luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Netzteile - fallen sie zu Recht 'unter den Tisch'?

  1. #1
    Avatar von Gracillimus
    Registriert seit
    17.05.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Netzteile - fallen sie zu Recht 'unter den Tisch'?

    Ahoi an die geschätzte Runde, hallo allerseits,

    ich suche fundierte Hilfe bei der Auswahl eines möglichst 'optimal dimensionierten' gebrauchten Lenovo Slim-Tip Netzteils, konkret für ein Thinkpad T460s (6600U, Touch, mit Nvidia GPU).
    Angedacht als proaktiver Upgrade zum aktuellen 45 W "Brühwürfel". Persönliche Tendenz (Kompromiss aus Gewicht/Leistung/Preis/Verfügbarkeit von privat) zu 90 Watt.

    Zur Nutzung soviel: Die Zeit am Computer besteht absehbar zu 90% aus nicht allzu CPU/GPU-lastiger Bürodarbeit (Office, Email, Zoom) und selten wird mal Netflix geschaut/oder auf einen TV ausgegeben. Das Thinkpad wird also an verschiedenen Plätzen jeweils möglichst direkt am Strom betrieben. Es ist bisher noch kein Dock im Einsatz (bei einer Antwort kann man das gerne als Möglichkeit andenken).


    Konkret wären die Fragen an euch langjährige 'Powernutzer' wie folgt:
    1. Ist meine 'unfundierte' Sorge um physischen Stress der Hardware (Computerschaden infolge von Überhitzen im Betrieb) mit dem vorhandene Setup berechtigt?
    2. Habt Ihr interessante Alternativen (z.B. ältere hochwattige Netzteile mit Adapter*) im Einsatz?
    3. Oder macht Ihr euch im privaten Umfeld (~ 3-4 Tage Ausfallzeit verschmerzbar) an dieser Stelle eines Setups praktisch keinen Kopf (Versicherung regelt)?


    zu 2)*
    LINK: Adapter (preislich unattraktiv)


    Über die Wiki gings direkt ins Forum zu einer ehemals recht lebhaften T460s User-Review durch dark_rider .

    Seine unverbindliches Einschätzung als er sein Gerät dafür auch hauptsächlich direkt am Kabel nutzte
    Zitat Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
    45 Watt Netzteil (65W gäbe es ohne Aufpreis, braucht man aber ja gar nicht)

    LINK: Allgemeine Lenovo Netzteilübersicht

    LINK: Hinweis auf spez. Anforderung bei Geräten mit umschaltbarer Grafik (sind das noch gültige Aussagen in der T460s Familie?)

    LINK: Reddit (engl.)



    Und wichtig an alle jene Nutzer die mit diesem Beitrag völlig zu Recht nix anfangen können, aber tapfer bis hierher durchgehalten haben gibts als kleine Aufwandsentschädigung ein kurzes
    Vergesserchen (FILM AB).

    Danke schön.

    Gesundheit und nochmal Gesundheit

    MfG Mus
    Geändert von Gracillimus (18.05.2020 um 09:05 Uhr) Grund: Userlink gefixt

  2. #2

    Registriert seit
    11.04.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    46
    Danke
    12
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Und wichtig an alle jene Nutzer die mit diesem Beitrag völlig zu Recht nix anfangen können, aber tapfer bis hierher durchgehalten haben gibts als kleine Aufwandsentschädigung ein kurzes
    Vergesserchen (FILM AB).


    Cool.

  3. #3

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    8.248
    Danke
    39
    Thanked 554 Times in 538 Posts
    An deiner Stelle würde ich mir einfach solch ein Dock (40A2) mit 90W NT holen : https://www.ebay.de/itm/Lenovo-Docki...UAAOSwCqZdjYs9 .
    Hier ist zwar ein älteres 90W NT mit Adapter verwendet,aber da original Lenovo ist das egal (Das Netzteil verschindet eh hinter/unter dem Schreibtisch bei einem Dock...).
    Solange man ein TP mit klassischem Dockingport hat finde ich dieses deutlich (!) angenehmer ,als den Stromstecker zum Laden einzustöpseln.

    Gruss Uwe

    P.S.: Meiner Erfahrung nach arbeiten die 90W Netzteile kühler als die 65W Pendants ,zudem ist der Akku schneller voll geladen .

    P.P.S.: Was mich etwas verwundert ist,dass das T460s trotz Nvidia-GPU nur ein 45W und kein 65W NT hat !
    Geändert von morini22 (17.05.2020 um 21:16 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.764
    Danke
    63
    Thanked 40 Times in 34 Posts
    Zitat Zitat von morini22 Beitrag anzeigen
    P.S.: Meiner Erfahrung nach arbeiten die 90W Netzteile kühler als die 65W Pendants ,zudem ist der Akku schneller voll geladen .
    diese Erfahrung habe ich auch gemacht!
    T22 - XP // T22 - W2k Pro dt // T23 - Linux Mint "Maya" // T60 - Win7 64 // T60 - 4 GB - SSD - Ubuntu - // T60 wide - XP // T400 - 8GB - Win7 64 // T400 - 4GB - Vista 64 // T400 - 2GB - Win 10 Pro // T400 - 8GB - SSD - Linux Mint "Rebecca"


  5. #5

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.844
    Danke
    33
    Thanked 222 Times in 165 Posts
    Zitat Zitat von morini22 Beitrag anzeigen
    P.P.S.: Was mich etwas verwundert ist,dass das T460s trotz Nvidia-GPU nur ein 45W und kein 65W NT hat !
    Meines Wissens wurden die leistungsstärkeren T460s mit 65W NT ausgeliefert. Evtl. wurde vom etwaigen Vorbesitzer das NT getauscht.

  6. #6
    Avatar von Gracillimus
    Registriert seit
    17.05.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Damit habt Ihr gleich in einem Rutsch meine wankelmütige Wenigkeit davon überzeugt, dem Gerät pronto mehr Watt zu gönnen.

    Zu Recht legt Ihr den Finger in die Wunde, dass es sich evtl. nicht mehr um original 'Auslieferungskonfiguration' handelt; dieses konkrete Gerät wurde so mit 45Watt 'aufbereitet' von einem eingetragenen Händler gekauft. Ist die Krux, ohne dass sich der Vorbesitz noch detailliert aufklären lassen wird.
    Möchte - habe das gestern schlicht verpennt, unbedingt kurz den Kollegen dark_rider anschreiben, seine Beiträge und euer Input darauf waren durch die Bank lesenswert und bin gespannt was er dazu meint.

    Die 'Paketlösung' mit Dock, Netzteil und Adapter sehe mir abends in Ruhe an (auch ob ähnliche Angebote ohne Dock dort erhältlich sind usw.).

    Soll sich bitte niemand davon abhalten lassen noch weiter Erfahrungen/Empfehlungen rund um diese Niesche hierein zu posten; das obskure Leben dieser IT-Paria hat mich zumindest ein paar Tage gut auf Trapp gehalten. Klar, die von Botenstoffen nur so triefende private Displayverpflanzung oder das möglichst rückstandslose Beseitigen eines kapitalen Nässeschadens sind dagegen zeitlose Klassiker, die unbenommenen Gassenhauer.
    Nun, mal sehen was die Zukunft bringt.

    Kommt gesund durch die Woche und danke allen für die Beiträge; gerne doch !

  7. #7

    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.540
    Danke
    82
    Thanked 52 Times in 39 Posts
    Zitat Zitat von morini22 Beitrag anzeigen
    An deiner Stelle würde ich mir einfach solch ein Dock (40A2) mit 90W NT holen : https://www.ebay.de/itm/Lenovo-Docki...UAAOSwCqZdjYs9 .
    Hier ist zwar ein älteres 90W NT mit Adapter verwendet,aber da original Lenovo ist das egal (Das Netzteil verschindet eh hinter/unter dem Schreibtisch bei einem Dock...).
    Solange man ein TP mit klassischem Dockingport hat finde ich dieses deutlich (!) angenehmer ,als den Stromstecker zum Laden einzustöpseln.

    Gruss Uwe

    P.S.: Meiner Erfahrung nach arbeiten die 90W Netzteile kühler als die 65W Pendants ,zudem ist der Akku schneller voll geladen .

    P.P.S.: Was mich etwas verwundert ist,dass das T460s trotz Nvidia-GPU nur ein 45W und kein 65W NT hat !
    Ich verwende das T460s am Ultradock mit zum Dock gehörigem 90-W-Netzteil. Dieses wird nur handwarm.

    Für ganz seltene Einsätze des T460s unterwegs habe ich das 45-W-Netzteil, weil es noch etwas handlicher und leichter ist. Wurde meines Wissens auch nicht auffällig warm.
    T460s 20F9CTO1WW (i7-6600U, 20 GB, 512 GB SSD NVMe, WQHD [LG], Win 10 Pro, Ultradock)
    W530 N1K59GE (i7-3820QM, 8 GB, 240 GB SSD, 1 TB HDD, FHD, Win 10 Pro, Minidock Plus 3)
    T61p NH0BQGE/UK (T9500, 4 GB, 200 GB FDE, WUXGA, UMTS, Vista Ultimate 32-Bit, Adv. Minidock)

  8. #8

    Registriert seit
    24.05.2015
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    933
    Danke
    20
    Thanked 118 Times in 93 Posts
    Kleiner Ausflug in die Welt der "neuen" USB-C Netzteile. Was viele nicht wissen, schnellladefähig , also 80 % Akkukapazität in 45 Minuten (Rapid Charge bei Lenovo genannt) sind jene erst mit einem 65Watt Netzteil.
    T410i (privat); T480s(Home Office), M700 Tiny als Büro PC
    Unter https://www.lenovo-promotions.com/de/select-promo findet man immer interessante Promos...

  9. #9

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    935
    Danke
    0
    Thanked 94 Times in 88 Posts
    Gracillimus:
    Was möchtest du jetzt genau wissen/erreichen?
    Selbst nach mehrmaligem lesen schaue ich da noch nicht durch.

    Aus verlustleistungs Sicht sollten sich alle Netzteile ähnlich stark aufheizen.
    * Leistungsbedarf Notebook änder sich nicht.
    * Wirkungsgrad der Netzteile ist ähnlich

    Größere Netzteile haben jedoch mehr Volumen und somit mehr Kühlfläche.
    T550 R61i

  10. #10
    Avatar von Gracillimus
    Registriert seit
    17.05.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Kurze Rede, langer Sinn:

    Stichwort Instandhaltungsstrategie, hier 'predictive maintenance':

    Die (IMO variablen, kontra dein "Leistungsbedarf Notebook ändert sich nicht") Kerngrößen die offensichtlich fehlen sind 'Operating Temperature (Limits)' eines 45 Watt Netzteils. Was ich 'wissen/erreichen' will steht im ersten Satz, der ausufernde Rest ist nur die Sammlung von persönlichen Sekundärparametern (Ausführungssystem, veränderliche Arbeitsumgebung, zuschaltbare Grafik).

    Oder alles nur um zum anstehenden Jahrhundertsommer (-+20C je nach Standort) kein noch viel unterhaltsameres (=kostspieliges) Frageposting zum Thema 'breakdown maintenance' ("Oh, Netzteil schwefelt und am Mainboard hats Popp gemacht. Wo bitte ist der nächste Stammtisch?") erstellen zu müssen.

    Vlooe, bei Interesse eine umformulierte ausführliche Beschreibung werfe ich in deine PM.

    Jeder Input ist willkommen; nicht bierernst aber Thematik ist durchaus seriös gemeint (Schwerpunkt C,D auf der Rezeptliste).

    Zu Philipp Beitz Lenovo ThinkPad ADLX65YCC2A (LINK)

    Auszug aus Omas Rezepten:

    A. Suche jemanden mit Praxiserfahrung (ähnliches Setup)
    B. Nutze Sachverstand den du nicht hast (euch alle)
    C. Lerne auf dem Weg, da befinde mich zugegeben am Anfang (geringer Sachkenntnis)
    D. Machs öffentlich, dann haben mehr was davon. Machs nicht zu trocken, dann kommen weniger Unbeteiligten zu Schaden


    Vergesserchen (Finger drauf)... Bonuspunkte für die Bestimmung der Serie und/oder der Vogelart.

  11. #11
    Avatar von elarei
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    2.812
    Danke
    10
    Thanked 53 Times in 30 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Das ist ein 430 oder 530 (ich tippe auf ein W, kann aber auch ein T sein). Der BIOS-Screen verrät den Prozessor.

    Das Allgemeinwissen zum Thema Netzteil bei Thinkpads geht ungefähr so:
    - gängige Ultrabooks ohne Extra-Grafikchip haben 45W bis 60W
    - gängige Ultrabooks mit Extra-Grafikchip haben mindestens 60W bis eher sogar 90W
    - gängige Workstations (X1E, P-Serie und sowas) liegen eher bei 135W

    Dabei beobachtet man, dass
    - das Laden mit einem größeren Netzteil schneller geht, wobei es da Ungleichmäßigkeiten bzgl. RapidCharge und Netzteilgenerationen "vor RapidCharge" gibt,
    - Geräte bei einem verhältnismäßig klein dimensionierten Netzteil nicht die volle Leistung liefern und/oder im Netzteilbetrieb den Akku leersaugen, den sie für Verbrauchsspitzen mit anzapfen.

    Ich kenne keinen Fall hier aus dem Forum, bei dem ein (Original-Thinkpad-)Netzteil an Überlastung gestorben wäre. Eher reguliert der Laptop seine Leistung herunter, weil er nicht genug Power bekommt.

    Durch die Einführung von USB PD in den neuen Generationen kann man da nochmal ein ganz neues Fass aufmachen. Hängt man z.B. sein Thinkpad an ein schwachbrüstiges USB-PD-Gerät, bekommt man beim Booten eine Warnung, dass ihm das Netzteil zu klein ist, benutzt es aber trotzdem. Das Laden dauert dann wieder 5 Stunden wie anno dazumal. Hier ist dann auch wirklich möglich, dass man minderwertige Netzteile verwendet, die mehr Power bieten, als ihrer Kühlung gut tut.


  12. #12

    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    775
    Danke
    82
    Thanked 178 Times in 132 Posts
    Zitat Zitat von Gracillimus Beitrag anzeigen
    Vergesserchen (Finger drauf)... Bonuspunkte für die Bestimmung der Serie und/oder der Vogelart.
    Lenovo Thinkpad W530
    Bei den Vögeln kenne ich mich nicht so aus

  13. #13

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    3.481
    Danke
    27
    Thanked 353 Times in 326 Posts
    Zitat Zitat von elarei Beitrag anzeigen
    Durch die Einführung von USB PD in den neuen Generationen kann man da nochmal ein ganz neues Fass aufmachen. Hängt man z.B. sein Thinkpad an ein schwachbrüstiges USB-PD-Gerät, bekommt man beim Booten eine Warnung, dass ihm das Netzteil zu klein ist, benutzt es aber trotzdem.
    Das machen die klassischen Netzteile ab W510 auch schon. Das W520 z. B. meckert rum, wenn ich das 90 Watt Netzteil anschließe. Im ausgeschalteten Zustand lädt der Akku, aber startet es mit dem Netzteil, kommt direkt die Meldung.

    Beim T430 das selbe Spiel, wenn eine Quadcore CPU verbaut ist. Da hast du mit dem 65 Watt Netzteil keine Chance und erst mit dem 90 Watt Netzteil liegt genug Strom an.

    Umgekehrt kann ich auch die T410 am 170 Watt Netzteil nutzen. Da lädt der Akku dann etwas fixer


    Ich für meinen Teil setze generell noch 90 Watt Netzteile ein. Das liegt unter anderem an dem T430 und auch der Tatsache, dass mir das "Mehrgewicht" im Vergleich zum 65 Watt Netzteil nichts ausmacht im Rucksack. Auch weil die im Sommer nicht so warm werden wie die 65er Fußheizung
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

  14. #14

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    935
    Danke
    0
    Thanked 94 Times in 88 Posts
    Wie die anderen schon sagten: ein Thinkpad erkennt was für ein Netzteil angeschlossen ist und passt dementsprechend die Leistung an.
    Gut möglich, dass durch Adapter diese erkennung ausgehebelt wird. Keine ahnung ob dies nur auf die billig Nachbauten zutrifft oder auch auf die originalen.
    Das Vantage dingen zeigt irgendwo an was erkannt wurde.

    Ein Netzteil von dem dauerhaft zuviel gezogen wird, wird irgendwann überhitzen.


    Die maximale dauerhaft benötigte Leistung lässt sich grob ausrechnen indem man die TDP von CPU und GPU zusammen rechnet.
    Wenn du willst kannst du für den rest nochmal 10W obendrauf packen.

    Macht für das oben genannte T460s mit nVidia: CPU:25W GPU:12/25/33W(es gitverschiedene Varianten der GPU, keine Ahnung welche verbaut ist)
    Somit ist 45W knapp oder gar zuklein.
    T550 R61i

  15. #15
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    64.786
    Danke
    35
    Thanked 1.548 Times in 1.393 Posts
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  16. #16
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.773
    Danke
    0
    Thanked 157 Times in 149 Posts
    Ein Netzteil von dem dauerhaft zuviel gezogen wird, wird irgendwann überhitzen
    Von einem Netzteil kann nicht "zu viel" gezogen werden, ein Netzteil liefert einen Maximalwert. Wenn das zu wenig, startet die Hardware einfach nicht.
    Es kann auch nicht "überhitzen", denn es ist nun mal für seinen konstruktiv bedingten Maximalwert hergestellt worden. Mal abgesehen bei Billignachbau.

    Macht für das oben genannte T460s mit nVidia: CPU:25W GPU:12/25/33W(es gitverschiedene Varianten der GPU, keine Ahnung welche verbaut ist)
    Somit ist 45W knapp oder gar zuklein.
    Ob zu klein, kann man testen. Einfach Streßtest laufen lassen. Vermutlich schlägt aber eher Trottling zu bevor das Netzteil an seine Grenze kommt. Der Akku wird vermutlich dann nicht geladen, eventuell sogar entladen.
    Bei der GPU hab ich auch schon überlegt, ob da im 460s eine LowPower-Variante drin steckt.
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7 / ThinCentre M900, i7-6700, 64RAM, 256+512+1TB SSD, GTX1050Ti

  17. #17
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    64.786
    Danke
    35
    Thanked 1.548 Times in 1.393 Posts
    @Pferdle:
    man muss schon ein bischen differenzieren:
    Richtig ist, dass ein netzteil nicht mehr Strom liefert, als "designed". Ist die Last zu hoch, schaltet es ab. Aber davor wird es es sehr warm , wobei bei Nachbau-Netzteilen gleicher Stärke Brandgehar besteht, da "billig" auch "billig" produziert.
    Kann die Wärme des Netzteils nicht vernünftig abgeleitet werden, über hitzt es - siehe meinen Link in Beitrag #15.

    Ist das Netzteil eine Nummer größer (z.B. 90W statt 65W), wird es nicht ganz so warn, da es nicht so oft voll ausgelastet wird.
    Ist das Netzteil zu schwach, wird Akkustrom "abgezweigt"


    Zitat Zitat von Pferdle Beitrag anzeigen
    Wenn das zu wenig, startet die Hardware einfach nicht.
    Allenfalls bei leerem Akku. Ansonsten gibt es bei einigen Modellen lediglich eine Fehlermeldung.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  18. #18
    Avatar von Gracillimus
    Registriert seit
    17.05.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Beeindruckend:

    Zitat Zitat von elarei Beitrag anzeigen
    Das ist ein 430 oder 530 (ich tippe auf ein W, kann aber auch ein T sein). Der BIOS-Screen verrät den Prozessor.
    Zitat Zitat von Megalodon Beitrag anzeigen
    Lenovo Thinkpad W530 Bei den Vögeln kenne ich mich nicht so aus
    Laut namenloser Quelle handelt es sich in der Tat um ein W530-Board mit ausgewiesener Persönlichkeit- ziehe meinen virtuellen Hut, auf den Piepmatz geht der gezeigte Bastler hingegen nicht genauer ein - anbei ein harmloser Symbolclip (LINK).


    Gerade mit dem letzten Schub an Wortmeldungen ist endgültig der Entschluss gefallen ein zusätzliches gebrauchtes 90 Watt Netzteil ins Setup zu holen; da allerdings breiter fachlich fundierter Konsens besteht, daß aktuell kein unmittelbares Ungemach droht besteht folglich kein Grund zum angedachten Panikkauf. Ähnlich wie Dark_rider wird das 45er für Ausflüge/Reserve vorgehalten und sollte sich eine passende schattige Ecke für ein Dock o.ä. finden wäre das auch nicht verkehrt/integrierbar - der Gebrauchtmarkt (wie von euch gezeigt auch Bundles) scheint bei Durchsicht zumindest mittelfristig noch genug kompatible Angebote zu enthaltenn; sollte dabei dennoch nicht fündig werden lege einmalig separat in der Sparte Gesuche zu diesem 'spannenden' Thema nach (PN wären offen).


    Man liest sich, hoffentlich hört man voneinander (LINK,vorsicht LAUT!). Danke euch für den Support und die interessanten Einwürfe.

  19. #19
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.773
    Danke
    0
    Thanked 157 Times in 149 Posts
    Richtig ist, dass ein netzteil nicht mehr Strom liefert, als "designed". Ist die Last zu hoch, schaltet es ab.
    Da gibts nüscht zu differnezieren.
    Ein Lenovo-NB startet bei zu kleinen Netzteil einfach nicht. Das erkennt nun mal, wenn was nicht zugelassenes dran hängt.

    Kann die Wärme des Netzteils nicht vernünftig abgeleitet werden, über hitzt es - siehe meinen Link in Beitrag #15.
    Kann man noch mal drüber schlafen...man sollte aber schon vom korrekten Gebrauch aus gehen. Das ist kein Beispiel für ein im normalen Gebrauch überhitzten Netzteil.

    Ist das Netzteil eine Nummer größer (z.B. 90W statt 65W), wird es nicht ganz so warn, da es nicht so oft voll ausgelastet wird.
    Nein, Siehe weiter oben. Weil ein größeres Netzteil eine größere Oberfläche hat und somit besser die Abwärme abführen kann, bleibt es kühler.
    Werden von einem Netzteil zB 45W abverlangt, so ist es vollkommen egal, ob das Netzteil selbt 45, 65 oder 90 oder was auch immer liefert. Es sind und bleiben 45Watt, und damit bei allen Netzteilen, wie groß/stark auch immer, auch die gleiche Verlustleistung und Abwärme (dabei mal den unterschiedlichen Wirkungsgrad unter den Tisch fallen lassend, daß sind nur wenige Prozent).
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7 / ThinCentre M900, i7-6700, 64RAM, 256+512+1TB SSD, GTX1050Ti

Ähnliche Themen

  1. [Recht] Versandhändler erhöht im nachhinein den Rechnungsbetrag
    Von Turbotobs im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.04.2015, 18:40
  2. Netzwerkhardware unter dem Tisch wegbekommen
    Von Gummiente im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 09:09
  3. Trackpointtasten fallen nicht unter Garantie?
    Von coyote_de im Forum Allgemeine ThinkPad-Diskussion
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 13:45
  4. R40 Update oder lieber vom Tisch fallen lassen?
    Von BeaverPatrol im Forum R - Serie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 21:55
  5. sie haben das recht zu schweigen
    Von nicklos im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 19:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook