gedacht, dass das noch passt... aber wenn das nicht so ist, hat sich's wohl eh erledigt


    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    mit dem x41 kannste auch wenn du nicht so stark aufdrückst und den monitor bissl mehr neigst auch drauf malen und mit tastatur schreiben.
    also wenn ich texte schreibe dann nehm ich jetzt die tastatur und wenn ich in der uni mitschreibe nehm ich onenote und schreibe/zeichne dort. das ist finde ich viel schneller als wenn ich als tastatur nehme und dann zum zeichnen wechsele.
    Huch, das ist mir zu wackelig :P. Dazu drücke ich wohl auch zu fest auf...


  18. #18

    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    478
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von 'bemymonkey',index.php?page=Thread&postID=738952#p ost738952
    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    sodele
    also in der uni stellen bei uns viele auf ein tablet (x417X60) um oder holen sich so ein wacom zeichenbrett.
    beim tablet wir die schrift gleich umgewandelt, beim zeichenbrett dauert es einen tick länger, weil die dinger erst noch entscheiden müssen, wie stark du mit dem stift aufdrückst (dicke der schrift).
    Das ist doch beim Tablet auch so... meiner ist da sogar so sensibel, dass ich genervt die Druckstufen in OneNote ausgeschaltet habe :P


    ->naja ich hatte es nie an
    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    ich habe schon ein netbook und habe mir auch gedacht.. holste dir lieber nen zeichenbrett.. ist billiger... aber da mir eigentlich der 10" display zu klein war und ich dann gehört habe, dass die tablets gebraucht so billig sind habe ich mich dafür entschlossen.
    Aeh, billig? Sogar ein X6xT kostet noch so um die 600€ und aufwärts... die äquivalenten Nicht-Tablets (X60/X60s/X61) gehen fuer die Hälfte weg

    ->man brauch ja auch keinen x6xt sondern das x41 reicht doch vollkommen für die uni
    musst mal bei ebay gucken. nen kumpel hatte jetzt glück und nen x60t für 450 sofortkauf ersteigert... nagelneu und mit nur 30akkuzyklen...
    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    und so wirklich passen in unseren vorlesungssälen die zeichenbretter auch nicht neben den laptop ( netbook). die meisten legen das zeichenbrett auf die tastatur^^ wo der effekt dann wieder weg ist
    Ich muss sagen, ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie groß so ein Tablet eigentlich ist - bei A5 (ist ja noch ein Rand drum rum) haette ich mir gedacht, dass das noch passt... aber wenn das nicht so ist, hat sich's wohl eh erledigt

    ->naja a4 blatt durchknicken und da glaube so ca 2 cm nochmal an jeden rand denken. ich muss sagen unsere neuen vorlesungsräume sind sehr klein ausgefallen.. also da bei uns immer alles überfüllt ist brauchen wir noch nicht mal ne heizung so nah kuscheln sich die leute an X(
    aber guck doch mal bei wacom nach den maßen und zeichne se dir auf nen a4 zettelchen dann siehste ja wie groß se genau sind

    Zitat Zitat von 'texaco',index.php?page=Thread&postID=738942#post7 38942
    mit dem x41 kannste auch wenn du nicht so stark aufdrückst und den monitor bissl mehr neigst auch drauf malen und mit tastatur schreiben.
    also wenn ich texte schreibe dann nehm ich jetzt die tastatur und wenn ich in der uni mitschreibe nehm ich onenote und schreibe/zeichne dort. das ist finde ich viel schneller als wenn ich als tastatur nehme und dann zum zeichnen wechsele.
    Huch, das ist mir zu wackelig :P. Dazu drücke ich wohl auch zu fest auf...

    ->durchaus möglich aber mit bissl übung kann man alles erreichen^^

    mfg tex
    [align=center] Nokia 5800XM [/align]

  19. #19

    Registriert seit
    06.05.2008
    Beiträge
    333
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    @texaco

    Also in der Uni arbeitest Du im Tabletmodus mit ON.



    Wie arbeitest Du zuhause?

    Mit nem externen Tablett oder auch im Tabletmode?

    Bei mir zumindest ist es schwierig, da ich sowohl Tablet, als auch Tastatur brauche, wie bei bemymonkey, glaube ich auch.

  20. #20

    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    478
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    zuhause arbeite ich meist mit tastatur.
    Aber wenn ich z.b. aufgaben rechne,mache ich alles in onennote.dann drehe ich monitor und schreibe nur mit stift.
    da ich wenn ich daheim bin meist an meinem tower bin, mache ich dort so sachen wie icq usw und wenn ich was für die uni daheim mache, hole ich meinen tablet raus und arbeite dort im tabletmodus on^^
    [align=center] Nokia 5800XM [/align]

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 11:51
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 20:01
  3. ibm thinkpad x41 tablet stift oder monitor problem
    Von auto-klinik im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 15:30
  4. [X6*] [X4*] Tablet Stift im neuen Gehäuse - Wacom Tablet Pen Mod
    Von CSchlipp im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 23:42
  5. Digitizer (Stift) für Thinkpad X41 Tablet
    Von micha-s_1e4 im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 20:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu