luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Ubuntu root-PW ändern

  1. #1
    Avatar von Dievo
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    122
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Ubuntu root-PW ändern

    Hallo mitnanner,

    habe nach langer Zeit mal wieder eine Frage, bei der ich alleine nicht weiter komme.

    Vor einigen Wochen habe ich mir ein T480 von Lenovo gekauft, gerade mal 2 Jahre alt.

    In der Überzeugung, mal ein neues Root-PW wäre nicht schlecht, habe ich bei der Ubuntu-Installation von 20:04 ein neues,

    etwas längeres PW angelegt. Ich möchte aber lieber wieder ein kürzeres PW haben.

    Unter https://praxistipps.chip.de/ubuntu-r...so-gehts_40777 habe ich eine Anleitung gefunden, die ich auch mehrfach ausprobiert habe,
    aber immer ohne den gewünschten Erfolg.

    Es sind 4 Schritte, die ausgeführt werden müssen, allerdings sieht es für mich so aus, als wenn da noch ein 5. Schritt fehlt, Bei Pkt. 4 wird nach der zweimaligen Eingabe des

    neuen PWs geschrieben: Passwort erfolgreich geändert
    Aber nach einem Neustart wird das neue PW nicht akzeptiert, aber das alte PW lässt den Rechner hochfahren.

    Warum...Weshalb?

    Kann mir da einer weiterhelfen?

    Gruß Dieter
    Geändert von Mornsgrans (16.10.2020 um 17:21 Uhr)
    Gruß Dievo
    ----------
    Mein Laptop: Lenovo ThinkPad T480; Betriebssystem: Ubuntu 20.04

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.176
    Danke
    63
    Thanked 234 Times in 225 Posts
    Ich kenne unter Unix / Linux nur passwd im Terminal ...

    Ev. meinst du das Bios-/Startpasswort ???
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  3. #3
    Avatar von Dievo
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    122
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Hast du den von mir eingesetzten Link mal aufgerufen?
    Da steht unter 1: Drücken Sie gleichzeitig auf die Tasten [Strg] + [Alt] + [T] um das Terminal zu öffnen.

    Nein, ich meine nicht das BIOS-/Startpasswort.
    Gruß Dievo
    ----------
    Mein Laptop: Lenovo ThinkPad T480; Betriebssystem: Ubuntu 20.04

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.176
    Danke
    63
    Thanked 234 Times in 225 Posts
    OK - hast du den mal passwd im Terminal probiert ?
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  5. #5

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.675
    Danke
    5
    Thanked 171 Times in 165 Posts
    Das hier verstehe ich nicht:
    Zitat Zitat von Dievo Beitrag anzeigen
    Aber nach einem Neustart wird das neue PW nicht akzeptiert, aber das alte PW lässt den Rechner hochfahren.
    Ein Linux-Rootpasswort hindert den Rechner doch nicht daran hochzufahren. Meinst Du das grafische Login? Verwechselst Du eventuell das Passwort von root mit dem fuer Deinen normalen Benutzer?
    Normalerweise hat root gar kein Passwort gesetzt, man loggt sich mit dem normalen Benutzer ein und falls man was als root machen will, sagt man
    sudo <cmd>
    Das hier abgefragte Passwort ist das des normalen Benutzers, nicht das von Root.
    Das Passwort Deines normalen Benutzers aenderst Du im Terminal mit
    passwd
    Geändert von jal2 (16.10.2020 um 15:03 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.176
    Danke
    63
    Thanked 234 Times in 225 Posts
    Zitat Zitat von jal2 Beitrag anzeigen
    Das hier verstehe ich nicht:

    Ein Linux-Rootpasswort hindert den Rechner doch nicht daran hochzufahren. Meinst Du das grafische Login? Verwechselst Du eventuell das Passwort von root mit dem fuer Deinen normalen Benutzer?
    Normalerweise hat root gar kein Passwort gesetzt, man loggt sich mit dem normalen Benutzer ein und falls man was als root machen will, sagt man

    Das hier abgefragte Passwort ist das des normalen Benutzers, nicht das von Root.
    Das Passwort Deines normalen Benutzers aendest Du im Terminal mit
    Das hat mich ja auch stolpern lassen. Ev. das LUKS Passwort ?
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  7. #7
    Avatar von Dievo
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    122
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Ich muss noch weg, melde mich wieder
    Gruß Dievo
    ----------
    Mein Laptop: Lenovo ThinkPad T480; Betriebssystem: Ubuntu 20.04

  8. #8

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.341
    Danke
    1
    Thanked 405 Times in 382 Posts
    Zitat Zitat von Dievo Beitrag anzeigen
    das alte PW lässt den Rechner hochfahren.
    Rechner hochfahren ? Power-On-Passwort gesetzt ? Oder ein Festplattenpasswort ?
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  9. #9
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    65.748
    Danke
    40
    Thanked 1.676 Times in 1.514 Posts
    Sieht mir danach aus, als würde der Parameter "root" von "sudo passwd root" in dem Chip-Tipp nicht angenommen.

    Nach meinem Verständnis müsste es so gehen:
    Code:
    sudo - <Enter>
    <Passwort des Root eingeben> <Enter>
    passwd <Enter>
    <altes Root-Passwort eingeben> <Enter>
    <neues Passwort für Root eingeben><Enter>
    <neues Passwort für Root wiederholen><Enter>
    Thread nach Linux verschoben und Titel abgepasst - oder sieht hier jemand ein T480-spezifisches Problem?
    Geändert von Mornsgrans (16.10.2020 um 17:22 Uhr)
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  10. #10
    Avatar von hafa
    Registriert seit
    05.06.2019
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    94
    Danke
    12
    Thanked 14 Times in 12 Posts
    Ubuntu-Wiki: https://wiki.ubuntuusers.de/Benutzer_und_Gruppen/

    Zitat:
    Sonderfall: Benutzer root

    Standardmäßig existiert unter Linux immer ein Konto für den Benutzer root mit der User-ID 0. Dies ist ein Systemkonto mit vollem Zugriff auf das gesamte System und damit auch auf alle Dateien und Einstellungen aller Benutzer.

    Bei Ubuntu wird dem Benutzer root allerdings kein Passwort zugewiesen. Dadurch kann sich niemand unter dem Namen "root" anmelden.

    Der erste anlegte Benutzer ist unter Ubuntu bzw. dessen Derivaten immer automatisch Mitglied der Gruppe sudo und kann so mit Root-Rechten arbeiten.
    Geht es um das Passwort des Hauptnutzers?

  11. #11

    Registriert seit
    11.06.2009
    Beiträge
    3.491
    Danke
    9
    Thanked 56 Times in 49 Posts
    sudo su
    passwd

    Dann ist das Passwort geändert. Wenns trotzdem nicht funktioniert ist es nicht das Root-Passwort gewesen.
    Desktop: Core2Quad Q9400 4x2,66 GHz, AMD Radeon HD 7970 und Dell U2412M
    R500: Core2Duo P8700 2x2,53 GHz, ATI Mobility Radeon 3470
    T420s: i5-2520M 2x2,50 GHz, Intel HD 3000, 1920x1080 IPS

  12. #12
    Avatar von Dievo
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    122
    Danke
    4
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Hat sich alles erledigt, war vollkommen auf dem falschen Dampfer...sorry.
    Warum?

    Es lag tatsächlich eine Verwechslung der Befehle vor.
    Im Terminal hat jetzt alles geklappt, ich bitte die Störung zu entschuldigen und bedanke mich für die Hilfe.
    Das Passwort ist nun geändert.
    Nächstens denke ich erst nach und handel dann.
    Man soll ja auch nicht denken, sondern nachdenken.....richtig?
    Gruß Dievo
    ----------
    Mein Laptop: Lenovo ThinkPad T480; Betriebssystem: Ubuntu 20.04

  13. #13

    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    878
    Danke
    13
    Thanked 30 Times in 24 Posts
    Warum setzt man auf Ubuntu überhaupt ein root-Passwort?

  14. #14

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.176
    Danke
    63
    Thanked 234 Times in 225 Posts
    Zitat Zitat von hikaru Beitrag anzeigen
    Warum setzt man auf Ubuntu überhaupt ein root-Passwort?
    Warum nicht ?
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  15. #15

    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    878
    Danke
    13
    Thanked 30 Times in 24 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Warum nicht ?
    Weil man mit der sudo-Konfiguration die Ubuntu für den ersten User ausliefert bereits alles tun kann, was ein dedizierter root-Account kann.

  16. #16

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    3.186
    Danke
    15
    Thanked 237 Times in 215 Posts
    Ich kann nachvollziehen, woher die Entscheidung bei Ubuntu kam, das sudo-System und den root-User so zu konfigurieren.
    Allerdings ist dies definitiv nicht meine gewohnte Arbeitsweise, daher wird bei meinen eigenen Systemen auch als erstes das root-Passwort gesetzt.
    Wenn ich mit root-Berechtigungen arbeiten möchte, muß ich nicht vor mir selbst geschützt werden und mache ich das ganz traditionell mit 'su -'

  17. #17

    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    878
    Danke
    13
    Thanked 30 Times in 24 Posts
    Falls du trotz deiner Abneigung zu sudo Ubuntu verwendest wäre es sinnvoll, die Standardkonfiguration von sudo zu ändern, da sie so wie sie in Ubuntu vorliegt ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellt, denn nach einmaliger Eingabe des sudo-Passworts darf diese Shell fünf Minuten lang alles. Und jeder der Zugriff auf diese Shell hat kann das System übernehmen.
    Das ist zugegebenermaßen ein kleines Risiko, weil man ohne physischen Zugriff auf den Rechner für gewöhnlich nicht so einfach in existierende Shells eindringen kann. Deshalb nimmt man es unter Ubuntu zugunsten der Bequemlichkeit in Kauf. Aber wenn man dieses "Bequemlichkeitsfeature" ohnehin nicht nutzt, dann kann man auch das Restrisiko noch ausschließen.

    Ich weiß nicht, welche Nebeneffekte es hat, wenn man unter Ubuntu sudo deinstalliert oder der Gruppe "sudo" in /etc/sudoers die Rechte entzieht (ich hoffe keine).* Aber zumindest sollte man den regulären Nutzern die Gruppenzugehörigkeit zur Gruppe entziehen.
    Inzwischen läuft aber ohnehin das meiste über Policykit. Da müsste man auch noch aufräumen, wenn man eine strikte Trennung von regulären Usern und root unter Ubuntu wiederherstellen möchte.


    *) Nach dem erfolgreichen Setzen eine root-Passworts natürlich.

  18. #18

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.176
    Danke
    63
    Thanked 234 Times in 225 Posts
    Zitat Zitat von martina Beitrag anzeigen
    Ich kann nachvollziehen, woher die Entscheidung bei Ubuntu kam, das sudo-System und den root-User so zu konfigurieren.
    Allerdings ist dies definitiv nicht meine gewohnte Arbeitsweise, daher wird bei meinen eigenen Systemen auch als erstes das root-Passwort gesetzt.
    Wenn ich mit root-Berechtigungen arbeiten möchte, muß ich nicht vor mir selbst geschützt werden und mache ich das ganz traditionell mit 'su -'

    Ich nehme immer 'su' - gut ist jetzt auch Debian.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2019, 10:39
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2019, 18:51
  3. T480/s T480 s oder t480 ohne s
    Von Koko123 im Forum T - Serie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 22.03.2018, 16:28
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2017, 17:29
  5. root Rechte?
    Von Oetsch im Forum OS X
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 17:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook