luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ladeelektronik defekt?

  1. #1

    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Ladeelektronik defekt?

    Guten Morgen,
    ich bin jetzt seit einem Jahr im Besitz eines T61 (7663) mit Windows XP. Leider bin ich von der so oft hoch gelobten Qualität doch etwas enttäuscht. Das Thinkpad ist zwar top gebaut, leise und sehr handlich, allerdings muss ich jetzt zum zweiten Mal den Garantiefall anwenden. Erst war das Mainboad vor einigen Monaten defekt und das Thinkpad damit tot, nun funktioniert der Akku nicht. Und das, obwohl ich eher selten mobil unterwegs bin und auch gut mit dem Teil umgegangen bin.

    Symptome: Das Thinkpad ist nur mit Netzteil zu betreiben. Wird das Netzteil rausgezogen, springt zwar die Akkuleuchte an, ich habe aber max 15 Sekunden, bevor das Thinkpad ausgeht und neustartet. Nach wieder 5-8 Sekunden im Startvorgang geht ihm der Saft aus, er startet wieder neu, nach 5-8 Sekunden geht ihm der Saft aus, er startet wieder neu....usw. Anscheinend wird nicht mehr auf den Akku zugegeriffen. Angezeigt und erkennt wird er aber so immer zwischen 96-100 Prozent, wenn der PC mal mit Netzteil läuft. Rekalibriren hat auch nichts verändert. Mit aufgeladenem Akku ist das Thinkpad nicht zu starten und bleibt völlig tot. Es handelt sich um einen 6-Zellen-Akku FRU 42T5262.

    Lösungen (versucht):
    1. Kundenservice angerufen, ewig in der Warteschleife, Mitarbeiterin am Telefon, die kaum/kein Deutsch konnte. Nach dem endlich meine Adresse erfolgreich durchgegeben worden ist, sollte ich einen neuen Akku bekommen, da der alte evtl. defekt sei. Dauer 2-3 Tage. Nach 3 Wochen kam dann der neue Akku. Eingesetzt. Das gleiche Problem. Schlussfolgerung: Am Akku kann es so nicht liegen.
    2. Da das Mainboard gewechselt wurde, kam mir der Gedanke, dass das evtl. am Bios liegt. Im SystemUpdate-Programm geguckt. Tatsächlich, zahlreiche Updates vorhanden. Unter anderem Bios, Energie-Manager etc. Updates können aber nicht erfolgreich installiert werden. Die Pakete werden runtergeladen, dann kommt die abschließende Fehlermeldung, das kein Update installiert werden kann. Doch gerade das Bios-Update würde ich gerne probieren. Ein weiteres Problem: Selbst, wenn ich genau das benötigte Update auf der Website finde und manuell downloade, so steht in den Hinweisen, das man Akku und Netzteil braucht zum Installieren. EIn Akkubetrieb ist aber ja nicht möglich! Ich will natürlich nicht mein Laptop komplett verfuschen. Beim Bios steht sowas wie 7LETB9WW (2.19 )/ 06.06.2008

    Kann mir irgendjemand weiterhelfen oder hat eine Idee, was ich weiter versuchen soll? Ich wollte erstmal hier nach Tipps und Tricks mich umsehen, bevor ich wieder viel Geld bei der Kundenhotline verbrauche. Die kannten sowieso keine Lösung außer "einschicken".
    Vielen Dank für eure Antworten!

  2. #2

    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    152
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von 'Tronos',index.php?page=Thread&postID=478240#post4 78240
    1. Kundenservice angerufen, ewig in der Warteschleife, Mitarbeiterin am Telefon, die kaum/kein Deutsch konnte. Nach dem endlich meine Adresse erfolgreich durchgegeben worden ist, sollte ich einen neuen Akku bekommen, da der alte evtl. defekt sei. Dauer 2-3 Tage. Nach 3 Wochen kam dann der neue Akku. Eingesetzt. Das gleiche Problem. Schlussfolgerung: Am Akku kann es so nicht liegen.
    Hallo,
    also ich hatte vor ein paar Wochen das ähnliche Problem, dass der Akku einfach von heute auf morgen (wirklich!) kaputt war. Die Ladeelektronik war es leider nicht.

    Was mich aber total wundert, ist, wie du es geschafft hast, einen neuen Akku bei einem 1 Jahr alten Gerät zu bekommen. Bei mir hat sich die Hotline total geweigert, selbst gegen Bezahlung, damit ich einen zum Testen habe, wollte man nicht machen. Der Akku hat nur 1 Jahr Garantie!

    Grüße,
    Johannes

  3. #3

    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Sorry, es war etwas weniger als ein Jahr. Garantie müsste jetzt aber bald ablaufen, daher möchte ich natürlich das Thema mal anpacken. Nach Nennung der Seriennummer etc. konnte meine Garantieanspruch bestätigt werden. Am Akku kann es halt eigentlich nicht liegen, denn beim neuen Akku war ja genau das selbe Problem. Hab ihn auch komplett enladen/aufladen lassen. Kein Unterschied. Optisch sind am Thinkapd auch keine Schäden (abgebrochender Pin o.ä.) zu sehen. Akku wird im Ernergie-Manager als Hauptakku auch erkennt. Daher vermute ich jetzt erstmal Software-Problem.

    Interessant find ich aber, das ich meinen Original-Akku nicht einschicken sollte, sondern einfach entsorgen. Somit hab ich hier jetzt (theoretisch) zwei funktionstücktige Akkus liegen ?(

  4. #4

    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    152
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo,
    ah ok, dann passt das ja.

    Ich denke einfach, dass der Versand/Rückholung des alten Akkus teurer ist. Wenn der kaputt ist, dann muss Lenovo den auch noch entsorgen und das kostet ja auch wieder.

    Grüße,
    Johannes

Ähnliche Themen

  1. Ladeelektronik oder Akku defekt ?
    Von Axel.Schweiss im Forum R - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 15:20
  2. Akku defekt oder Ladeelektronik
    Von darktrym im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 14:16
  3. Ladeelektronik defekt?
    Von Davido im Forum T - Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 19:58
  4. T20 ladeelektronik defekt - Reparatur
    Von jackhotti im Forum T - Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 19:54
  5. Ladeelektronik bei T23 defekt?
    Von tapf! im Forum T - Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 22:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu