luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: T30 - BIOS Batterie andauernd leer - Ursachenforschung

  1. #1

    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    RLP "Nord"
    Beiträge
    821
    Danke
    238
    Thanked 113 Times in 103 Posts

    T30 - BIOS Batterie andauernd leer - Ursachenforschung

    Hallo zusammen,

    nachdem ich mit meinem X22 vermutlich schon Schiffbruch erlitten habe wollte ich heute wenigstens mit dem T30 noch etwas Spaß haben. Und schon wieder war die BIOS-Batterie leer. Das wäre jetzt dann die dritte Batterie innerhalb von knapp 6 Monaten. Also so in etwa alle 2-3 Monate ne Neue. Ist halt auf Dauer etwas nervig immer erst WLAN und HDD ausbauen zu müssen, no-1802 einzuspielen und alles wieder einzubauen.

    Irgendwas stimmt also meiner Meinung nach nicht. Nur woran kann das liegen? Das Gerät funktioniert ansonsten einwandfrei. Der Hauptakku hatte auch noch gut 80% Restkapazität.
    "Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel – es könnte ein langer Ritt werden!”

  2. #2
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    67.837
    Danke
    65
    Thanked 1.986 Times in 1.804 Posts
    Ist die BIOS-Batterie richtig gepolt?
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  3. #3

    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    RLP "Nord"
    Beiträge
    821
    Danke
    238
    Thanked 113 Times in 103 Posts
    Themenstarter
    Hey Mornsgrans,
    ich denke doch das die richtig gepolt ist, denn sie funktioniert ja auch eine gewisse Zeit problemlos. Das Gerät verlor nach dem Wechsel bei Entnahme des Akkus und abklemmen des Netzteils die BIOS-Einstellungen jeweils mehrfach getestet an mehreren Tagen nicht.

    Ich wüsste nur gerne was mir hier die Knopfzelle leerzieht bei Nichtbenutzung.
    "Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel – es könnte ein langer Ritt werden!”

  4. #4
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    67.837
    Danke
    65
    Thanked 1.986 Times in 1.804 Posts
    Richitg gepolt ist die Batterie, wenn sie gelb ummantelt ist. Schwarz ummantelte (ThinkPad R40) und die gelb ummantelte mit kleinerem Stecker der ThinkPad 600 sind vertauscht gepolt.

    FRU 02K6572 (auch für T40,41 etc.)

    So leer gesaugte BIOS-Batterien kenne ich eigentlich nur von "Problem-Boards", die nicht mehr einwandfrei funktionierten (Flexing etc.)
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  5. #5

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.668
    Danke
    1
    Thanked 470 Times in 445 Posts
    Zitat Zitat von RanHoeck Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nur gerne was mir hier die Knopfzelle leerzieht bei Nichtbenutzung.
    Bei dem Alter des Gerätes ist es natürlich auch wahrscheinlich dass die Bauteile selber schon ziemlich angegrifen sein können. Wie z.B. ein Elko der durch ist und einfach die Batterie leer saugen kann.
    Da hilft nur ein Blick in den Schaltplan und anschliessendes Messen.

    Aber lohnt das wirklich da noch Aufwand reinzustecken ?
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  6. #6

    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    RLP "Nord"
    Beiträge
    821
    Danke
    238
    Thanked 113 Times in 103 Posts
    Themenstarter
    Jetzt wirds interessant. Das T30 meldet ja die BIOS-Batterie sei leer. Habe jetzt mal die aktuelle und die letzen 2 (die noch in meiner Altbatterie-Sammelbox waren) mit dem Multimeter durchgemessen und siehe da - alle mehr als 3V Spannung (3,07 bis 3,1V), also definitiv nicht leer.
    Ich habe übrigens einen selbst gebauten Batteriehalter anstelle des originalen Plastikhalters im Einsatz - verpolungssicher an welchen der originale Stecker der letzten Batterie mit FRU aus dem Gerät gelötet ist. Aus einer neuen Zweierpackung 2023er hat das T30 die erste nicht genommen, die zweite jedoch klappt jetzt. Mal sehen wie lange.

    Da ich keine tieferen Kenntnisse im Schaltplan lesen und Ursachen finden habe hatte ich gehofft, hier würde jemand den Übeltäter (Baustein auf Board) eventuell kennen/benennen können. Betriebswirtschaftlich rechnet sich natürlich der Aufwand nicht. Aber es ist ein Hobby...
    "Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel – es könnte ein langer Ritt werden!”

  7. #7

    Registriert seit
    21.08.2007
    Ort
    da wo die CAP SAN DIEGO liegt
    Beiträge
    445
    Danke
    0
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Zitat Zitat von RanHoeck Beitrag anzeigen
    - alle mehr als 3V Spannung (3,07 bis 3,1V), also definitiv nicht leer.
    Moin moin,
    ich glaube, bzw. bin ich der festen Überzeugung, daß die Spannung von 3,07 und 3,1 V definitiv zu wenig sind. Normal sind deutlich über 3,35 V. Messe die Batterie mal unter Last und du wirst feststellen das die völlig einknicken wird.
    Gruß Jan
    IBM X32 /2,0GHz /2Gb RAM /BMDC-3 /Mtron 7025;32 IBM T23 /1,2GHz /SXGA+/1Gb RAM /Wlan /Mtron 3018;32

  8. #8
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    67.837
    Danke
    65
    Thanked 1.986 Times in 1.804 Posts
    Diese Spannung ist i.d.R. ausreichend.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  9. #9

    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    Neufahrn bei Freising
    Beiträge
    38
    Danke
    1
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Könnte es sich dabei nicht um schlechten Kontakt im Batteriehalter handeln?
    Wenn eine neue Batterie nicht angenommen wird, kann das meiner Meinung nach nicht an den Innereien des Laptops liegen.
    Versuch doch mal die Kontakte des Halters und auch die Batterie mit feinem Schleifpapier zu bearbeiten. Biege auch die Kontakte des Halters gefühlvoll etwas nach.
    T440p (20AN-0076-GE)
    Updates:
    16 GB Ram (Kingston), 500GB SSD (Samsung 850evo), LTE (EM7345), 3-Tasten-Touchpad

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 15:58
  2. Accu und BIOS-Batterie leer keinerlei Reaktion
    Von anhazi im Forum Ältere Modelle (G, A, I, 7xx, 5xx, ...usw)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 07:39
  3. X60 Bios-Batterie leer, austauschen?
    Von ICYRO im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 16:54
  4. [Gelöst] SVP-Passwort, wenn BIOS Batterie leer / gewechselt
    Von puntohgt2008 im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 14:18
  5. T30 - bleibt stehen! cmos batterie leer?
    Von felixt30 im Forum T - Serie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.11.2005, 14:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook