luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Wie LAN-Verbindung trennen bei DSL per LAN und Router?

  1. #1
    Avatar von MERCVR
    Registriert seit
    22.06.2004
    Ort
    Nor(r)is
    Beiträge
    1.146
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Wie LAN-Verbindung trennen bei DSL per LAN und Router?

    Jetz habe ich eine (vielleicht dumme) Frage:
    "Wie LAN-Verbindung trennen bei DSL per LAN und Router?"

    Seit wenigen Tagen habe ich T-DSL 6000 und verbinde mein X24 mit einem Router per LAN-Kabel.
    Die T-Online Software (hat man mir gesagt) müsse ich nicht installieren,
    und habe es daher auch vermieden (v. a. verlangt die Software NET Framework).

    In der Tat kann ich nach öffnen des FireFox direkt das Forum aufrufen.
    Muß ich denn jedesmall wenn ich nicht mehr online sein möchte, das Kabel ziehen?

    Es gibt doch sicher eine Möglichkeit die LAN-Verbindung per Software zu trennen, oder?

    Aber bedenkt: es ist ein X24 (nicht die neuere ThinkPad-Software installiert).

    Über Anregungen würde ich mich freuen.

    MERCVR
    X23 | X24 | X31 | X41 | X61 | X61s | X201 | X220

  2. #2

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.164
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    RE: Wie LAN-Verbindung trennen bei DSL per LAN und Router?

    Original von MERCVR

    Es gibt doch sicher eine Möglichkeit die LAN-Verbindung per Software zu trennen, oder?
    rechtsklick in der Taskleiste auf das Verbindungssymbol und "Verbindung trennen", Offline oder so etwas ähnliches auswählen ... weiß es nicht mehr so genau, da ich inzwischen Vista einsetze und da gibt es im Netzwerkcenter diese Funktion.

    Aber ich frage mich warum Du das machen möchtest? Denn Du wirst doch eine Flatrate haben und dann ignoriere doch einfach das Du online bist ... und nutze den Komfort sich nicht mehr einwählen zu müssen und wenn Du wirklich offline sein willst musst Du das Deinem Router sagen, denn der ist trotz gekappter Verbindung weiterhin online.

    VG JNS
    ThinkPad W520 (4284-4MG) | i7 2860 QM | 16 GB RAM | HD 3000 + NVM Quadro 2000 | 15.6" FHD | S840 Pro SSD + 1 TB HDD | Win 8 Pro 64bit
    ThinkPad X200T

  3. #3
    Erklär-Bär
    Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    3.091
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Wenn ich es richtig verstehe, sind die Provider-Daten im DSL-Modem eingestellt, oder?

    Mit flatrate kannst du es einfach laufen lassen (wenn du willst), ansonsten kannst du im Router einstellen, dass er die Verbindung nur auf Abruf herstellen soll und nach einer gewissen Leerlaufzeit trennen soll. Zugriff auf den Router bekommst du standardmäßig über die IP 192.168.1.1


    Grüße,
    Cunni
    X220
    iPad Air
    iPhone 6s



  4. #4

    Registriert seit
    30.12.2006
    Ort
    Markranstädt
    Beiträge
    1.329
    Danke
    1
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Zugriff auf den Router bekommst du standardmäßig über die IP 192.168.1.1
    Das muss nicht in jedem Fall stimmen, denn ein Router wurde nicht genannt. Der 700er Speedport läuft beispielsweise auf 192.168.2.1.Ansonsten heisst die Funktion unter XP "Deaktivieren", dazu reicht ein Klick mit rechts auf das Netzwerksymbol im Systray. Nur ist es m.E. Unsinn, wenn man eine Flat hat...
    ciao, M'o
    Lenovo Thinkpad T495s / X230

  5. #5
    Avatar von MERCVR
    Registriert seit
    22.06.2004
    Ort
    Nor(r)is
    Beiträge
    1.146
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke erst'mal an alle Beteiligten.
    Natürlich entstehen für mich keine weiteren Kosten wenn ich die Internet-Verbindung konstant laufen lasse.

    Und ist es nicht sicherheitstechnisch etwas heikel den Rechner andauernd online zu lassen?

    Andererseits sollte man den Rechner gegen das Netzwerk doch zeitweilig abdichten können, ohne zum Admin wechseln zu müssen.
    Gibt es dafü kein Tool von IBM für die THinkPads, um die Unterbrechung unkompliziert zu bewerkstelligen?

    MERCVR
    X23 | X24 | X31 | X41 | X61 | X61s | X201 | X220

  6. #6

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.164
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Original von MERCVR
    Danke erst'mal an alle Beteiligten.
    Natürlich entstehen für mich keine weiteren Kosten wenn ich die Internet-Verbindung konstant laufen lasse.

    Und ist es nicht sicherheitstechnisch etwas heikel den Rechner andauernd online zu lassen?

    Andererseits sollte man den Rechner gegen das Netzwerk doch zeitweilig abdichten können, ohne zum Admin wechseln zu müssen.
    Gibt es dafü kein Tool von IBM für die THinkPads, um die Unterbrechung unkompliziert zu bewerkstelligen?

    MERCVR
    Dafür hat doch jedes Win ab XP eine Firewall integriert (ab SP1 sogar standardmäßig aktiv) und ja die taugt auch wirklich was.

    VG JNS
    ThinkPad W520 (4284-4MG) | i7 2860 QM | 16 GB RAM | HD 3000 + NVM Quadro 2000 | 15.6" FHD | S840 Pro SSD + 1 TB HDD | Win 8 Pro 64bit
    ThinkPad X200T

  7. #7

    Registriert seit
    08.02.2007
    Beiträge
    3.049
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Schon allein dadurch, das du hinter deinem Router sitzt der vielleicht ne Firewall hat, kann dein Rechner sogut wie nicht mehr dirket angegriffen werden. Die Im Netz sichtbare IP ist lediglich die vom Router, die Interne bleibt für aussenstehende unsichtbar und damit auch dein Rechner.

    Durch im Router eingestelltes Port-Forwarding etc. entstehen erst die Lücken.

    Ansonsten werden Verbindungen die nicht von deinem Rechner ausgehen verworfen, da der Router eh kein Plan hätte wo er es hinschicken sollte (können ja gern mehrere Rechner im Subnet sein)

    Vor Gefahren wie Trojanern, Spyware etc. schützt auch bald keine Firewall. Deren Regeln sind Nutzerfreundlich und damit oft zu grobmaschig und den Husten fängt der Rechner sich eh durch vielleicht noch selbst runtergeladene Daten und Mails ein der sich wiederum über die bereits der Firewall bekannten Programme verbreitet.

    Wirklich sicher bringt nur ganz die Trennung vom Netz. Nen großen Unterschied macht deine Lösung kaum, solang du nicht gleich in ner DMZ sitzt oder 1000 Ports auf deine IP weitergeleitet hast.

    MfG Eric
    Xseries ThinkPad X230t


  8. #8
    Erklär-Bär
    Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    3.091
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Original von M'o
    Zugriff auf den Router bekommst du standardmäßig über die IP 192.168.1.1
    Das muss nicht in jedem Fall stimmen, denn ein Router wurde nicht genannt. Der 700er Speedport läuft beispielsweise auf 192.168.2.1.Ansonsten heisst die Funktion unter XP "Deaktivieren", dazu reicht ein Klick mit rechts auf das Netzwerksymbol im Systray. Nur ist es m.E. Unsinn, wenn man eine Flat hat...
    Vielleicht reden wir auch aneinander vorbei. Natürlich kann man die Verbindung vom PC zum Router mit "deaktivieren" trennen.

    Ging aber die Frage nicht dahin, wie man die Internetverbindung trennt?

    Zitat: "Muß ich denn jedesmall wenn ich nicht mehr online sein möchte, das Kabel ziehen?"

    Hab ich so verstanden, als sollte das gesamte Gebilde (Router/DSL-Modem und PC) vom Netz. Dann hilft das deaktivieren nichts. Darum mein Tipp mit der Einstellung der Verbindungsherstellung "bei Bedarf" im Router und Trennung nach Inaktivität nach X Minuten.

    Grüße,
    Cunni
    X220
    iPad Air
    iPhone 6s



  9. #9

    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.048
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hi,

    oder eben einfach die Konfigurationsseiten des Routers im Browser aufrufen und die INet-Verbindung manuell anschalten. Die meisten Router unterstützen so eine Funktion. Bei meiner Fritz!Box stelle ich die Routerfunktion immer in solch einem Fall ab.


    BuergerNB
    Beste Grüße - BürgerNB
    X230 Win10 | T61p Win10 | W500 Mint17 | T43p Mint17 | T23 Mint17 | Z60t Win7 | Z61t Mint17 | ThinkPad Tablet Android3

  10. #10
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.588
    Danke
    32
    Thanked 1.392 Times in 1.252 Posts
    Einfacher, schneller und stromsparender: Netzstecker vom Router ziehen
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  11. #11

    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    192
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Noch einfacher wäre es, das LAN-Kabel am Rechner heraus zu ziehen.
    Grüße
    Rupert

    ____________________________
    TP Z61m 9450-3HG, 2x 2 GHz, 2GB RAM, WSXGA+@15,4"@Radeon X1400
    Samsung T10 XVC, P4-M 2 GHz, 1GB RAM, SXGA+@15,1"@Radeon 7500

  12. #12
    Avatar von MERCVR
    Registriert seit
    22.06.2004
    Ort
    Nor(r)is
    Beiträge
    1.146
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    "... Stecker vom Router ziehen."

    Hoppla, dann geht das Telefon nicht mehr.


    "... LAN-Kabel am Rechner heraus zu ziehen."

    Das war die Ausgangsposition.
    Aber das ständige Abstöpseln sollte ja vermieden werden.

    Aber:
    wenn ich Bluetooth abschalten möchte, hat mein X23 einen Schalter.
    wenn ich WLan an/ausschalten möchte, gibt es eine Tastenkombination.

    Etwas Vergleichbares suche ich für die Netzwerkverbindung:
    Gibt es für die ThinkPads (oder eben für Windows allgemein) keine Tastenkombination oder schnell greifbare Möglichkeit LAN zietweilig zu deaktivieren?

    Edit: Konkretisierung
    X23 | X24 | X31 | X41 | X61 | X61s | X201 | X220

  13. #13

    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    192
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    RE: Wie LAN-Verbindung trennen bei DSL per LAN und Router?

    Wenn dir zwei Mausklicks nicht zu viel sind wurde die Lösung doch schon fast genau gepostet:

    Original von JNS-K
    rechtsklick in der Taskleiste auf das Verbindungssymbol und "Verbindung trennen"
    Es heisst nur nicht "Verbindung trennen" sondern "deaktivieren".
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Grüße
    Rupert

    ____________________________
    TP Z61m 9450-3HG, 2x 2 GHz, 2GB RAM, WSXGA+@15,4"@Radeon X1400
    Samsung T10 XVC, P4-M 2 GHz, 1GB RAM, SXGA+@15,1"@Radeon 7500

  14. #14

    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    674
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    genau, rechtklick und deaktivieren.

    Damit du die Verbindung wieder schnell reaktiveren kannst: gehe über die Systemsteuerung zu den Netzwerkverbindungen, mit der Maus ziehst du die Verknüpfung deiner LAN Netzwerkarte in die Schnellstartleiste deiner Taskleiste.
    Dann kannst du per Mausklick die Verbindung wiederherstellen.
    Lenovo T410, T420, T490

  15. #15
    Avatar von MERCVR
    Registriert seit
    22.06.2004
    Ort
    Nor(r)is
    Beiträge
    1.146
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Das Symbol für Netzwerkverbindung lasse ich im Tray anzeigen.
    Deaktivieren kann ich das aber nur als Admin - denn das Feld ist grau unterlegt.
    Möglich ist Status; 'Reparieren' und 'Deaktivieren' ist offensichtlich als Benutzer nicht ausführbar.

    Gibt es wirklich keine direkte (!) Lösung?
    X23 | X24 | X31 | X41 | X61 | X61s | X201 | X220

  16. #16
    Avatar von alroar
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    2.699
    Danke
    1
    Thanked 4 Times in 2 Posts
    stell einfach deinen router auf automatische einwahl und lass ihn nach z.b. 15minuten trennen.

    beides optionen die jeder gängiger router unterstützt. dann brauchst du nix deaktivieren oder sonstigen quatsch.

    wenn du's nich findest, google oder das handbuch geben dir bestimmt hilfe

  17. #17
    Erklär-Bär
    Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    3.091
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Original von alroar
    stell einfach deinen router auf automatische einwahl und lass ihn nach z.b. 15minuten trennen.

    beides optionen die jeder gängiger router unterstützt. dann brauchst du nix deaktivieren oder sonstigen quatsch.

    wenn du's nich findest, google oder das handbuch geben dir bestimmt hilfe
    Sach ich doch... schon vor ca. 7 Posts
    X220
    iPad Air
    iPhone 6s



  18. #18

    Registriert seit
    27.07.2004
    Beiträge
    1.596
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Das mit dem automatischen Trennen nach Inaktivität des Routers stimmt schon, aber dann darf auch kein Prozess des Rechners ins Internet wollen (automatische Updates z.B.), denn dann geht der Router wieder online. Wobei mir der Sinn des Ganzen nicht ganz klar ist. Security Gründe können es nicht sein, denn Router und XP haben ne Firewall. Das sollte reichen. Ich glaube nicht dass man die Sicherheit erhöhen kann wenn man ab und zu offline geht, wenn dann dürfte man wirklich nie online gehen.

    Ich würde verstehen wenn man zum offline gehen wenigstens den Router vom Strom trennt, dann spart man immerhin ein paar Watt. Aber Router an haben und dann offline sein? (außer man nutzt den Router auch als Switch). Dann lieber ne Steckdosenleiste mit Schalter, dann ist man auch 100%ig offline.
    T40p 2373-G1G, 1.6 GHz, 1536 MB Ram, 160GB Seagate 5400.3 HDD, IBM a/b/g II, M10 Fan, ATI Fire GL 9000, Ubuntu 8.10 | Apple Macbook Alu 2.4 Ghz

  19. #19
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.588
    Danke
    32
    Thanked 1.392 Times in 1.252 Posts
    Am Router hängt auch das Telefon, deshalb soll er an aber offline sein (sie 4. Post auf dieser Seite)

    Die Crux ist, dass zahlreiche Programme, auch wenn sie es nicht sollen, auf das Internet zugreifen (vor Allem Autoupdates)

    Hier kommt die Lösung:

    Herunterladen und installieren des Paketes DevCon von http://support.microsoft.com/?id=311272
    Das Programm devcon.exe aus dem Temp-Verzeichnis\i386 ins WINDOWS-Verzeichnis kopieren
    Eingabeaufforderung aufrufen (Start-Ausführen- "cmd" <OK>)
    Befehl: devcon findall =net <Enter>
    In der Auflistung die Lanverbindung heraussuchen (bei mir ist es die Intel(R) PRO/100 VE Network Connection)

    ...
    PCI\VEN_8086&DEV_1039&SUBSYS_02671014&REV_81\4&252 96D99&0&40F0: Intel(R) PRO/100 VE Network Connection


    Rechtsklick auf Desktop - Neu - Verknüpfung
    Eingeben: devcon disable @"PCI\VEN_8086&DEV_1039&SUBSYS_02671014&REV_81\4&2 5296D99&0&40F0 <Weiter>
    (Hier Deine Netzwerkkarte angeben, die Du oben ermittelt hast - nur links des Doppelpunktes)
    Eingeben: Netzwerk stoppen <Fertigstellen>
    Rechtsklick auf die neue Verknüpfung - Eigenschaften
    Feld "Tastenkombination" anklicken und z.B. <Strg> - <U> drücken - <OK>
    (Im Feld "Tastenkombination" erscheint STRG + ALT + U)

    Rechtsklick auf Desktop - Neu - Verknüpfung
    Eingeben: devcon enable @"PCI\VEN_8086&DEV_1039&SUBSYS_02671014&REV_81\4&2 5296D99&0&40F0 <Weiter>
    (Hier Deine Netzwerkkarte angeben, die Du oben ermittelt hast)
    Eingeben: Netzwerk starten <Fertigstellen>
    Rechtsklick auf die neue Verknüpfung - Eigenschaften
    Feld "Tastenkombination" anklicken und z.B. <Strg> - <A> drücken - <OK>
    (Im Feld "Tastenkombination" erscheint STRG + ALT + A)

    Fertig!
    Jetzt kannst Du mit <Strg><Alt><U> bzw <AltGr>-<U>die Netzwerkkarte deaktivieren und mit <Strg><Alt><A> bzw. <AltGr>-<A> aktivieren

    WICHTIG
    Du musst unbedingt nach dem „devcon enable“ und „devcon disable“ den Klammeraffen und das Anführungszeichen eingeben. Am Ende kommt KEIN Anführungszeichen!
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  20. #20

    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    75
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo,

    Ich frage mich trotzdem irgendwie, was sich der Threadersteller davon erhofft? ?( Meine beiden Desktop-PCs sind im 24h Dauerbetrieb, genauso wie der lokale IBM-Server hier. Sind auch 24h am Tag mit dem Internet verbunden und es gibt keine Probleme...

    Liebe Grüße,
    d4d4
    ThinkPad X200 Tablet (7450-AC7) | C2D 2x 1,86GHz | 8GB Arbeitsspeicher | 120GB Intel 330-SSD | WWAN, Bluetooth und Webcam

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 04:27
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 23:57
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 09:39
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 11:23
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 10:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu