luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Windows 32bit-Treiber unter Linux

  1. #21
    Moderator
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    6.327
    Danke
    165
    Thanked 561 Times in 450 Posts
    Zitat Zitat von Sir Charles82 Beitrag anzeigen
    ja, aber mein Dienstgeber hat da eine recht restriktive Politik: keine veralteten Betriebssysteme am Computer, nicht mal in der VirtualBox ohne Anbindung nach draußen. Das sind die Vorgaben von der offiziellen EDV-Abteilung.
    Wenn das auf normalen PCs oder in VMs, auch ohne Anbindung nach draußen, verboten ist, gilt das dann auch für "Kiosk-Systeme" oder embedded? Da wären die Grenzen fließend. Und auf so manchem Gerät läuft ein Uralt-Linux oder Uralt-Windows ohne dass man es updaten könnte. Dann wird halt für den Scanner auch ein PC oder eine kleine Embedded-Hardware benutzt, mit altem Windows betrieben und der Scanner kann wieder in Betrieb genommen werden? Da würde ich auch mal ganz praktikabel mit den ITlern reden. Wenn der Scanner so wertvoll ist, dann müsste sich da auch eine Lösung finden lassen, mit der die IT auch einverstanden ist.
    T500 W520 T500 T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus ROG X570-I, Ryzen 3600X, 16GB 3200, 2TB SSD Homesrv: 195/131TB brt/net, AsRock Rack X470D4U, Ryzen 5 3600, 128GB RAM, 3xSSD, LTO: 4x LTO (4/5/6), 175TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  2. #22

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.668
    Danke
    1
    Thanked 470 Times in 445 Posts
    Früher gab es auch mal Sneaker-Net zur Datenübertragung. Meines Wissens funktioniert das auch heute noch und wird auch immer noch in vielen Firmen verwendet :-)
    So kann man auf jeden Fall Systeme die nicht ans normale Netz angeschlossen werden dürfen weiterhin betreiben.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  3. #23

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    450
    Danke
    1
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Viel Hoffnung mache ich Dir nicht.

    Windows-Treiber unter Linux bei Scannern kannst Du m.E. vergessen. Wenn SANE das Ding wegen der vermutlich proprietären Treiber und ggf. analog zu GDI-Druckern viel Code in der Software nicht einmal anspricht, dann kannst du es m.E. vergessen.

    Durchaus möglich ist ebenso, dass das Ding nicht als Scanner erkannt wird, sondern als Kamera oder was auch immer. Ein lsusb -vv und ein scanimage -L sollte das Ding ggf. wenigstens bezeichnen können und über lsusb müsste ja eine Hardware- und Vendor-ID genannt werden.

    Da Du den Hersteller und das Gerät aus o.g. nicht nennen kannst oder willst, ist es eher schwierig, aber wenn bei so einem alten Ding Linux nichts macht mit dem Teil, wirst Du um ein ggf. XP in einer VM oder nativ auf einem alten PC installiert nicht herum kommen.

  4. #24
    Avatar von Sir Charles82
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    758
    Danke
    43
    Thanked 34 Times in 30 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von fakiauso Beitrag anzeigen
    Durchaus möglich ist ebenso, dass das Ding nicht als Scanner erkannt wird, sondern als Kamera oder was auch immer. Ein lsusb -vv und ein scanimage -L sollte das Ding ggf. wenigstens bezeichnen können und über lsusb müsste ja eine Hardware- und Vendor-ID genannt werden.
    Hallo,
    die Ausgabe von lsusb ist wenig ergiebig:

    Code:
    ID 04b4:1714 Cypress Semiconductor Corp.
    lsusb -vv noch ein bisserl weniger:

    Code:
    Bus 002 Device 004: ID 04b4:1714 Cypress Semiconductor Corp. 
    Couldn't open device, some information will be missing
    Device Descriptor:
      bLength                18
      bDescriptorType         1
      bcdUSB               2.00
      bDeviceClass            0 
      bDeviceSubClass         0 
      bDeviceProtocol         0 
      bMaxPacketSize0        64
      idVendor           0x04b4 Cypress Semiconductor Corp.
      idProduct          0x1714 
      bcdDevice            0.00
      iManufacturer           1 
      iProduct                2 
      iSerial                 0 
      bNumConfigurations      1
      Configuration Descriptor:
        bLength                 9
        bDescriptorType         2
        wTotalLength       0x0045
        bNumInterfaces          1
        bConfigurationValue     1
        iConfiguration          0 
        bmAttributes         0xc0
          Self Powered
        MaxPower                0mA
        Interface Descriptor:
          bLength                 9
          bDescriptorType         4
          bInterfaceNumber        0
          bAlternateSetting       0
          bNumEndpoints           2
          bInterfaceClass       255 Vendor Specific Class
          bInterfaceSubClass      0 
          bInterfaceProtocol      0 
          iInterface              0 
          Endpoint Descriptor:
            bLength                 7
            bDescriptorType         5
            bEndpointAddress     0x01  EP 1 OUT
            bmAttributes            2
              Transfer Type            Bulk
              Synch Type               None
              Usage Type               Data
            wMaxPacketSize     0x0200  1x 512 bytes
            bInterval               0
          Endpoint Descriptor:
            bLength                 7
            bDescriptorType         5
            bEndpointAddress     0x81  EP 1 IN
            bmAttributes            2
              Transfer Type            Bulk
              Synch Type               None
              Usage Type               Data
            wMaxPacketSize     0x0200  1x 512 bytes
            bInterval               0
        Interface Descriptor:
          bLength                 9
          bDescriptorType         4
          bInterfaceNumber        0
          bAlternateSetting       1
          bNumEndpoints           4
          bInterfaceClass       255 Vendor Specific Class
          bInterfaceSubClass      0 
          bInterfaceProtocol      0 
          iInterface              0 
          Endpoint Descriptor:
            bLength                 7
            bDescriptorType         5
            bEndpointAddress     0x01  EP 1 OUT
            bmAttributes            2
              Transfer Type            Bulk
              Synch Type               None
              Usage Type               Data
            wMaxPacketSize     0x0200  1x 512 bytes
            bInterval               0
          Endpoint Descriptor:
            bLength                 7
            bDescriptorType         5
            bEndpointAddress     0x81  EP 1 IN
            bmAttributes            2
              Transfer Type            Bulk
              Synch Type               None
              Usage Type               Data
            wMaxPacketSize     0x0200  1x 512 bytes
            bInterval               0
          Endpoint Descriptor:
            bLength                 7
            bDescriptorType         5
            bEndpointAddress     0x82  EP 2 IN
            bmAttributes            1
              Transfer Type            Isochronous
              Synch Type               None
              Usage Type               Data
            wMaxPacketSize     0x1400  3x 1024 bytes
            bInterval               1
          Endpoint Descriptor:
            bLength                 7
            bDescriptorType         5
            bEndpointAddress     0x08  EP 8 OUT
            bmAttributes            2
              Transfer Type            Bulk
              Synch Type               None
              Usage Type               Data
            wMaxPacketSize     0x0200  1x 512 bytes
            bInterval               0
    Mein Fuhrpark: ~760XL/ ~X32/ ~T43/ ~X60s/ ~T61/ ~W500/ ~R500/ ~X200s/ ~X201/ ~Edge E135 / ~T520/ ~T460




  5. #25

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    450
    Danke
    1
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    "Bus 002 Device 004: ID 04b4:1714 Cypress Semiconductor Corp.
    Couldn't open device, some information will be missing"

    Hier wird zwar "irgendein" Controller-Chip gefunden, aber kein wirkliches Endgerät.

    Eine Vendor-Suche ist damit auch wenig erfolgreich.

    Ohne Gerätebezeichnung ist das brotlose Kunst und wenn es wirklich so wichtig ist für Eure Arbeit, dann ist es sicher überlegenswert, entweder ein aktuelles Gerät zu beschaffen oder einen XP-Rechner offline zu betreiben und die Dateien dann anderweitig zu verteilen.

  6. #26
    Avatar von Sir Charles82
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    758
    Danke
    43
    Thanked 34 Times in 30 Posts
    Themenstarter
    @ fakiauso: danke auf jeden Fall fürs Nachdenken. Eine Anfrage bei der Firma läuft derzeit, leider ist das Gerät so alt, dass es wohl kaum noch Mitarbeiter gibt, die wissen, wie das "damals" gemacht wurde.
    Mein Fuhrpark: ~760XL/ ~X32/ ~T43/ ~X60s/ ~T61/ ~W500/ ~R500/ ~X200s/ ~X201/ ~Edge E135 / ~T520/ ~T460




  7. #27

    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    5.081
    Danke
    30
    Thanked 111 Times in 104 Posts
    Vielleicht bei den Drucker-Spezis mal nachfragen?
    https://fedoramagazine.org/automatic...fault-printer/
    Section "Motivation"

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2015, 20:33
  2. WLAN-Treiber für X41 (Windows 7 32bit)
    Von Boitzer im Forum Windows
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 17:06
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 05:20
  4. Tool 8GB-Ram unter 32Bit Windows
    Von shapishico im Forum Software allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 14:25
  5. X30 und Windows 7 32bit, Treiber (Sound)
    Von marqus im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 16:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook