600X Stromstecker defekt

s0larist

New member
Registriert
27 Juli 2004
Beiträge
1.595
Hallo,

mein altes geliebtes 600X geht seit längerem nicht mehr und jetzt habe ich den Grund herausgefunden (auch dank Hilfe von tom_k). Wenn man den Stromstecker des Systemboards bei eingestecktem Netzteil extrem zur Seite drückt, kommt wieder ein Kontakt zustande und der Akku beginnt zu laden (was ohne dem händischen Druck nicht mehr der Fall ist).

Jetzt meine Frage: benötige ich einen neuen Stromstecker oder liegt das an den Lötstellen?

Danke,
s0larist
 

riese

New member
Registriert
26 Jan. 2008
Beiträge
365
Hi,
probier, wenn du eins da hast mal ein anderes Netzteil, dann weißte ob es der connector oder der Stecker ist....


MfG
Riese
 

s0larist

New member
Themenstarter
Registriert
27 Juli 2004
Beiträge
1.595
Es ist definitiv der Stecker vom Board und nicht das Netzteil (das funktioniert an meinem T40p ohne Probleme).
 

tom_k

Meister
Registriert
25 Nov. 2005
Beiträge
4.531
Hi s0larist
prüfe bitte das Motherboard auf der Unterseite,
die Kontakte des Stromsteckers gehen duch die Platine und eine defekte Lötstelle dieses Ausmasses sollte sichtbar sein
Das Foto in thread 42011 zeigt ja leider nur die Oberseite;)
aber so wie es aussieht ist die buchse nicht zu heiss geworden,
kontolliere bitte die Unterseite auch darauf noch.

auch wenn sie nicht zu sehen ist würde ich die relevanten Kontakte sofort kurz aufheizen um eine defekte Lötstelle auszuschliessen,
ansonsten sieht es ohne messgerät nicht so gut aus,
evtl Akku ans nackte mobo "anschliessen" und mit blick auf die LED am stecker wackeln :shock:

den kpl stecker mit einem Eisen abzulöten ohne das mobo zu stressen ist nicht einfach

Gruss tom
 

u.mac

Active member
Registriert
25 Juni 2007
Beiträge
5.286
Original von tom_k
den kpl stecker mit einem Eisen abzulöten ohne das mobo zu stressen ist nicht einfach

Du meinst wegen der Lötaugen? .. oder ist die Platine in dem Bereich mehrlagig?

Btw. wenn die Lötkontakte der Anschlußbuchse ausgeglüht aussehen, ist eine andere/neue Anschlußbuchse der einzige Weg, daß dauerhaft zu reparieren. Der hohe Widerstand von den ausgeglühten Teilen führt ansonsten immer wieder zur Hitze, so daß sich die Teile in immer kürzeren Intervallen selbst auslöten.
 

s0larist

New member
Themenstarter
Registriert
27 Juli 2004
Beiträge
1.595
So, heute bin ich endlich wieder dazu gekommen, an meinem 600X weiter u basteln. Ich habe mir die Lötstellen der gelben Strombuchse unten am Board angesehen und die sind alle ok. Dann habe ich alle 4 Lötstellen nochmal nachgelötet, ohne Erfolg. Es ist wohl definitiv der Dtecker der kaputt ist. Ich vermute Korrosion an den Metallplättchen. Jedenfalls muss ich die Strombuchse austauschen.

Ich habe bereits mit Entlötlitze versucht den Stecker abzulöten, aber das ist eine sehr sehr mühsame Geschichte. Gibt es da einen Trick? Die Entlötlitze nimmt nur sehr spärlich das Lötzinn an.

Ich möchte mich von meinem 600X noch nicht trennen :)

Edit: mit viel Geduld habe ich es geschafft die Strombuchse abzulöten. Suche jetzt also eine neue Ersatzbuchse!

Gruß,
s0larist
 

u.mac

Active member
Registriert
25 Juni 2007
Beiträge
5.286
[quote='s0larist',index.php?page=Thread&postID=397509#post397509]
Ich habe bereits mit Entlötlitze versucht den Stecker abzulöten, aber das ist eine sehr sehr mühsame Geschichte. Gibt es da einen Trick? Die Entlötlitze nimmt nur sehr spärlich das Lötzinn an.

Und dann auch gleich ein Gesuche: hat jemand so eine gelbe Strombuchse übrig? Und da meine Lötfähigkeiten etwas beschränkt sind: würde jemand die Buchse evtl. für mich im Zweifelsfall wechseln können?
[/quote]

Entlötlitze ist nicht immer der Hit... versuch's 'mal mit 'ner Vakuumpumpe (mögl. mit beheizter Spitze).

Strombuchse kann ich Dir von einem Schrottboard gern am W'ende auslöten und zusenden... wenn's zeit. reicht und nicht jemand schneller ist ;)
Bitte ggf. dafür Adresse per PN + klitzekleine Spende in von Dir bestimmter Höhe an Joshua.
 

s0larist

New member
Themenstarter
Registriert
27 Juli 2004
Beiträge
1.595
@u.mac:
das wäre super. Wenn sich die nächsten Tage keiner meldet der zufällig gerade eine Buchse rumliegen hat dann würde ich gerne auf dein Angebot zurückgreifen. Ich werde dir gegebenenfalls spätestens Ender der Woche eine PN mit den Daten schicken.
 

s0larist

New member
Themenstarter
Registriert
27 Juli 2004
Beiträge
1.595
Das Forumsmitglied tcone war so liebenswürdig, mir einen Strombuchse kostenlos zuzusenden. Vielen Dank auch an dieser Stelle, es ist einfach toll wenn man sieht wie hilfsbereit die Thinkpad Community ist.

Leider war der Reparaturerfolg mit der neuen Strombuchse bescheiden, ich vermute es liegt an den Leiterbahnen der Platine. Immer wenn man die Strombuchse leicht biegt, biegt sich auch das darunterliegende Board mit und das scheint diese Kontaktunterbrechungen zu verursachen. Da kann man dann wohl nichts mehr machen nehme ich an, außer einen Austausch des gesamten Boards. Oder gibt es noch irgendwelche Tricks?
 

u.mac

Active member
Registriert
25 Juni 2007
Beiträge
5.286
Hmmm - Haarrisse in den Leiterbahnen? Flexing beim 600x? ;(

Verdrahte die Anschlußbuchse mit Lötpunkten an anderer, naher Stelle der Platine oder ziehe die Leiterbahnen nach, was recht frickig ist. Hab' gerad' kein offenes Case zur Hand, evtl. lässt sich die Platine/Buchse im Case so stabilisieren, daß keine Biegemomente auftreten können.

Btw. eben 'mal geschaut... im eingebauten Zustand lässt sich die Buchse kein bisschen bewegen - hast Du's 'mal eingebaut versucht?
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben