luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: ERLEDIGT Mac Book Air - Festplatte / SSD nicht sichtbar

  1. #1

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts

    ERLEDIGT Mac Book Air - Festplatte / SSD nicht sichtbar

    Hallo, habe von einer Freundin das MacBook Air zum Retten erhalten. Laut Typenbezeichnung Modell A1369

    MacBookAir3,2 MacBook Air (13", Ende 2010) A1369

    Startet nicht mehr - im Festplattendienstprogramm sieht es so aus:

    air.jpg

    Eine Partition 1,39 GB Mac OS X Base System

    Sollte ja eigentlich eine SSD mit 128 GB sein.

    Ist mit einfachen Mitteln noch was zu machen?

    Gibt es downloadbare Tools, um zu sehen, ob auf dem Datenträger noch was zu retten ist?
    Geändert von PPrecht (25.02.2021 um 20:18 Uhr)
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

  2. #2

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.115
    Danke
    3
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Ja, die gibt es: TestDisk und PhotoRec
    Mit ersterem kannst du partitionen reparieren / wiederfinden, zweites macht Dateirecovery.

    Du kannst z.B. ein GParted Linux per USB booten und dann die beiden Tools versuchen.

    Ich orakel, dass die SSD hinüber ist. Dann kannst du mit den genannten Tools noch versuchen, lesbares zu retten.

    Du kannst auch erstmal versuchen, per dd eine Kopie der 128gb zu erzeugen und dann auf diesem Backup die Datenrettung zu unternehmen. Dann strapazierst du die eingebaute SSD weniger.

  3. #3

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von horatio Beitrag anzeigen
    Ja, die gibt es: TestDisk und PhotoRec
    Mit ersterem kannst du partitionen reparieren / wiederfinden, zweites macht Dateirecovery.

    Du kannst z.B. ein GParted Linux per USB booten und dann die beiden Tools versuchen.
    Ich orakel, dass die SSD hinüber ist. Dann kannst du mit den genannten Tools noch versuchen, lesbares zu retten. .
    Sind die Tools auf der Linux CD schon integriert? Gibt es auch eine USB-Stick Version?

    Wenn die SSD hinüber ist, wo befinden sich denn die 1,39 GB an Daten?

    Danke
    Peter
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

  4. #4

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.115
    Danke
    3
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von PPrecht Beitrag anzeigen
    Sind die Tools auf der Linux CD schon integriert? Gibt es auch eine USB-Stick Version?
    Ja, Lade dir den Universal USB Installer (Windows) herunter und daneben das GParted Linux Image
    Unter Macos gibt es auch solche USB-Image Burner, habe gerade keinen parat. Linux ebenso.
    Universal USB Installer © - Installieren Sie Ubuntu und Windows von USB
    GParted -- Download

    Zitat Zitat von PPrecht Beitrag anzeigen
    Wenn die SSD hinüber ist, wo befinden sich denn die 1,39 GB an Daten?
    Das wäre reiner Zufall, wo der Controller die 1,39GB auf den Speicherzellen addressiert, da gibt es keine Regeln.
    Es kann ein nützlicher, zusammenhängender Bereich sein, oder kompletter Datenmüll.
    TestDisk untersucht den Datenträger und versucht vorhandene Partiotionen zu erkennen. Das macht es nicht per MBR/UEFI sondern geht Block für Block den Datenträger durch.
    Man kann auch am Anfang die Datenträgergröße korrigieren, sollte das Falsch angezeigt werden.
    Das kann man in deinem Fall versuchen. Schlimmstenfalls meldet der Controller irgendwelche Lesefehler, aber es ist ja schon kaputt.

    PhotoRec ignoriert an der Stelle Partitionen und versucht direkt auf dem Datenträger Dateien zu identifizieren.

  5. The Following User Says Thank You to horatio For This Useful Post:
  6. #5

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Ok, alle Schritte befolgt - aber das Ergebnis wie erwartet:

    Als einziges Laufwerk wird der USB-Stick erkannt.
    Da ist dann wohl nichts mehr zu retten...

    mac.jpg

    Wohl dem, der seine Daten sichert...
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

  7. #6

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.115
    Danke
    3
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von PPrecht Beitrag anzeigen
    Ok, alle Schritte befolgt - aber das Ergebnis wie erwartet:
    Das ist auch die Anzeige von Gparted.
    Öffne mal ein neues Terminal, tippe Testdisk ein und schau dir an, ob dort noch die alte SSD erkannt wird.

  8. #7

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    3.281
    Danke
    15
    Thanked 252 Times in 230 Posts
    Dasr USB-Stick wird aber korrekt als /dev/sdb erkannt, also muss /dev/sda auch noch irgendwo sein.

  9. #8

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von horatio Beitrag anzeigen
    Öffne mal ein neues Terminal, tippe Testdisk ein und schau dir an, ob dort noch die alte SSD erkannt wird.
    Ausgeführt - weder testdisk noch Photorec finden eine weitere SSD/Festplatte
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

  10. #9

    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    731
    Danke
    0
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Zumindest lässt sich ja aber bei dem Modell die SSD austauschen. Auch wenn die Daten weg sind, lässt es sich immerhin noch weiternutzen.

  11. #10
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    66.693
    Danke
    45
    Thanked 1.807 Times in 1.637 Posts
    Zitat Zitat von elensar Beitrag anzeigen
    Zumindest lässt sich ja aber bei dem Modell die SSD austauschen.
    Was inzwischen nicht mehr selbstverständlich ist.

    https://www.apfeltalk.de/community/t...e-2010.527918/
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  12. #11
    Avatar von hafa
    Registriert seit
    05.06.2019
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    100
    Danke
    12
    Thanked 15 Times in 13 Posts
    Ich würde die SSD mal austauschen und extern an einen anderen PC anschließen, um zu sehen, was dort angezeigt wird.

    Ansonsten sind die 1,39GB wohl normal für den Recoverymodus, siehe auch
    https://discussions.apple.com/thread/7354132?page=1
    Letztendlich war bei dem Benutzerproblem dort ein fehlerhaftes Kabel das Problem - huih, Apple ist eine Welt für sich

  13. #12

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von hafa Beitrag anzeigen
    Ich würde die SSD mal austauschen und extern an einen anderen PC anschließen, um zu sehen, was dort angezeigt wird.
    Letztendlich war bei dem Benutzerproblem dort ein fehlerhaftes Kabel das Problem - huih, Apple ist eine Welt für sich
    Leichter gesagt als getan, wenig überraschend hat Apple wieder einen eigenen "Stecker" eingesetzt, der nur zu apple kompatibel ist.


    Und in diesem Fall sitzt die SSD wie eine normale Blade-SSD in einem Steckplatz.

    Aber nach 10 Jahren mit einem seit JAhren nicht mehr up to Date gehaltenen OS sollte man vielleicht gleich richtig durchstarten...
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

  14. #13

    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    64
    Danke
    0
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Grundsätzlich gäbe es ja die Möglichkeit einen Adapter zu verwenden. Was die allerdings taugen, weiß ich nicht.
    Eine passende SSD könnte man gegebenenfalls auch auf eBay kaufen (gebraucht, ausgebaut) oder man versucht es mit einem Dritthersteller (OWC, INDMEM – wobei mir beide Hersteller nichts sagen).

    Was man ansonsten noch ausprobieren könnte, wäre mit einem macOS-Installations-USB-Stick das Gerät zu booten und dann mit dem Festplattendienstprogramm nach den weiteren Partitionen zu suchen sowie diese gegebenenfalls zu sichern.
    Geändert von L512USER (17.02.2021 um 16:28 Uhr)

  15. #14

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    So, mal ein Update:

    aus Spaß an der Freud habe ich mein Weihnachtsgeschenk von ifixit (Bitsatz für alle "schrägen" Apple-Schrauben ) getestet und mal die SSD ausgebaut.
    Nach dem Start des Macbooks geht es in den Modus Mac OS X Lion per Internet wieder zu installieren.

    Wenn diese Funktion ohne SSD funktioniert muss noch irgendwo ein Speicher auf dem Mainboard vorhanden sein, das wären dann die 1,39 GB

    Habe jetzt mal einen Adapter für eine m2.Sata-SSD bestellt, da habe ich noch eine zu Hause von rumliegen.

    Irgendwie kriege ich unter Windows keinen Stick gebacken von dem ich das MacBook booten kann

    Habe schn Transmac probiert und Power ISO. Irgendwie nimmt er das beim Booten mit gedrückter Alt-Taste nicht an und auch bei der Auswahl des Bootmediums wird es nicht ausgeführt.

    Diverse Links behaupten zwar Transmac könnte auch bootfähige Sticks erzeugen, aber dort gibt nur die Möglichkeit DVD zu brennen, die aber beim Booten auch ausgeworfen wird.

    Edit: Rechte Maustaste auf den USB-Stick und Restore from Image geht zwar, aber bootet nicht - teste mal einen anderen Stcik...
    Bleibt wohl nur über, Lion zu installieren und dann upzudaten

    Oder hat noch jemand Ideen?
    Geändert von PPrecht (22.02.2021 um 22:30 Uhr)
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

  16. #15
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    66.693
    Danke
    45
    Thanked 1.807 Times in 1.637 Posts
    Das solltest Du in einem Apple-Forum fragen.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  17. #16

    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    64
    Danke
    0
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Verstehe ich es richtig, dass die neue m2.Sata-SSD schon eingebaut ist? Falls ja, ist es dein Ziel ein Installations-USB-Stick mit MacOS unter Windows zu erstellen?

    Unter Windows nutze ich immer Rufus zum erstellen von Installations-USB-Sticks. Allerdings weiß ich nicht, ob das Programm etwas mit einem DMG-Image anfangen kann. Ein USB-Stick mit Linux, den ich mit Hilfe von Rufus erstellt habe, wurde an meinem MacBook Pro 4,1 erkannt (EFI-Boot).

    Ansonsten würde ich das Internet-Recovery durchziehen und dann das entsprechende Systemupdate über den Apple Store machen. Dauert halt seine Zeit und die Apple-ID ist gegebenenfalls notwendig.

    Ich möchte dich auch auf die Patcher von dosdude1 aufmerksam machen. Dank dem guten Mann läuft auf meinem MacBook Pro 4,1 MacOS 10.13, was damals den Bezug von Pages & Co. erst ermöglicht hat.

    Einen Installations-USB-Stick mit MacOS könntest du dann mit einem Patcher gegebenenfalls über MacOS selbst machen, das du zuvor auf einer virtuellen Maschine installiert hast. Ob das letztlich klappt keine Ahnung und zudem wäre dies wohl auch mit einem gewissen zeitlichen Aufwand verbunden (virtuelle Maschine erstellen, MacOS auf der virtuellen Maschine installieren, den Patcher von dosdude1 herunterladen und installieren und letztlich versuchen darüber einen Installations-USB-Stick zu erstellen). Vermutlich ist das Internet-Recovery nicht nur schneller, sondern auch einfacher.
    Geändert von L512USER (22.02.2021 um 22:48 Uhr)

  18. #17

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von L512USER Beitrag anzeigen
    Verstehe ich es richtig, dass die neue m2.Sata-SSD schon eingebaut ist? Falls ja, ist es dein Ziel ein Installations-USB-Stick mit MacOS unter Windows zu erstellen?
    Nein, die SATA-SSD habe ich hier rumliegen und warte noch auf den Adapter

    Habe aus dem Apple Store eine InstallOS.DMG heruntergeladen und versuche daraus unter Windows einen bootfähigen Stick zu erstellen.

    Transmac erzeugt einen Stick ohne Fehlermeldungen- aber in Startvolume kann ich ihn nicht als Bootlaufwerk auswählen, dort taucht er nicht auf.
    Muss man da so lange warten? Nach zwei Minuten habe ich es aufgegeben - oder ist das DMG nicht zur Erstellung eines Boosticks geeignet?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

  19. #18

    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    64
    Danke
    0
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Welche Version von MacOS hast du aus dem Store heruntergeladen? Ist das die 10.7?

    Grundsätzlich sollte er den Stick bei gedrückter Alt-Taste unmittelbar erkennen. Man könnte ansonsten noch einen anderen USB-Stick ausprobieren oder einen anderen Anschluss (falls am MacBook Air verfügbar).
    Ansonsten habe ich noch folgende Anleitung mit Transmac gefunden, welche dir aber möglicherweise schon bekannt ist: https://pureinfotech.com/make-bootab...-os-x-windows/

    Ich denke, dass die Installation des Betriebssystems über das Internet-Reovery mit eingebauter SSD schneller und einfacher sein wird, als sich jetzt über Windows und weiteren Programmen einen abzubrechen, insbesondere da man MacBook Air ohne Laufwerk eingeschränkter nutzen könnte. Es soll zwar möglich sein, MacOS auf einen externen Datenträger zu installieren, aber ausprobiert habe ich das noch nie.

  20. #19

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.108
    Danke
    17
    Thanked 22 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Anderen Stick und beide USB-Anschlüsse schon probiert, auch eine von diesem DMG gebrannte DVD wird nicht zum Booten genutzt.
    Daher werde ich wohl das Internet Recovery nutzen.

    Danke für die Ideen

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Dann antworte ich mir selbst:

    Da alle Versuche (verschiedene USB-sticks, verschiedene PCs ) aus dem DMG ein bootbaren USB-Stick zu schnitzen fehlschlugen habe ich mir einen fertigen USB-Stick bei ebay gekauft.


    Auch die Restore from Internet-Funktion schlug mehrfach mit dem Hinweis, dass notwendige Dateien nicht heruntergeladen werden konnten, fehl.

    Mit dem Kaufstick lief es dann so, wie man es vom Mac kennt:


    MacBook mit gedrücker ALT-Taste gebootet und den Stick gewählt - und ein paar Minuten später war High Sierra installiert.

    Danke an alle für die Tipps
    Geändert von PPrecht (25.02.2021 um 20:21 Uhr)
    P1 ...+ T420s (früher T470, T530,T510, R500, T400s, T400, X130E, X201, T61, X61, T60P, T41, A31P, 600E )

Ähnliche Themen

  1. X2xx/s Batterielaufzeit X201 vs. Mac Book Air 13´´ von 2011
    Von janfedder im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 16:48
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 18:35
  3. Verkauft Kaum gebrauchtes Mac Book AIR 11' MC505 D/A Modell A1370 (2010-2011)
    Von SigurdWarp im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 08:01
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 22:08
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 14:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook