luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Schulschließung Convertible Entscheidungshilfe

  1. #1

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Schulschließung Convertible Entscheidungshilfe

    Hallo, meine Frau arbeitet an einer Grundschule. Wir gehen mittlerweile davon aus, dass es im Winter zu Schulschließungen kommt. Sie hat eine 1. Klasse, demzufolge geht eigentlich nur Unterricht per Videokonferenz. Wir haben eigentlich alles bis jetzt ganz gut (ohne Schulträger) vorbereitet. Das Problem ist das Entwickeln von Tafelbildern, welches über Jitsimeet per Screensharing gesendet wird. Zur Auswahl stehen ein Wacom Tablet, Yoga 13, und ein Probook x360 mit AMD.

    Ich selber besitze ein T495 und liebe es als geschwinder 10-Finger-Tipper mit der Tastatur zu arbeiten. Das Wacom Tablet könnte ich sicher an diesen anschließen.

    Das Probook (habe es selber noch nicht live gesehen) gefällt mir sehr in seiner Robustheit, Tastatur wäre nicht so primär, wichtig wäre eine gute Handhabung des Pen. Zudem ist es modular und reparabel.

    Eigentlich wollte ich mir in diesem Jahr ein T15 kaufen, jetzt geht aber ein Gerät vor, mit welchem man zuverlässig über Microsoft Whiteborad oder mit Chalkbox Tafelbilder entwickeln kann..... Matheaufgaben, Deutsch - Schreibschrift.

    Ipad pro fällt raus, damit ist mit Scrennsharing über Jitsimeet nicht möglich.

    Vielleicht hat jemand von euch das Yoga und das HP in der Hand gehabt.

    Grüße und Danke für Feedback
    M30

  2. #2

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.975
    Danke
    242
    Thanked 238 Times in 208 Posts
    Ein Wacom Tablet würde ich nur dann nehmen, wenn deine Frau mit der Hand-Augen-Koordination klar kommt - für mich war das zu unintuitiv. Du musst unten schreiben & auf dem Bildschirm erscheint der Text. Da würde ich eher ein Grafiktablett mit Bildschirm nehmen (gibts auch von Wacom, ist aber verdammt teuer - gibts aber in verschiedenen Größen z.B. auch von XP-Pen und anderen Herstellern , oftmals ist aber kein Fingertouch dabei, falls das relevant sein sollte. Da gibts pros und cons -> Fehlbedienung mit Fingertouch passiert mir schon häufiger mal mit meinem X1 Tablet, aber manchmal ist es schon praktisch mit Fingern z.B. zoomen zu können.).

    Insgesamt wäre es vmtl. am wichtigsten erstmal zu entscheiden, was für ein Gerätetyp es werden soll: Ein komplettes Notebook oder nur Zubehör.

    Falls es ein Notebook werden soll: Prinzipiell sollte es auch kein Problem sein, einen Vorgänger zu nehmen (speziell bei dem Intel-Modellen), da es nur extrem wenig, z.T. keinen Fortschritt bei Intel gab. Sprich ich würde auch mal auf dem Gebrauchtmarkt schauen (nbwn, die in den Bannern verlinkten Händler). Die Geräte haben obwohl integrierte Stifte, würde aber dort zusätzlich über den Kauf von einem größeren Stift raten - die sind schon arg dünn und fipselig.
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  3. #3

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    643
    Danke
    1
    Thanked 43 Times in 39 Posts
    Ein altes X61t als Grafiktablet geht auch

  4. #4

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    3.193
    Danke
    15
    Thanked 238 Times in 216 Posts
    Ich hätte noch ein sehr gut erhaltenes Helix 1 mit Wacom-Stift übrig.

  5. #5

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    1.061
    Danke
    103
    Thanked 127 Times in 119 Posts
    Oder ein X200T, X220T usf. Zumindest, wenn sich die Anwendung nur auf diese Geschichte bezieht. Geld scheint ja doch eine Rolle zu spielen.


  6. #6

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.975
    Danke
    242
    Thanked 238 Times in 208 Posts
    Könnte dir auch nen altes X61t mit Stift aber mit Blasendisplay (SXGA+) schicken, würde allerdings davon ausgehen, dass das ganze viel zu langsam ist, falls darüber auch die Konferenzen laufen sollen.
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  7. #7

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    643
    Danke
    1
    Thanked 43 Times in 39 Posts
    Zitat Zitat von Aiphaton Beitrag anzeigen
    Könnte dir auch nen altes X61t mit Stift aber mit Blasendisplay (SXGA+) schicken, würde allerdings davon ausgehen, dass das ganze viel zu langsam ist, falls darüber auch die Konferenzen laufen sollen.
    Jitzie + Chromium + Devuan Beowulf funktioniert perfekt.

  8. #8

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.825
    Danke
    2
    Thanked 56 Times in 56 Posts
    Die Anforderung schreit gradezu nach den Surface Pro von Microsoft :-)

  9. The Following User Says Thank You to qwali For This Useful Post:
  10. #9

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Danke für das Feedback, das Surface ist im Vorfeld raus, viel zu teuer und nicht reparabel. Zudem zu nobel, die Kinder sollen es unterwegs auch verwenden. Wir haben ja nicht ewig das Corona Problem. Momentan tendiere ich zu dem HP, habe einige Videos im Netz gesehen. Ich finde das Yoga von den Eingabegeräten Klasse, aber das HP sticht mit seinem Ryzen locker die UHD vom Yoga aus. Zudem brauch ich nur ein paar Schrauben lösen und kann Akku, RAM und SSD tauschen. Ich lese mich noch etwas weiter im Netz. Es ist Schade, dass man diese Laptops sich nicht im Laden um die Ecke ansehen kann.

    Viele Grüße
    M30

  11. #10

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.825
    Danke
    2
    Thanked 56 Times in 56 Posts
    Zitat Zitat von Macuser30 Beitrag anzeigen
    Danke für das Feedback, das Surface ist im Vorfeld raus, viel zu teuer und nicht reparabel.
    Ich würde es dennoch nicht ab tun und in die nähere Wahl nehmen - ein Surface 4 bewegt sich in der Preisklasse des Probook, hat eine hervorragende Eingabe per Stift (Druck etc.) - ist mit einem entsprechenden Rahmen auch leidlich stabil. Wartung, ja, gebe ich zu - ist bei allen Tablets schwer, aber ich würde hier die Vorteile als überwiegend sehen. Mit Dock ist zudem ein vollständiger Laptop bei Bedarf.

  12. The Following User Says Thank You to qwali For This Useful Post:
  13. #11

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.975
    Danke
    242
    Thanked 238 Times in 208 Posts
    Also ganz ehrlich - ich glaube nicht, dass sich die Stiftqualität wirklich was gibt, egal ob Surface, HP oder Lenovo. Selbst bei Apple würde ich keinen Unterschied sehen - zumindest was Schreiben angeht. Malen/Zeichnen (künstlerisch) ist ggf. nochmal ne andere Sache. Für den Verwendungszweck wie oben genannt sind die Unterschiede echt nicht relevant.

    Was ein Unterschied machen kann - Tablet vs. Convertible: Die Convertible sind halt ungefähr so dick wie nen normaler Block --> damit deutlich weniger Abstand vom Tisch als bei den Convertibles.

    @zwieblum: Sehr cool, dass das auf den alten Geräten noch vernünftig läuft.

    @Macuser: Falls du das HP nehmen solltest, wäre es cool wenn du kurz berichten könntest zu dem Gerät . Faktisch wirst du die Leistung des Ryzen da drin absolut nicht brauchen, aber natürlich die Aufrüstbarkeit ist nett.
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  14. #12

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    643
    Danke
    1
    Thanked 43 Times in 39 Posts
    Zitat Zitat von Aiphaton Beitrag anzeigen
    @zwieblum: Sehr cool, dass das auf den alten Geräten noch vernünftig läuft.
    Alt? ALT? Die Dinger hab' ich erst 2008 gekauft, also praktisch fabrikneu sind die heute! Alt ... ts ts ts , die Jugend ...

  15. #13

    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    41363 Jüchen
    Beiträge
    121
    Danke
    16
    Thanked 8 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von Macuser30 Beitrag anzeigen
    Danke für das Feedback, das Surface ist im Vorfeld raus, viel zu teuer und nicht reparabel. Zudem zu nobel, die Kinder sollen es unterwegs auch verwenden. Wir haben ja nicht ewig das Corona Problem. Momentan tendiere ich zu dem HP, habe einige Videos im Netz gesehen. Ich finde das Yoga von den Eingabegeräten Klasse, aber das HP sticht mit seinem Ryzen locker die UHD vom Yoga aus. Zudem brauch ich nur ein paar Schrauben lösen und kann Akku, RAM und SSD tauschen. Ich lese mich noch etwas weiter im Netz. Es ist Schade, dass man diese Laptops sich nicht im Laden um die Ecke ansehen kann.

    Viele Grüße
    M30
    Sollen die Eltern jetzt alle für ~850 Euro für die Kiddies nen Lappi kaufen? Oder habe ich da was falsch verstanden?

  16. #14

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.975
    Danke
    242
    Thanked 238 Times in 208 Posts
    Es geht um seine Frau, die Lehrerin ist und damit Unterricht machen will. Soweit ich verstanden habe geht es hier nicht um Notebooks für Kinder . Die Kinder die genannt sind, sind wohl die Kinder von Macuser + Frau.
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  17. #15

    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    41363 Jüchen
    Beiträge
    121
    Danke
    16
    Thanked 8 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von Aiphaton Beitrag anzeigen
    Es geht um seine Frau, die Lehrerin ist und damit Unterricht machen will. Soweit ich verstanden habe geht es hier nicht um Notebooks für Kinder . Die Kinder die genannt sind, sind wohl die Kinder von Macuser + Frau.
    Ah also ein "Family Project" ... War nur confused, weil er am Anfang was für seine Frau suchte. Übrigens finde ich die Initiative total toll und für das Engagement seiner Frau einen ganz dicken Daumen hoch!!!

  18. #16
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.454
    Danke
    15
    Thanked 65 Times in 57 Posts
    Nichts gegen das Engagement hier aber als Elternteil von 1. Klässler wäre ich nicht so begeistert, wenn nur noch Fernunterricht eingesetzt würde, zumal die kleinen m.E. keine stundenlange Konzentration für eine Videokonferenz aufbringen können. Und dann auch noch auf womöglich vergleichsweise winzigen Tablets oder sonstigen Displays - das ist überhaupt nicht sinnvoll für diese jungen Augen.
    Leider haben die Kultusminister jahrelang geschlafen und lediglich unsinnige Reformen diskutiert anstatt schon längst eine vernünftige Plattform für digitales Lernen zu realisieren. Auch der Sommer verstrich ungenutzt und vereinzelte Schulen / Lehrer versuchen in der Not etwas zu retten, damit die Bildung nicht gänzlich auf der Strecke bleibt. Traurig!

    Föderalismus schön und gut aber bei Bildung taugt das m.E. überhaupt nicht - zuviele Köche im Spiel.

    BTT:
    Ein Convertible (seinerzeit X61t) habe ich eine zeitlang regelmäßig verwendet und wirklich ALLES anfallende per Stift erledigt (Surfen, Forum, Mail Korrespondenz). Das geht schon aber man ist deutlich langsamer. Wenn viel geschriebener Text produziert werden soll, würde ich immer ein Gerät mit richtiger Tastatur empfehlen. Zeichnungen kann man dann zusätzlich über den Stift oder Finger einbauen. Für die Schüler halte ich aber alles was dicker als ein Schulfheft ist für ungeeignet, insbesondere wenn das Touchdisplay auf Finger und Hände reagiert. Die Schreibübungen sollten m.E. auf Papier stattfinden, wie es auch in der Schule wäre.
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  19. The Following User Says Thank You to TheGrey For This Useful Post:
  20. #17
    Avatar von elarei
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    2.819
    Danke
    10
    Thanked 54 Times in 31 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Hi,

    meine Begeisterung über Wacoms und Tablets hält sich arg in Grenzen, und ich würde euch davon abraten, dafür erheblich Geld auszugeben, bevor man weiß, dass es für euch taugt.

    Ich habe im Frühjahr meinen Unterricht, ca. 25h pro Woche, nach einigem Herumprobieren fast vollständig per Handy gehalten, weil es mit Blick auf die Vor- und Nachbereitungszeiten (plus Schüler abtelefonieren, plus Aufgaben hinterherrennen, plus Seelsorge) nicht mehr anders ging.

    1) Langes Lineal, Brettchen o.ä. nehmen und Handy mittig befestigen (ideal: mit Velcro-Tape, notfalls: mit Klebestreifen)
    2) links und rechts auf dem Schreibtisch zwei große Ordner oder Bücherstapel aufstellen, sodass die Handykamera auf das Papier filmt
    3) Schreibtischlampe so hinstellen, dass das Blatt gut hell wird
    4) Konferenz mit dem Handy starten, Handy in die Halterung tapen, los gehts

    Hat den großen Vorteil, dass man seine normalen Schulbücher, Arbeitshefte usw. drunterlegen kann und man mit einem Gerät alles abbilden kann (wenn ich will, dass die Schüler mich sehen, stelle ich das Handy einfach wieder vor mir auf). Die Schüler sehen sofort, wo man schreibt; ich schreibe auch viel lesbarer so als am Digitizer, und es ist viel weniger Aufwand als alles Material erst einzuscannen. Für ein paar hundert Euro kann man auch ne gute Dokumentenkamera kaufen und per USB einklinken, ich fand diese Lösung aber viel einfacher.

    Wo ich keine Grafik brauchte, habe ich meine Aufschriebe stattdessen mit MS Word entwickelt und den Bildschirm geteilt.


  21. #18

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Hallo, hier ist ja ein richtiger munterer Austausch, ich komme gerade von Arbeit. Natürlich wollen wir nicht nur für eine drohende Schulschließung kaufen. Wir haben einen (10 Jahre alten) Desktop, auf welchem alle einen Account haben, die Kinder gehen ins Gymnasium und nutzen ihn regelmäßig. Demzufolge kommen die gespiegelten Accounts auf das anzuschaffende Laptop. Die Daten werden über eine Synology gesynct. Ich habe beruflich ein T495, welches ich per USB-C an einen 27iger Lenovo-Monitor anschließe, daran hängt ein USB-Umschalter, damit die Peripherie (Tastatur etc.) für den Desktop bzw. T495 benutzt werden kann. Da will ich das neue Laptop ebenfalls mit integrieren. Zudem fällt der Streit über die zu lesende Zeitung weg.... wir haben nur ein altersschwaches ipad Deshalb macht es Sinn, des Laptop doch etwas leistungsstärker auszustatten, weil irgendwann der Desktop nur noch als Daten-Backup-Grab taugt. Per USB-C habe ich im Prinzip einen "Desktop" mit den angedockten Laptops.

    @elarei Es macht in der Grundschule mit einem Convertible Sinn, z.B. kann man nicht einfach mal kurz skalieren. Beim virtuellen Whiteboard ist das kein Problem, großziehen und langsam beispielsweise die Schriftzüge im Großformat zeigen, dann wieder etwas kleiner und mehrere Buchstabe... wie auch immer, es ist eine 1. Klasse, die Kinder haben ihre Bücher und Arbeitshefte dann zu Hause, es geht um das Zeigen wie es geht, d.h. einscannen gelegentlich, meistens werden die "Tafelbilder" live entwickelt.... natürlich auch um Kommunikation und Feedback. Die Kinder arbeiten im Prinzip wie gewohnt analog. Bei aller Digitalisierung ist das in der Grundschule extrem wichtig..... Dinge anfassen und tun

    Die Konzentration in einer Videokonferenz nimmt extrem schnell ab, da bietet es sich eventuell an, die Klassen auf 2x25 Minuten zu teilen..... die Grundschulen werden extrem vernachlässigt


    Grüße

    (Nachtrag: das wäre auch eine Option, wenn es nur ein faltbares 15er Thinkpad gäbe....: HP ZBook 15,6)
    Geändert von Macuser30 (13.10.2020 um 20:01 Uhr)

  22. #19

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Hallo, ich habe jetzt noch nicht bestellt. Gibt es so eine Art Schutzfolie für beschreibbare Convertibles? Ich habe jetzt öfter gelesen, dass das Schreiben Kratzer verursacht, ein Kollege hat auch auf einem ipad deutlich sichtbare kleine Kratzer, das wäre ärgerlich bei einem Laptop. Da würde ich dann doch eher zu einem Wacom One oder einer guten Dokumentenkamera greifen.

    Grüße und schönes Wochende
    M30

  23. #20

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.975
    Danke
    242
    Thanked 238 Times in 208 Posts
    Jo, gibt es natürlich. Ich selber nutze für mein Tablet eine von atfolix (https://www.amazon.de/gp/product/B0792JQSJ8/), die auch für ein mattes Display sorgt. Allerdings macht sie - logischerweise - das Display auch ein wenig "grisseliger" (und in dem konkreten Fall X1 Tablet Gen 3 gabs wohl auch ne neuere Revision, die ich nicht kenne).

    Es gibt sie aber auch klar und auch für fast alle Geräte.
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe
    Von Niemand im Forum Allgemeine ThinkPad-Diskussion
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 23:12
  2. Entscheidungshilfe
    Von thinkneuling im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 19:54
  3. Entscheidungshilfe
    Von ThiloW im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 18:12
  4. Thinkpad X61t Convertible oder Acer Aspire Timeline Timeline 1825PTZ-414G32nbb Convertible
    Von ladendieb007 im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 20:33
  5. Entscheidungshilfe -
    Von helmholtz im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 21:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook