4:3 Display Heligkeit/ kontrast "tunebar" ?

midn8

New member
huhu leutz!

habe ein T61 (siehe signatur)

das display ist ja von haus aus recht dunkel und nicht gerade kontrastreich.
habe es mit dem spyder2 von colorvision bereits kalibriert.

jetzt mal eine "seltsame" frage! ;)

gibt es tools oder treibertechnische dinge womit ich
helligkeit oder kontrast noch einmal bisschen "tunen" kann?

grüße
midn8
 

cyberbob

New member
Moin!

Solltest Du eine GPU von ATI haben, so geht Dein Vorhaben mit dem Catalyst Control Center!

Gruß,
BOB
 

mitlattus

New member
Nein, obwohl es unnötige Software gibt, die den Gammawert anhebt und so ein scheinbar helleres Bild zaubert.
Ansonsten ist es eine Hardwaresache, die sich nicht regeln lässt.

Bei vielen TP-Modellen kann man aber im Bios einstellen, dass die Geräte auch im Akkubetrieb die maximale Helligkeit erreichen.
Dies erhöht natürlich den Stromverbrauch.

Gruß mitlattus
 

mitlattus

New member
Wenn er einen kalibrierten Monitor hat, wird er sich wohl kaum mit der Anhebung des Gammawertes zufrieden geben.
Der Bildschirm wird ja nicht wirklich heller, sondern es werden verfälschte Helligkeitswerte angezeigt. Weiß bleibt gleich hell, helle Grautöne werden heller.

Ich denke, dass er das nicht will, aber warten wir es ab.

Gruß mitlattus
 
Hmmm ... obwohl ich "spyder2" nicht kenne, denke ich, dass es genau das schon gemacht hat. Mit den möglichen Einstellungen in Helligkeit, Kontrast, Farbintensität, Gammawert etc. ein möglichst ideales Bild zu bekommen.

Was Mittlaus meinte, ist wohl, dass das Thinkpad einen hardwareseitigen Kontrast (ich glaube im 4:3er ist das 300:1) und eine hardwareseitige Displayausleuchtung (da kommt das Display recht inhomogen auf wohl nicht mehr als 150 cd/m haben, und man da auch nichts "tunen" kann.

Mit dem CCC kann man eben nochmal manuell einige Werte einstellen, allerdings die hardwareseitig vorgegebenen Werte nicht verebessern, nur die Einstellungen dem persönlichen Geschmack anpassen.

Was im Ergebnis übrig bleibt, ist das die Displays, die Lenovo (und vorher immer schon IBM) in so teure Geräte verbaut, wirklich eine miese Qualität haben ... da könnte man schon enttäuscht sein.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben