luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 136

Thema: Test Thinkpad T14 AMD 20UES00L00

  1. #101
    Avatar von Myon
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    770
    Danke
    0
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Weiß jemand, ob die in T14 verbauten Tastaturen die gleichen sind, wie in T490/T495?
    Das wäre ja von Interesse, wenn man z.B. selber die deutsche Tastatur gegen die US-Variante tauschen möchte.

  2. #102
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    29.12.2010
    Ort
    MKK ("Mich-Kennt-Keiner")
    Beiträge
    14.247
    Danke
    307
    Thanked 1.001 Times in 748 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Myon Beitrag anzeigen
    Weiß jemand, ob die in T14 verbauten Tastaturen die gleichen sind, wie in T490/T495?
    Sind nicht identisch, denn das T14 hat andere F-Tasten, so wie hier dargestellt. Kompatibel sollten die Tastaturen aber sein. Die entsprechenden Tasten haben dann halt eine andere Funktion als die aufgedruckte.
    Lenovo ThinkPad X1 Carbon 7th Gen | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  3. #103

    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    421
    Danke
    122
    Thanked 42 Times in 39 Posts
    Die Tastaturen sind kompatibel, habe eine vom L490/T490 ins T14 verfrachtet, die F-Tasten sehen anders aus, funktionieren aber wie bei der T14-Tastatur.
    Geändert von Herr Moehre (27.07.2020 um 11:03 Uhr)
    T14 i5-10310U, 32 GB, 1 TB WD SN750, FHD 400nits
    T61 T7300, 2,93 GHz, 4 GB, 128 GB SSD, 14,1" - wunderglitzerhaftes' Plotterrechner
    T530 i7-3630QM, 12 GB, nvs5400m, 250 GB SSD + HDD, FHD|L490, i7-8565U -95mV, 16 GB, 512 GB

  4. #104

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.987
    Danke
    63
    Thanked 212 Times in 203 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von ibmthink Beitrag anzeigen
    Sind nicht identisch, denn das T14 hat andere F-Tasten, so wie hier dargestellt. Kompatibel sollten die Tastaturen aber sein. Die entsprechenden Tasten haben dann halt eine andere Funktion als die aufgedruckte.
    Wäre dann ein minor problem Fn+ F10 bis F12 benutze ich nie.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  5. #105
    Avatar von Myon
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    770
    Danke
    0
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Danke für die schnelle Antwort!

  6. #106

    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    421
    Danke
    122
    Thanked 42 Times in 39 Posts
    Wenn du eine unbeleuchtete T14 Tastatur haben möchtest, schau mal in meinen Thread, habe noch eine abzugeben, Preis ist VHB. Die passt, hat nur keine Beleuchtung, was mich stört

    @ mcb kannst mal einige Performance Tests machen und zwischen Windows 10 und Linux vergleichen?

    T14 Intel (mit ext. Kühlung und neuer WLP und TDP ohne Limit):

    Geektbench: Xubuntu 20.04 schneller
    Handbrake Video kodierung bei gleichem Video: Windows ca. 25% Schneller, wegen DPTF...

    Dafür ist das T14 kühl.. 70 Grad out of the Box.. auch den Governor auf Performance zu setzen bringt nix.

    https://www.golem.de/news/intel-dptf...04-147857.html

    Wenn AMD das unter Linux nicht hat, ist es ein weiteres Argument, Intel liegen zu lassen.
    Geändert von Herr Moehre (29.07.2020 um 21:33 Uhr)
    T14 i5-10310U, 32 GB, 1 TB WD SN750, FHD 400nits
    T61 T7300, 2,93 GHz, 4 GB, 128 GB SSD, 14,1" - wunderglitzerhaftes' Plotterrechner
    T530 i7-3630QM, 12 GB, nvs5400m, 250 GB SSD + HDD, FHD|L490, i7-8565U -95mV, 16 GB, 512 GB

  7. #107

    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.284
    Danke
    143
    Thanked 36 Times in 34 Posts
    Das hier kein Verkaufsthread

  8. #108

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.987
    Danke
    63
    Thanked 212 Times in 203 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Herr Moehre Beitrag anzeigen
    Wenn du eine unbeleuchtete T14 Tastatur haben möchtest, schau mal in meinen Thread, habe noch eine abzugeben, Preis ist VHB. Die passt, hat nur keine Beleuchtung, was mich stört

    @ mcb kannst mal einige Performance Tests machen und zwischen Windows 10 und Linux vergleichen?

    T14 Intel (mit ext. Kühlung und neuer WLP und TDP ohne Limit):

    Geektbench: Xubuntu 20.04 schneller
    Handbrake Video kodierung bei gleichem Video: Windows ca. 25% Schneller, wegen DPTF...

    Dafür ist das T14 kühl.. 70 Grad out of the Box.. auch den Governor auf Performance zu setzen bringt nix.
    Der arme Tester muß Linux erstmal zum laufen bekommen. Es wird eine US-Tastatur gesucht (wenn ich das richtig verstanden habe)
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  9. #109

    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    421
    Danke
    122
    Thanked 42 Times in 39 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Der arme Tester muß Linux erstmal zum laufen bekommen. Es wird eine US-Tastatur gesucht (wenn ich das richtig verstanden habe)
    Das sind bestimmt Fake News™ - He needs a T14 unlightened Kraut Keyboard from T14 , also my Name is Donald

    ja, das hast du wohl gut verstanden.
    Meine T490 Tastatur im T14 funzt und passt gut.

    Matt regelt bestimmt gern.

    https://thinkspot.de/ersatzteile/tas...s/t490/l380-us

    Oder Ebay, da kostet eine deutsche Tastatur auch nicht mehr, entsprechend solltest man bestimmt dort eine US Tasta günstiger bekommen.
    Geändert von Herr Moehre (30.07.2020 um 06:28 Uhr)
    T14 i5-10310U, 32 GB, 1 TB WD SN750, FHD 400nits
    T61 T7300, 2,93 GHz, 4 GB, 128 GB SSD, 14,1" - wunderglitzerhaftes' Plotterrechner
    T530 i7-3630QM, 12 GB, nvs5400m, 250 GB SSD + HDD, FHD|L490, i7-8565U -95mV, 16 GB, 512 GB

  10. #110

    Registriert seit
    29.07.2020
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Moin,
    ich hoffe, ich habe meinen Beitrag im richtigen Faden plaziert. Hätte da zwei Fragen an euch:

    1) In den T14 AMD-Modellen sind ja (im Gegensatz zu den Intel-Geräten) "nur" Realtek-Netzwerkkarten verbaut. Weiß zufällig jemand, ob die T14 AMD Modelle PXE Boot können? Gibt es da eine entsprechende Option im BIOS oder so etwas? Ich frage unter anderem auch deshalb, weil im aktuellen Dockingstation-Prospekt von Lenovo (na-brochure-thinkpad-docking-solutions.pdf) hinter PXE Boot immer nur steht:
    Selected ThinkPad laptops
    Es funktioniert also scheinbar nicht mit allen Modellen.

    2) Die Campus-Modelle wie das 20UES00L00 werden ja ohne Betriebssystem angeboten. Ich bin aber Ottonormalverbraucher. Kann man als normaler Endkunde kein ThinkPad ohne OS erwerben? Bisher habe ich die Dinger immer nur im Bundle mit Windows-Lizenz gesehen, z.B. 20UD0013GE.


    Danke schon mal.

  11. #111
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    9.278
    Danke
    104
    Thanked 336 Times in 297 Posts
    PXE geht auch mit der Realtek-NIC.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 32GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - 700C - 600X - Transnote

  12. #112

    Registriert seit
    29.07.2020
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von iYassin Beitrag anzeigen
    PXE geht auch mit der Realtek-NIC.
    Das klingt ja schon mal gut. Gibt es dann bei den Realtek-NICs auch so ein Menü analog zu Intels Boot Agent, bei dem man beispielsweise Bootreihenfolgen einstellen kann?

  13. #113

    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.284
    Danke
    143
    Thanked 36 Times in 34 Posts
    Bootreihenfolge beim PXE-Boot?

    Also du hast im T14(s) AMD ein ganz normales separates Bootmenü unabhängig zur einstellbaren Bootreihenfolge, und du kannst bei PXE afaik auch zwischen IPv4 und IPv6 und UEFI und Legacy unterscheiden...
    Geändert von sl500 (30.07.2020 um 19:35 Uhr)

  14. #114

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.987
    Danke
    63
    Thanked 212 Times in 203 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mr Micawber Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich hoffe, ich habe meinen Beitrag im richtigen Faden plaziert. Hätte da zwei Fragen an euch:

    1) In den T14 AMD-Modellen sind ja (im Gegensatz zu den Intel-Geräten) "nur" Realtek-Netzwerkkarten verbaut. Weiß zufällig jemand, ob die T14 AMD Modelle PXE Boot können? Gibt es da eine entsprechende Option im BIOS oder so etwas? Ich frage unter anderem auch deshalb, weil im aktuellen Dockingstation-Prospekt von Lenovo (na-brochure-thinkpad-docking-solutions.pdf) hinter PXE Boot immer nur steht: Es funktioniert also scheinbar nicht mit allen Modellen.

    2) Die Campus-Modelle wie das 20UES00L00 werden ja ohne Betriebssystem angeboten. Ich bin aber Ottonormalverbraucher. Kann man als normaler Endkunde kein ThinkPad ohne OS erwerben? Bisher habe ich die Dinger immer nur im Bundle mit Windows-Lizenz gesehen, z.B. 20UD0013GE.


    Danke schon mal.
    Zu 1 - PXE-Boot gibt es im Bios

    Zu 2 - ev. hast du Kinder / Verwandte im Schulpflichtigem Alter -> es ist eine Bezugs- und keine Besitzberechtigung. Lenovo will in Zukunft Books mit Linux anbieten (erstmal P- und X-Serie).

    - mit Linux habe ich meine liebe Not auf dem Testgerät
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  15. #115
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    9.278
    Danke
    104
    Thanked 336 Times in 297 Posts
    Hier mal noch die PXE-relevanten Optionen im BIOS der AMD-Geräte:

    IMG_20200730_101757.jpg IMG_20200730_101730.jpg IMG_20200730_101741.jpg IMG_20200730_101846.jpg
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 32GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - 700C - 600X - Transnote

  16. Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei iYassin bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  17. #116

    Registriert seit
    29.07.2020
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von sl500 Beitrag anzeigen
    Bootreihenfolge beim PXE-Boot?
    Ja, du liest richtig. Bei PCI/PCIe-NICs von Intel gibt es den Intel Boot Agent, der sich hinters BIOS hängt. Dort kann man im Menü die Bootreihenfolge einstellen. Default ist Bootreihenfolge vom BIOS übernehmen. Du kannst aber auch einstellen "Erst Netzwerk, dann HDD" oder "Erst HDD, dann Netzwerk". Der PC schaut dann beispielsweise erst auf der Platte nach, ob da ein OS vorhanden ist (oder überhaupt eine Platte) und, falls er dort nichts findet, versucht er es mit einem Netzwerkboot. So sieht das aus, was ich meine:
    https://docs.citrix.com/en-us/provis...setup-menu.png
    Zitat Zitat von sl500 Beitrag anzeigen
    Also du hast im T14(s) AMD ein ganz normales separates Bootmenü unabhängig zur einstellbaren Bootreihenfolge, und du kannst bei PXE afaik auch zwischen IPv4 und IPv6 und UEFI und Legacy unterscheiden...
    Ok, damit wird sich schon was anstellen lassen. Wenn alle Stricke reißen, kann ich auch noch mit iPXE was basteln. Am schönsten wärs, wenn ich es so handhaben kann, daß das Gerät ein mal übers Netz bootet und anschließend von der Platte.
    Ich hatte halt noch nie ein ThinkPad weder ein altes noch ein neues, und habe keinen Plan, was da BIOS/UEFI-mäßig so drin ist. Gibt es eigentlich irgendwo eine aktuelle Übersicht zum ThinkPad BIOS oder ein Handbuch oder so etwas? edit: grade erst den Beitrag von @iYassin über mir gesehen.


    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Zu 2 - ev. hast du Kinder / Verwandte im Schulpflichtigem Alter -> es ist eine Bezugs- und keine Besitzberechtigung. Lenovo will in Zukunft Books mit Linux anbieten (erstmal P- und X-Serie).
    Die Möglichkeiten habe ich schon alle durchgespielt, da geht nix.

    Eventuell könnte ich natürlich noch ein halbes Jahr warten, bis die Preise sinken und Lenovo bis dahin (mit viel Glück) das Linuxprogramm auf die T-Serie ausdehnt. Man kann ja träumen. Aber eigentlich bräuchte ich jetzt ein neues Gerät. Meine aktuelle Krücke ist ein 11 Jahre altes weißes Macbook, und so richtig Spaß macht das nicht mehr.
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    - mit Linux habe ich meine liebe Not auf dem Testgerät
    Ich bin sogar noch krasser, ich nutze OpenBSD. Aus dem Linux-Zirkus bin ich schon lang raus.

  18. #117

    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    27
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Wie gehts dir mit dem Test? Wie lange wirst du noch brauchen?

    lg
    Lenovo ThinkPad X1 Carbon | 14" WQHD IPS matt | i7-8550U | 16GB 2.133 MHz LPDDR3 | 512GB PCIe SSD | WWAN ready | Windows 10 Pro

  19. #118
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    65.262
    Danke
    37
    Thanked 1.608 Times in 1.450 Posts
    Beitrag #116 freigeschaltet
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung - Windows 10, das neue Windows XP ("XPerimental")
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  20. #119

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.987
    Danke
    63
    Thanked 212 Times in 203 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Stefan92 Beitrag anzeigen
    Wie gehts dir mit dem Test? Wie lange wirst du noch brauchen?

    lg
    Am WE solltet ihr alle schon mitlesen können - so ist der Plan. Das ein oder andere muß dann noch probiert werden.

    - die Windows Sandkiste läuft nicht -> ist das gerade wieder ein neues MS Problem ? Mit der Nvidia lief zwar die Sandkiste aber dann ging die GPU nicht mehr

    - unter Windows gefällt mir das AMD-Book besser.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  21. #120

    Registriert seit
    01.08.2020
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Guten Morgen,

    ich habe mich hier gerade angemeldet um an den Erfahrungen (positiv und negativ) teilzuhaben. Ich habe das Gerät (s. Signatur) als Campus Edition gekauft, ohne Betriebssystem. Windows brauche ich nicht, da ich Linux einsetze. Nach einem Monat Dauer-F5 im Browser und 14 Tage warten nach der Bestellung, habe ich das Laptop nun seit dem 16.7.

    Das Fazit, nachdem die erste Euphorie verflogen ist. Ein tolles Gerät. Linux läuft für so ein aktuelles Gerät erstaunlich gut. Aber für den Preis doch ein paar Schwächen, die ich so nicht erwartet hätte.

    Hier also meine Meckerliste:

    * Display: leider habe ich auch ein AUO bekommen. Das hat beim Booten, wenn die Helligkeit auf 100% ist und das Bild sonst schwarz, ziemliches Backlightbleeding in den Ecken. Auch ist es im Vergleich zu meinem 8 Jahre alten Samsung Ativbook nicht unbedingt heller, wenn man bei Sonne draussen arbeiten möchte. Hart an der Grenze. Da habe ich mir mehr von den "400 nits" versprochen, aber vielleicht war das alte Samsung Display auch schon sehr gut . Die schlechteren Schaltzeiten merke ich nicht und beim "normalen" Betrieb stören die aufgeführten Mängel nicht, es dürfte eben nur einen Tacken heller sein auf max Helligkeit.

    * Gehäuse - spaziell die Handballenauflage: grundsätzlich ist das Gehäuse schon klasse, aber gerade da, wo man am meisten Kontakt hat, nämlich am Handballen (vordere Kante) wirkt es billig durch die scharfe Kante beim Übergang zum unteren Cover. Hätte nicht gedacht, das mich das stört, aber im Vergleich zu meinem Dell Latitude E7490 Firmenlaptop wirkt die Haptik dadurch eine Klasse schlechter. Ansonsten, beim Aufklappen etc. wirkt das Gehäuse stabil und wertig.

    * Lautsprecher: im Vergleich zum Dell ebenfalls schlechter, leiser und dünnerer Klang. Kann ich mich zwar leben, aber da sollte in 2020 eigentlich doch mehr gehen in dem Preissegment. Zumal das T14 noch ein größeres Gehäuse als das T14s hat.

    * Touchpad: klappert/klackt leicht im linken oberen Bereich, so als wäre da minimal Platz drunter - ansonsten toll zu bedienen!

    * Tastatur: immer wieder klasse die TP Tastaturen, aber die Cursortasten fühlen sich viel billiger und etwas klappriger an, als die restlichen Tasten und machen ein schabendes Geräusch - zudem ist vor der Leertaste links eine leichte Beule (vielleicht 0,5mm). Ggf. ist da was bei der Montage reingekommen und führt auch zum Touchpadklappern - schlampig zusammengebaut?! Ich habe mir gerade ein anständiges Laptop Werkzeugset bestellt und werde da nachschauen.

    Sind bei der Hardware Kleinigkeiten, die beim Preis von gut 1400€ m. E. nicht sein dürften. Vergleich zum Dell Firmenlaptop habe ich ja und das ist die selbe Geräteklasse.


    Nun noch zum Linux, was den ein oder anderen Interessieren dürfte:

    Ich habe Kubuntu 20.04 installiert (Live Kubuntu ging nicht, Installation ja, aber erster reboot ohne GUI) und einen Mainline Kernel 5.7.8 installiert. Ältere Kernel sollte man nicht nehmen. Ich habe noch nicht alles durchgetestet, aber im Grunde ist damit alles am Start. Fingerprintreader braucht noch die neueste Firmware über fwupdmgr und dann wird der auch erkannt. (Allerdings ist die FP Unterstützung unter Kubuntu nicht optimal, Ubuntu ist da besser.)

    Ansonsten: Standby, Resume klappt (wenn auch das ein oder andere Mal zickig, ist aber auch ein rc Kernel, also noch nicht final). Die Docking Station wird fast voll unterstützt. Problematisch ist der LAN Port wegen des Treibers für Realtek (r8152) - bei Last kackt der ab (s. https://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=198931). Ich nutze daher WiFi. Ebenso ist das Fibocom 850 WWAN Modem immer noch nicht wirklich von Lenovo/Linux unterstützt, was ich nach der langen Zeit als peinlich empfinde. Ich hofffe, wenn das AMD zertifiziert ist, dass dann das WWAN Modem anständig eingbeunden ist. Es gibt da zwar ein Projekt in der Community, aber das ist sehr "hemdsärmelig" und funktioniert für mich leider nicht. Derzeit hätte ich mir die 105€ Aufpreis lieber sparen sollen.

    SD Kartenleser, Kamera/Videotelefonie habe ich noch nicht probiert.

    Akkulaufzeit ist mit dem derzeitigen Kernel 5.8.0-rc7 und einfach installiertem "tlp" Paket ohne weiter zu tunen bei 5-10h. Stark abhängig von Helligkeit und was man so macht. Abends auf der Terasse bei wenig Helligkeit in VS-Code getippelt eher 10h nach Anzeige. Beim Videostreamen mit viel Helligkeit eher um die 5h. Also schon ganz gut, aber das 1 Jahr alte Dell macht mit Windows locker 10h und mehr. Da geht also noch etwas, denke ich.

    Wie ist es bei Euch mit "Qualitätsmängeln"?
    Geändert von Peter Ries (01.08.2020 um 09:40 Uhr)
    Thinkpad T14 Gen. 1 - AMD Ryzen 7 Pro 4750U - 32 GB RAM - 1 TB SSD - 400 nits low power FHD Display - WWAN option - Lenovo USB-C Dock Gen. 2

  22. The Following User Says Thank You to Peter Ries For This Useful Post:

Ähnliche Themen

  1. Testberichte Test: ThinkPad T14 Intel / 20S1S07800 [20S1S06C00]
    Von mcb im Forum Testberichte
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.07.2020, 17:14
  2. Verkaufe Thinkpad T14 (32 GB Ram, 1 TB SSD)
    Von JohnD im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2020, 10:01
  3. Edge E-Serie Thinkpad E480_E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook - extern
    Von mcb im Forum Edge E/S - Serie, ThinkPad 13
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2019, 17:55
  4. Edge 13, K625 AMD CPU - Undervolting Test - Stromverbrauch reduzieren
    Von rescue_ im Forum Edge E/S - Serie, ThinkPad 13
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 10:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook