luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 43

Thema: ThinkPad P14s Gen 2 AMD - Erste Eindrücke und Erfahrungen

  1. #21

    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.606
    Danke
    214
    Thanked 66 Times in 63 Posts
    So kleines Update:

    Das P14s Gen2 AMD mit dem FHD LP Panel hat genau das gleiche "Spulenfiepen" - ABER, das T14 Gen1 AMD macht genau die gleichen Geräuse - sie sind so gering, das ich sie jetzt ein Jahr bei meinem T14 nicht wahrgenommen habe

    Erst durch @Modulators Hinweis, kam ich überhaupt auf die Idee danach zu "suchen" - es sollte also jeder für sich entscheiden ob es störend für ihn ist oder nicht

    P.S. Wer ein neues ThinkPad P14s AMD Gen 2 21A1S00F00 möchte, der kann mich gerne via PM anschreiben - ich reiche es zum Kaufpreis durch...

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Hier das P14s Gen2 mit FHD LP Display und Werksinstallation:

    LENOVO 21A1S00F00 - Geekbench Browser

  2. The Following User Says Thank You to sl500 For This Useful Post:
  3. #22

    Registriert seit
    07.06.2021
    Beiträge
    32
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Danke für die schnelle Antwort!

    Zuerst wollte ich ausrasten weil du mir meine Alternative (T14s) auch noch vermiest hast, aber zum Glück hatte ich ein Meeting und keine Zeit dafür ;-)

    Bzgl. Spulenfiepen (oder ist es eher ein "zischen"?) werde ich es wohl einfach drauf ankommen lassen, zur Not wird halt retourniert.

    Ist das UHD abgesehen von der Auflösung besser als das FHD? Ausleuchtung, Farben, Helligkeit, usw.?

    Im Moment versuche ich gerade verzweifelt heraus zu bekommen ob aktuelle Ryzen nun noch das "alte" Suspend unterstützen und das unter Linux (bald wieder) ordentlich funktioniert oder ob ich dafür zum alten Ryzen (T14s) greifen muss. Das wisst ihr nicht zufällig? Bzw. funktioniert suspend/resume bei euch unter Linux?

    Wie sind eure Erfahrungen mit der Wärmeentwicklung? Kann man das P14s auf dem Schoss betreiben?
    Geändert von BigDX (23.07.2021 um 08:20 Uhr)

  4. #23

    Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    35
    Danke
    10
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Das P14s hat im UEFI einen "sleep state" switch, mit Optionen "Windows 10" und "Linux" (vermute mal, das schaltet zwischen S3 und modern standby um). Ich habe den direkt vor der Installation auf "Linux" gesetzt und damit bisher keine Probleme gehabt (Standby funktioniert unter Linux wie erwartet).


    Wärmeentwicklung ist okay. Wenn es unter Last steht, wird die Unterseite schon spürbar warm, bei längerer Benutzung auch etwas unangenehm warm. Aber nicht so warm, dass es schmerzhaft wird. Um es zwischendurch mal für 1-2h auf dem Schoß zu benutzen für mich in Ordnung. Bei geringer Last auch länger.
    Geändert von lx98 (23.07.2021 um 08:36 Uhr) Grund: Wärmeentwicklung

  5. #24

    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.606
    Danke
    214
    Thanked 66 Times in 63 Posts
    Genau, "Sleep State" Linux deaktiviert den Modern Standby von Windows - war eines der ersten Dinge welches ich im T14 Gen1 umgestellt habe...c

    Zum UHD-Display: Die Farben sind kräftiger und es ist definitv heller - es ist wohl auch schon vorkalibriert - es ist defintiv wärmer kalibriert als das FHD LP im T14 Gen1 - welches FHD Panel im P14s Gen2 verbaut ist, habe ich noch nicht nachegschaut....

    Zum Spulenfiepen: Es ist ein minimales Säuseln, welches man wirklich nur hört, wenn man direkt mit dem Ohr ans Gehäuse geht - habe zum Vergleich ein HP Elitebook G7 mit dem i7-10510U, und da höre ich das Spulenfiepen auch so - ein ganz klarer Unterschied...

  6. #25

    Registriert seit
    07.06.2021
    Beiträge
    32
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von lx98 Beitrag anzeigen
    Das P14s hat im UEFI einen "sleep state" switch, mit Optionen "Windows 10" und "Linux" (vermute mal, das schaltet zwischen S3 und modern standby um). Ich habe den direkt vor der Installation auf "Linux" gesetzt und damit bisher keine Probleme gehabt (Standby funktioniert unter Linux wie erwartet).
    Wärmeentwicklung ist okay. Wenn es unter Last steht, wird die Unterseite schon spürbar warm, bei längerer Benutzung auch etwas unangenehm warm. Aber nicht so warm, dass es schmerzhaft wird. Um es zwischendurch mal für 1-2h auf dem Schoß zu benutzen für mich in Ordnung. Bei geringer Last auch länger.
    Echt? Suspend und Resume ohne Problem? Unter Arch wenn ichs richtig gelesen habe? Komisch, so viele sich darüber beklagen dachte ich das läuft bei keinem. Welche(r) Kernel?

    Wärmeentwicklung passt dann auch, gut.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von sl500 Beitrag anzeigen
    Genau, "Sleep State" Linux deaktiviert den Modern Standby von Windows - war eines der ersten Dinge welches ich im T14 Gen1 umgestellt habe...c

    Zum UHD-Display: Die Farben sind kräftiger und es ist definitv heller - es ist wohl auch schon vorkalibriert - es ist defintiv wärmer kalibriert als das FHD LP im T14 Gen1 - welches FHD Panel im P14s Gen2 verbaut ist, habe ich noch nicht nachegschaut....

    Zum Spulenfiepen: Es ist ein minimales Säuseln, welches man wirklich nur hört, wenn man direkt mit dem Ohr ans Gehäuse geht - habe zum Vergleich ein HP Elitebook G7 mit dem i7-10510U, und da höre ich das Spulenfiepen auch so - ein ganz klarer Unterschied...
    Auch beim T14 (ohne S?) AMD keine suspend/resume Probleme? Auch unter Arch? Kernel? Jetzt bin ich fertig ... kann sein das ich euch zu dem Thema noch ordentlich löchere. Bei der halben Linux-Welt funktioniert es nicht und hier hat keiner Probleme ^^
    Die Einstellung im BIOS sagt übrigens nichts. Das X1 G9 hat die auch, aber der Intel (Gen 11) kann S3 gar nicht, weshalb es da aktuell riesen Probleme gibt und bei Qubes OS (mein Favorit) wohl absehbar keine Lösung geben wird. Und weil viele mit Ryzen ähnliches berichten ist nicht klar woran es dort liegt: Kann Ryzen S3 auch nicht (mehr) oder ist das ein Kernel Bug (früher scheint es bei 4700U gegangen zu sein.

    Gut, dann nehme ich das UHD wohl mal mit, mal schauen. Ist ja quasi geschenkt bei dem Campus-Angebot.

    Dann ist das vielleicht wie bei meinem X1 G9, da "zischt" es auch gelegentlich aber (trotz meiner Ohren) nicht störend und kaum hörbar.

  7. #26
    Avatar von Myon
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Fächerstadt
    Beiträge
    795
    Danke
    0
    Thanked 9 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von BigDX Beitrag anzeigen

    Auch beim T14 (ohne S?) AMD keine suspend/resume Probleme? Auch unter Arch? Kernel? Jetzt bin ich fertig ... kann sein das ich euch zu dem Thema noch ordentlich löchere. Bei der halben Linux-Welt funktioniert es nicht und hier hat keiner Probleme ^^
    Die Einstellung im BIOS sagt übrigens nichts. Das X1 G9 hat die auch, aber der Intel (Gen 11) kann S3 gar nicht, weshalb es da aktuell riesen Probleme gibt und bei Qubes OS (mein Favorit) wohl absehbar keine Lösung geben wird. Und weil viele mit Ryzen ähnliches berichten ist nicht klar woran es dort liegt: Kann Ryzen S3 auch nicht (mehr) oder ist das ein Kernel Bug (früher scheint es bei 4700U gegangen zu sein.
    Also bei mir (T14 AMD G1, Fedora 33) funktioniert Suspend/Resume mit S3 an sich schon sauber, d.h. nach dem Schlafengehen kann der Laptop auch zuverlässig aufgeweckt werden.
    Das bringt mir aber nicht viel, da der extrem hohe Stromverbrauch im S3-Modus dazu führt, dass sich der Akku während der Nacht so zu 30%-40% entladen kann. Das Problem ist Lenovo
    seit über einem Jahr bekannt

    https://forums.lenovo.com/t5/Other-L...5037674?page=1

    und die T14-Besitzer werden nur mit leeren Versprechen vertröstet. Mittlerweile lässt sich das Problem mit Hilfe der neuesten Kernel-Patches etwas
    in den Griff kriegen, wobei der S3-Stromverbrauch trotzdem deutlich über dem liegt, was bei anderen Notebooks üblich ist. Ob diese Verhalten über ein
    BIOS-Update noch korrigiert wird und ob es überhaupt firmware-technisch korrigiert werden kann, weiß aktuell niemand.

  8. #27

    Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hoffentlich weiche ich nicht zu sehr vom Thema ab. Ich habe soeben festgestellt, dass Windows abhängig vom eingestellten Energiemodus unterschiedliche power limits für die CPU setzt. Hier die entsprechende Tabelle für ein T14 Gen 1 mit einem 4750U, ausgelesen mit "ryzenadj -i":
    Code:
                         Battery Saver  Better Battery  Better Performance  Best Performance
    STAPM LIMIT     (W)  11.0           11.0            20.0                25.0
    PPT LIMIT FAST  (W)   8.8            9.9            20.0                25.0
    PPT LIMIT SLOW  (W)   8.8            9.9            15.0                23.0
    PPT LIMIT APU   (W)  12.0           13.5            15.0                15.0
    THM LIMIT CORE (°C)  70.0           70.0            86.0                96.0
    STT LIMIT APU  (°C)  45.0           45.0            45.0                53.0
    Unter Linux hingegen sind dauerhaft die Werte vom "Better Performance"-Profil aktiv. Vor allem die Unterschiede beim PPT LIMIT SLOW und THM LIMIT CORE im Vergleich zu "Best Performance" dürften einen großen Unterschied bei länger dauernden Auslastungen ausmachen. Ohne manuelle Nachbesserungen mit ryzenadj werden die CPUs nicht mit voller Performance laufen.

    Mit Kernel 5.13.4 habe ich Probleme mit dem Aufwachen aus dem Ruhezustand, wobei das früher definitiv schon mal funktioniert hat.

    EDIT: Tabelle um "Battery Saver"-Profil erweitert.
    Geändert von k3nny (25.07.2021 um 12:12 Uhr)

  9. #28
    Avatar von Herr Moehre
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    785
    Danke
    210
    Thanked 89 Times in 84 Posts
    Zitat Zitat von k3nny Beitrag anzeigen
    Hoffentlich weiche ich nicht zu sehr vom Thema ab. Ich habe soeben festgestellt, dass Windows abhängig vom eingestellten Energiemodus unterschiedliche power limits für die CPU setzt. Hier die entsprechende Tabelle für ein T14 Gen 1 mit einem 4750U, ausgelesen mit "ryzenadj -i":
    Code:
                         Battery Saver  Better Performance  Best Performance
    STAPM LIMIT     (W)  11.0           20.0                25.0
    PPT LIMIT FAST  (W)   9.9           20.0                25.0
    PPT LIMIT SLOW  (W)   9.9           15.0                23.0
    PPT LIMIT APU   (W)  13.5           15.0                15.0
    THM LIMIT CORE (°C)  70.0           86.0                96.0
    SST LIMIT APU  (°C)  45.0           45.0                53.0
    Unter Linux hingegen sind dauerhaft die Werte vom "Better Performance"-Profil aktiv. Vor allem die Unterschiede beim PPT LIMIT SLOW und THM LIMIT CORE im Vergleich zu "Best Performance" dürften einen großen Unterschied bei länger dauernden Auslastungen ausmachen. Ohne manuelle Nachbesserungen mit ryzenadj werden die CPUs nicht mit voller Performance laufen.
    Das ist bekannt und bei den Vorgängern auch schon so gewesen.. Intel CPUs hat man mit "throtted" von der Bremse entfernt und AMDs mit ryzenadj. Aber die Werte mal dokumentiert zu haben ist gut.
    Hat jemand das E oder L in der entsprechenden Version und kann analog dazu werte liefern?


    Das l14 Gen 1 hatte nur 22 Watt TDP und das T14 Gen 1 25 Watt in Höchstleistung (L14 war dennoch schneller wegen der besseren Kühlung).

    Die thermischen Limits und die TDP Limits klingen aber ganz okay soweit für das P14s, im Endeffekt kann man unter Windows damit schon eine gute Persormance erwarten, sofern man nicht CPU und GPU gleichzeitig belasten will.
    Unter Linux ist halt der Support out of the Box weiterhin eher semi gut.
    Geändert von Herr Moehre (24.07.2021 um 22:38 Uhr)
    L14 Gen 1+ R7 4750U @kühle 39W auf Flüssigmetall und 400nits LP-FHD, 32 GB, 1 TB + 512 GB
    T61 T7300, 2,93 GHz, 4 GB, 128 GB SSD, 14,1" wunderglitzerhaftes' Plotterrechner
    L490, i7-8565U -90mV, 20 GB, 512 GB

  10. #29

    Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    35
    Danke
    10
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    @k3nny: Interessant, danke für die Messungen!

    Ich habe mir inzwischen auch mal eine Windows-Installation besorgt, um die Firmware des Docks zu aktualisieren. Das hat geklappt, jetzt funktionieren die Monitore am Dock zuverlässig. Bei der Gelegenheit habe ich in Windows auch mal den Geekbench laufen lassen, bin aber auch mit höchstem Leistungsprofil unter 6000 Punkten im Multicore geblieben.

    Unter Linux habe ich inzwischen aber herausgefunden, woran die schlechte Performance liegt: auf meinem Gerät wird bei jedem Systemstart und bei jedem Aufwachen die "STT LIMIT APU (apu-skin-temp)" (ist das dasselbe wie "SST LIMIT APU" bei @k3nny?) auf 47°C gesetzt. Diese Temperatur wird bei längerem Betrieb auch sehr leicht überschritten, was dann zur Drosselung bis runter auf 11W STAPM limit führt und das System sehr langsam macht.
    Ich lasse deshalb jetzt bei Systemstart/resume jeweils "
    sudo ryzenadj --apu-skin-temp=95 --fast-limit=45000 --slow-limit=30000 --slow-time=120" ausführen, um das temp limit brauchbar zu machen.
    Damit bleibt es dauerhaft bei 25W STAPM limit (die höheren Limits, die ich gesetzt habe, bleiben immer nur für 1 Sek aktiv, weil der SSTv2 timer ("StapmTimeConst") bei dem Gerät auf 1s steht und das auf 25W limitiert), mehr scheint bei dem Gerät nicht zu gehen.

    Das reicht aber immerhin für https://browser.geekbench.com/v5/cpu...seline=6556293. Nicht ganz so viel, wie ich mir von dem Gerät erhofft hatte, aber solide und immerhin bleibt die Leistung konstant.
    Temperaturen erreichen bei längerer Volllast max 85 Grad.
    Geändert von lx98 (24.07.2021 um 22:48 Uhr)

  11. #30

    Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Ich habe die Tabelle um das Battery Saver Profil erweitert, das ausschließlich im Akkubetrieb verfügbar ist.

    @lx98: STT LIMIT ist die richtige Bezeichnung, ich hatte mich vertippt.

    Du könntest die Limits in einer Dauerschleife immer wieder neu setzen, eine bessere Lösung ist mir aktuell nicht bekannt. Z. B. via systemd mit Werten aus dem Best Performance Profil:
    Code:
    % cat /etc/systemd/system/ryzenadj.service     
    [Unit]
    Description=Adjusts power management settings for AMD Ryzen processors
    
    [Service]
    Type=simple
    ExecStart=/bin/sh -c "while true; do ryzenadj --stapm-limit=25000 --fast-limit=25000 --slow-limit=23000 --tctl-temp=96 --apu-slow-limit=15000 --apu-skin-temp=53 &>/dev/null; sleep 0.2; done"
     
    [Install]
    WantedBy=multi-user.target

  12. #31
    Avatar von haarp
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    615
    Danke
    67
    Thanked 65 Times in 33 Posts
    Hat Lenovo schon wieder die Power/Temp Limits verkackt? Das passiert so häufig, dass man inzwischen schon fast von Vorsatz ausgehen muss.

    k3nny, funktioniert das ständige "reinwürgen" mit ryzenadj zuverlässig? Ich habe das damals auch schon für Clock Modulation auf den alten Intels, und mit lenovo_fix auf neueren Intels machen müssen...

    Custom W530 - i7-3920XM Quadcore @ 4500MHz, 32GB DDR3L-1866CL10, Quadro K2000M, Twin SSD RAID, B156HW01 V4 FHD, Classic Keyboard, painted lid, Gentoo Linux

  13. #32
    Avatar von Herr Moehre
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    785
    Danke
    210
    Thanked 89 Times in 84 Posts
    Ich hab das Reinwürgen mittels ryzenadj über die Crontab als root laufen, zwar nur minütlich, also hin und wieder kühlt er dann kurz runter, weil er auf 22 Watt (Standard beim L14 Gen 1) runter geht, geht aber dann wieder zuverlässig auf seine nur 34 Watt unter Linux.

    Code:
    * * * * * /home/chef/RyzenAdj/build/ryzenadj --stapm-time=60 --slow-limit=34000 --fast-limit=44000 --stapm-limit=34000 --tctl-temp=97  > /dev/null
    L14 Gen 1+ R7 4750U @kühle 39W auf Flüssigmetall und 400nits LP-FHD, 32 GB, 1 TB + 512 GB
    T61 T7300, 2,93 GHz, 4 GB, 128 GB SSD, 14,1" wunderglitzerhaftes' Plotterrechner
    L490, i7-8565U -90mV, 20 GB, 512 GB

  14. #33

    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.606
    Danke
    214
    Thanked 66 Times in 63 Posts
    Mal wieder was Allgemeines:

    Geht bei den Usern mit dem P14s denn die Pre-Boot Fingerprint Authentifizierung?

  15. #34

    Registriert seit
    07.06.2021
    Beiträge
    32
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zumindest gibt es diese Option im BIOS, habs aber nur im BIOS Simulator gesehen.

  16. #35

    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.606
    Danke
    214
    Thanked 66 Times in 63 Posts
    Das es die Option im BIOS gibt weiss ich, beim T14 hat es funktioniert - hier jetzt erstmal nicht, aber ich vermute es liegt an was anderem

  17. #36

    Registriert seit
    07.06.2021
    Beiträge
    32
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von sl500 Beitrag anzeigen
    Das es die Option im BIOS gibt weiss ich, beim T14 hat es funktioniert - hier jetzt erstmal nicht, aber ich vermute es liegt an was anderem
    Sorry, hab nicht auf den Name geachtet ;-)

  18. #37

    Registriert seit
    19.02.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Interessant alles bis hier her, vielen Dank auch für die ersten Eindrücke von euch allen! Ich habe aktuell auch ein T14 G1 mit Ryzen7 4750U und 32GB RAM, 1TB SSD und dem 400nits FHD Display. Da mich dieses auch was die Schnelligkeit von Bildern beispielsweise in Videos etwas stört wollte ich euch fragen, wie ihr das 500 nits HDR UHD Display beim P14s G2 empfindet - evtl. hat auch jemand einen Vergleich zum T14 im Hinterkopf. (Konkret überlege ich mir dieses Campus Modell: 21A1S00E00, wobei es ja nicht um den Rest der Specs geht bei mir sondern lediglich um das Display). Mir wäre somit Videowiedergabe am Gerät durchaus nicht ganz unwichtig, daher die Frage!

  19. #38
    Avatar von Herr Moehre
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    785
    Danke
    210
    Thanked 89 Times in 84 Posts
    Zitat Zitat von muchachochacho Beitrag anzeigen
    Interessant alles bis hier her, vielen Dank auch für die ersten Eindrücke von euch allen! Ich habe aktuell auch ein T14 G1 mit Ryzen7 4750U und 32GB RAM, 1TB SSD und dem 400nits FHD Display. Da mich dieses auch was die Schnelligkeit von Bildern beispielsweise in Videos etwas stört wollte ich euch fragen, wie ihr das 500 nits HDR UHD Display beim P14s G2 empfindet - evtl. hat auch jemand einen Vergleich zum T14 im Hinterkopf. (Konkret überlege ich mir dieses Campus Modell: 21A1S00E00, wobei es ja nicht um den Rest der Specs geht bei mir sondern lediglich um das Display). Mir wäre somit Videowiedergabe am Gerät durchaus nicht ganz unwichtig, daher die Frage!
    Dazu habe ich eine Gegenfrage: Welches Panel ist derzeit verbaut?

    Es gibt hier verschiedene bei der Lotterie, welche vor allem in Hinblick auf den Kontrast und die Reaktionsschnelligkeit start differenzieren, siehe: https://www.notebookcheck.com/Lenovo....426535.0.html

    Ich habe mir zum Beispiel im L14 Gen 1 AMD das N140HCG-GQ2 nachgerüstet und empfinde dies als flott.. spiele damit auch gelegentlich mal (schnellere) Shooter.
    L14 Gen 1+ R7 4750U @kühle 39W auf Flüssigmetall und 400nits LP-FHD, 32 GB, 1 TB + 512 GB
    T61 T7300, 2,93 GHz, 4 GB, 128 GB SSD, 14,1" wunderglitzerhaftes' Plotterrechner
    L490, i7-8565U -90mV, 20 GB, 512 GB

  20. #39

    Registriert seit
    19.02.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von Herr Moehre Beitrag anzeigen
    Dazu habe ich eine Gegenfrage: Welches Panel ist derzeit verbaut?

    Es gibt hier verschiedene bei der Lotterie, welche vor allem in Hinblick auf den Kontrast und die Reaktionsschnelligkeit start differenzieren, siehe: https://www.notebookcheck.com/Lenovo....426535.0.html

    Ich habe mir zum Beispiel im L14 Gen 1 AMD das N140HCG-GQ2 nachgerüstet und empfinde dies als flott.. spiele damit auch gelegentlich mal (schnellere) Shooter.

    habe leider was die response angeht das hier erwischt "NE140FHM-N61".. Kann jemand was zum UHD im Vergleich sagen mit 500nits?

    mfg

  21. #40

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.877
    Danke
    73
    Thanked 300 Times in 289 Posts
    Zitat Zitat von muchachochacho Beitrag anzeigen
    habe leider was die response angeht das hier erwischt "NE140FHM-N61".. Kann jemand was zum UHD im Vergleich sagen mit 500nits?

    mfg
    Bei was ruckelt es denn genau ? Der Mauszeiger zieht Streifen u. ä. klaro; aber Videos sollten nicht ruckeln. Der Rest an dem Panel ist mehr oder minder excellent (zumindest für meine Augen). Windows oder Linux?

    Gruß
    T490s Debian (Bullseye) https://www.debian.org/

Ähnliche Themen

  1. X390/Yoga Erste Eindrücke und erstes Problem
    Von Pommbaer im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2019, 11:20
  2. X2x x220 - erste Eindrücke und einige Fragen
    Von TravelTP im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 15:27
  3. Neues T400 - Erste Eindrücke und Fragen
    Von BerndBobbes im Forum T - Serie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 19:45
  4. ThinkPad R400, erste Eindrücke
    Von tonictrinker im Forum R - Serie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 20:17
  5. X31 Frischling und erste Eindrücke
    Von roit im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 16:11

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook