luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Retro PCs (Lang lebe MS-DOS!)

  1. #1

    Registriert seit
    17.06.2006
    Beiträge
    2.981
    Danke
    7
    Thanked 11 Times in 6 Posts

    Retro PCs (Lang lebe MS-DOS!)

    Da sich in meine Suche-Thread nach meinem Bericht über meinen Retro-PC eine kleine Diskussion entfachte dachte ich mir: mach mal nen eigenen Thread dazu auf

    Hier der Link zu dem ersten von vier geplanten Retro-PCs: https://1.21-gigawatt.net/2021/10/blast-from-the-past/

    Im Grunde ging es mir darum einen PC zu bauen, der durch verschiedene Möglichkeiten wie untertakten, Cache Disabling usw einen möglichst großen Bereich abdeckt. Die CPU sollte also Geschwindigkeiten von frühen 386ern bis Pentium II erreichen. Dazu die passenden Grafikkarten, und natürlich gute alte ISA Soundkarten für beste Kompatibilität.

    In dem verlinkten Blog-Post könnt ihr sehen was dabei rausgekommen ist.

    Und um die Kommentare aus dem Suche-Thread zu beantworten:

    @fakiauso: Ja, Tualatins als Aufrüstoption hatte ich auch im Auge, allerdings hätte ich dann die CPU "ständig" austauschen müssen, da die Tualatins nicht so gut untertaktbar sind wie die Klamath. Und bei den Preisen, gerade für Slot1/S370 Adapter und auch die CPUs selbst war es günstiger einfach einen "highend" Win98 PC daneben zu stellen. Das wird dann, wenn ich Zeit für Feinschliff, Fotos und den Text habe, der nächste Retro-PC über den ich berichte. Kernkomponenten werden ein Athlon 64, eine GeForce4 Ti 4600 und eine Soundblaster Audigy 2 ZS

    @SigurdWarp: Bei dem Beige kommen Erinnerungen hoch, schön das du der Farbe treu geblieben bist! Den Aufwand mit nem AT Gehäuse und insb. Netzteil wollte ich dann doch eher vermeiden.

    @cuco: Danke fürs Kompliment, ich habe einfach alles was ich in den letzten 2 Monaten (neu oder wieder) gelernt habe mal aus dem Hirn gekippt. Rundkabel hatte ich sogar noch welche hier, aber dann direkt wieder die Nachteile bemerkt. Die kurzen "Rundstücke" zwischen den Steckern, die ja dann wieder breit sind, retten auch nicht viel, sind aber recht störrisch. Irgendwie hat sich das damals schon kaum gelohnt. Dazu kriegt man die kaum noch neu, und die alten die ich hatte waren sehr unangenehm und klebrig geworden aufgrund austretender Weichmacher wie ich vermute. Wenn du wirklich noch Voodoo2 Karten findest melde dich mal bitte


    Und jetzt lasst mal hören: was habt ihr an Retro Hardware, entweder unterm Schreibtisch oder in wohligen Erinnerungen?
    Privat: Apple Mac mini M1, 8 GB Ram, 256 GB SSD, 2 * BenQ PD2700U 4k Monitor
    Arbeit: ThinkPad T490 + USB-C Hybrid Dock
    Notfall- und Bastelkiste: ThinkPad X230 - i5, 16 GB Ram, 256 + 500 GB SSD

  2. #2
    Avatar von SigurdWarp
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    845
    Danke
    38
    Thanked 178 Times in 106 Posts
    Ich habe da neben dem Pentium III 600 noch zwei andere Sachen in der Pipeline, die auch fast fertig sind:

    Ein maßgeschneiderter OS/2 Warp 4 PC:

    http://https://www.dosforum.de/viewtopic.php?f=1&t=13146

    Und mein "retrotest" Retroprojekt, der Original Vobis Warp 3 PC von 1/1995. Sind alle fast fertig und laufen.

    http://https://www.dosforum.de/viewtopic.php?f=1&t=12913

    Im Winter kommt der Feinschliff und dann bin ich zufrieden


    Hier noch einmal (der Vollständigkeit halber) der Link zum Pentium III 600, ein reiner Windows 98 Rechner mittlerweile:

    https://www.dosforum.de/viewtopic.php?f=29&t=12549

    Ich habe noch einiges an Retro Hardware abzugeben, Liste ich dann mal auf.

    EDIT: ich habe die Gelegenheit genutzt und die entsprechenden Threads im DOS Forum aktualisiert
    Geändert von SigurdWarp (14.10.2021 um 07:35 Uhr)
    Ein paar Klassiker....

  3. #3

    Registriert seit
    17.06.2006
    Beiträge
    2.981
    Danke
    7
    Thanked 11 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Also baust du einen ähnlichen Zoo auf wie ich 486er mit Vesa Local Bus. Sowas habe ich mal, mit einer Tseng ET4000/W32 bestückt, in einem Alukoffer nach Helsinki mitgenommen. Notebooks gabs ja kaum, und wenn doch waren sie für Demo-Programmierung nicht zu gebrauchen. Nur die Monitore im Flugzeug zu transportieren war etwas aufwendiger...
    Privat: Apple Mac mini M1, 8 GB Ram, 256 GB SSD, 2 * BenQ PD2700U 4k Monitor
    Arbeit: ThinkPad T490 + USB-C Hybrid Dock
    Notfall- und Bastelkiste: ThinkPad X230 - i5, 16 GB Ram, 256 + 500 GB SSD

  4. #4
    Avatar von SigurdWarp
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    845
    Danke
    38
    Thanked 178 Times in 106 Posts
    Zitat Zitat von IronEagle Beitrag anzeigen
    Also baust du einen ähnlichen Zoo auf wie ich 486er mit Vesa Local Bus.
    Die drei sollten es seit Jahren werden (hat ja jetzt auch schon fast 5 Jahre gedauert), einen "richtigen" Windows 98 Rechner, einen "richtigen" OS/2 Warp 4 Rechner und zum Abschluss dann den "originalen VOBIS Rechner", mit dem bei mir alles angefangen hat. Bin eigentlich fast fertig, der Feinschliff fehlt halt noch bei den beiden Erstgenannten.

    Es ist eben (für mich) doch etwas anderes, DOS Spiele auf Originalhardware statt in ScummVM oder DOSBOX zu spielen, obwohl ich diese beiden Emulatoren sehr sehr schätze und froh bin, dass es die gibt. Aber Original bleibt Original
    Ein paar Klassiker....

  5. #5

    Registriert seit
    17.06.2006
    Beiträge
    2.981
    Danke
    7
    Thanked 11 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Ja, bei den Emulatoren stimme ich dir zu. Am echten Blech ist es dann doch was anderes, und so hardware-nah wie ich damals unterwegs war scheitern die meisten Emulatoren dann doch
    Privat: Apple Mac mini M1, 8 GB Ram, 256 GB SSD, 2 * BenQ PD2700U 4k Monitor
    Arbeit: ThinkPad T490 + USB-C Hybrid Dock
    Notfall- und Bastelkiste: ThinkPad X230 - i5, 16 GB Ram, 256 + 500 GB SSD

  6. #6

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    3.412
    Danke
    15
    Thanked 269 Times in 245 Posts
    Zitat Zitat von IronEagle Beitrag anzeigen
    der nächste Retro-PC über den ich berichte. Kernkomponenten werden ein Athlon 64, eine GeForce4 Ti 4600 und eine Soundblaster Audigy 2 ZS
    Wenn Du auch mal eine Generation "weniger alt" brauchen kannst, hätte ich da noch etwas: https://thinkpad-forum.de/threads/19...-2GB-DDR2-1066

    Irgendweo müsste ich auch noch meinen OS/2-Rechner mit 2x Pentium MMX und SCSI-Platten rumstehen haben...

  7. #7

    Registriert seit
    17.06.2006
    Beiträge
    2.981
    Danke
    7
    Thanked 11 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    In der Tat steht ein "weniger altes" Projekt noch an, genauer gesagt der schon erwähnte "highend" Windows 98 Rechner, und auch noch eine XP Maschine. Mir ist da durchaus bewusst das mit dem MS DOS / Low End Win98 System und einem XP Rechner der "highend" Windows 98 Rechner fast schon redundant ist, aber es geht ja nicht darum immer das sinnvollste zu tun

    Für die XP Maschine habe ich allerdings schon Hardware unterwegs. Zuerst hatte ich versucht einen Haswell Rechner mit XP zu beglücken, das hat auch für die Chipsatztreiber mit etwas Gewalt funktioniert, aber dann kamen die Probleme: Interne CPU Grafik? Keine Chance, aber egal, soll eh eine Grafikkarte rein. Onboard Sound geht nicht? Auch egal, zu Windows XP gehört eh ne Soundblaster X-Fi Karte. Onboard Netzwerk? Ok, na gut, schauen wir mal was die Bastelkiste hergibt... Leider auch nix mit PCIe und XP Kompatibiltät. USB Netzwerk ging, aber das war mir dann ein Kompromiss zu viel.

    Es wird jetzt ein i5 2500k werden, was für XP auch mehr als ausreichend ist, und genau wie die Windows 98 Maschine dann eher das Ende der Fahnenstange im Bereich Windows XP darstellt. Trotzdem danke für das Angebot Martina, wäre der i5 nicht schon unterwegs hätte ich vermutlich zugeschlagen.

    Das Haswell System bekommt jetzt auch noch eine Grafikkarte mit Windows 7, und wird damit die neueste "Retro-Kiste", eher mit dem Hintergrund jetzt die Teile die ich habe zu nutzen bevor ich dann in 5 oder 10 Jahren alles im Netz zurück kaufe was ich eigentlich schon mal hatte. Die Lektion hab ich gelernt
    Privat: Apple Mac mini M1, 8 GB Ram, 256 GB SSD, 2 * BenQ PD2700U 4k Monitor
    Arbeit: ThinkPad T490 + USB-C Hybrid Dock
    Notfall- und Bastelkiste: ThinkPad X230 - i5, 16 GB Ram, 256 + 500 GB SSD

  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    6.327
    Danke
    165
    Thanked 561 Times in 450 Posts
    Eine ganze Weile habe ich mich auch mal für alte Computer interessiert. Die Sammlung war zwar immer nur ein "Flickenteppich", aber darunter waren durchaus so Dinge wie Commodore C16, Commodore C64, natürlich mit Datasette und Floppy, Pentium 1 MMX mit 2x 3Dfx Voodoo2 im SLI-Verbund, diverses Zeugs für 10 und 100 Mbit/s Glasfaser-Netzwerk, Scanner und Drucker mit Parallel-Port-Anschluss, darunter natürlich auch ein Nadeldrucker. Das neueste inzwischen als alt geltende war dann noch der Pentium 4 "Northwood" PC mit der (wie ich fand) damals fast schon legendären "Hercules 3D Prophet 9700 Pro" - die uns damals aber auch ca. 600€ gekostet hat und mit einem (zumindest damals) riesigen Zalman ZM80D-HP "Sandwich" auf Passivkühlung umgerüstet wurde. Ein paar alte Dinge sind außerdem auch erst sehr viel später mal "aus der Not heraus" eingezogen, wie zum Beispiel eine Creative Sound Blaster 16 Pro PnP (CT2950), die erst vor wenigen Jahren angeschafft wurde, um einen PC damit aufzurüsten, der kein Onboard-Sound hatte und dessen PCIe- & PCI-Ports alle belegt waren - zum Glück hatte dieser aber noch einen ISA-Port und da konnte man dann gut diese Karte verbauen. Ach ja, außerdem gab's noch ein bisschen Retro-Gaming bei mir, u.a. mit einem Gameboy der ersten Generation und (etwas neuer) einer Playstation 2, zunächst die "fette", später die "slim". Und, ganz vergessen, irgendwann hab ich auch nochmal einen 386er Laptop geschenkt bekommen.

    Vieles davon habe ich aber entweder verkauft oder es funktionierte nicht mehr und wurde entsorgt. Nicht weniges wurde auch einfach so entsorgt, auch wenn es noch funktionierte. Irgendwann musste ich sowohl bei mir als auch bei meinen Eltern halt mal ausmisten... Der Commodore C16 müsste noch existieren, da er meinen Eltern gehört. Der C64 ist aber verkauft und hatte dann auch noch einen Defekt am Sound-Chip. Die Pentium-1-Hardware ist komplett auf den Elektroschrott gewandert, nur die Voodoo2-Karten habe ich, meine ich, aufbewahrt, weiß aber nicht genau wo... Die Pentium-4-Hardware ist größtenteils verkauft. Die Netzwerkhardware entsorgt, Kabel verkauft. Die Playstations sind defekt (defekter Laser, typischer Defekt). So sind nur noch ein paar Einzelteile übrig. Die Sound Blaster 16 Pro liegt hier gerade vor mir. Die Voodoo2 müssten noch irgendwo sein, der 386er Laptop auch. Und der Gameboy existiert noch. Dann war es das aber auch so ziemlich... Mir fehlt(e) halt leider Zeit und Lust mich da weiterhin mit zu beschäftigen... Aber ich denke gerne an die Zeiten zurück.
    T500 W520 T500 T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus ROG X570-I, Ryzen 3600X, 16GB 3200, 2TB SSD Homesrv: 195/131TB brt/net, AsRock Rack X470D4U, Ryzen 5 3600, 128GB RAM, 3xSSD, LTO: 4x LTO (4/5/6), 175TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  9. #9

    Registriert seit
    17.06.2006
    Beiträge
    2.981
    Danke
    7
    Thanked 11 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Manches behält man in der Tat wohl auch am besten in wohliger Erinnerung

    Ein Set Voodoo2 im SLI Verbund würde mich schon noch reizen für einen meiner Retro-PCs, allerdings würde ich dann auf einen Foren-Preis hoffen - was auf eBay gezahlt wird ist teilweise echt jenseits von gut und böse.
    Privat: Apple Mac mini M1, 8 GB Ram, 256 GB SSD, 2 * BenQ PD2700U 4k Monitor
    Arbeit: ThinkPad T490 + USB-C Hybrid Dock
    Notfall- und Bastelkiste: ThinkPad X230 - i5, 16 GB Ram, 256 + 500 GB SSD

  10. #10

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    450
    Danke
    1
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Das jüngste Zeug, was sich hier noch herum sielt, sind 2 Kisten mit P4P800 und m.E. einmal Prescott 3.0 und 3.2. In der einen Kiste steckt eine HD4670, weil das letztendlich das "Schärfste" war, was es für AGP noch gab. In der anderen ist eine 7600GT und im Fundus sind noch 2x 7600GT und eine 6600GT. Ein paar SB Live und sonst ist alles ältere bereits beim Wertstoffhof. Was noch hier umhergurkt, sind ein paar Zalman-Kühler, bei denen der Materialwert dank des Kupfers deutlich über dem Zeitwert liegen dürfte. Ein T40 und ein altes Toshiba ist auch noch im Haushalt.

    Abseits IBM-kompatiblen Krams sind hier noch ein defekter Brotkasten, ein altes ATARI-Cartridge und ein AMIGA vorhanden, aber die werden praktisch auch nicht mehr genutzt. Nur das olle SEGA Master System II und die PS2 kommen noch hin und wieder zum Einsatz, aber das meiste von dem Zeug läuft für einen gelegentlichen Spielenachmittag auch im Emulator. Irgendwie fehlt mir da die Zeit und vermutlich auch das Faible dafür, obwohl die Software ab MS-DOS 6.22/W 3.11 bis XP inklusive geslipstreamter SP3-CD aufwärts vorhanden wäre.

  11. #11
    Moderator
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    6.327
    Danke
    165
    Thanked 561 Times in 450 Posts
    Zitat Zitat von IronEagle Beitrag anzeigen
    Ein Set Voodoo2 im SLI Verbund würde mich schon noch reizen für einen meiner Retro-PCs, allerdings würde ich dann auf einen Foren-Preis hoffen - was auf eBay gezahlt wird ist teilweise echt jenseits von gut und böse.
    Was zur HÖLLE??? Ich hab das gerade mal bei eBay eingetippt. Da werden echt Preise von ~300€ aufgerufen und zumindest auch Preise von 100-150€ erzielt?? Wow... Aber hey, damals haben die Karten mit 12MB 600DM gekostet. Bei 300€ sind wir ja quasi wieder beim Originalpreis. Nur halt >20 Jahre später

    Aber ja, ich schau' mal. Habe die Vermutung, die Karten könnten noch im Schrank in meinem alten "Kinderzimmer" bei meinen Eltern sein. Glaube, ich hatte erst eine Karte mit 8MB gekauft, dann eine weitere für SLI, die dann aber 12MB hatte und so habe ich dann noch eine dritte gekauft, um wenigstens zwei gleiche zu haben (weiß aber nicht mehr ob die dritte 8 oder 12 MB hatte). Ich meine, dass ich sie aufbewahrt hatte, weil ich nochmal mein damaliges Lieblingsspiel (Need For Speed 2 SE) damit spielen wollte. Das hat mit GlideWrapper einfach nie so gut geklappt wie mit dem Original, meine ich. Aber falls ich wirklich noch drei Stück davon habe, brauche ich ziemlich sicher mindestens eine, vielleicht auch zwei davon nicht mehr. Hoffentlich funktionieren sie auch noch. Die sind bestimmt >10 Jahre nirgendwo mehr eingebaut gewesen, glaube ich. Aber erstmal müssen die Dinger wieder auftauchen. Ich begebe mich mal auf die Suche, wenn ich das nächste Mal in der alten Heimat bin und dann geb' ich Bescheid.
    T500 W520 T500 T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus ROG X570-I, Ryzen 3600X, 16GB 3200, 2TB SSD Homesrv: 195/131TB brt/net, AsRock Rack X470D4U, Ryzen 5 3600, 128GB RAM, 3xSSD, LTO: 4x LTO (4/5/6), 175TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  12. #12
    Avatar von SigurdWarp
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    845
    Danke
    38
    Thanked 178 Times in 106 Posts
    Zitat Zitat von martina Beitrag anzeigen
    Irgendweo müsste ich auch noch meinen OS/2-Rechner mit 2x Pentium MMX und SCSI-Platten rumstehen haben...
    Evtl. ja ganz in der Nähe der OS/2 Fahne....
    Ein paar Klassiker....

  13. #13

    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    1.150
    Danke
    55
    Thanked 42 Times in 39 Posts
    Ich bin schon vor einigen Jahren in die Retroecke abgedriftet, als die Preise noch halbwegs erträglich waren und möchte meinen Schrank voller ATI-,3Dfx- und 3Com-Karten nicht mehr hergeben. Auch einige obskure Mainboards fliegen hier noch rum, die ich so schnell nicht aus der Hand gebe. Bei mir geht es ein wenig in die andere Richtung - ich will nicht den lahmsten PC auf dem noch MS-DOS läuft, sondern einen superschnellen, mit dem ich bis in die XP-Ära reinkomme.
    Dazu habe ich mir hier ein Übertaktungs-Rig mit einem Pentium III Tualatin 1.4GHz und dem legendären Abit VH6T-Board aufgebaut - damit krieg ich die CPU auf 1.53GHz hochgetaktet, Windows 98 läuft wunderbar smooth auf dem Gerät.

    Auch zwei Voodoo II im SLI-Verbund halten diese Späßchen aus, ohne aktive Kühlung möchte ich die Dinger allerdings nicht mehr betreiben. Da habe ich wahnsinnig viel Zeit reingesteckt, die Abit-Boards kommen alle noch aus dem Zeitalter der "capacitor plague" und mal eben über 70 Kondensatoren von einem Board runterzulöten ist gar nicht so einfach.

    Über die Jahre sind dann noch die gute alte Model M, ein IPS-Bildschirm im 4:3-Format und diverse altertümliche Retrogehäuse dazugekommen. Und wahnsinnig viele ThinkPads. Zuletzt konnte ich ein 770er mit der MPEG2-Decoderkarte ergattern und damit rumzuspielen, hat auch sehr viel Freude bereitet.

    Richtig glücklich bin ich über mein ThinkPad A22p. Das war mein allererstes Notebook und ich habe mich jahrelang sehr geärgert, dass ich es damals weggeschmissen hatte, als es zu langsam wurde. Mittlerweile habe ich wieder eins - mit der ATI Rage machen DOS- und early 3D-Games richtig Spaß. Packt sogar Half-Life 1 mit 1600x1200-Auflösung. Ich habe nach vielen Jahren endlich ein perfektes Gerät aus zig Teilen zusammengebaut. Unbenutzte Tastatur, IPS-Bildschirm-Mod, Gehäuse ohne Brüche und Kratzer, neuen ADP-Chip eingelötet...ob das nötig war? Vermutlich nicht, aber es hat Spaß gemacht.

    Wenn ich das Hobby nicht schon vor Jahren gestartet hätte, würde ich jetzt aber nicht mehr damit anfangen. Die Preise sind absoluter Wahnsinn. Schon allein für wieviel Geld die Voodoos auf eBay weggehen...und die alten 3300uf-Kondensatoren werden irgendwie auch immer teurer...wenn's nur um die alten Games geht, kann man auch Dosbox-X nehmen und damit Spaß haben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Meine Thinkpads: 770, 770E (MPEG2), 600x, T23, A22p, A31p, R52(p), X201, L390 Yoga
    i-war2.com | lichtmetzger.de | github.com/schmatzler

  14. #14

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    450
    Danke
    1
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Meine Spitzenspiele auf so einer Plattform waren Descent 3 auf der Voodoo 3 3000 mit Glide und so etwa ein PIII-500 als Unterbau, Half Life sowieso und RtCW. Duke Nukem 3D war auch schön in HiRes wie auch Descent 1 und 2. Die ganzen Quake-basierten Sachen wie Unreal, Heavy Metal FAKK 2, Turok. Das Ur-Tomb-Raider habe ich sogar noch auf einem 486DX4 irgendwie geknattert und auf meinem ersten PC überhaupt werkelte ein Cyrix DX40 und eine VLB-Karte von Cirrus-Logic, die irgendwann gegen eine Miro getauscht wurde. Das ganze Zeugs gibt es heute gar nicht mehr.

  15. #15

    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    RLP "Nord"
    Beiträge
    823
    Danke
    239
    Thanked 113 Times in 103 Posts
    Ich hab ja damals mit nem A500 angefangen und über A2000, CDTV und A1200 im Tower mit CD, mich 1997 zu meinem ersten PC, nem Pentium 133MMX 128MB mit Matrox Mystique und Soundblaster 16 "verbessert". Die original Rechnung hab ich noch und könnte für einen Wiederaufbau herhalten. Erweitert wurde der mit Voodoo 1, 2nd Level Cache erweiterung und der zog auf den Lan-Partys so manchen 200MMX mit Standard Ausstattung ab.

    Nach den Bund gabs direkt nach Martstart nen Selbstbau PII 400er der auf jeden Fall ne 32MB ATI und das Voodoo2 12MB Mega Monster nachgerüstet bekam. Der Rockte dann die Lan-Partys bis ich mir mit nem Gericom Silver Seraph P3 600 ein transportableres Lan-System (und Uni-Rechner) anschaffte. Der P2 wurde irgendwann 2003 durch nen AMD64 3200+ Selbstbau mit ATI 9700 Pro ersetzt und 2007 durch ein Q6600 System. Seit dem W520 gibts keinen Desktop mehr. Dazwischen kam mit dem T30 das erste Thinkpad. Dem folgten so einige.

    Ich besitze noch nen A500 mit ACA500plus etc. der aber schon wieder länger untätig rum steht. Weiter einen vollständigen P1 in Einzelteilen und eine glaub ich Compaq dual PPro200 Workstation mit Voodoo1 und SB16. Dann hab ich noch meinen Eigenbau mit P2B-DS und 2xPIII 450, ATI Rage Pro und Voodoo2 12MB SLI und SB AWE32 mit Win98SE. Daneben hab ich mir ein 8730w mit XP für die nicht ganz so alten Spiele aufgesetzt. Das W701 emuliert mehrere Amigas zum zocken und die PS III gibts neben nem Gameboy auch noch.
    Dazu gibts mehrere Kartons mit einigen Voodoo/Voodoo2 Karten, Soundblaster16 Karten und was man sonst noch braucht. Ne Sammlung CPUs ab dem Intel 286er bis zum PPro200. Von letzterer hab ich nen alten Farbeimer voll - quasi mein abgewandelter Topf voll Gold. Die hatte ich mal in einem Bilderrahmen eingesetzt der nach einem Umzug wegen dem Gewicht und schlampiger Aufhängung den Abflug machte. Seitdem das "Zwischenlager"
    Geändert von RanHoeck (14.10.2021 um 23:15 Uhr)
    "Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel – es könnte ein langer Ritt werden!”

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2018, 15:43
  2. Suche Suche PC-DOS 2000 aka IBM DOS
    Von HPL im Forum Suche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 13:23
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 00:11
  4. X 40 KEYBOARD FRU 39T0809 [LEBE IN THAILAND]
    Von thinkpadX im Forum Suche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 09:43
  5. Vista ist tot, es lebe Vista
    Von Yonah im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 11:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook