luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Windows 7 und Windows 10 (upgrade) abwechselnd starten

  1. #1

    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    505
    Danke
    86
    Thanked 19 Times in 19 Posts

    Windows 7 und Windows 10 (upgrade) abwechselnd starten

    Um das upgrade von Windows 7 auf Windows 10 so reibungslos wie möglich zu gestalten (incl. temporärer Weiternutzung der Windows 7 Installation) habe ich die Windows 7 Installation der PCIe SSD auf eine sata-SSD gespiegelt und von dieser Spiegelung aus ein upgrade gemacht.

    Nun entsprechen Werbeversprechen nicht unbedingt der Realität: die drei Windows Konten wurde nicht übertragen, daher auch nicht die Outlook *.pst bzw. die dazugehörigen Einstellungen geschweige denn die onedrive Anbindung.

    Aufgrund dieser Win10-Probleme wollte ich den PC (HP Z440) im Bios Boot-Menü so konfigurieren, dass er wieder die win7 Installation von der pcie-SSD startet. Im UEFI Boot order habe ich die sata Platte mit win10 deaktiviert, trotzdem bootet der Compi von der sata Platte.
    Nur durch Abstecken der sata Platte konnte ich erreichen, dass der PC wieder von der pcie SSD Win7 startet. Was mache ich falsch?
    Viele Grüsse
    schdrag

  2. #2
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.331
    Danke
    28
    Thanked 506 Times in 462 Posts
    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    Im UEFI Boot order habe ich die sata Platte mit win10 deaktiviert, trotzdem bootet der Compi von der sata Platte. Nur durch Abstecken der sata Platte konnte ich erreichen, dass der PC wieder von der pcie SSD Win7 startet. Was mache ich falsch?
    Unter WINDOWS 7 und WINDOWS 10 ist das das Systemlaufwerk jeweils C:\ , die jeweils anderen Laufwerke, (sofern sie überhaupt sichtbar sind), bekommen andere Buchstaben vom jeweiligen System zugewiesen.


    Kurz gesagt: Du brauchst einen Bootloader, der von WIN 10 auch auf das System WIN 7 verweist.
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  3. #3
    Avatar von Bike-Mike
    Registriert seit
    04.01.2010
    Ort
    Erfurt, Thüringen
    Beiträge
    1.740
    Danke
    24
    Thanked 76 Times in 64 Posts
    Für diese Einsatzszenerien nutze ich F12... Das ist doch schon immer so, oder verstehe ich hier etwas falsch?

    Traditionell legst Du dort das Bootlaufwerk (temporär) fest.

    Edith: In meiner T430-Testumgebung wechsle ich "alle Nasen lag" das zu bootende /gewünschte OS-LW.
    Geändert von Bike-Mike (20.11.2020 um 20:21 Uhr)
    ThinkPads:T43-XPP/UB-Xubuntu / T61-2.4GHz-NV-GPU W10P / T430-i7-QC-Testumgebung-W10P/mSATA-W7P+UB-XPP / W530-i7-QC-W10P Haupt-ThinkPad-gefangen in der Dock / X250-i5-W10P=Couchtiger+ausgehfein


  4. The Following User Says Thank You to Bike-Mike For This Useful Post:
  5. #4
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.331
    Danke
    28
    Thanked 506 Times in 462 Posts
    Zitat Zitat von Bike-Mike Beitrag anzeigen
    Für diese Einsatzszenerien nutze ich F12...
    Das funktioniert aber nur, wenn bei der Installation des "neueren WINDOWS" das "ältere WINDOWS" für die Installation nicht sichtbar war. (Also entweder war die Platte ausgebaut oder eingebaut und die Partitionen des "alten WINDOWS" hide = unsichtbar gesetzt.)

    Zitat Zitat von Bike-Mike Beitrag anzeigen
    Das ist doch schon immer so, oder verstehe ich hier etwas falsch? Traditionell legst Du dort das Bootlaufwerk (temporär) fest.
    Das ist leider nicht mehr so: "Neuere WINDOWS-Versionen" legen für "ältere WINDOWS-Versionen" einen Bootloader an, wenn sich "die verschiedenen WINDOWS" auf derselben Platte in verschiedenen Partitionen befinden.

    Befindet sich das "ältere WINDOWS" auf einer anderen Platte, (wie hier auf der mSATA), dann ignoriert das "neue WINDOWS" einfach "das alte WINDOWS" auf der anderen, alten Platte. Deswegen hat auch der Import der Daten nicht geklappt.
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  6. #5

    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    505
    Danke
    86
    Thanked 19 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Vielen Dank für die Antworten und Hinweise!

    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Befindet sich das "ältere WINDOWS" auf einer anderen Platte, (wie hier auf der mSATA), dann ignoriert das "neue WINDOWS" einfach "das alte WINDOWS" auf der anderen, alten Platte. Deswegen hat auch der Import der Daten nicht geklappt.
    Wie geschrieben, habe ich die NVMe Platte auf die sata SSD gespiegelt. Danach habe ich den entsprechenden PCIe Slot deaktiviert (via Bios) und Windows 7 von der sata Platte gestartet (und mit dem Konto angemeldet, das auf jeden Fall transferiert werden sollte beim upgrade auf win10). Nach dem upgrade (ebenfalls auf die sata-Platte) waren dann weder die Windows Konten übertragen und damit auch nicht die Outlook Daten dieses Kontos... Ich bekam dann die Meldung wie bei einer Clean-Win10 Installation, dass ich ein Konto einrichten soll.
    Weil also das Windows 10 upgrade noch nicht richtig funktioniert (Outlook ist ok, da habe ich die PST manuel transferiert und das pw manuel eingegeben), aber die onedrive Dateien noch nicht zugegriffen werden kann, wollte ich den Rechner im Bios so einstellen, dass wieder die alte NVMe Windows 7 Installation aktiv ist, so dass mein Bekannter erst 'mal auf dem Z440 weiter arbeiten kann. Und obwohl ich im boot Menü die sata Platte deaktiviert habe, hat der Compi nur Windows 10 gestartet (wenn ich F9 für die Bootloader Auswahl eintippe, bekomme ich nur das win10 boot-menü...).
    Wenn ich jetzt manuel das relevante Windows Konto erstelle, wird dann automatisch der dazugehörige onedrive Ordner wieder aktiviert?
    Geändert von schdrag (20.11.2020 um 22:43 Uhr)

  7. #6
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.331
    Danke
    28
    Thanked 506 Times in 462 Posts
    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    Wie geschrieben, habe ich die NVMe Platte auf die sata SSD gespiegelt. Danach habe ich den entsprechenden PCIe Slot deaktiviert (via Bios) und Windows 7 von der sata Platte gestartet (und mit dem Konto angemeldet, das auf jeden Fall transferiert werden sollte beim upgrade auf win10).
    Erst mal alles richtig gemacht...

    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    Nach dem upgrade (ebenfalls auf die sata-Platte) waren dann weder die Windows Konten übertragen und damit auch nicht die Outlook Daten dieses Kontos... Ich bekam dann die Meldung wie bei einer Clean-Win10 Installation, dass ich ein Konto einrichten soll.
    Dort hättest Du das MSN- oder Hotmail-Konto eingeben sollen, dann hätte es so funktioniert, wie Du wolltest. WINDOWS erkennt selbst, ob es ein neues Konto ist oder schon vorhanden...

    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    Wenn ich jetzt manuel das relevante Windows Konto erstelle, wird dann automatisch der dazugehörige onedrive Ordner wieder aktiviert?

    Ja, normalerweise ist das so. Wenn man unter WINDOWS 10 sein bekanntes Microsoft-Konto eingibt, wird auch das Profil geladen, auch Onedrive.

    Im Übrigen kann man von überall, wo es Internet gibt, auf das OneDrive-Konto zugreifen, das ist ja der Sinn einer Online-Cloud:

    • von jedem x-beliebigen Browser (Edge, Chrome, Firefox, Safari ... z.B. über msn.com)
    • in WINDOWS selbst per WINDOWS-App oder Desktop-App
    • vom Smartphone per Android-App oder iPhone-App


    Man braucht eben nur die Email-Adresse von Microsoft und das richtige Passwort, und eventuell sein Smartphone, wenn man eine Zwei-Faktor-Authentifizierung hat.
    Geändert von think_pad (21.11.2020 um 08:36 Uhr)
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  8. The Following User Says Thank You to think_pad For This Useful Post:
  9. #7

    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    505
    Danke
    86
    Thanked 19 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Dort hättest Du das MSN- oder Hotmail-Konto eingeben sollen
    dachte jetzt win7 wurde ohne MS-Konto installiert (also lokal). Aber dann würde ja onedrive nicht funktionieren
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    WINDOWS erkennt selbst, ob es ein neues Konto ist oder schon vorhanden...
    Falls win7 wirklich nur mit lokalen Konti installiert wurde, müsste ich die halt mit MS-login verknüpfen.
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Wenn man unter WINDOWS 10 sein bekanntes Microsoft-Konto eingibt, wird auch das Profil geladen, auch Onedrive.
    Irgendwo habe ich gelesen, dass zur Authorisation, um auf den onedrive Ordner zuzugreifen, schon das Wissen um den Pfad ausreicht. Wäre ja schon ganz schön unsicher.
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Man braucht eben nur die Email-Adresse von Microsoft und das richtige Passwort, und eventuell sein Smartphone, wenn man eine Zwei-Faktor-Authentifizierung hat.
    Muss dann 'mal bei meinem Bekannten schauen, mit welcher MS Adresse das onedrive verknüpft wurde. Zwei Faktor ID wäre evtl. für meinen Bekannten schon zu kompliziert... Muss ihm halt einen gehörigen Schrecken einjagen, was alles mit seinen Daten passieren könnte...
    Geändert von schdrag (21.11.2020 um 13:46 Uhr)

  10. #8
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.331
    Danke
    28
    Thanked 506 Times in 462 Posts
    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    Falls win7 wirklich nur mit lokalen Konti installiert wurde, müsste ich die halt mit MS-login verknüpfen.

    Nein, man holt sich die Daten nach einem Login aus einem x-beliebigen Browser oder installiert eine App für WINDOWS 7.
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  11. #9

    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    505
    Danke
    86
    Thanked 19 Times in 19 Posts
    Themenstarter
    ok, dann lese ich mich 'mal ein, danke für den link! Die onedrive-"Problematik" gehört eigentlich eh in einen anderen thread...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.04.2018, 13:21
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2017, 14:12
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 19:45
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 10:20
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 00:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook