luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 50

Thema: leise, leiser, am Leisesten - Dein Schnellschuss

  1. #1

    Registriert seit
    17.01.2021
    Beiträge
    21
    Danke
    24
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    leise, leiser, am Leisesten - Dein Schnellschuss

    Hallo Zusammen,

    mein T400 arbeitet zuverlässig seit 7 Jahren bei mir, damals gebraucht gekauft, mit 4GB RAM und 240GB SSD. Bei Luxnote.
    Man könnte noch auf 8 GB etc. umstecken aber vorher soll was aktuelleres her. Geliebäugelt hatte ich hier im Forum mit einem T430, was zum T400 schon eine Steigerung ist, aber Aktuellere fahren natürlich Kreise um den, wie angemerkt wurde.

    https://thinkpad-forum.de/threads/21...rfahrungswerte

    Dann traf mich die Erkenntniss das es wieder ein ausgesprochen leises Gerät sein muss. Das im stillen Raum nicht hörbar ist. Dazu hatte ich kurz einen W700 angehört. Dessen Lüfter orgelte unangenehm in div. Drehzahlbereichen und rauschte doch gewaltig. Einen T430 hatte ich vor kurzem gebraucht erstanden. Doch meine Augen fingen innerhalb von 60 Sekunden an zu tränen wie beim Zwiebelschneiden - denn das Teil war komplett nikotingetränkt. Oder hat in einer Kautabakfirma neben dem Kessel gestanden. Was nicht in der Announce erwähnt war und ich nicht abgefragt hatte. Der Lüfter war angeblich gereinigt und neu gewärmeleitpastet. Doch unangenehm ratternd in der Geräuschentwicklung als ob die Lüfterflügel am Gehäuse schleifen. Bevor ich mich nun als elender Unwissender weitere Tage und Wochen mit eigenen Versuchen und Irrtümern beschäftige und, zur vorrübergehenden vollkommenden Ablenkung meinerseits.. endlos Testberichte mit Geräuschemissionen bei notebookcheck.com als auch Foren durchstreife, ist es für mich an der Zeit Menschen zu fragen die eigene Erfahrungswerte mit Geräten haben ! So sehr den Thinkpad gewohnt bin und gerne wieder hätte schadet es nichts über dessen Bildschirmrand hinaus anderer Hersteller Erzeugnisse zu vergleichen. D-Ein kurzer Hinweis mit der Geräteangabe würde mir schon reichen. In Frage kommen Geräte deren Lüfter sehr leise ist und sich am besten erstmal lange gar nicht einschaltet - auch bei Filmen streamen plus vielen offenen Tabs, mail clientsen,Schreibtprogramm. Ob neu oder gebraucht oder die Preisklasse soll erstmal keine Rolle spielen. Falls es mir neu zu teuer ist werde ich sparen und oder es ausdauernd second hand etc. jagen. Oder den nächstbesten preislich passenden nehmen. Das soll Das können:

    Geräuscharm: Lüfter schaltet sich nicht bzw. sehr selten ein bei, und wenn, dann sehr leise hauchend oder nur extrem selten lauter, orgelnd
    Ohne SSD Spulenfiepen und andere Nebengeräusche
    bei Gleichzeitigkeit: Film, zwei Browser, 30 Fenster, Schreibprogramm, Mail,
    gute bis bessere Haptik Tastatur zum 10 Finger-Schreiben
    Allrounder Multimedia Internet, guter bis besserer Klang und Bildschirm - keine Spiele
    14" (bis 17 Zöller), stabil und haltbar für 10 Jahre
    min. 16 GB RAM - besser 32 GB RAM Arbeitsspeicher
    ab 500 GB SSD - 1TB (2TB) Festspeicher
    Gewichtslimit keines, soll aber n Lappie sein da er doch mal den Standort wechselt

    gesammelte CPU Ideen für wenig Hitze Entwicklung, also besonders sparsame Prozessoren mit geringer Abwärme
    Intel Pentium Silver N5000, Intel Pentium Gold 4425Y, Intel Core i5-7Y54, Intel Core i7-7Y75 , Intel Core i7-8500Y
    Intels neue Comet-Lake-Y-Familie mit Intel Core i3-10110Y, Intel Core i5-10210Y, Intel Core i5-10310Y, Intel Core i7-10510Y. (Intel Core i7-10510Y min. bis zu 4,5 Watt als Untergrenze )
    AMD Ryzen Prozessoren sollen gut sein

    Rein passiv / lüfterlos gekühlt habe ich in der gröberen Auswahl das teuere Acer Swift 7 SF714, aber noch bestückt mit Intel Core i5-8200Y und i7-8500Y.

    EVtl. hast Du ja einen Schnellschuss als Empfehlung ?

    VG Joe rg
    Geändert von joerchi69 (22.01.2021 um 14:51 Uhr) Grund: los, RAM erhöht

  2. #2

    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    Zitat Zitat von joerchi69 Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    mein T400 arbeitet zuverlässig seit 7 Jahren bei mir, damals gebraucht gekauft, mit 4GB RAM und 240GB SSD. Bei Luxnote.
    Man könnte noch auf 8 GB etc. umstecken aber vorher soll was aktuelleres her. Geliebäugelt hatte ich hier im Forum mit einem T430, was zum T400 schon eine Steigerung ist, aber Aktuellere fahren natürlich Kreise um den, wie angemerkt wurde.

    https://thinkpad-forum.de/threads/21...rfahrungswerte

    Dann traf mich die Erkenntniss das es wieder ein ausgesprochen leises Gerät sein muss. Das im stillen Raum nicht hörbar ist. Dazu hatte ich kurz einen W700 angehört. Dessen Lüfter orgelte unangenehm in div. Drehzahlbereichen und rauschte doch gewaltig. Einen T430 hatte ich vor kurzem gebraucht erstanden. Doch meine Augen fingen innerhalb von 60 Sekunden an zu tränen wie beim Zwiebelschneiden - denn das Teil war komplett nikotingetränkt. Oder hat in einer Kautabakfirma neben dem Kessel gestanden. Was nicht in der Announce erwähnt war und ich nicht abgefragt hatte. Der Lüfter war angeblich gereinigt und neu gewärmeleitpastet. Doch unangenehm ratternd in der Geräuschentwicklung als ob die Lüfterflügel am Gehäuse schleifen. Bevor ich mich nun als elender Unwissender weitere Tage und Wochen mit eigenen Versuchen und Irrtümern beschäftige und, zur vorrübergehenden vollkommenden Ablenkung meinerseits.. endlos Testberichte mit Geräuschemissionen bei notebookcheck.com als auch Foren durchstreife, ist es für mich an der Zeit Menschen zu fragen die eigene Erfahrungswerte mit Geräten haben ! So sehr den Thinkpad gewohnt bin und gerne wieder hätte schadet es nichts über dessen Bildschirmrand hinaus anderer Hersteller Erzeugnisse zu vergleichen. D-Ein kurzer Hinweis mit der Geräteangabe würde mir schon reichen. In Frage kommen Geräte deren Lüfter sehr leise ist und sich am besten erstmal lange gar nicht einschaltet - auch bei Filmen streamen plus vielen offenen Tabs, mail clientsen,Schreibtprogramm. Ob neu oder gebraucht oder die Preisklasse soll erstmal keine Rolle spielen. Falls es mir neu zu teuer ist werde ich sparen und oder es ausdauernd second hand etc. jagen. Oder den nächstbesten preislich passenden nehmen. Das soll Das können:

    Geräuscharm: Lüfter schaltet sich nicht bzw. sehr selten ein bei, und wenn, dann sehr leise hauchend oder nur extrem selten lauter, orgelnd
    Ohne SSD Spulenfiepen und andere Nebengeräusche
    bei Gleichzeitigkeit: Film, zwei Browser, 30 Fenster, Schreibprogramm, Mail,
    gute bis bessere Haptik Tastatur zum 10 Finger-Schreiben
    Allrounder Multimedia Internet, guter bis besserer Klang und Bildschirm - keine Spiele
    14" (bis 17 Zöller), stabil und haltbar für 10 Jahre
    min. 8 GB RAM - besser 16 GB RAM Arbeitsspeicher
    ab 500 GB SSD - 1TB (2TB) Festspeicher
    Gewichtslimit keines, soll aber n Lappie sein da er doch mal den Standort wechselt

    gesammelte CPU Ideen für wenig Hitze Entwicklung, also besonders sparsame Prozessoren mit geringer Abwärme
    Intel Pentium Silver N5000, Intel Pentium Gold 4425Y, Intel Core i5-7Y54, Intel Core i7-7Y75 , Intel Core i7-8500Y
    Intels neue Comet-Lake-Y-Familie mit Intel Core i3-10110Y, Intel Core i5-10210Y, Intel Core i5-10310Y, Intel Core i7-10510Y. (Intel Core i7-10510Y min. bis zu 4,5 Watt als Untergrenze )
    AMD Ryzen Prozessoren sollen gut sein

    Rein passiv / lüfterlos gekühlt habe ich in der gröberen Auswahl das teuere Acer Swift 7 SF714, aber noch bestückt mit Intel Core i5-8200Y und i7-8500Y.

    EVtl. hast Du ja einen Schnellschuss als Empfehlung ?

    VG Joe rg

    Hallo,

    ich habe im Moment ein X1 Yoga Gen. 4, das sehr leise ist - im Akkubetrieb läuft der Lüfter sehr selten und wenn, dann entsprechend leise. Im Netzbetrieb (dann entsprechend anderes Windows-Energieprofil) läuft der Lüfter öfter...ist aber auch dabei angenehm zurückhaltend/leise. Ist natürlich preislich, auch gebraucht, eine Hausnummer...

    Allerdings muss man im Moment sagen, dass es eine unschlagbare Alternative gibt, wenn man mit MacOs kein Problem hat: das MacBook Air mit dem M1-Chip. Extrem gute Leistung, extrem gute Akkuleistung und dabei auch noch lüfterlos bei einem sehr guten Preis-/ Leistungsverhältnis.
    Wenn ich nicht auf Windows angewiesen wäre durch ein sehr spezielles Programm, dann würde ich auch sehr damit liebäugeln - grad als Allrounder inkl. Multimedia-Nutzung!

    Beste Grüße,
    Christian

  3. The Following User Says Thank You to Metfan For This Useful Post:
  4. #3
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    29.12.2010
    Ort
    MKK
    Beiträge
    14.523
    Danke
    325
    Thanked 1.102 Times in 820 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von joerchi69 Beitrag anzeigen
    gesammelte CPU Ideen für wenig Hitze Entwicklung, also besonders sparsame Prozessoren mit geringer Abwärme
    Intel Pentium Silver N5000, Intel Pentium Gold 4425Y, Intel Core i5-7Y54, Intel Core i7-7Y75 , Intel Core i7-8500Y
    Intels neue Comet-Lake-Y-Familie mit Intel Core i3-10110Y, Intel Core i5-10210Y, Intel Core i5-10310Y, Intel Core i7-10510Y. (Intel Core i7-10510Y min. bis zu 4,5 Watt als Untergrenze )
    AMD Ryzen Prozessoren sollen gut sein
    Ich würde nicht auf so schwache CPUs setzten, die oft nur zwei Kerne haben. Wenn man ein Gerät komplett passiv betreiben will, dann lohnt es sich eher, ein Modell mit vier oder mehr Kernen zu kaufen und dann die Leistung zu begrenzen. Mein X1 Carbon Gen 7 mit i7-8565U ist im Alltagsbetrieb (Websurfen) auch komplett lautlos.

    Insofern könnte auch ein ThinkPad T490 deine Anforderungen erfüllen, dieses hier zum Beispiel ist preisgünstig: https://thinkspot.de/detail/index/sA...31/sCategory/5 Dass die SSD ein bisschen summt, kann vorkommen - die kann man aber natürlich immer austauschen, wenn das der Fall sein sollte.
    Lenovo ThinkPad X1 Carbon 7th Gen | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  5. The Following User Says Thank You to ibmthink For This Useful Post:
  6. #4

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.454
    Danke
    0
    Thanked 94 Times in 91 Posts
    Letztendlich geht es wohl um die Effizienz. Wie viel Rechenleistung kann eine CPU pro Watt liefern? Da schneiden neuere CPUs besser ab als ältere.

    Als ich eine i5-10xxxU in Betrieb nahm war ich angenehm überrascht, dass sie bei meiner Nutzung ganz ohne Lüfterdrehung auskam. Bei Core 2 Duo und i5-5xxxU war ich gewohnt, dass der Lüfter lärmte und dennoch zu zäh war.

    Es ist wie mein Vorredner anklingen lässt, auch mein Eindruck, dass die Sparversionen nur die Strommenge begrenzt den man in die CPU reinpumpen kann. Das ließe sich wohl auch über Engergiemanager per Software regeln?

    Ansonsten höre ich die "Kopfbewegungen" der SSD die bei der HDD offenbar nicht die fliegenden Köpfe waren sondern die Elektronik. Ansonsten staune ich, dass sie beim Notebook hörbar ist während dieselben SSDs im Desktop gar keine Geräusche machen obwohl darin ganze 11 Stück werkeln statt zwei.

    Mein Tipp? So neu wie möglich und hoffen, die CPU möge so viel Wumms haben, dass sie bei der gewünschten Nutzung nie in die Region begeben muss wo sie aktiv gekühlt werden muss.

  7. The Following User Says Thank You to Gummiente For This Useful Post:
  8. #5

    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    35
    Danke
    11
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Ich stimme Gummiente zu, dass ein nicht-ULV-Modell besser wäre. Die Kühlkörper sind da meist etwas kräftiger (mehr Material). Das dürfte die weitestgehend passive Kühlung sehr unterstützen, vorausgesetzt du kannst die CPU präzise drosseln. Ggf. hilft allein schon die Begrenzung der maximalen CPU-Last auf 99% oder eben weniger. Unter Windows 7 und 8 ging das sehr einfach über die Windows eigenen Energieeinstellungen. Bei W10 geht das sicher auch und ansonsten ergab eine kurze Suchanfrage schon viele Treffer für Freeware, die das regelt.

    Wenn du ein Gerät kaufst, bei dem du unbemerkt und ohne Gewährleistungsverlust an den Kühler ran kommst, kannst du auch schauen, ob du einen Kühler aus dem gleichen Thinkpad mit dedizierter GPU verbauen kannst. Beim T420 und auch bei meinem T430s ging das. Ich musste eine Wärmebrücke (Kupferplättchen) zwischen den beiden regulären Armen des Kühlkörpers und dem zusätzlichen, der in meinem T430s ins "Nichts" führt, bauen aber das hat viel gebracht. Die Kiste ist jetzt im Schnitt sehr viel leiser und der Lüfter läuft seltener.
    Aktuell: Hauptmaschine - T430s | Heimstudio - x201 | Ausfallgerät - x201s mit erfolgreichem Heatpipe-Mod
    Aktuelles Projekt:
    x200 mit 1440x900 Display ausstatten und Libreboot flashen

  9. The Following User Says Thank You to Euphemist For This Useful Post:
  10. #6
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.315
    Danke
    21
    Thanked 239 Times in 220 Posts
    Würde auch das von ibmthink verlinkte T490 als gute Möglichkeit ansehen. Wenn die SSD zu klein ist, bei Matt (thinkspot) mal anfragen, vielleicht kann er direkt was größeres einbauen.

    Generell würde ich Intel bevorzugen, wenn du wirklich was leises haben möchtest. Wenn man den Tests glauben darf, sind vergleichbare Ryzen zwar etwas schneller aber auch oft stromhungriger, was sich in kürzerer Akkulaufzeit sowie höheren Temperaturen und Lüftergeräuschen niederschlagen kann.
    T490s - i7 8565U - 16 GB - 512 GB

  11. The Following User Says Thank You to gerli09 For This Useful Post:
  12. #7
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    309
    Danke
    5
    Thanked 29 Times in 28 Posts
    Was ist eigentlich der letzte Preis für die Fuhre? Oder hab ich was übersehen? Wenn Du da ne Hausnummer hast, grenzt sich der Bereich der infrage kommenden Geräte schnell ein.

    Gruß Jo
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  13. The Following User Says Thank You to JogHurt For This Useful Post:
  14. #8

    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    192
    Danke
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Da ich ein Thinkpad Helix 2 mit einem M5Y71 und ein Elitebook Folio G1 mit einem M5 6Y54, beide passiv gekühlt, als Hauptrechner aktuell nutze, kann ich den Wunsch des Threaderstellers gut verstehen, Ruhe haben zu wollen, und keinerlei Lüftergeräusche hören zu wollen, das war auch für mich einer der Gründe, genau zu diesen Geräten zu greifen. Stand heute würde ich auch - sofern ich nicht plötzlich dramatisch viel mehr Rechenleistung benötige - wieder zu einem lüfterlosen gerät greifen, sitze ich doch die weitaus allermeiste Zeit allein im Haus, und habe auch nahezu keine Nebengeräusche hier aufm Land, so dass die Lautlosigkeit auch zum Tragen kommt.

    Dessen ungeachtet würde ich, wenn ich nun ein neues Gerät kaufe, keine der o.g. Geräte unter dem Aspekt der Rechenleistung und weiterer Zukunftssicherheit als Hauptrechner mehr neu kaufen. Versteht mich nicht falsch, beide Rechner kommen mit den aktuellen Alltagsanforderungen (Bisserl Office, Surfen, etwas Streaming) prima klar, aber man merkt doch ab und an, wenn mehr geladen werden muss, oder viele oder sehr aufwendige Webseiten im Spiel sind, dass langsam ein Limit erreicht wird.
    Klar, im Vergleich zu meinem alten R500 (Core2DuoP8700, 4GB RAM, SSD), das ich als Backup hier noch stehen habe, und ab und an nutze (und auch durchaus, insb. für sein Alter, noch recht gut nutzbar ist), sind beide o.g. Rechner bedeutend schneller, dennoch steht durchaus öfter mal die Auslastung am Vollanschlag, und die Geräte werden dann auch mal was wärmer, aber nicht dramatisch.
    Da es aktuell kaum passiv gekühlte Geräte gibt, und/oder diese oftmals auf mehrere Jahre alte Prozessortechnik mit nur 2 Kernen, wie als Beispiele im Eröffnungsthread genannt setzt, würde ich mir sowas auch ersparen, als aktuelle Ausnahmen fallen mir da spontan als modernere, passiv gekühlte Geräte ein Microsoft Surface (wenn man denn ein Tablet will, und mit der Tastatur zurecht komm, und sich mit den ganze anderen Einschränkungen anfreunden kann) oder ein Huawei Matebook X (nicht Pro!) ein... naja, und ein Apple Macbook Air, aber ich esse Äpfel lieber, wie... lassen wir das... ;-)

    Ansonsten ist die Idee, einen leisen, gut gekühlten normalen Laptop zu nehmen, und dem z.B. per GPO oder einem externen Tool eine Prozessorleistungsmaximalgrenze zu setzen, sicherlich nicht die schlechteste Idee, und dürfte in jedem Fall sowohl sehr viel mehr Auswahl, wie auch - trotz Begrenzung - wenn es sich um ein aktuelles Gerät handelt - eine mehr als ausreichende Rechnenleistung haben, und im Notfall oder im Alter eine gegen ein leichtes Lüftergeräusch reaktivierbare Reserve...

    Ich würde mir jedoch für die Zukunft wünschen, das mehr Hersteller konkurrenzfähige, passiv gekühlte Geräte anbieten, gerne auch mit regulären Prozessoren, diese drosseln dann zwar nach 20, 30 Sek. meist um 20, 30 %, haben dann aber immer noch eine mehr wie ordentliche Leistung... und Huawei oder Microsoft haben ja gezeigt, dass sowas auch geht. Davon ab, haben doch viele kein Nutzungsprofil, welche Dauerhafte Vollauslastung verursacht, sondern eher relativ kurze Lastspitzen, in diesem Falle wäre die Thermische Einschränkung ja marginal...
    Geändert von Fietser (23.01.2021 um 09:40 Uhr)
    * den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man geistigen Horizont *
    [R400 (im Ruhestand), R500, Helix 2, HP Elitebook Folio G1, HP Elitebook 850 G1 (an Eltern vererbt)]

  15. The Following User Says Thank You to Fietser For This Useful Post:
  16. #9

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    9.601
    Danke
    0
    Thanked 477 Times in 330 Posts
    Ich bin auch relativ empfindlich, was die Geräuschemissionen bei Notebooks angeht, und kann den Wunsch nach einem lautlosen Gerät sehr gut verstehen. So bin ich selbst auch seit Jahren mehr oder weniger kontinuierlich auf der Suche nach einem komplett passiv gekühlten (und damit lautlosen) Notebook mit Alltagstauglichkeit.

    Aktuell nutze ich ein T470 und bin damit durchaus zufrieden, wenn auch nicht zu 100%: Bei meinem T470 ist der Lüfter die meiste Zeit aus und wenn er angeht, ist das Geräusch relativ leise und "angenehm" (ein leises Rauschen, nicht ratternd, nicht hochfrequent) und es geht dann meistens auch nach kurzer Zeit wieder aus. Situationen, in denen der Lüfter angeht, können z.B. das Starten von "größeren" Programmen sein, ein hochauflösendes (YouTube-)Video, Zocken sowieso... Eben wenn von der CPU länger als ein paar hundert Millisekunden höhere Leistung benötigt wird. Zugegebenermaßen gäbe es mit Undervolting und Lüfter-Tools hier vermutlich noch Optimierungsmöglichkeiten, aber ich hätte gerne ein out-of-the-box lautloses Gerät. Trotzdem kann ich das T470 im Hinblick auf eine geringe Geräuschentwicklung durchaus empfehlen. Während ich diesen Post tippe, geht der Lüfter kein einziges Mal an. Dabei sind der Firefox und Chrome mit jeweils mehreren Tabs (ca. 20) offen, außerdem Thunderbird und Joplin.

    Wenn Apple-Geräte für dich grundsätzlich eine Option sind und es dein Anwendungsszenario hergibt, würde ich mir an deiner Stelle mal das neue MacBook Air M1 ansehen. Dieses Gerät hat keinen Lüfter, wird rein passiv gekühlt und ist somit auch komplett lautlos - und das bei sehr überzeugender Leistung (Core-M und -Y etc. kommen da nicht mit). Ich würde vorab aber schauen, dass die genutzte Software mit dem M1-Prozessor (ARM) ordentlich läuft. Ansonsten gibts die kleinste - und anscheinend für die meisten Anwendungsfälle völlig ausreichende - Konfiguration des MacBook Air M1 (8GB RAM, 256GB SSD) immer mal wieder für um die 1000-1100 Euro.

    Wenn du in der Windows-/Linux-Welt bleiben willst, würde ich mir mal das Huawei MateBook X (2017) mit Core i5-7200U CPU anschauen (Test von Notebookcheck, Test von Computerbase). Das wird auch komplett passiv gekühlt. Preislich liegt es gebraucht je nach Zustand so zwischen 600 und 900 Euro.

    Die neue Version davon ist auch interessant: Das Huawei MateBook X (2020) hat eine Core i5-10210U CPU und ist ebenfalls komplett passiv gekühlt (News bei heise, News bei Computerbase). Leider scheint es das Modell bisher nicht in den Handel geschafft zu haben, obwohl das mal für Oktober 2020 geplant war. Zumindest kann ich weder Angebote noch Tests/Reviews dazu finden -> gerne Hinweise! Die UVP liegt bei 1500 Euro.


    Ansonsten bleibt wohl nur die Hoffnung, dass die Zukunft mit immer effizienteren CPUs/GPUs auch mehr lüfterlose Modelle bringt.

  17. The Following User Says Thank You to cyberjonny For This Useful Post:
  18. #10

    Registriert seit
    17.01.2021
    Beiträge
    21
    Danke
    24
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von JogHurt Beitrag anzeigen
    Was ist eigentlich der letzte Preis für die Fuhre? Oder hab ich was übersehen? Wenn Du da ne Hausnummer hast, grenzt sich der Bereich der infrage kommenden Geräte schnell ein.

    Gruß Jo
    Hei Jo
    danke für den Hinweis : ob neu oder gebraucht, die Preisklasse soll erstmal keine Rolle spielen.
    Falls es mir neu zu teuer ist werde ich sparen und oder es ausdauernd second hand jagen. Oder den nächstbesten preislich passenden nehmen.
    Es geht mir in erster Linie darum die eigenen Geräteempfehlungen der Anwender zu extraleise flüsterleise zu finden.

    Hilfreich wäre ein FlüsterleiseShop, eine Suchmaschine oder Übersichtstabellen wo ich unter allen Merkmalen auswählen und priorisieren kann. Bei Geizhals kann man immerhin passiv / Lüfterlos mit in die Suche nehmen. Aber nicht die Geräuschemmisionen dimensionieren.

  19. #11

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    555
    Danke
    9
    Thanked 56 Times in 56 Posts
    Den Lüfter bekommt man mit Tools leise oder ganz aus, mehr Leistung als bei den Y-Prozessoren nur bei den U-Modellen.

    Die Y-Prozessoren laufen gerne mal am Anschlag. Auch die 99%-Einstellung in den Windows-Energieoptionen lässt ein System gefühlt schnell langsam werden, da die kurzen Peaks, wenn sie benötigt werden (Start eines Programmes, Webseite neu aufbauen), dann nicht mehr gegeben sind.

    Bei den kurzen Peaks läuft kein Lüfter an, man kann oft 5-8 Sekunden volle Leistung fahren, bevor man temperaturbedingt kappen lässt (Ryzen Controller, Intel XTU...).

    Ich würde nur die modernsten Prozessoren nehmen, da sich hier echt was getan hat (Ryzen mit Zen3, Tiger Lake).

    Da der Gebrauchtmarkt coronabedingt absurd teuer geworden ist, kann man gleich neu kaufen, insofern hat man da gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.
    Lenovo Thinkpad X380 Yoga - Lenovo Yoga S730 - Lenovo IdeaPad 5 14 Intel Tiger Lake
    Honor MagicBook pro 16.1"
    ( Ryzen 7 4800H ) - MacBook Pro M1

  20. #12

    Registriert seit
    12.11.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    336
    Danke
    1
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    Hi,
    ich hatte mir 2018 im Schnellschuss ein L480 mit i7 gekauft. War günstig und gut, nur der Lüfter nervte wegen dem i7 Turbo.

    Als einfachste Lösung habe ich über die Registry die Energiesparoptionen weiter freigeschaltet und konnte dann den Intel Turbo abschalten.
    Dadurch "eiert" die CPU meist zwischen 700MHz - 1800Mhz und der Lüfter bleibst meistens aus.


    https://thinkpad-forum.de/threads/21...=1#post2154187
    Gruß

    Jürgen

  21. The Following User Says Thank You to juergentp42 For This Useful Post:
  22. #13

    Registriert seit
    17.01.2021
    Beiträge
    21
    Danke
    24
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Mein T400 im Test bei notebookcheck : unter Last wird das Notebook mit maximal 31.8 dB(A) etwas lauter, max. 34 (DVD)
    Das Lastgeräusch des Lüfters meines T400 kenne ich natürlich und es ist störend für mich. Das darf und soll beim neuen Gerät gerne unter dem Wert sein.
    Und oder hoffentlich ganz selten auftreten.

    https://www.notebookcheck.net/Review...k.15861.0.html

    Danke nochmal für Eure Berichte ! Aktuell eine interssante Möglichkeit wäre auch schon laut ntbkcheck das HP Elitebook 845 G7 weil es sehr selten den Lüfter braucht.
    Und wenn soll er sogar unter 30 db(A) liegen;

    Bei den Geräuschemissionen ist das Elitebook ein Musterknabe und das liegt nicht nur am neuen Mess-Mikrofon. Im Leerlauf schaltet sich der Lüfter durchweg ab. Bei Last dreht er dann nur geringfügig auf, so dass er jederzeit auf einem angenehmen Niveau bleibt. Mitunter werden moderate Umgebungsgeräusche, wie der Lüfter eines PCs, die Emission übertönen.
    Laut Grafik liegt es max. bei 28 dB(A). Rechnet souverän. lässt sich gut mit mehr und schnellerem Speicherplatz auftakeln und das schlecht bewertete Display taucht in den Verkaufsbeschreibungen gar nicht auf. Liegt z.Zt. zwischen 1000 Euro (StudiVersionRabatt) und 1450 Euro mit 32 RAM und 1 TB.

    https://www.notebookcheck.com/Test-H....499904.0.html

    Ein HP Anbieter, und Nutzer diverser Modelle durch die Jahre, hat mir beratend glaubhaft vermittelt das schon das Vorgängermodell Elitebook 840 G6 i5-8365U, das auch aktuell produziert wird, sich selbst bei viel Browsing plus Video und anderes offen nicht lüftet. Und wenn, dann relativ leise sei. Er hat allerdings auch deswegen absichtlich gerne 32 GB RAM am Start, schreibt er.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...22116-278-4435

    Ich meine so ein Profil würde mir dicke reichen. Und ich war nahe dran zuzugreifen.
    Allerdings kann ich mich just nicht überwinden so tief in meine Tasche zu greifen. Was mit reinspielt ist das, ich abseits der Theorie, dann doch gerne die Sachen mal anschaue und in die Hände nehme. Weiss ich z.B. ob ich nach 7 Jahren handgeglättetem schwarzem T400 Plastik ploetzlich mit silbernem Alu optisch haptisch klarkomme ? Ob meine Finger die Tastatur mit ohne die napfartigen Vertiefungen mögen? Nö. Um die Vorstellungen an die Realität anzupassen ist virtuell halt doch nix ganzes, da gibt es ja geneerell Überraschungen.. Und ich habe ja schon in den vergangenen Wochen 2 Laptops bestellt und dann schnell enttäuscht gemerkt das es nicht ging.

    Was ich jetzt mache, ist mir quasi das fast gleiche Gerät nochmal zu kaufen das ich seit 7 Jahren nutze, Da kenne ich auch das maximale Lüftergeräusch. Es ist für meine bescheidenen thinkpad Verhältnisse schon eine Verbesserung, da ich dann nach 7 Jahren vom T400 auf das T430 wechsle. Da geht was ;
    Ein neuer Freund im Geiste mit Erfahrung im Schrauben an diesen T`s strickt mir bereits unverbindlich etwas zusammen. Und wenn seine Test`s erfolgreich sind wird es für mich erstmal diese guenstigere Möglichkeit von Hardwareupdate. In einem Chassis das mir vertraut ist und einer Tastatur auf der ich gerne schreibe. Da weis ich was ich habe. So wie er berichtet wird es der T430 I7 mit 3632QM CPU / 35Watt, 16 GB RAM, 500 GB mSata, 480 GB SSD. Und da er die Konfi kennt ist er sehr optimistisch das es meine Vorgaben nach Ruhe trifft. Ich bin gespannt und werde berichten..

    Somit kann ich den Herstellern noch etwas Entwicklungszeit für perfekte lautlose Rechner gönnen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte ich an das HP EliteBook 845 G7 auch günstiger rankommen. Gebraucht oder reduziert. Für ein entsprechendes Delay in meinen Ansprüchen habe ich vorgesort.

    VG Joe rg
    Geändert von joerchi69 (24.01.2021 um 04:26 Uhr) Grund: r

  23. #14
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.315
    Danke
    21
    Thanked 239 Times in 220 Posts
    Zitat Zitat von joerchi69 Beitrag anzeigen
    bei Gleichzeitigkeit: Film, zwei Browser, 30 Fenster, Schreibprogramm, Mail
    Da du diesen ganzen Kram nicht wirklich gleichzeitig aktiv bearbeiten kannst, wird das meiste sowieso im Hintergrund im Leerlauf vor sich hinschlummern. Das braucht dann zwar Arbeitsspeicher, aber keine CPU Leistung. Du kannst davon ausgehen, dass jedes einigermaßen aktuelle Laptop mit i5 das locker schafft, ohne dass dann ein Lüfter nervig wird. Bei meinem T490s ist der eigentlich immer aus, ich habe allerdings auch keine 30 Fenster offen (ist mir sowieso rätselhaft, wie man so "arbeiten" kann), aber mit Browser, Outlook und etwas Office am Laufen ist meins praktisch lautlos.

    Daher meine Empfehlung für das bereits verlinkte T490 (ohne s, wegen der Aufrüstmöglichkeite beim RAM).
    Geändert von gerli09 (24.01.2021 um 10:24 Uhr)
    T490s - i7 8565U - 16 GB - 512 GB

  24. #15

    Registriert seit
    17.01.2021
    Beiträge
    21
    Danke
    24
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Es wäre natürlich toll wenn der Austausch hier weiterläuft und Erfahrungen mit sehr leisen bis hin zu geräuschlosen Laptops zur Verfügung gestellet werden.

  25. #16
    Meisterhoppler Avatar von Aviator
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    In einem Land mit etwa 81 Millionen anderen Menschen
    Beiträge
    5.051
    Danke
    44
    Thanked 105 Times in 101 Posts
    @Metfan - bitte verzichte in Zukunft doch auf unnötige Vollzitate, besonders wenn der zitierte Beitrag direkt über deinem steht.
    Hier gibt's nichts zu sehen. Bitte lesen Sie weiter.

  26. #17

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    555
    Danke
    9
    Thanked 56 Times in 56 Posts
    Grundsätzlich verstehe ich deinen Ansatz nicht, ggf. mit einem alten 35W-Prozessor neu anfangen zu wollen, der viel mehr Abwärme als die nachfolgenden U-Generationen hat, welches prinzipbedingt weniger Kühlung benötigen. Zumal das T430 eines der letzten Thinkpads mit wirklich schlechten Displays war, ab dem T440 gab es FullHD-IPS-Displays...

    Y-CPUs sind genau das Gegenteil, für dauerhafte Nutzung zu lahm, da hat man immer wieder mal Gedenksekunden, weil man im Powerlimit ist, weil im Hintergrund irgendwas Leistung braucht...

    Wenn deine Anwendungsgebiete Multimedia und Internet einschließen, ist die Unterstützung halbwegs moderner Videoformate durch die GPU unerlässlich, sonst ist das bald der Dealbreaker schlechthin.

    VP9, was seit der ix-7xxxU-Serie unterstützt wird, wird relativ zügig von AV1 abgelöst werden. Alles vor VP9 ist schon steinalt. Ohne h264ify-Plugin im Browser werden selbst die einfachsten Youtube-Videos das Gerät überfordern.

    Da die 7xxxU-Serie durch eine praktisch doppelt so schnelle (doppelte Anzahl an Cores) 8xxxU-Serie abgelöst wurde, ist in meinen Augen alles vor der letztgenannten Baureihe wenig sinnvoll.
    Geändert von Til (24.01.2021 um 13:20 Uhr)
    Lenovo Thinkpad X380 Yoga - Lenovo Yoga S730 - Lenovo IdeaPad 5 14 Intel Tiger Lake
    Honor MagicBook pro 16.1"
    ( Ryzen 7 4800H ) - MacBook Pro M1

  27. The Following User Says Thank You to Til For This Useful Post:
  28. #18

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    9.601
    Danke
    0
    Thanked 477 Times in 330 Posts
    Zitat Zitat von joerchi69 Beitrag anzeigen
    Was ich jetzt mache, ist mir quasi das fast gleiche Gerät nochmal zu kaufen das ich seit 7 Jahren nutze, Da kenne ich auch das maximale Lüftergeräusch. Es ist für meine bescheidenen thinkpad Verhältnisse schon eine Verbesserung, da ich dann nach 7 Jahren vom T400 auf das T430 wechsle. Da geht was ;
    Ein neuer Freund im Geiste mit Erfahrung im Schrauben an diesen T`s strickt mir bereits unverbindlich etwas zusammen. Und wenn seine Test`s erfolgreich sind wird es für mich erstmal diese guenstigere Möglichkeit von Hardwareupdate. In einem Chassis das mir vertraut ist und einer Tastatur auf der ich gerne schreibe. Da weis ich was ich habe. So wie er berichtet wird es der T430 I7 mit 3632QM CPU / 35Watt, 16 GB RAM, 500 GB mSata, 480 GB SSD. Und da er die Konfi kennt ist er sehr optimistisch das es meine Vorgaben nach Ruhe trifft. Ich bin gespannt und werde berichten..
    Das T430 ist eines der lautesten ThinkPads, das ich je in den Fingern hatte. Der Lüfter lief deutlich häufiger und hörbarer als beim T400, das ich auch schon hatte. Ist zwar schon eine Weile her, aber so habe ich es in Erinnerung. Ich befürchte, dass du damit nicht glücklich sein wirst...

  29. The Following User Says Thank You to cyberjonny For This Useful Post:
  30. #19

    Registriert seit
    04.07.2020
    Ort
    Südliches Bayern
    Beiträge
    146
    Danke
    6
    Thanked 38 Times in 38 Posts
    Zitat Zitat von cyberjonny Beitrag anzeigen
    Das T430 ist eines der lautesten ThinkPads, das ich je in den Fingern hatte.
    Das kann ich bestätigen. Ich weiß gar nicht, ob es die absolute Lautstärke ist. Ich finde vor allem die Art des Geräusches besonders unangenehmen. Es ist ein ganz eigenes Geräusch, das sich von dem anderer ThinkPads unterscheidet.
    Irgendwie durchdringender. Und der Lüfter ist nicht defekt. Ich habe zwei und die klingen beide gleich. Es ist ein seltsames Surren auf einer unangenehmen Frequenz auch schon bei niedriger Last.

  31. The Following User Says Thank You to boletusmaximus For This Useful Post:
  32. #20

    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    35
    Danke
    11
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Kann ich nur teils bestätigen. Erstens nutze ich ja ein T430s anstatt des T430, da muss der Lüfter eh mehr drehen, weil der Kühler etwas dünner ist (ja, auch und trotz ULV-CPU). Und ja, es ist immer noch unangenehm, deshalb habe ich ja den Heatpipe-Mod vorgenommen aber das nervigste TP, das ich in der Hinsicht hatte war leider leider leider das von mir sonst sehr geliebte x201s, direkt gefolgt vom x201. Eine so schlecht dimensionierte Heatpipe wie bei denen findet man aber in keinem TP, das danach kam. Dieses durchgehende, hohe Surren des x201s, das war echt der Nervenkiller. Dagegen ist das T430s schon sehr leise, auch vor der Modifikation der Heatpipe.

    Und bzgl. Tils Anmerkung: Da hat er schon recht. Wenn du das T430-Experimentiergerät nicht super billig auf Probe bekommst, würde ich nochmal über was Neueres nachdenken.
    Aktuell: Hauptmaschine - T430s | Heimstudio - x201 | Ausfallgerät - x201s mit erfolgreichem Heatpipe-Mod
    Aktuelles Projekt:
    x200 mit 1440x900 Display ausstatten und Libreboot flashen

  33. The Following User Says Thank You to Euphemist For This Useful Post:

Ähnliche Themen

  1. T4xx T400s: Sound zu leise/ Lautstärke zu leise
    Von superleo12 im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2014, 09:50
  2. Welches Noteboo von X60 .... ist am leisesten?
    Von thin1948a im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 08:55
  3. Welche Notebook ist am leisesten
    Von Angela im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 11:37
  4. Lüfter Kaufentscheidung - welcher Thinkpad ist am leisesten?
    Von steve_b im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 18:44
  5. Welche sind die leisesten und einigermaßen schnellen 2,5" Notebookfestplatten?
    Von Anko im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 10:03

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook